Omid Nouripour: Mehrmals am Tag Schwindel

»Grünen-Chef Nouripour leidet unter Covid-Nachwirkungen

Der Bundesvorsitzende der Grünen, Omid Nouripour, spürt nach eige­nen Angaben auch vie­le Wochen nach der Genesung noch Folgen sei­ner Corona-Infektion. "Seit mei­ner Corona-Erkrankung vor drei Monaten lei­de ich mehr­mals am Tag an Schwindelgefühlen", berich­te­te er den Zeitungen der "Mediengruppe Bayern". "Long Covid ist ein Problem und wir tun gut dar­an, Corona des­halb nicht auf die leich­te Schulter zu neh­men." In der Frage der künf­ti­gen Eindämmungsmaßnahmen sprach sich Nouripour dafür aus, Maskenpflichten sowohl in Hotspots als auch bun­des­weit zu ermög­li­chen. "Ich plä­die­re dafür, dass bei­des im Notfall mög­lich ist", sag­te er…«
swr.de (30.7.)

Ich ver­mis­se die Forderung, daß wir uns alle gegen sei­nen Schwindel imp­fen las­sen müssen.

17 Antworten auf „Omid Nouripour: Mehrmals am Tag Schwindel“

  1. Gibt es eigent­lich Vergleichsstatistiken:
    Ungespritzte mit/nach Corona Erkrankung …
    Gespritzte (1,2,3,4 x) mit/nach CoronaErkr.?

    Ich (Ungespritzte war Corona Erkr. (DO abend) und hät­te "nor­mal" 1.Tag Krankschreibung (Freitag) und Mo wie­der arbeits­be­fä­hi­gung gekriegt! 

    Bei 3 ande­ren ist es ähn­lich "kurz­wei­lig" .…

  2. Ich ver­mu­te, er war bereits min­des­tens drei Mal geimpft?

    Was ich schön fin­de: Üblicherweise muss der Pöbel den Dreck fres­sen, den die poli­ti­sche Klasse ihm hin­setzt, und Letztere ist fein raus.
    Diesmal bekom­men Politiker am eige­nen Leib zu spü­ren, was sie ange­rich­tet haben. Sie wis­sen es nur noch nicht.

  3. Vermutlich hat­te er bei Formulierung die­ser Forderungen gera­de einen Anfall. Zeit für sei­nen Arbeitgeber ihm wegen Nichterfüllung der Arbeitsleistung zu kün­di­gen. Herr N. kann dann eine Leistung beim Versorgungsamt bean­tra­gen und ich wün­sche ihm dabei Erfolg.

  4. Ist sich der Grüne sicher, dass dies von Corona kommt? Wie wäre es, eine Kur im Osten zu machen? Vielleicht kann er hel­fen, die deut­sche Bedienungsanleitung bei den Leoparden und sons­ti­gem Getier zu lesen. Da ver­gisst er das mit dem Covid schon.

  5. "… "Seit mei­ner Corona-Erkrankung vor drei Monaten lei­de ich mehr­mals am Tag an Schwindelgefühlen", berich­te­te er den Zeitungen der "Mediengruppe Bayern". …"
    Das scha­det Nouripour kei­nes­falls, im Gegenteil. Aber der unbe­darf­te Kerl kommt lei­der zu den denk­bar am meis­ten fal­schen Schlüssen. Solche Angstbesetzten, wie Nouripour, haben, genau­so wie "Politiker", die des Schreibens, Lesens und Rechnens nicht mäch­tig sind, in (ins­be­son­de­re) lei­ten­den Positionen nichts verloren.

    1. Gehört das Schwindeln doch zu den beson­de­ren Fähigkeiten von Polit-Darstellern. Neben dem per­ma­nen­ten Desinteresse an der Wählerschaft (aka Fußvolk).

  6. Ich ken­ne jeman­den, der eine Schwindelambulanz betreibt.
    Aber ob die ihn annimmt?
    Schwindel kommt vom schwin­deln und dafür ist ein HNO-Dok nicht zustän­dig, glaub ich.

    Ach, ist das so langweilig.

  7. Ich fin­de es inzwi­schen wirk­lich enorm bemer­kens­wert, daß die­se (sor­ry, Herkunft) Deppen abso­lut nicht auf die Idee kom­men, sich mal zu fra­gen, wes­halb sie von einem Schnupfen sol­che "Nachwirkungen" haben. Hatten wir doch frü­her auch nicht!

  8. Ich möch­te eine alter­na­ti­ve Diagnose in den Raum stel­len. Herr N. hat bis­her aus­schließ­lich in der Politik gear­bei­tet. Mutmaßlich ist dadurch sein per­sön­li­ches Koordinatensystem rela­tiv zur Lebensrealität in Schieflage gera­ten, wodurch er nun­mehr unter Schwindelanfällen lei­det. Würde er eine Auszeit neh­men und eine wert­schöp­fen­de Tätigkeit aus­üben wie die meis­ten Menschen, dann wür­den sich Körper und Geist wie­der an der Realität aus­rich­ten und der Schwindel als­bald wie­der verschwinden.

    Wenn ich die moder­nen Grünen sehe habe ich immer das Bedürfnis, aus­gie­big "Die Ritter der Kokosnuss" zu zitie­ren, und zwar die an König Artus adres­sier­te Schimpfkanonade eines fran­zö­si­schen Soldaten.

  9. Schwindeln ist bei Politikern der Normalzustand.
    Man kann sagen, er ist auf dem Weg der Besserung wenn Er erkennt das es bei ihm schwindelt. 🙂

  10. Normalerweise wer­den die Politiker ja mit Kochsalz gespritzt. Die "wich­ti­gen" auf jeden Fall. Der Grüne hier scheint jeden­falls als unwich­tig klas­si­fi­ziert wor­den sein. Lustig.

  11. Auf das Schwindeln folgt viel­leicht dem­nächst das Zittern und Zähneklappern, wenn es um die Aufarbeitung der Plandemie und ihrer Protagonisten geht… ‼️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.