Omikron auf dem Vormarsch in NRW – Geboosterte nicht von Tests bei 2G-plus befreit

Wie üblich nach den Minis­tran­ten­kon­fe­ren­zen hält sich kein Bun­des­land an die Ver­ein­ba­run­gen. Wie NRW Ver­schär­fun­gen für "Geimpf­te" ein­führt, ist am 28.12. unter obi­gem Titel auf rp​-online​.de zu lesen:

»Ab die­sem Diens­tag gel­ten die schär­fe­ren Bestim­mun­gen der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung in NRW. Dann gibt es Kon­takt­be­schrän­kun­gen für Geimpf­te und Gene­se­ne sowie eine schär­fe­re Mas­ken­pflicht – etwa am Arbeits­platz oder in Fahr­zeu­gen. In Hal­len­bä­dern oder Fit­ness­stu­di­os wird eine 2G-plus-Rege­lung ein­ge­führt. Geimpf­te oder gene­se­ne Besu­cher müs­sen zusätz­lich einen nega­ti­ven Schnell­test vor­wei­sen. Eine Über­sicht der Neue­run­gen fin­den Sie hier.

Mit­te Dezem­ber hat­te die Gesund­heits­mi­nis­ter­kon­fe­renz (GMK) noch ent­schie­den, dass Men­schen mit einer Auf­fri­schungs­imp­fung einen sol­chen Test – mit Aus­nah­me von pfle­ge­ri­schen und medi­zi­ni­schen Ein­rich­tun­gen – nicht mehr benö­ti­gen. Eine Spre­che­rin von Gesund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Lau­mann (CDU) erklär­te auf Anfra­ge: „NRW hat sich mit Blick auf das Infek­ti­ons­ge­sche­hen ent­schie­den, 2G-plus nur in sehr aus­ge­wähl­ten Berei­chen anzu­wen­den.“ In die­sen beson­de­ren Berei­chen, in denen zum Schutz kei­ne Mas­ke getra­gen wer­den kön­ne, sei es auch für Geboos­ter­te nach der­zei­ti­gem Stand infek­tio­lo­gisch gebo­ten, einen ergän­zen­den aktu­el­len Test vor­zu­le­gen, „um die­se Berei­che und Set­tings für alle Betei­lig­ten mög­lichst sicher aus­zu­ge­stal­ten“. Zudem ver­wies die Spre­che­rin auf die Omi­kron-Vari­an­te, die um eini­ges infek­tiö­ser sei als die vor­an­ge­gan­ge­nen Virusvarianten.«

20 Antworten auf „Omikron auf dem Vormarsch in NRW – Geboosterte nicht von Tests bei 2G-plus befreit“

  1. Ja, da sind schon eini­ge Bekann­te und Mit­sport­ler ziem­lich sau­er, Herr Wüst weckt die Scha­fe auf und nimmt uns viel Über­zeu­gungs­ar­beit ab.

    1. https://​2020​news​.de/​r​i​e​s​e​n​-​s​k​a​n​d​a​l​-​a​u​f​g​e​d​e​c​k​t​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​i​m​p​f​u​n​g​-​z​e​r​s​t​o​e​r​t​-​u​n​s​e​r​-​i​m​m​u​n​s​y​s​t​e​m​-​n​a​c​h​h​a​l​t​ig/

      Mas­ken- und Test-Wahn­sinn … der krank macht – auch Sie …
      https://​coro​na​-blog​.net/​s​c​h​u​t​z​_​o​d​e​r​_​g​e​f​a​h​r​_​u​e​b​e​r​_​5​0​_​s​t​u​d​i​e​n​-​w​e​l​c​h​e​-​g​e​g​e​n​-​d​a​s​-​t​r​a​g​e​n​-​v​o​n​-​m​u​n​d​-​n​a​s​e​n​-​b​e​d​e​c​k​u​n​g​e​n​-​s​p​r​e​c​h​en/

      https://​2020​news​.de/​p​c​r​-​t​e​s​t​s​t​a​e​b​c​h​e​n​-​p​a​r​t​i​k​e​l​-​w​i​r​k​e​n​-​w​i​e​-​a​s​b​e​s​t​-​i​m​-​k​o​e​r​p​er/

      https://​coro​na​-blog​.net/​2​0​2​1​/​0​2​/​2​8​/​m​i​t​-​v​i​e​l​e​n​-​m​a​s​k​e​n​-​h​a​b​e​n​-​w​i​r​-​g​i​f​t​-​i​m​-​g​e​s​i​c​ht/

      Der Plan zum Tota­li­ta­ris­mus … Ihre uns unse­re Zukunft … das steckt hin­ter den „Impf­zer­ti­fi­ka­ten“ = tota­le Über­wa­chung und dann Enteignung
      https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​8​T​F​K​k​b​j​0​1​N​Q​&​t​=2s

      1. @Angelika: Daß wir nach all den "Rie­sen-Skan­da­len" noch leben ist fast so erstaun­lich wie für die Coro­na-Gläu­bi­gen, daß "Unge­impf­te" nicht sämt­lich der Seu­che zum Opfer gefal­len sind…

  2. Leu­te über­legt doch mal. Nach Mil­lio­nen Jah­ren mensch­li­cher Ent­wick­lung plötz­lich ein neu­er Virus!? Gehirn ein­schal­ten! Nachdenken!

  3. Wider­stand der Künstler
    – In der Kul­tur­bran­che ent­ste­hen par­al­le­le Strukturen
    28. Dezem­ber 2021 um 9:00 Ein Arti­kel von Eugen Zent­ner | Ver­ant­wort­li­cher: Redaktion

    Künst­ler und Kul­tur­schaf­fen­de sind die gro­ßen Ver­lie­rer der Corona-Politik.
    Sie lei­den nicht nur wirt­schaft­lich, son­dern blei­ben im Unge­wis­sen, wann sie ihrem Beruf unein­ge­schränkt nach­ge­hen können.
    Wer die Maß­nah­men kri­ti­siert, muss wei­te­re Nach­tei­le befürchten. 

    Um die­ser Ent­wick­lung ent­ge­gen­zu­wir­ken, bau­en meh­re­re Akteu­re an par­al­le­len Struk­tu­ren in der Kulturbranche.
    Von Eugen Zentner
    https://​www​.nach​denk​sei​ten​.de/​?​p​=​7​9​216

  4. Dr. Fried­rich Pür­ner, MPH
    @DrPuerner

    Nach­rich­ten:
    Die Wand. Die Tsunami-Welle.
    1.,2.,3. Welle.
    4. mas­si­ve Welle.
    5. mas­si­ve Welle.
    Hor­ror­pro­gno­sen, Hor­ror­bil­der, Horrorszenarien. 

    Reak­ti­on:
    Angst, fal­sche Zah­len, schlech­te Datenlage,
    unsin­ni­ge Maß­nah­men ohne Evidenz,
    Pflicht, Druck und Spaltung! 

    Lehr­buch­haft!
    6:51 AM · Dec 29, 2021
    https://​twit​ter​.com/​D​r​P​u​e​r​n​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​6​0​8​3​5​5​7​2​6​1​0​9​0​817

  5. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    Tshwa­ne SAf­ri­ca (Epi­zen­trum ers­ter Ausbruch):
    Ver­gleich #Omic­ron mit Delta.
    Todesfälle/ICU Down­wards arrow­ca. 75%.
    Lie­ge­dau­er Down­wards arrow50%.
    +60% hat­ten zufäl­li­gen #SARSCov2 Befund bei Aufnahme.

    Abkopp­lung der Mel­de­in­zi­denz von Hos­pi­ta­li­sie­rung und Todesfällen.
    Preprint!
    https://www.ijidonline.com/article/S1201-9712(21)01256‑X/fulltext#relatedArticles
    Decreased seve­ri­ty of dise­a­se during the first glo­bal omic­ron vari­ant covid-19 out­break in a large…
    The coro­na­vi­rus dise­a­se 2019 (COVID-19) first repor­ted in Wuhan Chi­na in Decem­ber 2019 is a glo­bal pan­de­mic that is threa­tening the health and wellbei…
    9:47 AM · Dec 29, 2021
    https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​6​1​2​7​6​8​8​3​3​1​0​8​7​873

  6. Imp­fen schafft also kei­ne Freiheit?

    KBV-Chef Gas­sen mein­te: „Man kann den Leu­ten nicht ernst­haft eine Impf­pflicht auf­er­le­gen und dann fest­stel­len, dass die Wir­kung des Impf­stof­fes immer nur ein paar Mona­te hält.“

    → Selbst geimpf­te und getes­te­te Pas­sa­gie­re und Crew­mit­glie­der erwischt es "plötz­lich" auf Kreuzfahrtschiffen.…

    Der RND mel­de­te heute:
    Stu­die: Omi­kron wohl resis­tent gegen aktu­el­le Antikörper
    https://​www​.rnd​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​c​o​r​o​n​a​-​v​a​r​i​a​n​t​e​-​o​m​i​k​r​o​n​-​w​o​h​l​-​r​e​s​i​s​t​e​n​t​-​g​e​g​e​n​-​a​k​t​u​e​l​l​e​-​a​n​t​i​k​o​e​r​p​e​r​-​K​J​A​S​S​Q​T​C​Z​6​3​J​O​M​G​B​E​P​F​E​Z​M​D​Q​3​A​.​h​tml

  7. Es gibt sie – die defi­ni­ti­ve wis­sen­schaft­li­che Kurz­zeit-Stu­die über die Neben­wir­kun­gen der 1. Biontech und/oder 2. Spritze.
    "99/803 (12,33%) muss­ten vor­über­ge­hend von der Arbeit frei­ge­stellt wer­den, 20/803 (2,49%) benö­tig­ten Hil­fe von einem ambu­lan­ten Anbie­ter, 5/803 (0,62%) benö­tig­ten Hil­fe von einer Not­auf­nah­me und 2/803 (0,25%) benö­tig­ten einen Krankenhausaufenthalt."
    von April 21

    "Ein­lei­tung

    Es bestehen Beden­ken hin­sicht­lich der Sicher­heit und der Neben­wir­kun­gen des mRNA-Impf­stoffs BNT162b2 gegen die Coro­na­vi­rus-Krank­heit 2019 (COVID-19).

    Metho­den

    Es wur­de eine ran­do­mi­sier­te Quer­schnitts­stu­die durch­ge­führt, um die Neben­wir­kun­gen des BNT162­b2-Impf­stoffs mit Hil­fe eines unab­hän­gi­gen Online-Fra­ge­bo­gens zu unter­su­chen, der Ant­wor­ten von Mit­ar­bei­tern des Gesund­heits­we­sens (HCWs) mit detail­lier­ter Über­prü­fung der Organ­sys­te­me sammelte.

    Ergeb­nis­se

    Von allen Beschäf­tig­ten des Gesund­heits­we­sens beant­wor­te­ten 87,98 % (1245/1415) die Umfra­ge. Von ihnen erhiel­ten 64,5 % (803/1245) den BNT162­b2-mRNA-Impf­stoff und berich­te­ten über min­des­tens ein oder meh­re­re Sym­pto­me (klas­si­fi­ziert nach Organ­sys­te­men und Häu­fig­keit des Auf­tre­tens) nach der Imp­fung. Von die­sen waren 640/803 (79,7%) in der Lage, die Akti­vi­tä­ten des täg­li­chen Lebens (ADL) fort­zu­set­zen, 103/803 (12,83%) hat­ten vor­über­ge­hend Schwie­rig­kei­ten, ADL aus­zu­füh­ren, 99/803 (12,33%) muss­ten vor­über­ge­hend von der Arbeit frei­ge­stellt wer­den, 20/803 (2,49%) benö­tig­ten Hil­fe von einem ambu­lan­ten Anbie­ter, 5/803 (0,62%) benö­tig­ten Hil­fe von einer Not­auf­nah­me und 2/803 (0,25%) benö­tig­ten einen Kran­ken­haus­auf­ent­halt. Trotz­dem beab­sich­tig­ten 97,61 %, die zwei­te Dosis zu neh­men, und 92,9 % hat­ten sie bereits erhalten."
    Über­setzt mit DeepL
    https://​www​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​p​m​c​/​a​r​t​i​c​l​e​s​/​P​M​C​8​0​4​9​1​95/

    War bis­her in D genau­so? 0,25% von x Mil­lio­nen Comirna­ty Gespritz­ten benö­tig­ten einen Kran­ken­auf­ent­halt, O,62 lan­de­ten in der Notaufnahme?

    Wann ver­öf­fent­li­chen end­lich die Kran­ken­kas­sen ihre Zahlen?

  8. Und das alles wegen einer MuTan­te, die nach Aus­sa­ge von kei­nem gerin­ge­rem, als dem Pfi­zer-Chef Bour­la eine blos­se Kon­struk­ti­on ist: "Die Daten, die wir erhal­ten haben, sind Daten, die wir von einem soge­nann­ten Pseu­do­vi­rus erhal­ten haben. Es han­delt sich also nicht um das ech­te Virus. Es ist ein Virus, das wir in unse­ren Labors kon­stru­iert haben und das mit dem Omic­ron-Virus iden­tisch ist." (*)

    Er gibt lei­der nicht an, wie er die Iden­ti­tät des Pseu­do­vi­rus mit dem ech­ten OmiKrön­chen fest­stel­len will, wenn letz­te­res gar­nicht vorliegt.

    (*) https://​repor​t24​.news/​p​f​i​z​e​r​-​c​h​e​f​-​b​o​u​r​l​a​-​g​i​b​t​-​z​u​-​w​i​r​-​h​a​b​e​n​-​d​a​s​-​r​e​a​l​e​-​v​i​r​u​s​-​n​i​c​h​t​-​n​u​r​-​e​i​n​e​-​k​o​n​s​t​r​u​k​t​i​on/

    1. Ver­ste­he ich nicht – das Ding rollt doch wie ein Tsu­na­mi über die Welt, da wird er sich doch wohl ein paar Infi­zier­te schnap­pen und das Virus iso­lie­ren kön­nen? Oder den­ke ich da zu ein­fach – ich bin ja kein Wirrologe.

      Ist doch schon selt­sam, wenn man das Virus bestä­ti­gen, aber nicht schnap­pen kann.…

  9. Noch ein paar Gedan­ken: Es ist kein Zufall daß der 1. Welt­krieg 1914 begann. Kurz zuvor, im Jahr 1909 näm­lich wur­de ein Ver­fah­ren ent­wi­ckelt mit dem NH3 (Ammo­ni­ak) syn­the­tisch her­ge­stellt wer­den kann und zwar in belie­bi­gen Men­gen. Die­ses Ver­fah­ren ist unter dem Namen Haber-Bosch-Ver­fah­ren bekannt und natür­lich war auch das mit der Lüge beglei­tet es gän­ge um Kunst­dün­ger um die Welt­ernäh­rung zu sichern.

    In Wirk­lich­keit jedoch ging es um die Her­stel­lung von Spreng­stof­fen und von 1909 bis 1914 wur­de das Ver­fah­ren in der BASF zur Pro­duk­ti­ons­rei­fe gebracht wäh­rend in die­ser Zeit natür­lich an der Bör­se flei­ßig spe­ku­liert wur­de. Wie wir wis­sen hat dann die SPD die Kre­di­te für die­sen Krieg bewilligt.

    Leu­te, nach­den­ken! Die Par­al­le­len mit dem Coro­na-Impf­stof­fen sind nicht zu übersehen!

    Komm­se gut ins neue Jahr.

    1. Bei Mul­ti­po­lar fin­det man Hin­wei­se auf die geplan­te Kriegs­füh­rung mit Bio­waf­fen und die Not­wen­dig­keit, mit genau der Tech­nik die eige­nen Sol­da­ten davor zu schüt­zen, die der­zeit an vie­len hun­dert Mil­lio­nen Men­schen getes­tet wird (Biontech/Pfizer, Moder­na usw.).

      Natür­lich fin­den Vor­be­rei­tun­gen auf einen mög­li­chen Krieg lau­fend statt, weil ein Land ansons­ten irgend­wann mal den Abstand zum Feind nicht mehr auf­ho­len kann. Aber die Ver­suchs­durch­füh­rung im der­zei­ti­gen Aus­maß mit mRNA (Boten-RNS) ist neu.

      Abge­se­hen davon wür­de die bio­lo­gi­sche Kriegs­füh­rung nicht funk­tio­nie­ren. Die Ergeb­nis­se der Spritz­ak­tio­nen gegen SARS-CoV‑2 zei­gen, dass wir es mit unfä­hi­gen Grö­ßen­wahn­sin­ni­gen zu tun haben.

      Schließ­lich wür­de ein Krieg mit Bio­waf­fen gegen ein Land wie Chi­na oder Russ­land sehr schnell in einen Krieg mit Nukle­ar­waf­fen über­ge­hen. Dann ist Schluss.

      Ein ande­res Sze­na­rio wäre der Ein­satz von Bio­waf­fen gegen die gesam­te Mensch­heit. Wer sich nicht unter­wirft und sprit­zen lässt, wird umge­bracht. Das klingt noch sehr fern.

      In Gesprä­chen mit ein paar weni­gen Leu­ten tref­fe ich immer wie­der auf das Argu­ment, dass ein Drit­tes Reich nicht mehr kom­men wird oder dass wir davon noch sehr weit ent­fernt sei­en. Ande­re Gesprächs­part­ner machen sich durch­aus Gedan­ken dar­über und fra­gen, wie es zur Ent­ste­hung des Drit­ten Reichs kom­men konnte.

      Mei­ne Erklä­rung scheint erschre­ckend und für die meis­ten Men­schen heu­te nicht akzep­ta­bel: Die meis­ten Men­schen leben noch wie im Mit­tel­al­ter, wir als Gesell­schaft haben kei­nen Fort­schritt gemacht. Als Bei­spiel des Tages ver­wei­se ich auf:
      https://​www​.coro​dok​.de/​f​u​e​r​-​h​a​n​d​v​o​l​l​-​e​u​r​os/

      Eine ande­re Fra­ge, die sich immer mehr Men­schen stel­len: War­um die Het­ze gegen "Unge­impf­te". Die "Imp­fung" funk­tio­niert nicht. Die Ant­wort fin­de ich wie­der im Mit­tel­al­ter bis hin zur Ent­ste­hung des Drit­ten Reich: Man grenzt einen Teil der Bevöl­ke­rung aus, um die­se anschlie­ßend zu besteh­len und umzu­brin­gen (sie­he auch India­ner in Ame­ri­ka, ins­be­son­de­re USA, oder Landeigentümer/Bauern in der Sowjet­uni­on). Dar­auf folgt dann die Ent­eig­nung von mög­lichst vie­len Men­schen der ver­blei­ben­den Men­ge. Alle betrof­fe­nen Men­schen hal­ten die Klap­pe und weh­ren sich nicht aus Angst.

      Die Ent­eig­nung des gemei­nen Pöbels ist offi­zi­el­les Pro­gramm der WEF. Klaus Schwab sieht sich in der Rol­le des Men­schen­freun­des. Hit­ler und Hon­ecker hat­ten sich ähn­lich geäu­ßert, um ein paar bes­ser bekann­te Per­so­nen als Bei­spie­le­zu nennen.

      Ich kann nur hof­fen, dass wir, die "geimpf­ten" und "unge­impf­ten" Men­schen, von der Geschich­te ler­nen und zusam­men­hal­ten. Ich hof­fe außer­dem, dass sich der Pro­test und Wider­stand gegen die Kon­zer­ne rich­tet, die von den Akteu­ren gegen uns ein­ge­setzt werden.

      1. Sehr, sehr gut ana­ly­siert. Sehe ich genau so. Hier ist was unheim­li­ches im Gan­ge und die Gesell­schaft will es wie­der nicht wahr haben und ver­wei­gert sich jed­we­der Logik. Man muss noch nicht mal irgend wel­chen Zah­len glau­ben. Nur mal beob­ach­ten und die Maß­nah­men ana­ly­sie­ren. Sie sind in den meis­ten Fäl­len völ­lig unlo­gisch. Das scheint mir aber ein guter Trick zu sein. Jeder denkt die sind bekloppt. Das sind sie aber nicht. Das hat Metho­de. Wir wer­den ver­wirrt, auf­ge­wie­gelt und gespal­ten. Alle läuft nach Plan. Ich habe echt gro­ße Sor­gen, das wir es auch dies­mal nicht schaf­fen den Wahn­sinn zu stop­pen. Bei der gan­ze Kor­rup­ti­on bis in die höchs­ten Ämter und Medi­en. Jetzt ver­ste­he ich aber wenigs­ten, wie es damals zum 2. Welt­krieg kom­men konnte.

  10. https://​www​.isra​el​heu​te​.com/​e​r​f​a​h​r​e​n​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​b​e​a​m​t​e​r​-​f​o​r​d​e​r​t​-​f​l​u​g​v​e​r​b​o​t​e​-​b​e​e​n​d​e​n​-​i​s​r​a​e​l​i​s​-​m​i​t​-​c​o​v​i​d​-​i​n​f​i​z​i​e​r​e​n​-​l​a​s​s​en/

    Hey, Schnup­fen und Hus­ten, biss­chen Fie­ber geht über­all. Jeder ent­schei­det welt­weit, wie gut es ihm geht. Die Head­line muss umge­tex­tet wer­den: Nicht nur Israe­lis, son­dern alle mit Schnup­fen infi­zie­ren las­sen, egal wo auf der Welt.

    So ein paar Tage Fie­ber, etwas Fen­chel­tee, kaum Aspi­rin, ein lau­war­mes Bad, mit Salz­was­ser gur­geln, falls Hals­schmer­zen quä­len. Viel und lan­ge bei offe­nem Fens­ter und eis­kal­ter Nacht­luft mit war­mer Bett­de­cke schla­fen, Vit­ami­ne, ONE APPLE a DAY sowie­so, Sand­dorn-Saft, gute Lau­ne, Ruhe, war­me, echt war­me kusche­li­ge Socken an den Füßen, einen roman­ti­schen Film im Heim­ki­no, auf Wunsch auch Heiß-Kal­te Wech­sel­du­schen (aber nur wenn kein Fie­ber), all das ist kos­ten­los, hat kei­ne Neben­wir­kun­gen und hilft.

    Anschlie­ßend, wenn man noch schwach ist, immer lang­sam Kräf­te sam­meln, Tag für Tag kom­men sie von selbst zurück, nicht rau­chen, nix Hoch­pro­zen­ti­ges trin­ken, na ja, viel­leicht ein Glas Wein oder Bier, wenn's wie­der Spaß macht und sich freu­en. Sich freu­en, WIE GUT die Natur hilft, alles zu hei­len. Von selbst, von ganz allein. 

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    1. @Hexen hei­len…: Wer schon ein­mal eine rich­ti­ge, rich­ti­ge Grip­pe gehabt hat, wird sich über das Leicht­hän­di­ge hier ziem­lich ärgern. Eine Grip­pe ist kein Schnup­fen, nicht alles heilt die Natur von ganz allein.

  11. https://​www​.coro​dok​.de/​o​m​i​k​r​o​n​-​v​o​r​m​a​r​s​c​h​-​n​r​w​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​0​5​809

    Rich­tig, eine ech­te Grip­pe kann auch tat­säch­lich Herz­mus­kel­ent­zün­dun­gen in Fol­ge haben, wenn sie nicht aus­ku­riert wird. Aber bit­te – nicht jeder Schnup­fen wird und ist eine Grip­pe! Und klar – es gibt Krank­hei­ten, die nicht inner­halb von zwei Tagen mit Fen­chel­tee zu behan­deln sind.

    Es wür­de aber zu weit füh­ren, all die Stu­di­en hier zu ver­net­zen, die sogar nach­wei­sen, dass gute Lau­ne, Opti­mis­mus, Selbst­ver­trau­en und >>Leicht­hän­dig­keit<< sogar Krebs zurück drän­gen können. 

    Soll ich glau­ben, was der Arzt mir sagt? Soll ich glau­ben, was mir Phar­ma­ko­lo­gen, Viro­lo­gen emp­feh­len? Oder kann ich leicht­hän­dig nur mir selbst glau­ben, ver­trau­en und mir selbst hel­fen? Jeder kann ent­schei­den, wie krank er oder sie ist. Das klingt ket­ze­risch, oder? Ich sehe schon den Schei­ter­hau­fen vor mir, auf dem frü­her Hexen ver­brannt wurden.

    Prak­ti­sches Bei­spiel: Der Arzt sitzt vor einem und sagt: Sie haben noch 2 Jah­re zu leben, das wird nix mehr mit Ihnen. Das kann ich glau­ben, mit Trä­nen in schwe­re Depres­si­on und in dump­fe, schwar­ze Ver­zweif­lung gera­ten, und mich an sei­ne The­ra­pie-Anwei­sun­gen halten.

    Muss ich aber nicht. Ich kann auch – trotz sei­ner Pro­gno­se und ohne die vor­ge­schla­ge­ne The­ra­pie – noch 3 Jah­re leben oder die nächs­ten 15 Jah­re, wenn ich will. 

    Ich rede nicht von dem gebro­che­nen Arm, der ohne Schul­me­di­zin nicht hei­len könn­te, son­dern von Krank­hei­ten, gegen die das natür­li­che Immun­sys­tem hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.