Polizeigebäude "eignet sich für die Zwecke des Landesimpfzentrums hervorragend"

swr.de (1.8.)

»Das Landesimpfzentrum für Stadt und Kreis Kaiserslautern ist umge­zo­gen. Ab Donnerstag wird im frü­he­ren Polizeigebäude in Landstuhl gegen Corona geimpft. Aber wie oft noch?

"Willkommen in unse­rem ver­län­ger­ten Impfbus", sagt die Erste Beigeordnete des Kreises Kaiserslautern, Gudrun Heß-Schmidt (CDU) lachend. Tatsächlich erin­nert der lan­ge Gang des ehe­ma­li­gen Polizeigebäudes in Landstuhl an den eines Reisebusses. Und die­ser Aufbau, so der Kreis, eige­ne [sic] sich für die Zwecke des Landesimpfzentrums hervorragend…

Gleich am Einfang erfasst ein digi­ta­les Scan-Gerät die Körpertemperatur derer, die das Impfzentrum betre­ten wol­len. Es fol­gen Zimmer, in denen das ärzt­li­che Vorgespräch statt­fin­det und schließ­lich 14 Einzelkabinen, in denen geimpft wird. Der Wartebereich ist außer­dem mit TV-Bildschirmen ausgestattet.

"Los geht es hier am Donnerstag", berich­tet Impfkoordinator Tobias Metzger. Verabreicht wür­den die zuge­las­se­nen Covid-19-Vakzine, dar­un­ter auch der spe­zi­el­le Kinder-Impfstoff. Neu sei, dass sich Impfwillige ihren Termin auf der Internetseite des Landes selbst aus­su­chen könnten.

Wieder mehr Impfungen gegen Corona im Herbst?

Metzger gibt aber auch zu: "Momentan ist die Nachfrage nach einer Corona-Impfung eher gering". Am Wochenende habe es knapp über 20 Anmeldungen für das neue Impfzentrum in Landstuhl gege­ben, dar­un­ter vor allem Booster- und teils schon Viertimpfungen. "Wir rech­nen aber damit, dass im Herbst auch auf­grund neu­er Varianten wie­der mehr geimpft wer­den muss", zeigt sich Gesundheitsdezernentin Heß-Schmidt über­zeugt…«

6 Antworten auf „Polizeigebäude "eignet sich für die Zwecke des Landesimpfzentrums hervorragend"“

  1. https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/neues-impfzentrum-zieht-in-polizeigebaeude-landstuhl-ein-100.html
    "Eine Person wird zum vier­ten Mal mit dem Corona-Impfstoff geimpft (Foto: dpa Bildfunk, pic­tu­re alliance/dpa | Moritz Frankenberg)
    Diese Bildunterschrift ergab sich beim Kopiervorgang…jedoch ist von dem Bild nun nur noch ein Ausschnitt zuse­hen. Zusehen ist am obe­ren Bildrand nun nur ein Oberarm einer ein­deu­tig jün­ge­ren Person sowie die sprit­zen­den Hände in blau­en HAndschuhen und schwarz­mas­kier­tes Gesicht sowie deut­lich her­vor­tre­ten­den Halsschlagadern. Manoman…muss man von allem screen­shots machen?

  2. Ich fin­de es irgend­wie erschre­ckend, daß sich da immer noch 20 Personen an einem Wochenende bereit­erklä­ren, sich behan­deln zu las­sen. Smells like Volkssturm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.