Professor der Amnesie Dr. Karl Lauterbach. "Impfpflicht nie sinnvoll"

Auch das ist wie­der geklaut aus einem Kommentar:

twit​ter​.com

»Amnesie kann sowohl nach einem Unfall, bei­spiels­wei­se bei einem Schädel-Hirn-Trauma oder einer Gehirnerschütterung, als auch bei EpilepsieMeningitisEnzephalitis oder einem Hirnschlag auf­tre­ten. Mögliche Ursachen für eine Amnesie sind außer­dem die Hypoxie, die Demenz oder Migräne sowie eine Elektrokonvulsionstherapie. Bei trau­ma­ti­schen Erlebnissen, einer sog. Gehirnwäsche oder Hypnose kann es zur dis­so­zia­ti­ven Amnesie kommen.

Amnesie kann auch durch Vergiftungen her­vor­ge­ru­fen wer­den, wozu hier auch Alkohol oder ande­re Drogen gezählt wer­den, ins­be­son­de­re wenn sich der Alkoholmissbrauch über lan­ge Jahre hin­weg­ge­zo­gen hat (Korsakow-Syndrom).«
de​.wiki​pe​dia​.org

Update:

Zum Begriff "Impflicht" habe ich nichts fin­den kön­nen… Und müß­te es nicht "das Impflicht" heißen?

17 Antworten auf „Professor der Amnesie Dr. Karl Lauterbach. "Impfpflicht nie sinnvoll"“

    1. Beim Korsakow-Syndrom wird die Lunge zer­fres­sen. Klabauterbach ist mit sei­ner Lungenerkrankungsfake-Hysterie schon ganz gold­rich­tig als Gesundheitsministerdarsteller aktu­ell. Wie lan­ge er, soll­te er tat­säch­lich Korsakow haben, als Minister-Darsteller hier­bei noch durch­hält und nicht vor­her de "Hufe hoch­macht", ist eine ande­re Frage.

  1. Gehirnwäsche, Hypnose, Migräne? Hmm…

    > Saarpfalz-Kreis der­zeit ohne Amtsärzte
    >
    > Beim Saarpfalz-Kreis sind seit dem 1. Januar kei­ne Amtsärzte
    > mehr beschäf­tigt. Die bis­her beschäf­tig­ten Mitarbeiterinnen
    > hät­ten gekün­digt, teil­te die Kreisverwaltung dem SR mit.
    > Die Gründe sind nicht bekannt.
    > …
    > Jedes Gesundheitsamt muss durch eine Amtsärztin oder einen
    > Amtsarzt gelei­tet wer­den. Um die­se gesetz­li­che Vorgabe zu
    > erfül­len, koope­riert der Saarpfalz-Kreis nach eige­nen Angaben
    > über­gangs­wei­se mit dem Landkreis Neunkirchen.
    >
    > Der Saarpfalz-Kreis hat­te Ende November die
    > Kontaktnachverfolgung bei Corona-Fällen wegen steigender
    > Neuinfektionen weit­ge­hend eingestellt.
    > https://​www​.sr​.de/​s​r​/​h​o​m​e​/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​o​l​i​t​i​k​_​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​s​a​a​r​p​f​a​l​z​-​k​r​e​i​s​_​o​h​n​e​_​a​m​t​s​a​e​r​z​t​e​_​1​0​0​.​h​tml

    141 Tsd. Untertanen zwi­schen St. Ingbert und Homburg/Saar kön­nen der­zeit mit einem gerin­ge­ren PCR-Quarantäne-Durchsetzungsrisiko rech­nen. Der bes­te Schutz vor einem über­grif­fi­gen Staat ist immer noch die Inkompetenz des Staates 🙂

    1. @ jb.
      "… Saarpfalz-Kreis der­zeit ohne Amtsärzte
      >
      > Beim Saarpfalz-Kreis sind seit dem 1. Januar kei­ne Amtsärzte
      > mehr beschäf­tigt. Die bis­her beschäf­tig­ten Mitarbeiterinnen
      > hät­ten gekün­digt, teil­te die Kreisverwaltung dem SR mit.
      > Die Gründe sind nicht bekannt. …"
      Interessant fän­de ich, die Gründe für die Kündigungen wür­den wenigs­tens ansatz­wei­se bekannt wer­den. Vielleicht wis­sen die Amtsärzte um die "Impf"pflicht, die mög­li­cher­wei­se "nur" noch abge­nickt wird? Und wol­len an dem amt­lich ver­ord­ne­ten Massenmorden nicht teil­neh­men (müs­sen)?

  2. Auszug aus Wikipedia:

    Karl Lauterbach

    Herkunft und Ausbildung

    Karl Lauterbach wur­de 1963 in Birkesdorf (heu­te ein Stadtteil von Düren) als Sohn des Molkereiarbeiters Wilhelm Lauterbach und des­sen Frau Gertrud, geb. Wirtz gebo­ren und wuchs in Oberzier

    !!!!! in einem Dorf nahe des Forschungszentrums Jülich auf.!!!!!

    Seit 1969 besuch­te er die Grundschule Niederzier. Trotz sehr guter Leistungen erhielt er nur eine Hauptschulempfehlung, was er spä­ter als eine Diskriminierung auf­grund sei­ner fami­liä­ren Herkunft begriff.!!!!!
    (…)
    Ab 1982 stu­dier­te Lauterbach Humanmedizin
    1989 leg­te er in Aachen die Ärztliche Prüfung ab und wur­de 1991 mit einer von Ludwig E. Feinendegen betreu­ten, auf Studien an der

    !!!!!! Kernforschungsanlage Jülich!!!!!!! 

    und an der University of Arizona in Tucson beru­hen­den Dissertation über die Weiterentwicklung des Parametric Gammascopes auf der Grundlage von expe­ri­men­tel­len und kli­ni­schen Studien an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Dr. med. promoviert.
    (…)

    Vielleicht auch der Einfluss von Radioaktivität wäh­rend der embryo­na­len Entwicklung und Korsakov-Syndrom zusammen.

    Schon auf­ge­fal­len? Seit der Wahl zum Minister ist regel­mä­ßig ein Friseurtermin ange­sagt. Macht ihn aber auch nicht glaub­wür­di­ger oder seriöser.

    1. @ Hobbyepidemiologin.
      "… Korsakov-Syndrom …"
      Das wür­de bedeu­ten, Klabauterbach sei Alkoholiker. Eine Auswirkung vom Korsakow-Syndrom ist das Vorhandensein von Alkoholismus. Sollte dem so sein, macht es Klabauterbach wohl nicht mehr lange.

  3. Als geis­ti­ger Bruder muss ich mal was erklären:
    – Das Impflicht oder auch Lampe genannt hat­te er immer an, wenn er eine gro­ße Dosis Doppio Passo oral ein­ge­nom­men hatte.
    – gut gewirkt hat das immer und er hat es frei­wil­lig gemacht
    – Nebenwirkungen waren höchs­tens Verfärbungen und Verneblungen
    – blieb die Dosis gerin­ger, ging das Impflicht nicht an
    – dann war die Prozedur sinn­los (vgl. alko­hol­frei­es Bier)

  4. Ich fra­ge mich, ob es nicht ange­bracht wäre, Bundestagsabgeordnete gene­rell auf Drogen- und Medikamentenmissbrauch zu testen?

    1. @ Thorunn.
      Und die Vorlage eines Nachweises, psy­chisch _nicht_ einen an der Klatsche zu haben. Alle Kindheits- und Jugend- sowie Erwachsenen-Traumata auf­ge­ar­bei­tet zu haben, kei­ne Lobbyisten-Verträge mit sich selbst und mit Dritten abge­schlos­sen zu haben.
      Es blei­ben also nur noch weni­ge Abgeordnete im Deutschen Bundestag, auf Länder- Kreis‑, Stadtbezirksebene übrig, die über­haupt sich als Abgeordente ver­din­gen dür­fen und ver­din­gen können.

  5. Der Kalle ernährt sich seit 28 Jahren salzarm.
    Einfach mal Lauterbach und Salz eingeben. 

    Das führt unrer ande­rem dazu.
    "Störungen im Elektrolythaushalt beein­träch­ti­gen näm­lich nicht nur die Gesundheit im Allgemeinen, son­dern kön­nen dar­über hin­aus auch chro­ni­sche Krankheiten zur Folge haben. Unter einem Salzmangel lei­det auch die geis­ti­ge Leistungsfähigkeit. Es kann zu Gedächtnisstörungen und Aufmerksamkeitsdefiziten kommen."
    Das erklärt doch so einiges.
    Also muss man dem Kerl mal so rich­tig die Suppe versalzen.

  6. Der Ministerpräsident von NRW, Hendrik Wüst, befin­det sich viel­leicht eben­falls in einem Zustand der Amnesie. Wie in den Jahren 2020 und 2021 scheint er den Eltern und Kindern mit Maskenterror und Dauertesten zu dro­hen. Gleichzeitig spricht er von den wah­ren Heldinnen und Helden der Pandemie, die im Gesundheitswesen arbei­ten. Dass vie­le von denen von Leuten wie Wüst mit­hil­fe der Impfpflicht aus ihrem Beruf getrie­ben wer­den, erwähnt er nicht. Es fehlt nur noch das Klatschen, wie in den bei­den ver­gan­ge­ne Jahren.
    https://​www​.land​.nrw/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​/​n​e​u​j​a​h​r​s​a​n​s​p​r​a​c​h​e​-​v​o​n​-​m​i​n​i​s​t​e​r​p​r​a​e​s​i​d​e​n​t​-​h​e​n​d​r​i​k​-​w​u​e​s​t​-​f​u​e​r​-​d​a​s​-​j​a​h​r​-​2​022

    Dieser Wüst schreit nun nach der Impfpflicht. Ausgerechnet ein Spritzmittel, dass kei­ne Immunität bie­tet und gleich­zei­tig die gespritz­ten Menschen gefähr­det, will der uns per Gesetz sprit­zen. Das PEI und vie­le ande­re Institute welt­weit zei­gen die Situation.

    Das ist doch krank.

    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​n​r​w​-​m​i​n​i​s​t​e​r​p​r​a​e​s​i​d​e​n​t​-​w​u​e​s​t​-​d​i​e​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​i​s​t​-​u​n​e​r​l​a​e​s​s​l​i​c​h​-​I​S​T​G​C​A​M​N​D​R​P​4​5​E​T​X​3​G​I​E​5​C​P​Z​R​E​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.