Sachverständiger: "Nachweisbar schwere Fehlentscheidungen der Regierung auf Basis falscher oder nicht vorhandener Dateninterpretationen"

In der Öffentlichen Anhörung des "Parlamentarischen Begleitgremiums Covid-19-Pandemie" des Bundestags vom 8.7. erklär­te der Informatiker und Datenanalyst Tom Lausen:

      • »Es gibt in die­ser Pandemie signi­fi­kan­te Fehlerquellen bei der Erhebung rele­van­ter Daten und Zahlen im deut­schen Gesundheitssystem.
      • Es gibt in die­ser Pandemie signi­fi­kan­te Fehlinterpretationen der Daten und Zahlen des deut­schen Gesundheitssystems.
      • Aus mei­nen Datenauswertungen gehen nach­weis­bar schwe­re Fehlentscheidungen der Regierung auf Basis fal­scher oder nicht vor­han­de­ner Dateninterpretationen her­vor. (IFSG §28b – Bundesnotbremse)
      • Meine Datenauswertungen erge­ben fer­ner deut­li­che Evidenzen für schwer­wie­gen­de gesetz­li­che Fehlanreizbildungen sei­tens der Regierung bzw. des BMG, die erheb­lich zur nega­ti­ven Beeinflussung des Pandemieverlaufes führten.“«
  • Die voll­stän­di­ge Stellungnahme gibt es hier.

34 Antworten auf „Sachverständiger: "Nachweisbar schwere Fehlentscheidungen der Regierung auf Basis falscher oder nicht vorhandener Dateninterpretationen"“

  1. Students who are vac­ci­na­ted don’t have to wear masks in school this fall unless they are riding the school bus or their school deci­des other­wi­se, accord­ing to new gui­d­ance released Friday by the Centers for Disease Control and Prevention. (…) 

    The CDC recom­men­da­ti­ons spe­ci­fi­cal­ly call for unvac­ci­na­ted stu­dents and staff to con­ti­nue mask-wea­ring and encou­ra­ges schools to offer vol­un­ta­ry rou­ti­ne tes­ting at least once a week. It also encou­ra­ges 3‑feet of distancing among unvac­ci­na­ted kids in the class­room but says that recom­men­da­ti­on shouldn’t pre­vent class­rooms from reopening. 

    abcnews.go.com/Politics/cdc-puts-guidance-masks-schools/story?id=78752945

    Keine Maskenpflicht mehr für Geimpfte in US-Schulen 

    In den USA brau­chen voll­stän­dig geimpf­te Schülerinnen und Schüler nach einer Empfehlung der natio­na­len Gesundheitsbehörde in Schulgebäuden kei­ne Masken mehr. Die Behörde CDC emp­fahl in neu­en Richtlinien das Tragen von Masken für alle, die nicht voll­stän­dig gegen Covid-19 geimpft sind – auch für das Lehrpersonal. 

    https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-freitag-251.html#Keine-Maskenpflicht-mehr-fuer-Geimpfte-in-US-Schulen

    1. will man uns in Deutschland weiß machen! Die meis­ten US Bundesstaaten, haben den Masken und ande­ren Unfug been­det. Sogar Impässe sind teil­wei­se verboten

    2. Man muss kein Hellseher sein, um zu ahnen, dass die­se Teile-und-Herrsche-Maßnahme von US-Amerika auch nach Deutschland schwappt. Mein ers­ter Gedanke dabei war, dass dann das Maskentragen ein demons­tra­ti­ves Moment bekommt: Seht her, ich las­se mich nicht imp­fen. Mein zwei­ter Gedanke ist jetzt, dass die zu erwar­ten­den Anfeindungen viel Mut und Kraft erfordern.
      Sozialismus statt Barbarei!

  2. Und auch die­se Äußerungen eines Sachverständigen in irgend­ei­nem par­la­men­ta­ri­schen "Begleitgremium" wer­den wie­der völ­lig unge­hört verhallen.
    Kein Mitglied des Bundestags wird sie je zur Kenntnis neh­men, und sämt­li­che Aftermedien der Regierung (mit­hin alle sich bis heu­te so nen­nen­den "Leitmedien") wer­den dar­über schwei­gen. Genauso, wie sie seit mehr als andert­halb Jahren mit den Äußerungen von Sachverständigen verfahren.
    Denn sie haben ja ihre mehr oder min­der gelock­ten Polit-Clowns Drosten, Wieler, Brink- und Priesemänner und natür­lich den per­ma­nen­ten Hyper-Expertise-Ventilierer, dem auch kei­ne Tüte mehr hilft.

    ~ ~ ~
    Lieber Herr Aschmoneit,

    ange­sichts die­ser und der ande­ren Ihrer auf Corona Doks zuletzt (10.07.21, 01:50 Uhr) ver­öf­fent­lich­ten Nachrichten fra­ge ich Sie: 

    1. Woher neh­men Sie die Kraft, die­se inter­neta­le Informationsuniversitas (also die­se Webseite) wei­ter­zu­be­trei­ben? (Angesichts aller Vergeblichkeit.)

    2. Bröckelt viel­leicht lang­sam auch bei Ihnen der Optimismus, mit dem Sie bis­lang dar­an fest­hiel­ten, dass die mensch­li­che Gattung doch noch irgend­wann ihren Verstand wie­der­fin­den könne?

    3. Teilen Sie mei­ne Einschätzung, der­zu­fol­ge Ihr für den 28. August im Tiergarten geplan­tes Treffen zwar noch irgend­wie statt­fin­den "darf" (Maskenzwang? Adressdoku-Zwang? Personenbeschränkungszwang?), aber einen Monat und eine Bundestagswahl spä­ter (und natür­lich eine "Variante" spä­ter) alle Menschen in der BRD wie­der in Isolationshaft sit­zen werden?

    Sie mögen mich defä­tis­tisch nennen.
    Ich habe seit weit mehr als andert­halb Jahren erlebt, dass ich "augen­klar" (Copyright dafür bei Andreas Gryphius) bin.

    Und lang­sam machen mich sol­che Durchhalte-Parolen, wie man sie auf 'unse­ren' Seiten und damit auch hier von Ihnen auf (Ihrer) corodok.de immer wie­der liest, nur noch wahl­wei­se stum­mohn­mäch­tig oder stummwütend.
    Wir haben doch gar kei­ne Chance mehr mit unse­rer Vernunft und unse­rem dem­entspre­chen­den "Protest".
    (Und: Nein. Ich ken­ne auch kei­ne Alternative. Außer der, sich die­sem gan­zen Irrsinn schlicht kom­plett – wirk­lich ganz – zu ent­zie­hen. Und die ist nur für weni­ge eine Alternative.)

    Gleichwohl einen herz­li­chen Gruß von
    Corinna

    1. Ich neh­me das so war wie du. Ein letz­ter Funke Hoffnung, win­zig klein, glüht aber weiter.
      Mich völ­lig ent­zie­hen und in mei­ner mate­ri­ell gesi­cher­ten Pseudoidylle mit Garten ver­sa­cken gelingt mir nicht.

      1. Wieviel Tropfen braucht es noch, bis ein gro­ßer Teil der Kinder- und Jugendlichen in psych­ia­tri­scher Behandlung und die meis­ten Existenzen zer­stört sind ?

    2. Ich bin wohl eini­ge der weni­gen – Some1 ist lei­der nicht mehr da – aber es sind auch noch eini­ge ande­re unter­wegs, die dem Optimismus von Herrn Aschmoneit immer Parole gebo­ten haben – und man­chenn "Verweis" dafür ein­kas­siert haben.Aber das ist sein gutes Recht.

      Ich sag es noch ein­mal ganz klar und deut­lich: Es wer­den kei­ne Menschen mehr wie zu Hitlerzeiten ver­gast werden.
      Diese Leute, die jetzt bestim­men, wer­den weit sub­ti­ler vor­ge­hen und ich bin der Ünerzeugung, dass nur weni­ge Menschen dies wahr­neh­men, bis dann der Aufschrei kommt: "Das konn­ten wir doch nicht wis­sen.…." Doch konn­ten wir.
      Meine Meinung ist, dass Herr Aschmoneit vie­les ver­drängt, bewust oder unbe­wusst, das weiß ich nicht, weil er von Natur ein­fach mehr der "Sonnyboy" mit dem verschhmit­zen Lächeln ist.
      Aber sei­nen Optimismus, den er zu ver­brei­ten ver­sucht, oser ihn sogar ver­tritt, ist seit lan­gem unan­ge­bracht. Aber dahin­ter muss er sel­ber kom­men. Historiker hin – Historiker her.
      Vielleicht ist es auch eine Schutzmauer, die er um sich baut.

      Ich fin­de sein Forum und das er jeden zu Worte kom­men lässt eine groß­ar­ti­ge Sache. Die Arbeit, die er sich macht, wür­de ich mir nicht aufhalsen.
      Nachdem ich gele­sen habe, dass man sich am 28.08 in eine Liste ein­tra­gen muss, wer­de ich nicht erschei­nen, obwohl won­haft in Charlottenburg.
      Ich kann Herrn Aschmoneit nicht ver­ste­hen, dass er dies akzep­tiert hat.
      Es gäbe bei wei­te ande­re Möglichkeiten – sich z. B. hier im Park tref­fen an ver­schie­de­ne Stellen mit sei­nem eige­nen Picknick.
      Selbstveständlich beim Verlassen ohne Müll zu hinterlassen.

      1. Hallo wei­ße Rabin
        das fin­de ich scha­de. Nein, zum Optimismus ist wahr­lich kein Anlaß, jedoch fän­de ich es pri­ma, wenn die Information und der Dialog statt­fin­den bis zum bit­te­ren Ende.
        Listen! Was bedeu­ten die schon? Wer ist denn so naiv (möch­te ich schrei­ben und tus auch, obwohl der Begriff nicht zieht) und trägt sei­nen rich­ti­gen Namen ein? Oder gar die Telefonnummer? Also bitte!

        1. @ Renzo Es geht nicht dar­um, zu mogeln.
          Damit hät­te ich kei­ne Schwierigkeiten.
          Es geht dar­um, dass ich etwas tun wür­de, was mir zutiefst zuwi­der ist,
          weil "befoh­len, " ob mit rich­ti­ger oder fal­scher Adresse.

          Das Treffen könn­te auch hier im Park stattfinden .
          Was spricht dage­gen? Außer Dauerregen fällt mir nichts ein.

          1. Liebe® @Weißer Rabe! Ich neh­me an, Sie ken­nen den Biergarten im Tiergarten. Dort ste­hen Tische und Sitzgruppen frei zugäng­lich mit­ten im Park. Es gibt kei­nen Einlaß und kei­ne kla­re Abtrennung zum öffent­li­chen Gelände. Wenn über­haupt, dann wird es irgend­wo einen Tisch geben, an dem man sei­ne oder irgend­wel­che Kontaktdaten in eine Liste ein­tra­gen kann oder auch nicht. Dieses Problemchen hal­te ich für akzep­ta­bel im Austausch dafür, daß nie­mand (ins­be­son­de­re ich 🙂 ) für das leib­li­che Wohl sor­gen muß. Es herrscht kein Verzehrzwang, aber es gibt die Möglichkeit, sich Speisen und Getränke zu kau­fen. Warum soll­ten wir das nicht nutzen?

        1. @aa
          Nein, ich ken­ne über­haupt kei­nen Biergarten. Ich stel­le ihn mir als ein gro­ßes Restaurant im Freien vor.
          Sie hät­ten doch nicht für unser leib­li­ches Wohl zu sorgen
          und für das eige­ne kön­nen sie doch wohl aufkommen.

          Wennn eine Anmeldeliste vor­liegt, wird sie auch von jeman­den ver­wal­tet und wenn da plötz­lich eini­ge hun­dert Menschen ein­fal­len, auch die Aufforderung erge­hen, sich einzutragen.
          Warum soll­te sie sonst über­haupt erwähnt werden?
          Wäre doch Unfug. Ich traue der Sache nicht. 

          Gestern habe ich Bio-Company ver­las­sen, weil man mich bat, eine Maske zu benutzen.
          Der eine sagt heu­te hü – der ande­re mor­gen hot.
          Ich habe kei­ne Lust mehr dar­auf und gehe am liebs­ten zu Aldi ein­kau­fen, die mich ken­nen, lie­bens­wür­dig und sehr hilfs­be­reit sind. Es macht mir Freude, dort einzukaufen.
          Die meis­ten Bio-Angestellte spie­len jetzt Gesetz und las­sen sich das auch noch teu­er bezahlen.
          Ich weiß, sie geben nur wei­ter, was ihnen befoh­len wird.
          Wie anno dazumal.
          Nicht mit mir. Die kön­nen mir .….kei­ne Angst.…

          Verlegen Sie doch alles in unse­ren Park. Da gibt es keine
          Anmeldeliste und ich sor­ge für Ihr leib­li­ches Wohl.

          1. Wennn eine Anmeldeliste vor­liegt, wird sie auch von jeman­den ver­wal­tet und wenn da plötz­lich eini­ge hun­dert Menschen ein­fal­len, auch die Aufforderung erge­hen, sich einzutragen.
            Warum soll­te sie sonst über­haupt erwähnt werden?
            Wäre doch Unfug. Ich traue der Sache nicht. 

            Nein, trau­en soll­te man nie­man­dem. Aber ich sehe das so wie ein 70km/h Schild auf der Landstraße. Das steht da eben so rum und es gibt sicher vie­le, die sich dar­an hal­ten. Weil es eben da steht. Und weil sie Sorge haben, daß sie geblitz­dingst wer­den usw. Sie wür­den sich viel­leicht anders ver­hal­ten, wenn sie wüß­ten, daß die meis­ten Schilder mit 70 kmh Beschränkung auf einer EUrichtlinie fußen, die Bäume gene­rell für so gefähr­lich hält, daß man nicht schnel­ler als eben mit 70 km/h dar­an vor­bei­fah­ren darf.
            Also wenn der Barkeeper nun so eine Liste hin­legt, dann ist das so, als wenn da ein 70 Schild steht: kann man sich dran hal­ten, muß man aber nicht. Man hält halt die Augen auf, und wenn der Scherge kommt? Dann lau­fen wir! Kindermund tut Wahrheit kund.

        2. @mare "Er stellt sich auch die Frage, ob unser Schicksal sich in der Hand psy­chisch kran­ker Personen befindet, .…" 

          Diese Frage stel­le ich mir schon lan­ge und bin gespannt, was man alles über die macht­gei­le Merkel aus­gra­ben wird, wenn die in ihrer Hütte in Paraguay ist. Aber sie ist ja nicht die einzige.

    3. Im Moment kom­men die Dinge doch lang­sam auch in die Lei"d"medien, z.B. in die Bildzeitung! (Hätte zwar nie gedacht, dass ich mal die "Bild" zitie­ren wür­de‼️)
      Bild-Chef Julian Reichelt redet "Tacheles":
      https://youtu.be/6AZf1X-GvJk
      Und in UK wur­den alle C‑Regeln been­det! Wenn wir nur durch­hal­ten, kann es vllt doch noch ein Wunder geben!
      In Österreich gibt es 2 Sender, die kri­tisch berich­ten: Servus TV und RTV! Statt sich vor­zei­tig die Kugel zu geben brau­chen wir einen lan­gen Atem; ich bin des­halb der Basisdemokratischen Partei Deutschland, "dieBasis" bei­getre­ten, in der sich die geball­te Kompetenz der "ech­ten" Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen, Juristen usw. ver­eint, wie zB Dr. Wodarg und Dr. Bhakdi und die Leute vom Stiftung Corona- Ausschuss und vie­le wei­te­re bekann­te Gesichter aus Youtube-Videos/ Interviews ! In die­ser Gesellschaft füh­le ich mich bes­tens aufgehoben!
      Auch wenn wir es nicht bei die­ser ers­ten Wahlbeteiligung schaf­fen, das Ruder ganz her­um­zu­rei­ßen, wird schon allein unse­re Präsenz im Bundestag für die dann gewähl­ten Protagonisten recht anstren­gend und unan­ge­nehm, da sie Rechtfertigungen und Antworten geben müs­sen in zahl­lo­sen Ausschüssen, die von uns bril­li­ant und kon­se­quent besetzt sind, um Kontrolle aus­zu­üben und anzu­kla­gen!!! Dafür rei­chen schon weni­ge enga­gier­te, klu­ge Leute wie Wolfgang Wodarg!

      1. @D.D.: Ich wür­de es Euch ja gön­nen. Doch obwohl ich hier bei man­chen als Optimist ver­schrie­en bin, kann ich mir das nicht vor­stel­len. Nur für einen sehr klei­nen Teil der WählerInnen wird die Frage, wer wann bei Corona gelo­gen hat und was wirk­lich hin­ter der Panikmache steckt, wahl­ent­schei­dend sein. Die Basis wird aber wahr­ge­nom­men als so eine Art "Anti-Corona-Partei". Auch wenn sie the­ma­tisch brei­ter auf­ge­stellt sein soll­te, kann selbst ich das in ihrer eige­nen Präsentation nicht erkennen.

        Die ande­ren Einschätzungen tei­le ich. Es bewegt sich was, natür­lich oft im Zickzack, manch­mal auch rück­wärts, und den­noch ist die media­le Alleinherrschaft der extre­mis­ti­schen Fraktion zer­bro­chen. Das hat viel mit deren Dummheit zu tun, aber eben auch damit, daß wir gedul­dig und sach­lich seit Monaten am Ball geblie­ben sind. Diese Arbeit wird wei­ter nötig sein, ob es da ver­nünf­ti­ge Stimmen im Bundestag gibt oder nicht. Die PanikmacherInnen haben schon recht, die Sache ist ein Marathon. Auf den ers­ten Kilometern lagen sie klar in Führung, aber wir haben auf­ge­holt und ihnen geht lang­sam die Puste aus, wäh­rend wir den lan­gen Atem haben.

        1. Wir sind im Marathon…….

          Korrekt, aber wer ist schon schon Marathon gelaufen.

          Wie auch immer. Eine schnel­le Wende zum Besseren wird es nicht geben, aber die Wende wird kom­men, in der Breite kann man es lang­sam beob­ach­ten. Aufgeben ist nie­mals eine Option, auch wenn die Situation noch so aus­sichts­los scheint.

        2. @aa:
          DieBasis ist m.E. nicht eine wie so oft hin­ge­stell­te bockig- puber­tä­re "Querdenken"- und "Anti-Corona- Partei", son­dern vor allen Dingen eine Anti- Korruptionspartei, eine Partei, die dafür sor­gen möch­te, dass der Souverän grund­sätz­lich und in wich­ti­gen Dingen eine direk­te Mitsprache per insti­tu­tio­nell fest­ge­schrie­be­ner Volksabstimmung, also per Bürgerentscheid hat. Machtbegrenzung heißt, dass weni­ger vom Bund, als von den Ländern und weni­ger von den Ländern, als von den Regionen gere­gelt wird. Die schlimms­te und bedroh­lichs­te Krankheit ist die inter­na­tio­na­le Geldmafia mit ihrem Streben nach Weltherrschaft, der man nur mit einem sozi­al­staat­li­chen und rebel­li­schen Bewusstsein und soli­da­ri­schen Gewissen ent­ge­gen­tre­ten kann. Weder ein über­ge­stülp­ter, ortho­do­xer Sozialismus, noch ein Raubtier- Kapitalismus sol­len je wie­der mög­lich wer­den!!!! Frieden, Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!!!!
          Leben, ein­zeln und frei wie ein Baum
          und brü­der­lich wie ein Wald
          das ist unse­re Sehnsucht!
          Nazim Hikmet

  3. Na, Sie wer­den doch nicht auf die­se Art von Propaganda her­ein­fal­len. Und was heißt denn hier Nachweisbar!? Staat und Regierung ent­schei­den grund­sätz­lich immer zuguns­ten des Kapitals, da tref­fen DIE ganz bestimmt kei­ne Fehlentscheidungen.

  4. Zweifelhaftes Millionengeschäft mit den Intensivbetten in MV
    Haben Kliniken in MV [13,7 ] Millionen Fördergelder für Intensivbetten kassiert,
    die­se aber nie aufgestellt?
    Offenbar kann nicht ver­läss­lich ermit­telt werden,
    wie vie­le Betten wirk­lich zusätz­lich ange­schafft wor­den sind.
    Andreas Becker
    09.07.2021 06:37 Uhr

    Bezahlschranke

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/zweifelhaftes-millionengeschaeft-mit-den-intensivbetten-in-mv-0944247107.html

  5. @Witwesk
    Ich bin da sehr opti­mis­tisch, denn die­ser Wahnsinn schä­digt 99,9% der Bevölkerung west­li­cher Länder. Es hat schon lan­ge gedau­ert und wird noch lan­ge dau­ern, nur irgend­wann fin­den Menschen den Hebel, mit dem sie das been­den kön­nen. Und es ist ein­fach, den Spuk zu been­den, wenn kei­ner mehr dar­an glaubt.
    Am Freitag fand ein ziem­lich fas­sungs­lo­ser Corona-Ausschuss statt, in dem Dr. Martin David (kein Arzt) die Analyse sei­ner Firma von Pharma Patenten dar­leg­te. Die Firma anay­li­siert "intan­gi­ble assets" d.h. imma­te­ri­el­le Verwögenswerte von Firmen für Banken, wie z.B. "Good Will" oder eben Patente. Das fließt dann in die Bewertung ein.
    Dr. David Martin erklärt, er kann bewei­sen, dass sich SARS-Cov‑2 als syn­the­ti­sches Virus mit allen "neu­ar­ti­gen" Bestandteilen, mit PCR-Test und Spike-Protein Impfstoff, sowie als poten­ti­el­le Biowaffe in US-Patenten beschrie­ben fin­det seit 2006.
    Es ist span­nend, sich dabei die Rolle der DARPA anzu­se­hen – der US Defense Advanced Research Projects Agency (und was Deutschland plant)
    https://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/darpa-der-staat-als-erfolgreichster-techinvestor-a-0b4dbe52-3146–4410-a919-7bb1baa9286e
    China hat Ausländer aus ihrem Land so gut wie rausgeworfen.
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/charterflug-deutsche-manager-sollen-trotz-einreiseverbot-nach-china-fliegen/25825528.html?ticket=ST-5736461-N2pYIcBkxc2bgdCzVDVF-ap5
    Sie wis­sen ver­mut­lich, warum.
    Es hat etwas gedau­ert, bis allen klar war, dass im Irak kei­ne "Weapons of Mass Destruction" waren, die Tatsachen wer­den sich auch dies­mal durch­set­zen. Es geht bei die­sen gan­zen Kriegen immer um Geld, die eige­ne Bevölkerung ist da egal. Irgendwie wird sie aber für die Durchführung immer benö­tigt. Diesmal waren in den NATO-Ländern zum ers­ten Mal so gut wie alle per­sön­lich betrof­fen. Ich kann mir nicht vor­stel­len, dass Pharma das "Racketeering" überlebt.
    https://www.tobaccofreekids.org/what-we-do/industry-watch/doj
    So wie ich ver­ste­he, sind die Pharmafirmen zwar von der Gutmachung für Impfschäden befreit, aber nicht, wenn ihnen Betrug nach­ge­wie­sen wer­den kann.

    Ich hof­fe auch, dass es zu einer Aufdeckung der NATO-Strukturen in Deutschland kommt. In Italien ist die "Strategie der Spannung" Allgemeinwissen, in Deutschland war das bis­her kein Thema, obwohl sich die Folgsamkeit staat­li­cher Strukturen und Politik von Ministerpräsident bis zu Justiz und Aushebelung des Grundgesetzes nur mit den ent­spre­chen­den "Notfallübungs"-Plänen in den jewei­li­gen Schubladen erklä­ren lässt.

    1. "Ich hof­fe auch, dass es zu einer Aufdeckung der NATO-Strukturen in Deutschland kommt."
      Da hof­fen Sie aber schon sehr lange.
      "NATO Geheimarmeen in Europa." – Inszenierter Terror und ver­deck­te Kriegsführung.- von Daniele Ganser

      Die "Notfallübungs Pläne" wer­den zur Dauereinrichtung.

  6. ad 1. Es scheint mir vor­der­grün­dig dan­kens­wert, dass Herr A. Aschmoneit so viel Kraft auf­bringt, wei­ter für Aufklärung zu schrei­ben. Sein Durchhalten lässt mich ihn, sei­ne Kraft bewun­dern. Und ja, auch ich woll­te von sei­nem Zaubtrank nip­pen, gar das Rezept erheischen.
    ad 2. Natürlich kann es Optimismus sein, wahr­schein­lich ist es zumin­dest mensch­li­che Hoffnung. Und die­se Hoffnung färbt ab, ermu­tigt. Auch dafür dan­ke ich Artur Aschmoneit.
    ad 3. Gegenfrage: Wie lan­ge währ­te das 1000-jäh­ri­ge Reich?

    Die C‑Krise ist in Wahrheit eine sys­te­mi­sche und das seit rund 100 Jahren, 1. WK, 2.WK und jetzt? Deshalb wie ehedem:
    Sozialismus statt Barbarei!

    (Corinna & Witwesk: Kopf hoch, auch wenn der Hals dre­ckig ist!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.