6 Antworten auf „SAT1 zu Intensivstationen: "Offenbar aufgeblähte Statistik"“

  1. Und das, wo selbst der wis­sen­schaft­li­che Dienst des Bun­des­ta­ges zu Pro­to­koll gege­ben hat, dass eine Über­las­tung der Inten­siv­sta­tio­nen nie zu befürch­ten stand.

    Viel erstaun­li­cher ist aber, dass in einer aktu­el­len Print­aus­ga­be des Münch­ner Mer­kur drei Leser­brie­fe abge­druckt waren, die es in sich haben. Erstaun­lich ist nicht, nur dass sie geschrie­ben und abge­druckt wur­den, son­dern was da drin steht.

    Dr. Hel­mut Stein­le ver­steht "den Zir­kus um die durch Coro­na gefähr­de­ten Unge­impf­ten nicht mehr." Die Infek­ti­on wer­de bei den aller­meis­ten der 16 Mil­lio­nen, die sich nicht "imp­fen" las­sen woll­ten und von denen laut Wieh­ler ohne­hin vie­le "gene­sen" sei­en, wie er mut­maßt, "zum Groß­teil […] mil­de ver­lau­fen." Zumal Daten aus Eng­land zeig­ten, wie unpro­ble­ma­tisch "Omi­kron" sei. Er schließt: "Coro­na gehen bald die poten­zi­el­len Opfer aus."

    Ulri­ke Schwarz miss­traut, wie rund 60% der Bevöl­ke­rung, den Zah­len und setzt "Coro­na" mit Grip­pe und Erkäl­tung gleich. Skandal!

    Ger­not Rös­ler schließ­lich bezwei­felt die Exper­ti­se der regie­rungs­amt­li­chen Exper­ten und die Sicher­heit der mRNA-Stof­fe, da sie "die Reak­ti­on des nor­ma­len (erwor­be­nen) Immun­sys­tems auf ande­re Erre­ger" und "das natür­li­che DNA-Repa­ra­tur­sys­tem um bis zu 80%" schwä­chen, wie er unter Beru­fung auf zwei schwe­di­sche Stu­di­en fest­stellt. Er befürch­tet einen star­ken Anstieg von Auto­im­mun- und Krebs­er­kran­kun­gen; neben den nun schon fest­stell­ba­ren Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen, laut VAERS.

    https://t.me/reitschusterde/3787?comment=2040771

    1. @Angelika: Wir sind hier hell­wach, glaubs mir! Und unser Tel­ler­rand bewegt sich eher auf dem Niveau einer Wurst­plat­te als auf dem eines Maß­krugs – obwohl, der ist ja durchsichtig 😉

  2. Der nor­ma­le Vor­schwö­rungs­de­bun­ker geht gewöhn­lich so vor: Um nicht zuge­ben zu müs­sen, dass sich eine Ver­schwö­rungs­theo­rie bewahr­hei­tet, ver­gisst er ein­fach, dass es die Theo­rie bereits seit lan­gem in der Form einer Ver­schwö­rungs­theo­rie gab. Dabei hel­fen ihm Fern­se­hen und Pres­se, denn er kann sich ohne­hin nur an das erin­nern, wor­an ihn die Medi­en erin­nern. Das ist das Prin­zip des Aus­la­gerns des eige­nen Spei­chers in die Cloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.