Schwerkranke werden mit Covid-19 behandelt, vierstellig

Zuerst dach­te ich, das Bild zei­ge die vier noch ver­blie­be­nen PflegerInnen im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

spiegel.de (4.7.)

"Die Zahl der Schwerkranken, die auf Intensivstationen in Deutschland mit Covid-19 behan­delt wer­den, ist am Sonntag auf 1000 gestie­gen, am Montag wur­den 1062 gemel­det… Zum Vergleich: Im Dezember 2021 waren noch knapp 4900 schwer Erkrankte mit Covid-19 zeit­gleich behan­delt wor­den, danach san­ken die Werte mit zwi­schen­zeit­li­chen Plateauphasen ab…

Von den inten­siv­pflich­ti­gen Patientinnen und Patienten bräuch­ten etwa 50 Prozent respi­ra­to­ri­sche Unterstützung in Form von Sauerstoff oder Beatmung, so der wis­sen­schaft­li­che Leiter des Divi-Intensivregisters. In der Spitze sei­en das vor Ausbreitung der Omikron-Variante über 80 Prozent gewesen…

Parallel hier­zu steigt die Hospitalisierungsinzidenz, wir wis­sen jedoch nicht, ob Covid-19 die Haupt- oder Nebendiagnose der Patienten und Patientinnen ist«, so der Experte.

Einige Kliniken berich­te­ten Karagiannidis zufol­ge von mehr Lungenentzündungen auf den Normalstationen unter dem Einfluss des seit eini­ger Zeit domi­nie­ren­den Omikron-Subtypen BA.5 und der Sublinie BA.4. Dies pas­se zu tier­ex­pe­ri­men­tel­len Untersuchungen, nach denen die bei­den Linien etwas mehr die Lunge beträ­fen als die vor­her vor­herr­schen­den Subtypen BA.1 und BA.2…"

23 Antworten auf „Schwerkranke werden mit Covid-19 behandelt, vierstellig“

  1. "Von den inten­siv­pflich­ti­gen Patientinnen und Patienten bräuch­ten etwa 50 Prozent respi­ra­to­ri­sche Unterstützung in Form von Sauerstoff oder Beatmung, so der wis­sen­schaft­li­che Leiter des Divi-Intensivregisters."
    Soso (ist das jetzt direk­te oder indi­rek­te Rede?).
    Aber das "etwa" (= "Prozentuale Kapazitätsauslastung durch inva­si­ve Beatmung von COVID-19-Fällen1") beträgt aktu­ell (17:05)
    https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/laendertabelle
    29,43% – und war die letz­ten Tage auch schon in die­sem Bereich – Tendenz eher fallend.

    Und die abso­lu­te Zahl (= "Fälle COVID-19 aktu­ell inva­siv beatmet") düm­pelt seit gut 6 Wochen zwi­schen 250 und 320. Trotz stei­gen­der "Inzidenz" und (laut RKI) wei­ter­hin "hoher" Gefährdung der Bevölkerung. (stimmt! Vor allem durch Desinformation, deucht mir).

    Also: ent­we­der hat "der wis­sen­schaft­li­che Leiter" sei­ne Daten nicht auf dem Schirm, oder ein­fach nur eine wei­te­re, dra­ma­ti­scher klin­gen­de Kategorie ein­ge­baut: "respi­ra­to­ri­sche Unterstützung in Form von Sauerstoff oder Beatmung" (zu der sein DIVI sich ausschweigt).

    Das nur "Verarschung" zu nen­nen, hal­te ich für eine Untertreibung.

    1. Du schreibst es doch sel­ber: "30% inva­siv beatmet", nur sprich der Mann nicht von "inva­siv beatmet" son­dern von Patienten mit "respi­ra­to­ri­scher Unterstuetzung", also zaehlt er auch Patienteen dazu, die Sauerstoff bekom­men oder nicht inva­sis beatmet werden.

      Es ist ein rhe­tho­ri­scher Trick, um die eigent­lichh sta­biil blei­ben­den oder sogar fal­len­den Zahlen ver­leug­nen zu koen­nen. Dazu zaehlt auch das feh­len der Angabe, wie­vie­le Patienten davon *wegen* Covid-19 beh­han­delt wer­den und die feh­len­de Angabe des Anteils geimpf­ter Personen unter die­sen Patienten (wae­re sie hohe­her als der Anteil geimpf­ter in der Bevoelkerung wae­re das ein kla­res Indiz, dass die Impfung wvt. *nicht* vor schwe­ren Verlaeeufen schuetzt son­dern viel­leicht sogar gegen­tei­lig wirkt).

      Aber wer aus­ser den "boe­sen Querdenkern" beach­tet schon sol­che rhe­tho­ri­schen Tricks und/oder kon­trol­liert die Zahlen?

  2. Die vier­stel­li­ge Zahl wird in den nächs­ten Tagen um min­des­tens 4 stei­gen: Lauterbach OHNE Abstand und OHNE Maske in Gruppe Pfegebedürftiger aka Vulnerabler!!!

    "Pflegebedürftige jüdi­sche Überlebende des Holocaust wer­den mit Hilfe der Jewish Claims Conference aus Ukraine geret­tet und bei uns ver­sorgt. Habe eine Gruppe in Marzahn in einer Pflegeeinrichtung besucht. Ihr Leben begann im Krieg, es soll nicht im Krieg enden, dafür sor­gen wir."

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1544322583734132741?cxt=HHwWioCx4aXNxO4qAAAA

  3. Lauterbach: "finde ich Ihre Arbeit und Überzeugung beeindruckend [...] Daran arbeiten wir zusammen." sagt:

    Der Narzisst macht, was er am bes­ten kann: Leuten, die ihm völ­lig zurecht ver­bal einen auf den Deckel gege­ben haben und mit sei­nen Fehlern kon­fron­tiert haben, zwei Tage spä­ter zu hul­di­gen und die Manipulationsmaschine anzu­schmei­ßen und sich bei ihnen einzuschleimen:

    "Wir waren @annewill nicht in jedem Punkt einer Meinung. Trotzdem fin­de ich Ihre Arbeit und Überzeugung beein­dru­ckend und freue mich auf die wei­te­re Zusammenarbeit. Leute wie Sie machen die Probleme der Pflege sicht­bar und hel­fen bei der Lösung. Daran arbei­ten wir zusammen."

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1544300788310310912?cxt=HHwWgIC8mdHYuu4qAAAA

  4. "Die Zahl der Schwerkranken, die auf Intensivstationen in Deutschland mit Covid-19 behan­delt wer­den, ist am Sonntag auf 1000 gestiegen, …"

    Man ach­te auf die Wortwahl:
    "Mit Covid-19" und nicht "wegen Covid-19" … das ist ein gra­vie­ren­der Unterschied. Und bis heu­te ist man offen­bar nicht in der Lage (oder viel mehr wil­lens) zu unter­schei­den, wer wegen Covid-19 im Krankenhaus liegt und bei wem es nur eine zufäl­li­ge Nebendiagnose dar­stellt (posi­ti­ver PCR Test).

    Wie sagt man so schön: Der Wahnsinn hat Methode.

    1. Stöhr behaup­te­te am Montag in einer Sendung des Deutschlandfunks,cdass 90% der Intensiv Patienten einen posi­ti­ven PCR-Test hät­ten aber nicht an Covid erkrankt seien.

  5. Ja das nennt man Ranking. Was macht ein Ranking?
    Durch ein Ranking wer­den Gegenstände, Unternehmen, Personen oder Geschehnisse in eine Rangfolge gebracht. Dabei kann nach Leistung, Wert, aber bei­spiels­wei­se auch Unterhaltungsfaktor bewer­tet wer­den. Ein höhe­rer Rang spricht dabei für die hohe Einschätzung der jeweils bewer­te­ten Eigenschaft.

    Und natür­lich wer­den auch Kliniken bewertet.

  6. Im Vgl zu Ungeimpften ist bei Geimpften die Wahrscheinlichkeit, dass sie zehn Tage nach der Einreise eine positive COVID-Diagnose erhalten, rund 3-5 mal höher sagt:

    hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    Analyse von MoH-Daten (Israel) der letz­ten Woche (26.06.–02.07.):
    Im Vgl zu Ungeimpften ist bei Geimpften die Wahrscheinlichkeit, dass sie zehn Tage nach der Einreise eine posi­ti­ve COVID-Diagnose erhal­ten, rund 3–5 mal höher.

    https://datadashboard.health.gov.il/COVID-19/general

    http://t.me/Rosenbusch
    https://pbs.twimg.com/media/FW6kTyBXgAIdBah?format=jpg&name=small

    Quote Tweet
    Ran Israeli
    @RanIsraeli
    · 21h
    Could it be that mRNA vac­ci­nes incre­a­se the chan­ces of get­ting COVID?
    Disturbing ana­ly­sis of the MoH data from last week (26/06–02/07)
    Compared to Unvaccinated people,
    Vaccinated peop­le are ~3–5 times more likely to recei­ve a posi­ti­ve COVID dia­gno­sis 10 days after ent­e­ring Israel
    Show this thread
    https://pbs.twimg.com/media/FW16IzuWQAASmqk?format=png&name=small
    4:07 PM · Jul 5, 2022
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1544352386730401794?cxt=HHwWhIC9sYeU0u4qAAAA

  7. Eine Veröffentlichung könne einen künftigen freien und offenen Meinungsaustausch beeinträchtigen sagt:

    hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    „Eine Veröffentlichung kön­ne einen künf­ti­gen frei­en und offe­nen Meinungsaustausch beein­träch­ti­gen. Eine ent­spre­chen­de Berichterstattung brin­ge eine neue und „unge­woll­te Dynamik“ in die wei­te­ren Beratungen zur Pandemiebekämpfung.“

    https://berliner-zeitung.de/news/kanzleramt-muss-protokolle-zu-corona-beratungen-herausgeben-li.243541
    https://pbs.twimg.com/media/FW52gwhWIAERod3?format=jpg&name=900x900
    12:47 PM · Jul 5, 2022
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1544302031791443968?cxt=HHwWgMC-7YGhu-4qAAAA

  8. Heute können mangels Platz nur noch schwer suizid-gefährdete Kinder stationär aufgenommen werden sagt:

    hen­ning rosen­busch Retweeted
    hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    Im Frühjahr 2021 hat­ten bereits 1/3 aller deut­schen Kinder (rund 5.000.000 Kinder) mit psy­cho­so­ma­ti­schen Symptomen zu kämp­fen (COPSY-Studie).

    Heute kön­nen man­gels Platz nur noch schwer sui­zid-gefähr­de­te Kinder sta­tio­när auf­ge­nom­men wer­den (Triage?).

    Und Lauterbach?
    https://pbs.twimg.com/media/FWzRGAGXgAIDlJn?format=jpg&name=900x900
    6:06 AM · Jul 4, 2022·
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1543838677587075074?cxt=HHwWhICxgaDG6OwqAAAA

    1. –Roswitha

      Aus der Sicht der Börse ist eine Klinik nur eine Geldanlage. Genauso wie eine Aktie wer­den Kliniken bewer­tet (*). Das ent­schei­det dann ob der oder die Besitzer die Klinik ver­kau­fen oder wei­ter das kas­sie­ren was die Klinik abwirft. 

      *) Also auch nach der Bettenblegung

  9. Schottland - mehr als zwei Drittel der als Covid-Fälle geführten Patienten NICHT wegen Covid hospitalisiert sagt:

    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    #Schottland ist schon ein paar Schritte wei­ter als #Deutschland. Die neu­es­ten Erkenntnisse der staat­li­chen Gesundheitsbehörde besa­gen, dass mehr als zwei Dritter der als Covid-Fälle geführ­ten Patienten NICHT wegen Covid hos­pi­ta­li­siert sind. https://heraldscotland.com/news/20256687.covid-scotland-30-per-cent-patients-ill-virus/?ref=twtrec
    Quote Tweet
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    · Jul 3
    Ganz plötz­lich, nach 2,5 Jahren Corona, ist es für @Karl_Lauterbach eine Selbstverständlichkeit, zu erfas­sen, wer mit und wegen #Covid hos­pi­ta­li­siert ist. Klasse. #anne­will
    Show this thread
    11:53 AM · Jul 5, 2022
    https://twitter.com/Tim_Roehn/status/1544288232413822976?cxt=HHwWgIC8veT9tO4qAAAA

  10. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    Testen und war­ten: Blindflug in den Corona-Herbst? https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tagesgespraech/tg-vierter-juli-108.html
    via @wdr
    wdr.de
    Testen und war­ten: Blindflug in den Corona-Herbst?
    Jetzt kos­ten Schnelltests für die meis­ten Menschen drei Euro, so sieht es die neue Corona-Schutzverordnung vor. Nur Risikogruppen und pfle­gen­de Angehörige müs­sen nichts bezah­len. Brauchen wir keine…
    4:15 PM · Jul 4, 2022·
    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1543991780215033864?cxt=HHwWkMC4vf-Vru0qAAAA

  11. Corona-Evaluation – Die Kritiker hat­ten recht!

    Der Abschlussbericht des unab­hän­gi­gen Sachverständigenrates zur Evaluierung der Corona-Maßnahmen bestä­tigt sie nun. 

    Nun müs­sen nur noch poli­ti­sche Konsequenzen folgen.
    VON RALF HANSELLE am 5. Juli 2022

    Unter der Überschrift „Begleitforschung zu NPI (Non-Pharmaceutical Interventions) in Deutschland

    ist ein ech­ter Hammer zu lesen: 

    „Datenmangel seit lan­gem bekannt“. [Seite 26]

    https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-evaluation-abschlussbericht-sachverstandigenrat-drosten-wieler

  12. Thread
    See new Tweets
    Conversation
    Mrs M ❤️ Retweeted
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    1/ Ein sehr wich­ti­ger Schritt in Richtung Rehabilitierung von dif­fa­mier­ten Kritikern von @RalfHanselle
    :

    „Unzählige, ehe­mals äußerst ange­se­he­ne Wissenschaftler haben in den zurück­lie­gen­den zwei Corona-Jahren auf die­se bri­san­ten, oft­mals sogar …
    cicero.de
    Corona-Evaluation – Die Kritiker hat­ten recht!
    Angesehene Wissenschaftler und Mediziner haben in den ver­gan­ge­nen zwei­ein­halb Jahren die Pandemiepolitik der Bundesregierung kri­ti­siert – und wur­den dafür dif­fa­miert, ver­lo­ren nicht sel­ten Amt und…
    2:41 PM · Jul 5, 2022·Twitter for iPhone
    81
    Retweets
    3
    Quote Tweets
    248
    Likes
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    Replying to
    @Quo_vadis_BRD
    2/ … lebens­ge­fähr­den­den Informations- und Wissenslücken hin­ge­wie­sen. Ihre Namen lasen sich einst wie das ‚Who is Who‘ der evi­denz­ba­sier­ten und somit wis­sen­schaft­lich abge­si­cher­ten Medizin: @gerdantes
    , Matthias Schrappe, Jürgen Windeler [@iqwig
    ], ja selbst Andreas Sönnichsen, …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    3/ … ein ehe­ma­li­ger Lehrstuhlinhaber für Allgemeinmedizin an der Medizinischen Universität Wien und bis Januar 2021 Vorsitzender des @DNEbM
    .

    Dass ihre Namen nach nun­mehr zwei­ein­halb Jahren soge­nann­tem Pandemie-Management für vie­le längst nicht mehr so glo­ri­os und ehrbar …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    4/ … klin­gen wie ehe­dem, das hat viel mit Diffamierung, mit unbe­leg­ten Behauptungen, zum Teil auch mit gezielt gesteu­er­ten Kampagnen zu tun. Selbst @c_drosten
    , als Regierungsberater für vie­le ein Gelehrter, der in der öffent­li­chen Wahrnehmung fast schon unter das Dogma der …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    5/ … Unantastbarkeit fällt, war sich zuwei­len nicht zu scha­de, Kritiker aus dem Lager der evi­denz­ba­sier­ten Medizin in ein schumm­ri­ges Licht zu rücken (so etwa in der Folge 56 sei­nes vom @ndr
    pro­du­zier­ten Podcasts Coronavirus-Update).
    Es waren Nadelstiche mit Nebenwirkung. …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    6/ Aus ernst­zu­neh­men­den und unbe­dingt not­wen­di­gen Mitspielern im wis­sen­schaft­li­chen Diskurs wur­den so unter Einsatz media­ler Verkürzung immer wie­der ‚Maßnahmenkritiker‘, gar ‚Pandemieverharmloser‘ – Vokabeln, die sich hier­zu­lan­de längst auf ‚Querdenker‘, min­des­tens aber auf …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    7/ … ‚Mindermeinende‘ rei­men. Dabei waren es beson­ders die­se kri­ti­schen, in vie­len Medien nicht ein­mal wahr­nehm­ba­ren Stimmen, die oft unter dem Einsatz von Reputation und sogar Amt … uner­müd­lich auf die feh­len­de Datenbasis und die ambi­va­len­te Studienlage zu den meisten …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    8/ … Maßnahmen hin­ge­wie­sen haben. Ein Einsatz für die Validität, Objektivität und Repräsentativität in der Wissenschaft sowie ein Engagement für die freie Gesellschaft. …

    Mit dem jet­zi­gen Evaluationsbericht aber hat sich der Wind gedreht: ‚Datenmangel seit lan­gem bekannt.‘ …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    9/ Ein, wie gesagt, win­zi­ger Satz. Doch er reha­bi­li­tiert die sach­ge­rech­te Kritik an der deut­schen Corona-Politik nun vollumfänglich. …

    Ein schlech­te­res Zeugnis für die direkt dem @BMG_Bund
    unter­ste­hen­de Bundesoberbehörde und ihren seit März 2015 amtie­ren­den Präsidenten …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    10/ … @mikrowie
    kann es eigent­lich gar nicht geben. Vor und wäh­rend der Pandemie wur­de gepfuscht, inter­po­liert und min­des­tens unein­deu­tig informiert. …

    Dass der Evaluationsbericht indes auch fünf Tage nach sei­ner Veröffentlichung wei­ter­hin ohne per­so­nel­le Konsequenzen …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    11/ … geblie­ben ist, das ist der eigent­li­che Skandal um die Beurteilung der deut­schen Corona-Maßnahmen. Es scheint hier­zu­lan­de eben nie­man­den wirk­lich zu inter­es­sie­ren, auf wel­cher Grundlage Rechte ein­ge­schränkt, die psy­chi­sche Gesundheit gefähr­det, die Wirtschaftskraft in …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    1h
    12/ … Gefahr gebracht oder die Inflation noch wei­ter ange­kur­belt wird. Viele die­ser Risiken und Maßnahmen-Folgen wer­den im Evaluationsbericht expli­zit genannt.“

    @cicero_online

    Ich möch­te an die­ser Stelle auch wei­te­rer Kritiker geden­ken und ihnen inten­siv dafür danken, …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    1h
    13/ … dass sie zum Wohl der Gesellschaft nicht ver­stummt sind, u stets auf die Missstände der letz­ten 2,5 Jahre auf­merk­sam gemacht haben, trotz des Gegenwindes durch gro­ße Teile von Medien, Politik u Öffentlichkeit:

    @chluetge
    @DrPuerner
    @ChanasitJonas
    @hendrikstreeck
    u.v.m.
    https://twitter.com/Quo_vadis_BRD/status/1544341402292822016

  13. "Fast 50% benoe­ti­gen respi­ra­to­ri­sche Unterstuetzung" sagt die­ser Experte. Aha. Warum exis­tie­ren kei­ne ael­te­ren Zahlen daru­e­ber, wie­vie­le Intensivpatienten "respi­ra­to­ri­sche Unterstuetzung" benoe­tig­ten? Bisher war immer nur von dem Anteil der inva­siv beatme­ten die Rede (und deren Anteil liegt aktu­ell mit ca. 30% auf einem der­tiefs­ten Staende seit Beginn der "Pandemie").

    Eine wei­te­re inter­es­san­te Frage wae­re, wie­vie­le der Intensivpatienten denn *wegen* Covid-19 behan­delt wer­den, aber auch dazu gibt es seit Beginn der Pandemie kei­ner­lei Zahlen.

    Da es mitt­ler­wei­le als erwie­sen gel­ten muss, dass die Impfung das Immunsystem ver­a­en­dert (scha­edigt?!), soll­te man doch auch ermit­teln, wie hoch der Anteil der­ge­impf­ten an die­sen Intensivpatienten ist (ist er hoeher als der Anteil der geimppf­ten in der Bevoelkerung, wae­re das ein Indiz dafu­er, dass die Impfung kei­nes­wegs "schwe­re Verlaeufe ver­hin­dert" son­dern moe­g­li­cher­wei­se sogar das Gegenteil der Fall ist). Aber auch hier: seit Beginn der Impfungen voel­li­ge Fehlanzeige.

    Wie kann man bei die­ser Datenlage behaup­ten (was in dem Artikel "indi­rekt" geschieht: es wird der Eindurck erweckt), dass die Lage momen­tan kata­stro­phal wae­re und der Grund dafu­er *nicht* die hohe Impfquote und die dar­aus resul­tie­ren­de Schadigung des Immunsystems nicht min­des­tens eine Mitursache dafu­er ist?

    Die Zahl respi­ra­to­ri­scher Atemwegserkrankungwen (nicht nur Covid-19) ist fuer die­se Jahreszeit unge­wo­ehn­lich hoch. Wo liegt dafu­er die Ursache? Ist es die Schaedigung des Immunsystems und die "immu­no­lo­gisch Erbsuende" auf­grund von ueber­zo­ge­nen Massnahmen (so dass unser Immunsystem nicht mehr aus­rei­chend durch Keime sti­mu­liert wer­den kann)?

    Wenn letz­te­res der Fall wae­re, dann haet­ten wir nicht nur sehr viel wirt­schaft­li­che Schaeden durch­hh die Massnahmen ange­rich­tet, son­dern auch sehr viel mehr Krankhheits- und Todes-Faelle ver­ur­sacht, als wir sie ohne Massnahmen gehabt haet­ten (selbst wenn man die hoechst­wahr­schein­lich mas­siv unter­schaetz­te Zahl der "Impftoten" nicht mit rechnet).

    Eigentlich wae­re schon lan­ge ein umden­ken erfor­der­lich gewe­sen, dass auch ande­re Theorien als "die Impfung ist der ein­zi­ge Ausweg" zulas­sen wuer­de. Leider pas­siert das bis heu­te nichht …

  14. "Der Gesundheitswissenschaftler Thomas Mansky ist Professor für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen an der TU Berlin. Mansky sag­te gegen­über WELT, man brau­che „eine per­so­nen­be­zo­ge­ne anony­mi­sier­te Verknüpfung der Daten. Dann kann man Behandlungs- und Krankheitsverläufe sowie Folgewirkungen und Komplikationen nach Eingriffen oder bei­spiels­wei­se auch nach Impfungen über lan­ge Zeiträume nahe­zu voll­stän­dig nach­ver­fol­gen und so nach­voll­zie­hen, ob bestimm­te Krankheitsbilder und Symptomatiken bei geimpf­ten Personen sta­tis­tisch häu­fi­ger vor­kom­men als bei unge­impf­ten Patienten.“ Dieses Verfahren sei bei den Krankenkassen eta­bliert und wer­de unter ande­rem für die Qualitätssicherung genutzt. Die Impfdaten habe man aller­dings aus nicht nach­voll­zieh­ba­ren Gründen nicht in die­se Datenbasis integriert.

    Auf Anfrage von WELT, ob die KBV Manskys Forderung teilt, heißt es: „Das sind Fragen, die vor allem von 

    der Wissenschaft,

    nicht in ers­ter Linie von uns, geklärt wer­den müss­ten.“ Das PEI ist in die­ser Frage offen­bar schon wei­ter. Aktuell sei­en Treffen mit Krankenkassenvertretern geplant, um deren mög­li­che Teilnahme an einer Analyse von Krankenkassendaten zu bespre­chen, teilt die Behörde auf Anfrage mit. Und wei­ter: „Das Datenschutzkonzept der Studie ist vor­han­den. Die tech­ni­schen Voraussetzungen für die Auswertungen der Krankenkassendaten sind im Paul-Ehrlich-Institut implementiert.“

    Bis es soweit ist, bleibt es in Sachen Impfnebenwirkungen in Deutschland vor­erst beim Stochern im Nebel."

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239736199/2–5‑Millionen-Patienten-nach-Corona-Impfungen-in-Deutschland.html

  15. Patienten mit Asthma bron­chia­le oder COPD benö­ti­gen je nach Schwere der Erkrankung sta­tio­nä­re Hilfe von Zeit zu Zeit, auch Patienten mit einem Krebs und sie benö­ti­gen meist Sauerstoffbehandlung.
    Die Verschlechterung der Krankheit kann bereits eine ein­fa­che Erkältung bewir­ken, gleich durch wel­che Viren. Und da mir nach wie vor unbe­kannt ist, wel­ches Krankenhaus wel­chen PCR-Test mit wel­chem ct nutzt, spielt es nicht wirk­lich eine Rolle, wenn außer­dem nur auf ein ein­zel­nes Zielgen des C‑Virus getes­tet wird.
    Man gene­riert Zahlen, mehr ist aus mei­ner Sicht nicht dran.

    Eine Verwandte mit COPD hat es im letz­ten Jahr vor­ge­zo­gen, sich zu Hause zu kurie­ren, obwohl sie über 39 Fieber hat­te und in der Untersättigung war. Sie hat aus­schließ­lich geschla­fen und getrun­ken und war nach 5 Tagen wie­der fie­ber­frei und ganz wach. Welches Virus sie hat­te, weiß sie bis heu­te nicht, hat sie auch nicht inter­es­siert. Sie hat­te immer schon gro­ßes Vertrauen in ihr Immunsystem.
    Natürlich haben wir uns Sorgen gemacht, haben ihren Willen aber respek­tiert. Und weil sie ein RR-Gerät und ein Pulsoxymeter im Haus hat, war alles gut kontrollierbar.

    Top 5 Todesursachen in der Welt
    Heute die­ses Jahr
    Koronare Herzkrankheit
    22 557 15,51 % 4 631 120
    Schlaganfall
    16 077 11,06 % 3 300 863
    Infektionen der unte­ren Atemwege
    8 220 5,65 % 1 687 599
    Chronisch obstruk­ti­ve Lungenerkrankung
    8 167 5,62 % 1 676 852
    Krebs der Lunge, Luftröhre und Bronchien
    4 365 3,00 % 896 192

    Quelle: deathmeters.info
    Stand: 24.06.2022

    1. Interessant wären die Daten aus death­me­ters gewe­sen, wenn ich einen Vergleichszeitraum mit ein­ge­stellt hätte.
      Ich will mal schau­en, irgend­wann im letz­ten Jahr hat­te ich auch einen abge­spei­chert, viel­leicht fin­de ich es.

  16. "Schwerkranke MIT Covid-19". Also bei­spiels­wei­se der Fettleibige, der wegen Fettsucht Arterienverkalkung hat und zufäl­lig einen posi­ti­ven Test hat. Der Dauer-Workaholic, der wegen Herzinfarkt auf Intensiv liegt und zufäl­lig einen posi­ti­ven Test hat. Der Motorradfahrer, der an den Baum gefah­ren ist und zufäl­lig einen posi­ti­ven Test hat.
    Wieso soll­te uns das beun­ru­hi­gen bzw. Corona? Es steht doch aus­drück­lich dort "Schwerkranke MIT Covid-19". Aber selbst wenn man es kor­rekt aus­drückt, wol­len die Lemminge es ein­fach nicht anders. Diese Welt ist ein Ort zum Verzweifeln gewor­den. Die Menschen begrei­fen die sim­pels­ten Gedankengänge und logi­schen Schlussfolgerungen nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.