Senioren-Impfpflicht in Griechenland: Keine Geldbußen mehr für Ungeimpfte

»ATHEN taz | Im Kampf gegen die Coro­na­pan­de­mie in Grie­chen­land trat die Senio­ren­impf­pflicht mit ange­schlos­se­nen Buß­gel­dern am 16. Janu­ar die­sen Jah­res in Kraft. Nun zieht die Regie­rung in Athen die Reiß­lei­ne: Am Mitt­woch kün­dig­te Gesund­heits­mi­nis­ter Tha­nos Ple­v­ris an, dass die Buß­gel­der ab dem 15. April aus­ge­setzt wür­den. Sei noch ein Buß­geld offen, müs­se es aber bezahlt werden…

Die Impf­pflicht betrifft alle Bewoh­ner des Lan­des, die vor dem 31. Dezem­ber 1961 gebo­ren wur­den und damit älter als 60 Jah­re sind. Wer in die­ser Alters­grup­pe zum 16. Janu­ar nicht die ers­te oder ein­zi­ge Dosis eines Impf­stoffs gegen Covid-19 erhal­ten hat­te, konn­te mit einer Ver­wal­tungs­stra­fe in Höhe von 50 Euro für den Janu­ar belegt werden.

Ver­än­der­te sich der Impf­sta­tus danach nicht, wur­den ab Febru­ar pro Monat 100 Euro fäl­lig. Sie­ben Mona­te nach der Zweit­imp­fung ist der Boos­ter ver­pflich­tend, sonst ver­fällt der Impf­sta­tus. Nach Anga­ben der grie­chi­schen Steu­er­be­hör­de AADE hat­ten sich etwa 318.000 der über 60-Jäh­ri­gen in Grie­chen­land am 16. Janu­ar noch nicht imp­fen las­sen. Sie alle erhiel­ten einen Buß­geld­be­scheid, so AADE.

Kri­ti­ker monie­ren, die Senio­ren­impf­pflicht habe ein eher durch­wach­se­nes Ergeb­nis gebracht: Denn am 30. Novem­ber – vor Ankün­di­gung des Geset­zes – waren laut Regie­rungs­an­ga­ben noch 580.000 Senio­ren in Grie­chen­land unge­impft. Somit lie­ßen sich nur etwa 45 Pro­zent durch die Impf­pflicht und die dro­hen­den Stra­fen über­zeu­gen…«
taz​.de (25.3.)


1969 erschien das Lied "Die gan­ze Erde uns (Ich rufe zum Kampf! )" des grie­chi­schen Kom­po­nis­ten Mikis Theod­ora­kis. Unter der von der NATO gestütz­ten Mili­tär­dik­ta­tur (1967–1974) wur­de er inter­niert und schwer gefol­tert. Quel­le: you​tube​.com

Franz Josef Degen­hardt hat im glei­chen Jahr die­ses Lied für ihn geschrie­ben (Quel­le: you​tube​.com):

Da sind sie, die Kon­zern- und Landbesitzer,
Gene­rä­le, Popen, Panzer,
Die bekann­te Kumpanei.
Immer wie­der wol­len sie die Zeit aufhalten
In Athen und Kap­stadt; Bogota,
Ber­lin und Quang Ngai.
Ihre grei­sen, kal­ten Hän­de suchen
Jedes hei­ße Herz, Theodorakis,
Und du weißt, wie kalt sie sind.
Doch wir wis­sen auch, daß sie zu kalt sind,
Daß sie viel zu alt sind, daß sie tot sind
Dann, wenn unser Tag beginnt.

Jener Tag,
An dem die Son­ne tanzt.
Roter Tag der Frei­heit in Athen.
Jener Tag,
An dem wir auf den Stra­ßen tanzen
Und uns wiedersehn.

Die Fein­de die­ser Para­si­ten – es sind
Dei­ne Freun­de. Sie sind zahlreich
Und sie leben überall.
Dei­ne Lie­der sind auf ihrem lan­gen Marsch
Die kur­ze Rast in einem quel­len­küh­len Tal.
Dar­um has­sen sie die Lie­der, unse­re Feinde.
Ihre wurm­sti­chi­gen Ohren
Trifft dein Name wie ein Schlag.
Und im Bel­len ihrer Stimmen,
In den kurz­sich­ti­gen Augen
Ist die Angst vor jenem Tag,

Jenem Tag,
An dem die Son­ne tanzt…

Und sie frie­ren in den wei­ßen Häusern,
Die­se alten Män­ner. Ihre tau­send­fa­che Angst
Wird tau­send­fach bewacht.
Wie ihr gro­ßer wei­ßer Vater,
Die­ser Völ­ker­mör­der Johnson,
Löschen sie das Licht nicht mehr bei Nacht.
Denn sie wis­sen, die die auf morgen
War­ten, sie sind überall
Und sie sind wach.
Seht! die Nacht geht schon zu Ende.
Ihre Ster­ne, sie verlöschen.
Bald beginnt der Tag.

Jener Tag,
An dem die Son­ne tanzt…


Sie­he auch Lie­der zur guten Nacht und zum Spa­zie­ren­ge­hen.

5 Antworten auf „Senioren-Impfpflicht in Griechenland: Keine Geldbußen mehr für Ungeimpfte“

  1. Der Minis­ter hat Post, 50 Sei­ten Infor­ma­ti­on zur Gefähr­lich­keit oder sogar Töd­lich­keit der soge­nann­ten "Impf­stof­fe" gegen das ver­gleichs­wei­se harm­lo­se Coronavirus. 

    An den Gesund­heits­mi­nis­ter Grie­chen­lands, Herrn Atha­na­si­os Plevris 

    a_plevris @ hot​mail​.com

    tha­nos­ple­v­ris @ par​lia​ment​.gr

    ple​vris​law​.gr/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​p​r​i​v​a​c​y​p​o​l​icy

    https://​ple​vris​law​.gr/

  2. Trotz­dem eine Schan­de. Die Buß­gel­der schei­nen nied­rig bemes­sen, für grie­chi­sche Rent­ner ist das aber viel Geld. Bei einem Ergeb­nis von 45%, die sich aus finan­zi­el­ler Not zur Imp­fung haben zwin­gen las­sen, ist man noch ent­täuscht. Ich bin nur wütend und traurig.

    In D wird man mit deut­lich höhe­ren Beträ­gen Ähn­li­ches probieren.

  3. Von den ca. 318 000 Stand­haf­ten haben wohl nur 14% gezahlt. Den Rest erwar­ten zusätz­li­che Ver­säum­nis­ge­büh­ren und bei bestän­di­ger Wei­ge­rung die Kon­fis­zie­rung von Grundstücken!
    https://​www​.ekat​hi​me​ri​ni​.com/​n​e​w​s​/​1​1​8​0​7​4​8​/​o​n​l​y​-​1​4​-​o​f​-​u​n​v​a​c​c​i​n​a​t​e​d​-​o​v​e​r​-​6​0​s​-​h​a​v​e​-​p​a​i​d​-​t​h​e​-​f​i​ne/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.