So kommen wir voran. "Fitness-Influencerin" geboostert und Corona-krank

»Trotz vor­he­ri­ger Booster-Impfung
Sophia Thiel hat Corona "rich­tig hart erwischt"

Eigentlich woll­te die bekann­te Fitness-Influencerin Urlaub machen, doch eine Corona-Infektion macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Obwohl sie bereits eine drit­te Impfung erhal­ten hat, berich­tet sie nun von einer "echt hart­nä­cki­gen" Erkrankung mit star­ken Symptomen.

In den ver­gan­ge­nen Tagen war es auf Instagram recht ruhig um die Fitness-Influencerin Sophia Thiel. Die 26-Jährige hat ihren rund 1,3 Millionen Followern nun auch den Grund dafür ver­ra­ten: Sie hat sich mit dem Coronavirus infi­ziert – und das trotz Dreifach-Impfung…«
n‑tv.de (9.1.)

Ich ken­ne die Dame nicht, Influencerinnen gehen mir am Allerwertesten vor­bei. Ein Teil von mir ist bereit, ihr alles Gute zu wün­schen, denn "Halsschmerzen, Husten, Gliederschmerzen – das vol­le Paket" sind nicht schön. Ein ande­rer dankt ihr für die­se Nachricht.

Sie zeigt, wohin Dummheit (ver)führen kann. Da "impft" sich eine jun­ge und fit­te Frau ohne jeg­li­ches Risiko für eine schwe­re Erkrankung drei Mal mit einem Stoff, der für ihre Altersgruppe sel­te­ne, aber schlim­me "Nebenwirkungen" bereit hält. Sie stellt nun fest, daß ihr das über­haupt nicht genutzt hat (hät­te sie mal den Drosten-Podcast gehört, sie­he Genial dane­ben. Der aktu­el­le Drosten-Podcast!). Und was macht sie? Sie schreibt nicht etwa "Hände weg von der Spritze", sondern:

»Sowohl ein Schnell- als auch ein PCR-Test bei ihrem Freund sei­en heu­te noch nega­tiv aus­ge­fal­len, er habe aber auch lang­sam Symptome. Thiel erklärt wei­ter: "Ich bin ein biss­chen leicht­sin­nig gewor­den mit Impfung und Booster." Sie habe gedacht, dass ihr nichts pas­sie­ren kön­ne. Darum appel­liert sie auch an ihre Fans: "Desinfiziert eure Hände, tragt eure Maske, passt auf euch auf."«

instagram.com

Und bit­te jetzt kei­ne Vorurteile! Ich ken­ne Menschen, die sehen ähn­lich aus und kön­nen trotz­dem denken.

29 Antworten auf „So kommen wir voran. "Fitness-Influencerin" geboostert und Corona-krank“

  1. Der letz­te Satz von Ihnen, Herr Aschmoneit, ließ mich so lachen, dass ich jetzt gut gelaunt schla­fen gehe. Danke für Ihren Humor. Er ist ein Rettungsanker.

    1. Auch mir gefällt der besag­te Satz außer­or­dent­lich, ein wirk­li­cher Schenkelklopfer, dan­ke! Als Influenzain muss man mit dem Strom schwim­men und treibt ganz auto­ma­tisch ab. Das ret­ten­de Ufer zu errei­chen könn­te die kör­per­li­chen Kräfte noch mehr for­dern als die men­ta­len. Trotz alle­dem, Umkehr fängt auch hier im Kopf an. Toi, toi, toi, ver­ehr­te Schöne!

  2. Dazu kann ich auch nur fest­stel­len : Verblödung macht krank. Die Dame soll­te doch ein Gehirn-Fitness Training mit­ma­chen, wobei ich da doch recht wenug Erfolgsaussichten sehe.

  3. So eine Infektion ist der gilt ja ja nun als zwei­ter Booster. Ob Impfreichsmarschall Breuer die­se Leute ein­be­zieht, wenn 30 Millionen bis Januar ver­spricht. War da nicht was, Ende Januar? Nicht am 31., aber doch am 30.

  4. asoziales Stück ungeimpfte Scheiße, das sich inzwischen zu einer Dosis hat erpressen lassen und damit nur noch halb asozial ist sowie keine Scheiße mehr sondern eher Dreck sagt:

    sehr geeh­ter dr. Aschmoint, Süssiphos war NICHTS gegen Sie.
    die wir­x­am­keit ihren Blox ist gleich Null.
    PillenGäiz herrscht wie er will. 

    CORONA IST DOCH NUR DER PROBELAUF.
    IHR GEJAMMERE IN ALLEHREN, ABER ES NUTZT NIX.
    DER GROßER HAMMER KOMMT ERST NOCH WENN PILLEN GÄIZ DIE GRIPPE EXSTINGUIEREN WILL.
    ja ?

    1. @asoziales Stück unge­impf­te Scheiße, das sich inzwi­schen zu einer Dosis hat erpres­sen las­sen und damit nur noch halb aso­zi­al ist sowie kei­ne Scheiße mehr son­dern eher Dreck

      Sie schaf­fen es mit jedem Kommentar sich selbst der Lächerlichkeit preiszugeben.
      Herzlichen Glückwunsch!

  5. Und dann macht die Regierung 2G+ wobei Geboosterte kei­ne Tests machen müs­sen. Man will ja einen Anreiz zur Impfung bie­ten anstatt Schaden vom Volk abzuwenden.
    Leute, lang­sam wird es kriminell…

  6. de 2027:

    posi­tiv auf Corona getes­tet und das obwohl ich mir alle 3 Monate also alle 23 "Impfungen" geholt habe. Auch die zusätz­li­chen Weihnachts- und Urlaubsspezialimpfungen habe ich .….….
    wir brau­chen noch mehr Masken noch mehr Hände des­in­fi­zie­ren noch mehr abstand .….…

    oder wie weit kann mich ein totes Pferd tragen ?

  7. „Sie hat sich mit dem Coronavirus infi­ziert – und das trotz (?!) Dreifach-Impfung…«

    Es muss Trotz sein … der Journalisten wei­ter die­sen Quatsch ver­brei­ten lässt.

  8. Jetzt hat es mit der Grippe, die mar­ke­ting-rei­ße­risch als "Corona" bezeich­net wird, die Richtige getroffen.
    Herzlichen Glückwunsch!
    Es muss noch mehr sol­her "Erfolgstypen", wie die­se sich öffent­lich als Impfluenzerin Prostituierende geben. Nur zu!

  9. Anlässlich des Fotos nur die­ser – hier alt­be­kann­te – Hinweis:
    Übergewicht ist, neben höhe­rem Lebensalter, DER wesent­li­che Risikofaktor für eine Covid19-Infektion (und natür­lich neben den zwei Spritzungen und der Booster-Spritzung).
    Und die Dame hat davon eini­ges auf­zu­bie­ten, sowohl in Gestalt über­zäh­li­ger Muskeln als auch in Form über­zäh­li­ger Fettzellen.

    1. Diese Frau ist also über­ge­wich­tig? Was qua­li­fi­ziert Sie, um eine sol­che Aussage tref­fen zu kön­nen? Ihr gesun­der Menschenverstand scheint es eher nicht zu sein.

    2. @ Witwesk

      In einem Punkt muss ich wider­spre­chen: Je bes­ser das Muskel-Fett-Verhältnis ist, umso güns­ti­ger. Ein hoher Muskelanteil beugt ent­zünd­li­chen Prozessen vor, ein hoher Fettanteil för­dert sie.

      1. @FS:
        Sorry, aber die­se Person ist schlicht zu wohl­ge­nährt. Ihr zwei­fels­oh­ne "hoher Muskelanteil" ist von zu viel Fett umpolstert.
        Im Gesicht und am Hals sieht man letz­te­res beson­ders deut­lich, denn viel Muskeln gibt's da ja bei nie­man­dem: Diese Speckbäckchen, die­ser mar­kan­te Doppelkinnansatz und die fett­schwe­ren Oberlider kön­nen trotz aller Muskeln andern­orts (auch die frei­lich gut gepols­tert) nicht täu­schen: Die Dame bringt einen mas­si­ven Risiko-Faktor mit.
        Ob der sich nun tat­säch­lich aus­ge­wirkt hat da bei ihrer 'har­ten Erwischtheit' – wer weiß?

        1. Sorry, aber ich fin­de es pro­ble­ma­tisch, wenn Männer sich anma­ßen, den Körper einer Frau in die­ser Weise zu beur­tei­len. Wissen Sie, dass die­se Frau unter einer Essstörung lei­det und damit sehr mutig und offen umgeht? Ich bin Lehrerin und unab­hän­gig davon, was ich von Influenzerinnen hal­te, bin ich froh, dass es auch sol­che gibt, die sich nicht jedes Gramm run­ter­hun­gern und zahl­rei­che Mädchen beein­flus­sen, es ihnen gleich zu tun. Deshalb ist auch der Kommentar unter dem Bild gar nicht mal sooo wit­zig. Natürlich ist es völ­li­ger Blödsinn, dass die­se Frau auf­grund ihres Gewichtes ein erhöh­tes Risiko hat, machen Sie sich dies­be­züg­lich noch mal schlau. Die Erklärung, was denn über­flüs­si­ge Muskeln sein sol­len, steht auch aus. Klingt im Artikel und ande­ren Kommentaren nach Schadenfreude und nach: Da hat's mal die Richtige erwischt. Bisschen ekelhaft.

  10. Ich mei­ne, es steht ja nur in den Zulassungsunterlagen drin, dass die Impfung nicht vor Ansteckung schützt.… nun hat man auch noch den Beweis in der Praxis und will es immer noch nicht glauben.

    Was für eine Gelegenheit, Menschen dabei zu beob­ach­ten, sich selbst zu belü­gen. Wenn es nicht alles so schreck­li­che Folgen für die gan­ze Gesellschaft hät­te, wäre es schon amü­sant, getreu dem alten Motto 'was nicht sein darf, kann nicht sein'. 

    Was muss noch kom­men, damit die Leute auf­wa­chen? Die Contergan-Probleme hat man ja auch ein paar Jahre lang weg­ge­drückt, aber da waren die Folgen augen­schein­lich (miss­ge­bil­de­te Kinder), so dass man es wahr­schein­lich nicht län­ger ver­leug­nen konnte.
    Bei der Covid-Impfung sind die Zusammenhänge der Impfnebenwirkungen doch auch auf­grund der Meldesysteme (Datenbank mit tau­sen­den schwer­wie­gen­den Meldungen von Impfkomplikationen) augen­schein­lich. Aber man schaut trotz­dem immer wei­ter weg. Was muss noch pas­sie­ren? Wie vie­le Fälle von 'plötz­lich und uner­war­tet als Profisportler auf dem Rasen umge­fal­len' etc.

    Heute hör­te ich eine Diskussion von (mir als hörig bekann­ten) Bürgern. Diese dis­ku­tier­ten eini­ger­ma­ßen neu­tral dar­über, dass es schon komisch sei, dass eine Person, die 'geboos­tert' sei, nun doch Corona bekom­men hät­te. Mal sehen, wie lan­ge die ihr Narrativ auf­recht erhal­ten kön­nen und bis zur wie­viel­ten Spritze sie es durchziehen.

  11. Ein Auto, das nicht fährt, ja das sein Geld nicht wert.

    Wenn ein Produkt, Auto, Kühlschrank, Waschmaschine, nicht die zuge­si­cher­ten Produkteigenschaften hat, kann man es umtau­schen, Umtausch inner­halb von 2 Jahren mög­lich, Garantie.

    Wenn die her­kömm­li­che Kopfschmerztablette nicht wirkt, benut­ze ich sie nicht mehr.

    Bei Kosmetik, die Rötungen oder Hautreizungen ver­ur­sacht, brin­ge ich das Produkt zurück zum Händler und erhal­te, wenn ich den Bon noch besit­ze, den Kaufpreis zurück.

    Bei "Corona-Impfstoffen" geht es lei­der nicht. Die blei­ben für immer drin, ich kann nicht rekla­mie­ren und muss dau­er­haft damit leben, krank zu wer­den trotz und wegen der "Impfung".

    Wie kön­nen "Geimpfte" rekla­mie­ren, dass die ihnen ver­spro­che­ne Schutzwirkung nicht hält, dass also das Produkt "Covid-19-Impfung" defekt ist? Wenn sie nicht dar­an ster­ben, soll­ten sie das Produkt rekla­mie­ren und Schadenersatz for­dern, weil die ursprüng­lich zuge­si­cher­te Produkteigenschaft fehlt.

    1. @Verbraucherin ohne Schutz
      Bei allem Respekt, aber die von vie­len Seiten immer wieder
      ver­brei­te­te Behauptung, die 'C‑Impfstoffe' blie­ben 'für immer drin'
      ist schlicht und ergrei­fend Unsinn.
      In unse­rem Körper lau­fen unun­ter­bro­chen Prozesse ver­schie­dens­ter Art ab. Und selbst in den deso­la­tes­ten Zuständen
      sucht er – so selt­sam sich das offen­sicht­lich für vie­le anhö­ren mag -
      stän­dig nach der best­mög­li­chen Gesundheit. Dementsprechend
      ver­sucht er auch stän­dig, z.B. schäd­li­che Stoffe zu eliminieren
      bzw. aus­zu­schei­den (über die Leber und die Nieren bzw. Darm und Blase, über die Atemluft und die Haut).
      Gerade die soge­nann­ten Nebenwirkungen der Schlumpfung sind
      ein Zeichen für den Versuch eines Heilungsprozesses.
      Ich könn­te das Ganze noch wei­ter aus­füh­ren, das wür­de aller­dings den Rahmen sprengen.
      Gerade weil in den MSM stän­dig so maß­los über­trie­ben wird,
      soll­ten wir m.M.n. mit end­gül­ti­gen Aussagen eher zurückhaltend
      sein. Was eben­sol­che bewir­ken kön­nen, habe ich in mei­ner beruf­li­chen Tätigkeit mehr­fach (nega­tiv) erle­ben müssen.

  12. Topic: "EU-Parlamentspräsident Sassoli ist tot"

    Warum mEn "Topic", weil…
    [zitat= https://orf.at/stories/3243190/ ]
    …der Italiener sei im Centro di Riferimento Oncologico in Aviano unter­ge­bracht und wer­de dort behan­delt. Der Aufenthalt sei „wegen einer schwe­ren Komplikation auf­grund einer Funktionsstörung des Immunsystems“ erfor­der­lich geworden…

    Wo soll das alles noch hinführen!? 🙁

    Viele Grüße,
    Der Ösi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.