So, jetzt erst mal eine Woche Pause

Es war ja ange­kün­digt in Wann macht coro­dok dicht? Kommentare wer­den frei­ge­schal­tet, aber sonst ist Abstand hal­ten zum Thema angesagt.

An die­ser Stelle bedan­ke ich mich für die vie­len Wünsche, Hinweise und Kritiken zu der Überlegung, wann coro­dok wohl nicht mehr gebraucht wird. Klar, der Beitrag konn­te als "fishing for com­pli­ments" gele­sen wer­den, und ich gebe zu, mich über loben­de Worte gefreut zu haben. Dennoch war die Frage ernst­ge­meint. Deshalb wer­de ich die nächs­ten Tage auch nut­zen, um über die ver­schie­de­nen Vorschläge nach­zu­den­ken. Dabei weiß ich, daß hier nur die "Fans" zu Wort gekom­men sind; die­je­ni­gen, die den Blog (inzwi­schen) für unnö­tig oder schlecht hal­ten, haben ihn verlassen.

Fest steht jeden­falls, daß die Seite als Fundgrube aus 11.000 Beiträgen und fast 150.000 Kommentaren bestehen bleibt. Ob und in wel­cher Weise die Grube wei­ter befüllt wird, wird sich zei­gen. Ich hof­fe, in einer Woche sind immer noch zahl­rei­che LeserInnen dabei!

166 Antworten auf „So, jetzt erst mal eine Woche Pause“

  1. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wie­der­ho­le, aber den­noch noch­mals eine maxi­mal erhol­sa­me Auszeit und bis in einer Woche dann. 🙂

  2. Wir haben zu danken
    für dei­ne Arbeit, die unbe­zahl­bar ist. Deine Fans wis­sen sie zu schät­zen. Gute Erholung , schö­ne Auszeit und bleib uns gewogen.
    D a n k e und bis bald.
    Herzliche Grüße aus Köln

    1. …fin­de ich auch. Im Plural sind, und bleibt, es die Leser. Das impli­ziert sowohl die männ­li­che, als auch die weib­li­che Form. Alles Andere ist nur ein falsch ver­stan­de­nes Gendern. 

      Viele Grüße
      Walter aka Der Ösi

      1. @Ösi: Ich mach immer den Witz: Im Satz «DER Feuerwehrmann ret­te­te DIE Person durch das Fenster» kann der Feuerwehrmann eine Frau und die Person ein Mann sein. – Alles «m/w/d», muss man heut­zu­ta­ge latür­nich hinzufügen.

        Man darf aller­dings eine Notiz von Wolfgang Pohrt vom 15.03.2015 zur Kenntnis nehmen:

        «Mich inter­es­siert immer noch, woher der Riesenhass auf den Gender-Quark kommt.

        Warum ist das Quark? Weil sich kei­ne kla­re Trennungslinie zwi­schen natür­lich und gesell­schaft­lich zie­hen lässt. Alles Natürliche sehen wir nur als gesell­schaft­lich Präformiertes, alles Gesellschaftliche hat einen natür­li­chen Kern.

        Genderforschung ist also Hokuspokus. Aber das ist auch Konjunkturforschung. Woher also der Hass spe­zi­ell auf die Genderforschung?

        Es kommt wohl daher, dass spe­zi­ell Männer unter einer gro­ßen Verunsicherung lei­den. Der Mann weiß nicht mehr, wel­che gesell­schaft­li­che Rolle er spie­len muss und wel­cher Status ihm zukommt.

        Seine gesell­schaft­li­che Identität ist bedroht. In die­ser Situation ist die Natur, der natür­li­che Geschlechtsunterschied, sei­ne ein­zi­ge Zuflucht in der Odyssee um die Frage „Wer bin ich?“

        Ich wür­de die (durch Studien zu veri­fi­zie­ren­de oder fal­si­fi­zie­ren­de) Hypothese wagen, dass es vor allem älte­re Männer sind, wel­che sich über die Genderforschung empö­ren. Und zwar des­halb, weil das Alter eine Nivellierung der Geschlechter bewirkt und somit bei der Sorge um die eige­ne sozia­le Identität das Fass zum Überlaufen bringt.»

        http://​maga​zin​re​dak​ti​on​.tk/​p​o​h​r​t​_​n​o​t​i​z​e​n​.​php

          1. @S.O.D.? etc.: Mich deucht, «The fire­figh­ter res­cued the per­son. The lan­guage we wai­ted so long is just exis­ting. Its name's "ESPERANTO".» sei Englisch, nicht Esperanto.

            Das Englische hat's ein­fa­cher mit dem Geh-schlech­ter-Korrektivismus, da man sich dor­ten an vor­vik­to­ria­ni­schen Sprachkonstrukten ori­en­tie­ren kann, die dem Hochdeutschen nicht zur Verfügung stehen.

            https://​usa​er​kla​ert​.wor​d​press​.com/​2​0​0​9​/​0​9​/​2​3​/​d​a​s​-​p​o​l​i​t​i​s​c​h​-​k​o​r​r​e​k​t​e​-​s​i​n​g​u​l​a​r​-​t​h​ey/

            1. @Ulf Martin:

              Vielen Dank, das ist sehr inter­es­sant! Auch dass Sie mir den klei­nen Scherz nicht wei­ter übel­neh­men. Mein "Seitenhieb" war in der Tat auch etwas poli­tisch gemeint. Das gebe ich zu.

              1. @Ulf Martin:

                Der Chef ist noch'n Weilchen im Urlaub – hihi – HAT ABER mit dem Thema zu tun! (man Beachte Verlauf)

                Hier ein Kleinod aus dem Hochdeutsch Älterer. Es geht – in Anlehnung an Ihre Verlinkung – Bezugnehmend zu Shalespere's. Die Thematisierung wird pho­ne­tisch in Echtzeit ver­wen­det. Man beach­te die bei­spiel­haf­te Lebendigkeit der Sprache – gera­de wegen ihrer ver­bind­li­chen Ordnungshaftigkeit. Sprachnivellierung hat durch­aus Tradition und ich möch­te nicht als Schendermiesmacher dahsten.

                Und das wird in der gesam­ten Coronadebatte, seit fast drei Jahren schen­der­lichst durch den Dreck gezo­gen. Aber mal ehrlich.

                https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​H​y​B​Z​Y​o​3​C​8TQ

                Schendersprech ist nicht leugnenbar!

                [Und @aa: , von mir aus kön­nen sie die "unter­drück­ten" zum thread ger­ne auch noch abdru­cken. Kulturmord ist Kennzeichen von Völkermord – FACT]

                " … In den frü­hen Entwürfen der UN-Völkermordkonvention wur­de eine sol­che wei­te­re Definition ein­ge­ar­bei­tet die auch Verbrechen gegen sozia­le und poli­ti­sche Gruppen mit einschloss."

                "der durch die Absicht gekenn­zeich­net ist, auf direk­te oder indi­rek­te Weise „eine natio­na­le, eth­ni­sche, ras­si­sche oder reli­giö­se Gruppe als sol­che ganz oder teil­wei­se zu zerstören"

                Aus:
                https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord

                Warum "gar­nie­re" ich es im Scherz? – Weil ich der Auffassung bin es schärfs­tens im Auge zu behal­ten UND "die Kirche im Dorfe" zu belas­sen – im Sinne von "Wehret den Anfängen" (Principiis obs­ta. Sero medi­ci­na para­ta, cum mala per lon­gas con­va­lue­re moras. n. Publius Ovidius Naso (43 v. Chr. – 17 n. Chr.) wohl – womit nicht "DIE IMPFUNG" gemeint sein kann!)

                Languages live, let them – you gree­nie­b­ang­bangs and all suck schendafuckers

                A free speech without fre­dom for speech – how could it fits. Say me???

        1. @Ulf Martin: DER Feuerwehrmann ret­te­te DIE Person durch das Fenster» kann der Feuerwehrmann eine Frau und die Person ein Mann sein.
          Nein kann es nicht hei­ßen. Wäre der Feuerwehrmann eine Frau so hie­ße es Feuerwehrfrau. Wäre das Geschlecht unbe­kannt, so müss­te man etwas wei­ter aus­ho­len… z.B.: Die mit der Brandbekämpfung beauf­trag­te Person ret­te­te… Das es die Person heißt ist ledig­lich eine Frage der Grammatik. Und in die­sem Fall eine Frage des Kopfkinos nach den alt­ba­cke­nen Klischee "star­ker Mann ret­tet hilf­lo­se Frau" . Das Fenster ver­stärkt zusätz­lich noch die­se Vorstellung…

          Bzgl. der Notiz von Wolfgang Pohrt vom 15.03.2015: Als über­zeug­ter Feminist bin ich für bei­na­he alles was der Gleichberechtigung dien­lich ist. Jedoch wird die mora­li­sche Keule inzwi­schen der­art pene­trant geschwun­gen, dass man(n) und auch man­che Frau von die­sem Diktat "Du musst ansons­ten…" rich­tig­ge­hend genervt fühlt. Die Grundidee ist im Prinzip nicht schlecht, aber es wird ein­fach über­zo­gen. Ich bin davon über­zeugt, dass kei­ne Leserin sich über­gan­gen fühlt, nur weil im Plural ein­fach die Leser steht. Alles mit Maß und Ziel…

          Viele Grüße
          Walter aka Der Ösi

          1. @Ösi: In mei­nem ehem. Ruderverein haben sich auf Fragen wie «Wer macht den Steuermann?» oder «Wer will Obmann sein?» Frauen und Männer gemel­det und das auch gemacht. Es ist nie­man­dem auf­ge­fal­len, dass das geschlech­ter­spe­zi­fisch gemeint sein könn­te. Das ist eine Frage der Vorstellungsgewohnheit. Pohrt hat ganz recht: Gendern ist Quark, aber kei­ner, der die Aufregung lohnt.

            1. @Ulf Martin: "Pohrt hat ganz recht: Gendern ist Quark,…"
              Hast Du das jetzt ernst, oder iro­nisch, gemeint? Falls es ernst gemeint war, so hast Du ent­we­der sei­ne Notiz nicht bis zum Ende gele­sen, oder sie nicht ganz verstanden!?
              Pohrt hat die pro­vo­ka­ti­ve (die eigent­lich eines intel­li­gen­ten Menschen unwür­di­ge) Aussage zum Anlaß genom­men um im wei­ters eben erläu­tern war­um Gendern eben KEIN Quark (Unfug?), resp. für wel­che Personengruppe es einer, ist. Ehrlich gesagt wür­de ich mich nicht dazu zäh­len wollen…

              Viele Grüße
              Walter aka Der Ösi

          2. Alles viel zu hypo­the­tisch. Beweis: Die klei­ne zier­li­che Feuerwehrfrau woll­te den gro­ßen über­ge­wich­ti­gen Mann über die Feuerwehrleiter, aus dem obers­ten Fenster des bren­nen­den Hauses ret­ten. Nun sind sie gleich. Das gan­ze ging schief und sie haben sich bei­de, beim Sturz von der Leiter, aus 26 m Höhe, beim Aufprall auf Beton das Genick gebrochen.
            Ist das nicht ein hei­lo­ser Unsinn? Leider muss ich dem @Ulf Martin Recht geben. Das Gendern wird weder gebraucht, noch nützt es irgend jeman­dem irgend etwas. Ausserdem gibt es sogar begrün­de­te frau­en­po­lit­sche Stellungnahmen dage­gen. Was die­se Art "Feministen" anführt hat Hand und Fuss. Meine Meinung.
            Der Ruderverein kommt mir übri­gens total nor­mal vor. Man soll­te es den Redeführern über­las­sen zu fra­gen "wer will Steuermann oder ‑frau sein?". Warum regu­lie­ren. Es ist kei­nen Deut bes­ser als auf die männ­li­che Form zu behar­ren – nur umge­dreht das Gleiche, wie übri­gens vie­les was Feministen anstre­ben. Auch beim beruf­li­schen Aufstieg. Schlechte Manager/Innen und Menschenschinder/Innen halt zu sein – zB. latür­nich. Huch, binischjetztschonnwiederfrauenfeindlich?

            1. @FCKIT: "Leider muss ich dem @Ulf Martin Recht geben. Das Gendern wird weder gebraucht, noch nützt es irgend jeman­dem irgend etwas."
              Mich täte inter­es­sie­ren, ob die­sen Kommentar ein Mann oder eine Frau schrieb. Wer ist FCKIT?

              Viele Grüße
              Walter

              1. Ein Mann, der aber nicht mehr kom­men­tie­ren wird. Dazu kei­ne wei­te­ren Kommentare (auch wenn's inter­es­sant sein könn­te) Tut mir Leid und Alles Gute!

                MfG

                1. @FCKIT: Hoffentlich bin nicht ich der Grund dafür! Der Grund für mein Nachfrage war der, dass ich es für höchst eigen­ar­tig fin­de, wenn sich aus­ge­rech­net ein Mann über das Gendern auf­regt, Es wur­de näm­lich und wird tw. sogar immer noch ja stan­dard­mä­ßig die männ­li­che Form ver­wen­det. Es wäre ja so, als ob sich ein Fleischesser dar­über auf­regt, dass neben einem Fleischgericht auch eine vege­ta­ri­sche Speise ange­bo­ten wird…

                  Ich fän­de es viel männ­li­cher, wenn sich der Mann der sich gegen das Gendern aus­spricht dafür ein­setzt, dass mal eine rein weib­li­che Form ver­wen­det wird 😉

                  Viele Grüße
                  Walter aka Der Ösi

                  1. @Der Ösi:
                    "Hoffentlich bin nicht ich der Grund dafür! " – Kann ich mir nicht vorstellen. 🙂

                    Rest: Siehe vor­letz­ter Kommentar.

            1. Dann sei es mir Herzensangelegenheit, noch eine Anmerkung:

              Erstmal Vielen Dank @Ösi, für die unter­stüt­zen­de Einbeziehung im Link!

              Die "Nutte" benutzt ihre Sexualität. Die Prostituierte bie­tet Liebesdienste an. Nur um die Öbszönitäten die oft miss­bräuch­lich in Verbindung gebracht wer­den etwas auf­zu­spal­ten. Man muss die Dinge nicht tren­nen, man kann aber! 😉 [Haben Sie das gene­ri­sche Femininum bemerkt?]

              Ferner: Macht das Fräulein die Beine breit um den Job als Masseurin zu bekom­men, wäre sie ver­mut­lich eine "N.…", Nimmt sie beim "Massieren" Sonderzahlung für "Liebesdienste" ent­ge­gen, so wäre sie ver­mut­lich eine "P…" im Nebenerwerb. Dabei natür­lich der Hinweis: DAS GENERISCHE FEMININUM! Also rein hypothetisch. 

              - Hatte JS (alle ähn­lich­kei­ten zufäl­lig) einen hohen Posten wg. Liebesdienste an der Parteivorsitzenden, Blogwärtin etc. bekom­men, wäre er genau dann eine "N … " wenn er dafür kei­ne direk­te, vor­her ver­ein­bar­te Zahlung in Anspruch genom­men hät­te, weil er dann näm­lich als "P … " tätig gewe­sen wäre. Es wäre (wei­ter hypo­the­tisch) dann evtl. durch Finanzamt, Steuerbehörde etc. genau­er zu klä­ren. Die Frage näm­lich, han­delt es sich beim Innehalter der hohen Position um eine als Prostituierte spe­zia­li­sier­te Besetzung, oder um Amtsmissbrauch wenn denn der Posten durch ero­ti­sche Einflussnahme zu ver­ge­ben gewe­sen wäre. Wie bereits ange­deu­tet REIN HYPOTHETISCH – ein Beispiel halt! Man stel­le fest: Deutsch ist doch im Prinzip ganz ein­fach. Warum also ver­kom­pli­zie­ren. Beide Geschlechter bekom­men wohl­ver­teilt genug schon "auf die Ohren", oder etwa nicht? – Mit Verlaub!

              [weil @der ösi , hat sicht­lich lobens­wer­ten Aufwand betrie­ben und das muss auch mal gewür­digt werden]

              😉

              1. @FCKIT…: Als drit­ter am Thema "Feminismus und Sprache" betei­lig­ter Mann plä­die­re ich dafür, die irgend­wie bezeich­nen­de Debatte ruhen zu las­sen. Ich fürch­te, sie wird lang­sam skurril.

                1. @aa, lie­ber: Ein hier letz­tes HALLO!

                  Es wird ruhen, es wird .…

                  Letzte pol. Anmerkung. Gendern wirkt auf mich sehr sku­ril, seit es das gibt. Nur um mal über "Eindrücke" und ihre Wirkungen zu sprechen.

  3. Logo erho­len sie sich und gön­nen sie sich eine pau­se. Eine wun­der­schö­ne coro­dok freie woche wün­sche ich ihnen und ihrer liebsten.

  4. Nicht dass Du meinst, nur die „Fans“ sind noch da. Aber ich habe mich in den letz­ten Monaten auf das Lesen statt des Mit-Kommentierens beschränkt, da ich genüg­sam, aber regel­mä­ßig die teils sehr infor­ma­ti­ven Forenbeiträge durch­le­se. Insofern wür­de ich mich sehr freu­en, wenn Du die „Dunkelziffer“ der inak­ti­ven Blogbesucher auf dem Schirm hast. Also: Gute Erholung, bleib uns erhal­ten. Glückauf aus dem Pott.

  5. Corodok​.de (September 2022) Rang 1061 in der Rubrik " Nachrichten und Medienverlage in Deutschland " . Wie eine Lokalzeitung. Sehr schön.

    Ca. 10000 Aufrufe ( 6,27% ) durch Suchmaschienentraffic. Die wenig beach­te­ten Informationen wer­den gesucht & gefunden. 🙂

    https://​www​.simi​lar​web​.com/​d​e​/​w​e​b​s​i​t​e​/​c​o​r​o​d​o​k​.​d​e​/​#​r​a​n​k​ing

    Wunsch: weni­ger Beiträge und weni­ger Politikerbild-mit-drauf­ge­mal­tem-Schnauzbart-arti­ge Memes, wei­ter in Richtung wis­sen­schaft­li­che Inhalte.

  6. Eine schö­ne Auszeit auch von mir. 🙂

    Und wenn es danach hier wei­ter­geht, freut mich das sehr. Ich wer­de jeden­falls da sein. 😉

  7. Lieber Arthur, seit nun zwei­ein­halb Jahren ver­fol­ge ich Deinen Blog. Das gan­ze ohne jeg­li­chen Kommentar. Nachdem ich mor­gens die regio­na­le Zeitung weit­ge­hend über­le­sen habe, habe ich Deinen Blog gele­sen, was mir jeweils mei­nen Tag geret­tet hat und ich mit einem Lächeln im Gesicht den Tag star­ten konn­te. Ich wün­sche Dir und Deinen Liebsten eine schö­ne Auszeit und hof­fe dass ich wei­ter­hin durch Dich einen guten Start in jeden neu­en Tag haben wer­de. Durch Deine wit­zi­gen, iro­ni­schen oder sonst wie gear­te­ten Kommentare geht bei mir jeden Tag die Sonne auf. egal ob sie nun scheint oder auch nicht. ich dan­ke Dir für die vie­le Arbeit die Du Dir machst, es war immer sehr span­nend, wit­zig und erhel­lend und wie gesagt ein täg­li­ches Highlight. Wenn Du den Blog wei­ter führst wäre das für mich eine super Sache. Nun erst mal einen schö­nen Urlaub, habt eine gute, enspann­te Zeit. Liebe Grüße, Silvia

  8. Lasst es euch gut gehen da in der Auszeit! 

    Uns allen droht ein schwe­rer Herbst, ein noch schwe­re­rer Winter. Wohin ich höre: Kranke Gespritzte, und zwar wirk­lich "kran­ke", nicht nur posi­tiv getestete.
    Wohin ich sehe: Pläne, den Covid-Pass zum Daseinsberechtigungspass aus­zu­wei­ten, der Ausweis‑, Steuer‑, medi­zi­ni­sche und Sozialversicherungsdaten bün­deln und über­dies noch Wohlverhaltens- sowie Bankdaten ent­hal­ten wird zwecks tota­ler Kontrolle.
    Wohin ich lese: Lüge oder Verzweiflung.

    All das geht aus "Corona" hervor.
    All das gehört in die "Corona Doks".
    Es hört noch lan­ge nicht auf. 

    Deshalb wie­der­ho­le ich mei­nen Wunsch an Dich, lie­ber Artur, und Deine Liebste:
    Genießt eine wun­der­vol­le Woche fern von alle dem!

    Herzliche Grüße an Euch und in die Runde
    von Corinna im Witwesk

  9. Ich hof­fe, Dein Blog wird uns auch in der Phase der Aufarbeitung der Corona-Affäre noch beglei­ten. Wann immer es dazu kom­men wird. Deshalb sind regel­mä­ßi­ge klei­ne Auszeiten wichtig!

  10. Es gibt immer noch Bereiche, in denen Verarschungsmasken getra­gen wer­den müs­sen, und wo Impfpflicht gilt. Die gro­ße Erzählung vom bösen Virus ist noch weit­ge­hend unhin­ter­fragt, die Pandemiker bas­teln an neu­en Geschäftsmodellen, wir haben einen fana­ti­schen Pharmavertreter als Gesundheitsminister und Drosten und der Tierarzt lau­fen noch frei her­um, soll hei­ßen: Nichts ist aufgearbeitet.
    Es ist nicht unbe­dingt so, dass es kei­ne Notwendigkeit für wei­te­re Auseinandersetzung mit dem Thema gäbe.

  11. Gute Erholung und Danke für die the­ma­tisch immer gut beleg­ten Einsichten. Ich lese hier immer ger­ne mit. Sie lie­ber Doktor machen im wei­tes­tem Sinne die Arbeit der Öffis für Null mit. Bundesverdienstkreuz wäre das Mindeste! Schön wäre zukünf­tig eine "Halbwahrheitenroutine", die den größ­ten Müll der MSM abfra­gen, und geglie­dert hübsch illus­triert sowie für jeder­mann als die Sicht "Zwischen den Zeilen" zugäng­lich machen kann. Grüsse aus Magdeburg.

  12. Schöne Erholung und ich hof­fe als regel­mä­ßi­ger Leser, dass es wei­ter­geht. Der Wahnsinn hört erst auf, wenn sol­che Seiten wirk­lich nicht mehr gebraucht wer­den. Im Augenblick sind sie jedoch sehr wich­tig. Jeder kann erken­nen, dass es Gleichgesinnte gibt.

  13. @aa:
    Wenn man ein Grube mit immer mehr Jauche oder Aa zuschüt­tet, zer­setzt sich dadurch die Jauche doch nicht, son­dern die Alt-Jauche ver­mischt sich ÜBELST mit der Neu-Jauche, so dass extrem neue Günter-Gase enstehen !
    Fazit:
    Schlussmachen, Asche !
    Setzen Sie Ihre Talente anderstwo ein !
    Helfen Sie z.b. die üble, USA-gesteu­er­te Anti-Russland-Hetze der Grünen und ande­rer deut­scher Kriextreiber offenzulegen.
    Zelenski = Bidens Marionetten-Püppchen.

  14. Ich dan­ke und blei­be. ich wün­sche erhol­sa­me Tage und hof­fe auch auf den Abgang des Irren im BGM. Ohne Corodok hät­te ich nicht bis heu­te durch­ge­hal­ten, bin seit Oktober 2020 dabei. Hier ist so viel Gutes zusam­men­ge­kom­men. Herzlichen Dank an Sie und an alle, die hier sind. Danke!

  15. @wowi: Schließe mich an! Des Themas sooo müde, aber Corodok ist ein biss­chen wie "nach Hause kom­men". Denn der Wahnsinn ist noch lan­ge nicht dabei und wach­sam zu blei­ben, auf­merk­sam und fest­zu­stel­len, dass man dabei in guter Gesellschaft ist, tut ein­fach gut! Sonnige Grüße aus Colonia! Und: Gute Erholung! (Auch wenn ich mir herz­lich eine Urlaubsunterbrechung wünsche! ;))

  16. "Ich hof­fe, in einer Woche sind immer noch zahl­rei­che LeserInnen dabei!"

    Davon gehe ich aus, lie­ber Arthur Aschmoneit, da die zahl­rei­chen Leserinnen Ihre humor­vol­le Sorgfalt
    zu schät­zen wis­sen. (Leser sind natür­lich mit gemeint@Heartattack. 🙂 )

  17. Ich wün­sche Ihnen alles, was gut tut!

    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    Aha @Karl_Lauterbach
    : bei den⬆️100 Atemwegserkrankungen infi­zie­ren sich Kinder zuerst (ca. 5–8x/Jahr) um dann als Erwachsene (die haben dann wei­ter­hin ca. 3–5 Infektionen/Jahr) mit den Erregern eini­ger­mas­sen umge­hen zu kön­nen. Es gibt auch schon 4 human, endemische…
    Quote Tweet
    Corona Realism
    @holmenkollin
    ·
    3h
    Kinder sol­len erst wie­der mas­ken­frei leben, wenn wir genü­gend Studien haben. Außerdem sol­len sie ihre Eltern schützen. 

    Dieser Clip wur­de gera­de eben vom @BMG_Bund veröffentlicht. 

    Schmeißt die­sen mie­sen Scharlatan raus. JETZT sofort!
    15.1K views
    0:12 / 0:23
    8:43 AM · Oct 7, 2022
    ·Twitter Web App
    234
    Retweets
    20
    Quote Tweets
    964
    Likes
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    2h
    Replying to
    @stohr_klaus
    2… Coronaviren, die Kinder bis zum Jugendalter infi­zie­ren + damit Immunität aufbauen.
    Deshalb:
    es ist für #SARSCoV2 bio­lo­gisch mehr als plau­si­bel, dass auch die natür­li­che Immunität bei den Kindern zu dem not­wen­di­gen Schutz bei der bekann­ten mini­ma­len Krankheitslast führt.
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    2h
    3… Es ist eine per­fi­de Behauptung: "nie­mand kann sagen, was mit einer Generation von Kindern pas­siert, wenn sie sich häu­fig infi­zie­ren". Die Wahrscheinlichkeit, dass #SARSCoV2 sich nicht genau­so wie die ande­ren +100 Atemwegserkr. (ein­schliess­lich der bekann­te 4 humanen .…
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    2h
    4. … ende­mi­schen Coronaviren) ver­hält, ist prak­tisch null. Aber man kann @Karl_Lauterbach
    (oder sei­ne Berater) nicht der Lüge bezichtigen:
    nur der Absicht mit wahr­schein­lich­keits­be­frei­ten Aussagen das Angstnarrativ #COVID19 wei­ter zu schüren.
    Oder der Inkompetenz.

    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    2h
    5. Diese evi­denz­be­frei­ten Spekulationen von @Karl_Lauterbach
    sind unglaub­lich und dif­fa­mie­ren die deut­schen Mikrobiologen and Infektiologen inter­na­tio­nal immer weiter.
    Wann mel­den sich die ent­spre­chen­den Fachgesellschaften in Deutschland hier zu Wort?
    https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​3​0​4​9​8​0​9​5​9​6​9​4​849

  18. ste­fa­nie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    4h
    Warum hat gera­de Deutschland die­ses gro­ße Interesse, 

    eine Pandemie am Laufen zu halten,
    die längst kei­ne mehr ist,
    und wel­che Rolle spielt dabei die Pharmaindustrie in unse­rem Land?

    Quote Tweet
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    ·
    4h
    Replying to @marianne_falck
    Im fast kom­plet­ten Rest der Welt gibt es sol­che Debatten komi­scher­wei­se nicht.
    ste­fa­nie Retweeted
    Skynet
    @5kynet
    Replying to
    @Quo_vadis_BRD
    Dazu passend
    207 views
    0:30 / 0:38
    9:22 AM · Oct 7, 2022
    https://​twit​ter​.com/​5​k​y​n​e​t​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​3​1​4​7​9​7​2​6​2​9​7​4​9​7​7​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​s​D​R​q​c​S​8​p​u​c​r​A​AAA

  19. Bund will knapp 800 Millionen Masken verbrennen
    Stand: 12:29 Uhr
    Coronavirus – FFP2-Maske
    Die Innenansicht einer FFP2-Maske:
    Auch der Gesichtsschutz hat ein Verfallsdatum
    Quelle: dpa/Daniel Karmann

    Not macht erfin­de­risch: Der Bund muss offen­bar Hunderte Millionen Masken aus Pandemiezeiten ent­sor­gen. Dabei han­delt es sich um Fehl- und Zuvielkäufe vom frü­he­ren Gesundheitsminister Jens Spahn. Wenigstens einen Nutzen soll die Verschwendung nun haben.

    https://​www​.welt​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​a​r​t​i​c​l​e​2​4​1​4​6​7​8​2​1​/​V​e​r​f​a​l​l​s​d​a​t​u​m​-​a​b​g​e​l​a​u​f​e​n​-​B​u​n​d​-​w​i​l​l​-​k​n​a​p​p​-​8​0​0​-​M​i​l​l​i​o​n​e​n​-​M​a​s​k​e​n​-​v​e​r​b​r​e​n​n​e​n​.​h​tml

    1. Wieso muss man die­se ver­pack­ten Masken eigent­lich ver­bren­nen? Ist der Lagerraum dafür zu teu­er? Könnte man die Masken nciht irgend­wo­hin abge­ben, wo kei­ne Schutzfunktion erfor­der­lich ist? Man muss sie ja nicht gleich Arbeitslosen und Behinderten andre­hen und denen sug­ge­rie­ren, die­se Masken wür­den noch schüt­zen (so wie es Spahn gemacht hat), aber gibt es nicht bei­spiels­wei­se in Kantinen oder Tischlereien und ande­ren Handwerksbetrieben einen Bedarf an sol­chen Filtermasken, die auch nach Ablauf der zwei Jahre noch Stabu fil­tern soll­ten? Viren haben sie ja nie gefil­tert, das ste­he ja sogar auf den Masken drauf.

      Vielleicht soll über die Verbreitung der Vernichtungswelle aber auch ein­ge­läu­tet wer­den udn die Bevölkerung dar­auf ein­ge­stimmt wer­den, dass es bald vor­bei ist, weil irgend­ei­ne dum­me Beratungsfirma gesagt hat, die Deutschen wür­den es nicht aus­hal­ten, von heu­te auf mor­gen von ihrem Sklaventum los­zu­las­sen. Sieht man ja an Karl, dem Warnerl, der kann auch nicht von sei­nem Angst-Wahn loslassen.

      1. @Getriebesand, liebe/r:

        Die "Maske" ist ab Verpackungsdatum gesund­heits­ge­fähr­dend. Dieser Zustand stei­gert sich mit zuneh­men­dem Alter des Produktes. Genaugenommen ist der gesam­te Herstellungs- und Vernichtungsprozess auch gesundheitsgefährdend.
        Deswegen schrei­ben Berufsverbände etc. ein belas­tungs­be­ding­tes Verfallsdatum, sowie Einschränkungen bei der Benutzung vor.
        Über die "Stiftung-Corona-Ausschuss" wur­de der Öffentlichkeit bereits eine inge­nieurs­gut­ach­ter­li­che Expertise zur Verfügung gestellt.

        ALLES ANDERE IST KAESE!

        @All: Sie ver­ste­hen? – Gut!

  20. Den Fraktionen wurde Stellungnahme der BRG zum Corona-Evaluationsbericht jedoch erst gestern Abend zugänglich gemacht sagt:

    Benjamin Stibi
    @aufmerken
    Die Stellungnahme der Bundesregierung zum Corona-Evaluationsbericht wur­de am 28.09. vom Kabinett beschlos­sen und anschlie­ßend an den Bundestag über­mit­telt. Den Fraktionen wur­de sie jedoch erst ges­tern Abend zugäng­lich gemacht. Gesetzliche Frist nach § 5 Abs. 9 IfSG war 30.09.
    Quote Tweet
    WELT Schwerpunktrecherche
    @WELTspr
    ·
    4h
    Uns liegt exklu­siv eine Stellungnahme der Bundesregierung zum Gutachten des Corona-Sachverständigenausschusses vor. Darin ver­spricht sie zwar Verbesserungen, weist aber auch Kritik zurück. @Tim_Roehn und @aufmerken berichten:

    https://​welt​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​a​r​t​i​c​l​e​2​4​1​4​6​9​3​1​3​/​C​o​r​o​n​a​-​R​e​g​i​e​r​u​n​g​-​r​e​a​g​i​e​r​t​-​a​u​f​-​K​r​i​t​i​k​-​d​e​r​-​S​a​c​h​v​e​r​s​t​a​e​n​d​i​g​e​n​.​h​tml
    10:46 AM · Oct 7, 2022
    https://​twit​ter​.com/​a​u​f​m​e​r​k​e​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​3​3​5​9​0​4​9​3​8​1​7​6​5​1​2​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​C​t​4​Z​S​J​s​O​c​r​A​AAA

  21. Gute Erholung.

    Ich habe den Eindruck, jetzt wird es erst rich­tig span­nend. Wenn Wittwesks Einschätzungen zutref­fen. Vielleicht wird aber die gan­ze Thematik durch den Energiemangel und die Eskalation des Krieges gede­ckelt. Ich hof­fe, daß dies­mal mehr Leute den Mund aufmachen.

    Danke noch­mals und vie­le Grüße aus dem wil­den Westen

    da wo der Wiktor Wladimirowitsch Charitonin immer noch Herr der Ringe und der Günen Hölle ist…seit 2018 von den USA sank­tio­niert, macht man um den Pharmamilliardär in RLP doch lie­ber einen Bogen (zumal der Nürburgring bei der Ahrkatastrophe sehr hilf­reich war)

  22. Beine bau­meln las­sen und dann mit neu­er Energie hier wie­der durch­star­ten bit­te!!! Wenn Lauterbach samt der Ampelhampeln weg sind, kann über die Corodok-Rente ver­han­delt wer­den. Verhandelt werden!

  23. "zahl­rei­che LeserInnen"
    fan­gen Sie jetzt tat­säch­lich mit dem Gendern an?
    Dann bin ich gleich weg.
    Ich hof­fe, dass Sie in der Auszeit, die ich Ihnen von Herzen gön­ne, auch zu der Einsicht kom­men, dass das "Gegendere" mit der deut­schen Sprache wahr­lich gar nichts zu tun hat.

  24. Der Springer- und FAZ-Depp, sprich Multiplikator der kor­po­ra­tis­ti­schen Präfaschisten, dankt ab. 

    Das ist eine der bes­ten Nachrichten der letz­ten Wochen. 

    Er gehört zu der Armada, die die Kritik am Corona-Terror von rechts auf­ge­rollt haben. 

    Dazu zäh­len eben­falls der Springerbub Rosenpuff, der Brandenburg-Paul, der Spenden-Füllmich und der Rechtsschuster sowie eini­ge ande­re unbe­deu­ten­de Wichtigtuer wie das BND-Flittchen, dem der USmoneit hier sei­ne per­sön­li­che Aufwartung gemacht hat. 

    Ihnen allen kann man nur derbs­te Pickel an den Arsch wünschen. 

    Das ein­zig Tröstende wird sein, ihnen beim Absaufen des neo­li­be­ra­len Faschistenpackbootes zuzusehen.

    Alle US-Verdingbuben und US-Flittchen sind Hochverräter. Auch sie, USmoneit.

    1. Inzwischen kann ich Ihnen schlicht nur noch gute Besserung wün­schen, auch wenn ich stark ver­mu­te, dass Ihr völ­lig ver­que­rer Linksdrall dazu geführt hat, dass Sie sich gedank­lich nur noch im Kreis dre­hen kön­nen. Natürlich jedoch kann dies auch genau­so pas­sie­ren, wenn man nur in die ent­ge­gen­ge­setz­te Richtung denkt bzw. den­ken kann.

      Die Auswirkungen von "Teile und herr­sche" wer­den bei Ihnen ganz beson­ders gut sicht­bar, auch wenn Ihnen selbst das natür­lich gar nicht auffällt.

      1. "Die Auswirkungen von "Teile und herr­sche" wer­den bei Ihnen ganz beson­ders gut sicht­bar, auch wenn Ihnen selbst das natür­lich gar nicht auffällt."

        Sehr inter­es­sant zu lesen – sage ich mal – hin­sicht­lich " … auch wenn Ihnen selbst das natür­lich gar nicht auffällt."

        Aber als Leser kann ich nicht beur­tei­len (und will es auch gar nicht) Wer oder Was das sein soll. Schade. Unterhaltungswert hat's aber. Man kann das Internet nicht auf­rol­len. Die Probleme lie­gen ja auch nicht hier, son­dern eher woan­ders wohl.

        🙂

        ACHSOOO! Kann mir schon den­ken was hetzt kommt. NEIN wäre die Antwort!

        1. @FCKIT

          Ich bin schein­bar ein­fach zu blö­de, daher bit­te was genau woll­ten Sie mir (?) damit jetzt mit­tei­len, denn ich ver­ste­he es lei­der nicht.

          Danke im Voraus!

          1. @André B.:

            "Ich bin schein­bar ein­fach zu blö­de, …" Impliziert zwei­er­lei. Erstens, ich bin arro­gant und ver­su­che Sie wohl als zu blö­de dar­zu­stel­len. Zweitens zei­gen Sie mir dadurch, bes­ser gesagt den ande­ren Lesern, weil Sie es ja gemerkt haben, ich sei also düm­mer als Sie. So eine Konversation anzu­ge­hen ist schwierig.

            Gerne lau­fe ich aber Gefahr düm­mer als Sie zu sein, denn es geht mir ehe­dem nicht um einen Wettbewerb.

            Ob, wie @aa: wei­ter bemerkt hat, ZG ein "Rechter Gesell" ist, möch­te ich nicht beur­tei­len. Er ist zwei­fel­los ein ener­gi­scher Spalter. Man könn­te sagen eine Art "Teiler". Nun, es gehö­ren, wie zu jeder ande­ren Bösartigkeit immer zwei dazu. In dem Fall "der Teiler" und sei­ne Ziele.

            Mich amüsiert's halt, weil ich glau­be das schnell erkannt zu haben. Das bringt doch etwas Schwung in die Bude und Lachen ist gesund. Somit sehe ich es als sehr erfri­schend an.

            https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​a​w​Y​1​M​R​l​M​KMc
            Weiss nicht war­um, aber ich komm bei dem Thema immer auf Henry Rollins 😀

    2. @aa: Sollte man Zapata Gag nicht lang­sam vor sich selbst schüt­zen und ihn/sie durch die Nicht-mehr-Freischaltung seiner/ihrer Kommentare in so eine Art Internet-Soteria aufnehmen?

      1. @Witwesk

        Was zu bewei­sen war: die Sowjetideologie, das ist im Kern die Zensur (neben der Antidemokratie). Warum soll­te Herr Aschmoneit das Linkssubjekt zen­sie­ren? Es fin­det in der Demokratie kei­ne Zensur statt, das ist eines der Hauptunterschiede zum sog. Sozialismus und zu dem herr­schen­den Gewese des Linkskartells aus gekauf­ten Parteien und dem groß­ka­pi­ta­len Bock, der sich zum lin­ken Gärtner macht. Das Linkssubjekt macht sich selbst kennt­lich. Ist also auf­klä­rend. Wie Sie, @Witwesk, sich schon als Antidemokrat aus­ge­stellt haben. Ein Hoch auf das freie Wort und die Demokratie. Nie mehr Zensur!

          1. 😀

            @aa: Wir soll­ten mal reden! Und zwar über Ihre Vorstellungen von Urlaub und Erholung. Bei der Blogger-Innung wer­de ich mich beschwe­ren, wenn das nicht auf­hört. Sie müs­sen aus­span­nen ("müs­sen" aus­span­nen 🙂 ) und uns Ihre vol­le Arbeitskraft erhal­ten. Dachte mir schonn dass DER zuguckt 😉

            FUCK THE IMPF-TSWANG

          2. @aa

            Von "links"/"rechts" spre­chen Sie (kin­disch unse­ri­ös). Wenn ich von 'Linksideologie' spre­che, mei­ne ich die Sowjetideologie, die auf Marx zurück­geht. Ich spre­che von ZG als Linksracket. Weil er offen­sicht­lich, wie alle Sowjetideologen (das heu­ti­ge Russland, China, und vie­le Teile der Welt) die US (und neben­bei Israel) hasst. Darin sind sie mit den Nationalsozialisten iden­tisch. Ressentiment gegen die Mündigkeit. Sie has­sen das Freie und rufen nach dem Staat, der ihr Leben zu orga­ni­sie­ren hat. Was der – im Anhang die unkon­trol­lier­ten und ein­ver­wo­be­nen kapi­ta­len Abgreifer – dann auch fröh­lich tut.

            Ich weiß nicht, von wel­cher "Stoßrichtung" Sie spre­chen. Ich will Ihnen nichts Böses und schät­ze Ihre Aufstellung der Ungeheuerlichkeit und Tollheit. Wenn ich regel­mä­ßig mit Kritik inter­ve­nie­re, dann nur, wenn es Sie wie­der gepackt hat und Sie Ihre ideo­lo­gi­schen Sprechblasen kund­tun. Ich sage es Ihnen noch­mals: ohne die Sowjetideologie – der ewi­ge Sozialismus, wie er immer wie­der aufs Neue viel bes­ser sein will und so non­cha­lant wie zwang­haft über die Tatsache hin­weg­sieht, dass die­se Ideologie (der von einer Clique der "Besserwissenden" des­po­tisch gelenk­te tota­le Staat) das Menschheitsverbrechen Nummer eins ist – wäre die Welt sehr viel wei­ter. Nämlich demo­kra­tisch und geschwis­ter­lich. Vielleicht beden­ken Sie das, wenn Sie es Sie das nächs­te Mal wie­der ergreift und Sie wie­der von einer "Wirtschaftsordnung", respek­ti­ve "Kapitalismus" zu fabu­lie­ren begin­nen wol­len. Und dabei nicht ein­mal bemer­ken, wie sehr Ihr Gedöns mit dem eines Schwabs deckungs­gleich ist. Sie füh­ren damit reak­tio­när (anti­de­mo­kra­tisch) in die Irre. Und Ihre Starrheit gegen jedes Argument ist mit der des Herrn Lauterbach identisch.

            1. @sv: Warum nur gehen bei der Erwähnung von Kapitalismus gleich die Pawlowschen Hunde mit Ihnen durch? Wo lesen Sie bei mir Haß auf die USA oder Israel? Woran machen Sie Sowjetideologie fest? Schreibe ich irgend­wo, der Staat möge alles rich­ten? Mir liegt gar nicht so viel an Worten, nen­nen Sie das Gesellschaftssystem ger­ne anders als Kapitalismus – daß es unge­eig­net ist, die Herausforderungen der Gegenwart zu meis­tern, dürf­te auf der Hand liegen.

              1. @aa

                Ich mache es kurz, um Sie nicht von Ihrem Urlaub abzuhalten:

                Das "System" ist die Souveränität der Bevölkerung und jen­seits die­ses "Systems" liegt die Barbarei. Weil die Menschen dann nicht mehr die Herren ihrer selbst sind, so einfach. 

                Wenn es mit die­sem "System", der Demokratie, hapert, und es hapert: das Parlament wählt die sog. Regierung, die Regierung/das Parlament bestimmt über die Richter, die Parlamentsabgeordneten sind zum größ­ten Teil nicht vom Souverän gewählt, son­dern von Parteien, außer­staat­li­che Organisationen grei­fen in die Gesetzgebung ein, … – dann muss man an die­se Ordnung, das ist die poli­ti­sche Ordnung, her­an. Und nicht an die öko­no­mi­sche. Ich den­ke, jetzt soll­ten Sie es ver­stan­den haben. 

                Warum nur kommt ein älte­rer Herr von sei­nen lee­ren Stanzformeln aus dem Sozialismus-Baukasten nicht weg?! Merken Sie denn gar nicht, dass Sie mit die­sen Phrasen die­sen vor aller Augen sicht­ba­ren Missstand (der "Demokratie") wegblenden? 

                Es gibt nur zwei Möglichkeiten: ent­we­der Bösartigkeit, das ist die Hinterhältigkeit (mit dem Zweck der Zersetzung, die ganz im Sinne der Schwabs ist und also Zuarbeit leis­tet, wie sei­ner­zeit schon ein­mal) oder Brett vorm Kopf, das ist dann die Geistesschwäche.

                1. @sv: Danke für die­se Alternative 🙂 Wie Sie rich­tig bemer­ken, funk­tio­niert die bür­ger­li­che Demokratie als poli­ti­scher Ausdruck des Kapitalismus nicht (mehr). Ist es da weit her­ge­holt, das mit den die­sem System zugrun­de lie­gen­den unglei­chen Besitzverhältnissen zu erklären?

                  1. @aa

                    Das ist nicht nur zu weit her­ge­holt, das, was Sie sagen, ist nicht kon­sis­tent. Was, zum Teufel, sol­len "Besitzverhältnisse" mit der Demokratie zu tun haben? Wenn die bür­ger­li­che Demokratie kei­ne ist, soll­te man sie herstellen.

                    1. @sv und wie? Meinen Sie die rei­chen Schichten wür­den zulas­sen, daß die Armen ein­fach so ein grö­ße­res Stück vom Kuchen bekom­men. so ganz ohne Kämpfe? Frauen müss­ten heu­te noch Ihre Ehemänner fra­gen, ob sie außer Haus arbei­ten dür­fen, hät­ten Vergewaltigungen als Erfüllung ehe­li­cher Pflichten zu akzep­tier­ten, es gäbe immer noch 6Tage Woche und kei­ne Sozialversicherung. All das wur­de von "links" erkämpft. Kapitalismus ist grau­sam, wenn er nicht beschränkt wird, daher sprach man ja auch von "sozia­ler Marktwirtschaft" dar­aus. Letztlich führ­te sie in die "markt­kon­for­me Demokratie" (Merkel). Kapitalismus kann nur anti­de­mo­kra­tisch sein.

                  2. @aa:

                    "… mit den die­sem System zugrun­de lie­gen­den unglei­chen Besitzverhältnissen zu erklären?"

                    eher "sehr ste­tig-stei­gend-rasant-ungleich wech­selnd". Vorher ging's ja noch.

    3. @aa

      Das "Lustige" am linken/sozialistischen Sumpf ist ja immer, dass das res­sen­ti­ment­ge­steu­er­te Sozialisten-Racket, respek­ti­ve "Kapitalismus"- oder "US-Imperialismus"- Plärrer, sich gegen­sei­tig bekämp­fen. Bis zum Meuchelmord, wie Sie mit Trotzki wis­sen, Herr Aschmoneit. Die Verstrahlten – das sind die im Wahn – sind unan­sprech­bar. Derart wie Lauterbach "glaubt", es gäbe eine Pandemie, so glau­ben die Jünger Marxens, es gäbe Kapitalismus.

      Wie gesagt, das Gute an der "Pandemie": es stell­te sich her­aus, dass cir­ca 80% der Bevölkerung unzu­rech­nungs­fä­hig ist. Verstrahlt. Unmündig. 

      Sowie: die Enttarnung des Linksrackets als Schauermärchenproduzent und Adjutant des groß­ka­pi­ta­len Zurichtungsrackets.

  25. Auszeiten sind wich­tig. Reflexion über das, was zu zukünf­tig zu tun wäre, eben­so. Vgl. die ent­spre­chen­den Überlegungen von Aya Velázques:

    «Ich weiß, dass vie­le gute, reflek­tier­te Menschen in die­sen Tagen ein­sam und ver­zwei­felt sind. Ich habe für die­se Verzweiflung kei­ne Patentlösung parat, zumal es sich immer leicht sagt, wenn man selbst nicht exis­tenz­ge­fähr­det und sozi­al gut ein­ge­bet­tet ist. Ich kann daher nur wei­ter­ge­ben, was mir selbst hilft und gut tut. Wie etwa: So oft wie irgend mög­lich mit guten Menschen tref­fen. Es gibt defi­ni­tiv eine gro­ße und sta­bi­le Gegenkultur in die­sem Land. Man kann erbau­li­che Vorträge besu­chen, sich im rea­len Leben mit Gleichgesinnten aus­tau­schen. Man kann Stammtische grün­den. Man kann “Banden bilden”.

    Man kann gute Bücher lesen. Die Info-Häppchen aus den Online-Medien infor­mie­ren zwar, beför­dern aber auch die eige­ne Angst, den per­ma­nen­ten inne­ren Alarmzustand. Bücher hin­ge­gen ent­span­nen die Seele.

    Man kann, sooft es geht, wan­dern oder spa­zie­ren gehen. Für die Psyche ist es enorm wich­tig, zu erle­ben, dass die mani­fes­te Wirklichkeit – die Natur, die Bäume, die Berge, die Tiere, die Straßenzüge, die greif­ba­ren Aspekte die­ser Welt – immer noch da sind – gänz­lich unbe­ein­druckt vom mensch­li­chen Treiben und Tun. Ganz so, als wäre in den letz­ten zwei­ein­halb Jahren über­haupt nichts Weltbewegendes geschehen.

    Unser täg­lich Angst und unse­re damit ver­bun­de­ne Bewusstseinsversklavung geschieht durch die Medien: Schaltet man die­se ab, so ist die Schönheit der Welt wie­der – oder bes­ser gesagt, immer noch da.»

    https://​aya​ve​la​.sub​stack​.com/​p​/​d​o​n​t​-​p​a​nic

    1. Es macht mir Spaß ihre Unterhaltung zu lesen. Ich muss aller­dings sagen, ich kann ihnen – sv – lei­der nicht immer ganz fol­gen. Sie sind da in ihrem Verständnis der Geschichte sehr viel wei­ter als ich. Zieren sie sich nicht die Dinge die sie erkannt oder zumin­dest mei­nen erkannt zu haben näher aus­zu­füh­ren. Ich wür­de mich freuen.

      @Ihre Unermüdlichkeit ist mir wei­ter­hin Inspiration.

  26. @aa: echt scha­de, dass Du gera­de Pause machst. Bitte mer­ke Dir die­sen Fernsehbericht hier:​https://www.youtube.com/watch?v=ACNyHJdbZ7k​jeden­falls mal vor.…

    Viele Grüße
    Walter aka Der Ösi

  27. "Jetzt wird auf­ge­ar­bei­tet! Der neue Totalitarismus wur­de durch zahl­rei­che Verantwortliche eta­bliert, die zur Rechenschaft zu zie­hen sind—das tun Marcus Klöckner und Jens Wernicke im neu­en Rubikon-Buch „Möge die gesam­te Republik mit dem Finger auf sie zeigen“.

    https://​www​.rubi​kon​.news/​a​r​t​i​k​e​l​/​j​e​t​z​t​-​w​i​r​d​-​a​u​f​g​e​a​r​b​e​i​tet

    Gute Erholung, Herr Aschmoneit!
    Auch wenn ich in eini­gen Dingen Ihre Sicht über­haupt nicht tei­le, weiß ich Ihre ver­dient­vol­le Arbeit sehr zu schät­zen. Danke dafür!

  28. unter der Oberfläche einer vermeintlich neutralen Gerichtsbarkeit schlummert ein Sumpf problematischer Abhängigkeiten? sagt:

    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    23h
    Sehr lesens­wer­te Recherche von @cobvl
    über die Fragen auf­wer­fen­den beruf­li­chen Ereignisse im engen zeit­li­chen Zusammenhang mit der Wahl #Harbarth|s zum @BVerfG
    ‑Richter aber auch dar­über hin­aus: wie unab­hän­gig sind D höchs­te Richter:innen? 1/5 #Rechtsstaat
    welt​.de
    Lobbyismus: Die Nebeneinkünfte der Bundesrichter? Ein heik­les Dunkelfeld – WELT
    Nebeneinkünfte von Abgeordneten wer­den seit Langem ver­öf­fent­licht. Ganz anders sieht es bei Bundesrichtern aus. Dabei ist die Gefahr unbot­mä­ßi­ger Einflussnahme real. Zwar müs­sen Richter eine etwaige…
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    23h
    Wie kam Harbarth zur Honorarprofessur in Heidelberg? „So bleibt vor­erst offen, ob die Spekulationen über wirt­schaft­li­che Verflechtungen der mut­maß­li­chen Gutachter mit der Kanzlei SZA… zutref­fen, bei der #Harbarth bis zu sei­ner Wahl nach Karlsruhe als Partner tätig war.“ 2/5
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    23h
    „Ebenfalls unge­klärt ist die Frage: Wie soll es Harbarth neben sei­nem Beruf als Bundestagsabgeordneter und stell. Vorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion mög­lich gewe­sen sein, bei SZA in einem Ausmaß mit­zu­ar­bei­ten, das ein regel­mä­ßi­ges Einkommen von mehr als 250.000 Euro…“3/5
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    23h
    „Bemerkenswert ist schließ­lich #Harbarths Aufnahme in den Herausgeberkreis der renom­mier­ten „ZGR“ im Juni 2018; neben sei­ner Honorarprofessur ein zwei­ter jur. Ritterschlag im unmit­tel­ba­ren zeit­li­chen Vorlauf zu sei­ner Wahl zum Verfassungsrichter…“ 4/5
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    Allgemein: „Man kann aber auch zur umge­kehr­ten Lesart nei­gen, dass unter der Oberfläche einer ver­meint­lich neu­tra­len Gerichtsbarkeit ein Sumpf pro­ble­ma­ti­scher Abhängigkeiten schlum­mert, die gera­de infol­ge feh­len­der Offenlegungspflichten weit­ge­hend unent­deckt blei­ben.“ 5/5
    9:57 AM · Oct 8, 2022
    ·Twitter for iPhone
    56
    Retweets
    398
    Likes
    Christine Pohlmann
    @C_Pohlmann
    ·
    23h
    Replying to
    @jeha2019
    Lesetipp auch
    hei​se​.de
    Wie CDU-Kreise sich einen Verfassungsrichter aufbauten
    Das Vertrauen in das höchs­te deut­sche Gericht ist erstaun­lich ange­sichts des­sen, wer nach Karlsruhe geschickt wird. Der Fall Stephan Harbarth
    https://​twit​ter​.com/​j​e​h​a​2​0​1​9​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​6​8​6​0​8​0​9​1​5​6​8​5​3​7​7​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​o​C​q​j​Y​u​o​z​-​g​r​A​AAA

  29. Christina Berndt
    @ChristinaBerndt
    ·
    Oct 8
    Es heißt, ⁦@Karl_Lauterbach
    ⁩ ver­bei­ße sich in #Corona und ver­nach­läs­si­ge ande­res. Dabei hat er in 10 Monaten 8 Gesetze ver­ab­schie­det; ⁦@jensspahn
    ⁩ nur 3, und der galt als Turbominister. Unser Porträt mit ⁦@AngelikaSlavik
    ⁩ ⁦@SZ
    ⁩ (€)
    sued​deut​sche​.de
    Karl Lauterbach: Dr. No
    Der Herbst ist da, Corona auch, und Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt und warnt und warnt. Doch immer weni­ger Menschen hören auf ihn, sei­ne Popularität brö­ckelt. Hat er sich ver­rannt – oder…
    ste­fa­nie Retweeted
    Andreas Radbruch
    @Radbruch_lab
    Replying to
    @ChristinaBerndt

    @Karl_Lauterbach
    and 3 others
    Was für eine Vorstellung von poli­ti­scher Qualität! Viele Gesetze in kur­zer Zeit als Ideal. Nein Danke!!! Auch hier, wie bei den Antikörpern, zählt Qualität, nicht Quantität …
    9:29 AM · Oct 9, 2022
    ·Twitter for iPhone
    67
    Retweets
    3
    Quote Tweets
    405
    Likes
    Andrea Zach Yoga
    @zach_andrea
    ·
    20m
    Replying to
    @Radbruch_lab

    @ChristinaBerndt
    and 4 others
    War mein ers­ter Gedanke beim Lesen des Tweets von Frau Berndt: zählt ab jetzt die Zahl der Gesetze, an denen jemand betei­ligt war, als Qualitätskriterium für sei­ne Arbeit als Politiker?
    Andrea Zach Yoga
    @zach_andrea
    ·
    20m
    Replying to
    @zach_andrea

    @Radbruch_lab
    and 5 others
    Hier mein gest­ri­ger Gedanke:
    Quote Tweet
    Andrea Zach Yoga
    @zach_andrea
    ·
    Oct 8
    Stimmt, die Anzahl an Gesetzen ist das Entscheidende.
    Endlich haben wir die Lösung. twit​ter​.com/​C​h​r​i​s​t​i​n​a​B​e​rnd…
    Nika Solvis
    @NikaSolvis
    ·
    17m
    Replying to
    @Radbruch_lab

    @ChristinaBerndt
    and 4 others
    Sie schrei­ben auch nicht so vie­le Beiträge lie­ber Prof. @Radbruch_lab
    !!
    Und auch hier zählt Qualität und nicht Quantität❗️☝️
    Danke dafür❣️
    https://​twit​ter​.com/​C​h​r​i​s​t​i​n​a​B​e​r​n​d​t​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​6​5​5​6​9​9​7​8​5​2​0​7​808

  30. Bundeswehr - Duldungspflicht der Covid-#Impfung - 3 Monate nach der Entscheidung des @BVerwG_de liegen die Gründe immer noch nicht vor sagt:

    Jessica Hamed
    @jeha2019
    Es kur­siert ein
    Beschluss des Truppendienstgerichts Süd,
    in wel­chem die Disziplinarbuße
    bzgl der #Duldungspflicht der Covid-#Impfung einstweilen
    aus­ge­setzt wurde. 

    Viel bemer­kens­wer­ter ist mE,
    dass 3 Monate nach der Entscheidung des @BVerwG_de

    die Gründe immer noch nicht vorliegen

    Jessica Hamed
    @jeha2019
    Es kur­siert ein Beschluss des Truppendienstgerichts Süd, in wel­chem die Disziplinarbuße bzgl der #Duldungspflicht der Covid-#Impfung einst­wei­len aus­ge­setzt wur­de. Viel bemer­kens­wer­ter ist mE, dass 3 Monate nach der Entscheidung des @BVerwG_de
    die Gründe immer noch nicht vorliegen
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​e​n​v​0​7​1​X​0​A​E​V​Q​f​5​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​m​e​d​ium
    10:31 AM · Oct 9, 2022
    https://​twit​ter​.com/​j​e​h​a​2​0​1​9​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​9​0​5​6​8​4​1​3​0​0​2​4​6​5​2​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​D​Q​n​Z​f​1​9​-​k​r​A​AAA

  31. Dr. Norbert Häring
    „Die Wissenschaft gehört uns“:
    Wie die UN zum Wahrheitsministerium wurde

    6. 10. 2022 | Totalitarismus ist, wenn Behörden fest­le­gen, was allein (wis­sen­schaft­li­che) Wahrheit ist, und alles ande­re zen­sie­ren. Eine maß­geb­li­che UN-Beamtin hat die­sen Totalitarismus in einer Diskussionsrunde beim Weltwirtschaftsforum zum Leitbild erklärt und berich­tet, mit wel­chem Werkzeugkasten die UN ihre Wahrheit durch­setzt. Einige Regierungen gehen sogar schon wei­ter und stel­len das Abweichen von der amt­lich ver­ord­ne­ten Wahrheit unter Strafe.

    Man hat wenig Scheu bei der UN, die Dinge beim Namen zu nen­nen, und eben­so­we­nig Scheu beim Weltwirtschaftsforum, der Lobby der größ­ten inter­na­tio­na­len Konzerne, sol­che Aussagen per Video fest­zu­hal­ten und zu ver­öf­fent­li­chen. Und so sag­te Melissa Fleming, Stellv, Generalsekretärin für Kommunikation der UN in New York bei einer Diskussionsveranstaltung, deren Transkript und Video das Weltwirtschaftsforum am 30.9. ver­öf­fent­lich­te, den kur­zen, aber sehr bemer­kens­wer­te­ren Satz:

    „Die Wissenschaft gehört uns (We own the science)“

    Der Satz war nicht so dahin­ge­sagt, son­dern ernst gemeint. Es ging in der Diskussion dar­um, „wie Regulierer und Social-Media-Plattformbetreiber zusam­men­ar­bei­ten kön­nen, um die Online-Sicherheit zu erhöhen.“

    Moderator Adrian Monk vom Weltwirtschaftsforum fragt Fleming zunächst: „Was war der Werkzeugkasten, den Sie ent­wi­ckelt haben, um anzu­fan­gen, die Information dort [im Internet; N.H.] zu ent­gif­ten, zu säubern?“

    Flemings Antwort:

    „Wir gehen dort­hin, wo auch die Desinformation hin­geht. Wir müs­sen her­aus­fin­den, wo die Menschen suchen und zuerst dort­hin gehen. Eine wei­te­re wich­ti­ge Strategie, die wir ver­folg­ten, war der Einsatz von Influencern, die eine gro­ße Fangemeinde haben, aber auch sehr dar­an inter­es­siert waren, Botschaften zu ver­brei­ten, die ihren Gemeinschaften die­nen soll­ten. Und sie wirk­ten viel ver­trau­ens­wür­di­ger als die Vereinten Nationen, die etwas aus dem Hauptquartier in New York City erzäh­len. Und schließ­lich hat­ten wir noch ein wei­te­res Projekt mit ver­trau­ens­wür­di­gen Boten, das Team „Heiligenschein“ (Halo), bei dem wir Wissenschaftler auf der gan­zen Welt und eini­ge Ärzte auf TikTok geschult haben. Und TikTok hat mit uns zusam­men­ge­ar­bei­tet. Und die­se Wissenschaftler, die anfangs so gut wie kei­ne Anhänger hat­ten, beka­men veri­fi­zier­te Ticks (Profile auf TikTok; N.H.). Sie fin­gen an, Menschen aus ihrer Gemeinschaft in ihre Labore und Büros zu brin­gen, deren Fragen zu beant­wor­ten und sich mit ihnen aus­zu­tau­schen. Die Sache nahm rich­tig Fahrt auf, und vie­le von ihnen wur­den zu so etwas wie Ansprechpartnern für die natio­na­len Medien.“

    Konforme Wissenschaftler wur­den sys­te­ma­tisch zu Medienstars auf­ge­baut. An wen erin­nert und das in Deutschland?

    Einige Fragen an zwei ande­re, von außen zuge­schal­te­te Expertinnen spä­ter (ab Min 46:30) kommt dann die Fortsetzung, bei der Fleming mit der unum­stöß­li­chen Überzeugung, das Richtige zu tun, die tota­li­tä­re Haltung offen­legt, die sie als Verantwortliche bei den Vereinten Nationen verfolgt:

    „Wir sind eine Partnerschaft mit Google ein­ge­gan­gen. Wenn Sie bei­spiels­wei­se nach „Klimawandel“ goo­geln, erhal­ten Sie ganz oben in Ihrer Suche alle mög­li­chen UN-Ressourcen. Wir haben die­se Partnerschaft ins Leben geru­fen, als wir scho­ckiert fest­stell­ten, dass wir bei der Suche nach „Klimawandel“ an ers­ter Stelle unglaub­lich ver­zerr­te Informationen erhiel­ten. Wir wer­den also viel pro­ak­ti­ver. Die Wissenschaft gehört uns, und wir den­ken, dass die Welt das wis­sen soll­te, und die Plattformen selbst tun das auch.“

    Kein Problembewusstsein, nirgends

    In der knapp ein­stün­di­gen Diskussion zu die­sem Thema, zwi­schen Monk, einer Politikwissenschaftlerin, einer renom­mier­ten CNN-Journalistin und der UN-Kommunikationsvizechefin wur­de von nie­mand auch nur ansatz­wei­se ein­ge­räumt, dass es unum­stöß­li­che Wahrheiten in der Wissenschaft nicht gibt. Zwischen der Vertreterin der offi­zi­el­len UN-Wahrheit und der des welt­weit füh­ren­den Nachrichtensenders CNN pass­te durch­ge­hend kein Blatt. Dabei ist jedem den­ken­den Menschen, der sich mit sol­chen Fragen beruf­lich befasst, son­nen­klar, dass es in der Wissenschaft nie die eine, unum­stöß­li­che Wahrheit gibt. In Zusammenhang mit Klimawandel und Corona, die in der Diskussion des öfte­ren ange­spro­chen wur­den, soll­te es noch viel kla­rer sein, zumin­dest im September 2022,

    Was wur­de der Öffentlichkeit nicht alles als unum­stöß­li­cher wis­sen­schaft­li­cher Konsens ver­kauft: die Impfungen machen immun und sind völ­lig unge­fähr­lich. Wer geimpft ist, gibt das Virus gar nicht, spä­ter dann nicht mehr so häu­fig, wei­ter. Wenn genug Leute geimpft sind, endet die Pandemie. Wer ande­res sag­te, wur­de als wis­sen­schafts­feind­li­cher Schwurbler dis­kre­di­tiert und – wenn es sich um einen Wissenschaftler han­del­te – aus dem Kreis der respek­ta­blen Forscher gewor­fen und zum Scharlatan erklärt.

    Inzwischen ist der wis­sen­schaft­li­che Konsens, dass vie­le „Schwurbler“ auf dem Stand der Wissenschaft waren und die Boten der Wahrheitsministerien mit ihren Heiligenscheinen lagen falsch. Bei Klimawandel wech­selt das wis­sen­schaft­li­che Narrativ nicht ganz so schnell, aber eben­so dra­ma­tisch. Bevor vor etwa 25 Jahren die Kette von immer wär­me­ren Rekordjahren begann, gab es immer wie­der wis­sen­schaft­li­che Institutionen und Gruppen, die vor einer neu­en Eiszeit warn­ten. Wo wären wir heu­te, wenn die Wahrheitsministerien vor 40 Jahren alle Wissenschaftler aus dem Kreis der ernst­zu­neh­men­den Forscher hät­ten aus­schlie­ßen kön­nen, die öffent­lich bezwei­fel­ten, dass es käl­ter wer­den würde.
    Ärzte dür­fen nicht mehr widersprechen

    Während der Covid-Pandemie hat es sich in Deutschland und ande­ren Ländern ein­ge­bür­gert, dass Ärztinnen und Ärzte, die über mög­li­che Impfschäden auf­klär­ten, oder in Sachen Masken oder Medikation eine ande­re Meinung ver­tra­ten als die offi­zi­el­le, es auf sehr unan­ge­neh­me Weise mit ihren Standesorganisationen oder der Staatsanwaltschaft zu tun bekamen.

    In eini­gen Ländern geht das inzwi­schen schon so weit, dass bereits Gesetze ver­ab­schie­det wur­den oder auf dem Weg sind, die es Ärzten aus­drück­lich ver­bie­ten, vom behörd­lich fest­ge­leg­ten wis­sen­schaft­li­chen Konsens abzuweichen.

    So hat am 30. September der Gouverneur von Kalifornien ein Gesetz unter­zeich­net, das es zu stan­des­wid­ri­gem, unpro­fes­sio­nel­len Verhalten erklärt, wenn Ärzte ihren Patienten etwas sagen,was dem „wis­sen­schaft­li­chen Konsens“ (in Besitz der UN) wider­spricht. Tun sie es, ris­kie­ren sie auf­grund die­ser Assembly Bill 2098 ihre Lizenz. In Australien ist ein ähn­li­ches Gesetz, das lan­des­weit gel­ten soll, in Arbeit.
    Auch Berlin besitzt die Wahrheit

    Was die UN-Vertreterin ganz offen aus­ge­spro­chen hat, dass man sich selbst das Recht zubil­ligt, zu bestim­men, was die Wahrheit ist, und das auch durch­setzt, das ver­folgt man in Berlin nicht min­der enga­giert unter Einsatz des glei­chen Werkzeugkastens.

    Ein jüngst über die Nachdenkseiten an die Öffentlichkeit gelang­tes inter­nes Dokument der Bundesregierung lis­tet viel­fäl­ti­ge Bemühungen der Ministerien in Berlin zur Gleichschaltung der öffent­li­chen Meinung in Sachen Ukraine-Krieg auf. Hier wird alles das wei­ter­ge­führt, was man zur Durchsetzung der offi­zi­el­len Wahrheit in der Corona-Krise auf­ge­baut hat.

    Dazu gehö­ren Einflussnahme auf Abgeordnete in Bundestag und Landesparlamenten, Gespräche der Staatssekretäre mit den Plattformbetreibern Twitter, Meta (Facebook), Google/Youtube, Tiktok und Telegram, Einflussnahme auf die „Curricula in den Schulen und Einsatz von „Kinderreportern“ und von Jugendoffizieren der Bundeswehr. Dabei soll es eine enge Vernetzung mit den USA geben. Die (geneh­me) Berichterstattung zum Thema des Auslandssenders Deutsche Welle soll geför­dert wer­den, wäh­rend rus­si­sche Auslandssender ver­bo­ten wur­den. Auf die immer staats­tra­gen­den Ausarbeitungen der Faktenchecker, die direkt oder indi­rekt vom Staat oder staats-und kon­zern­nah­men Stiftungen finan­ziert wer­den, soll inten­siv ver­wie­sen und ver­linkt wer­den. Eine Stiftung wird mit Steuergeld geför­dert, damit sie „Gegneranalysen“ erstellt, in denen alter­na­ti­ve Medien wie die Nachdenkseiten, die die offi­zi­el­le Wahrheit hin­ter­fra­gen, dis­kre­di­tiert werden.

    Über die aus­ge­spro­chen viel­fäl­ti­gen und zum Teil dras­ti­schen Instrumente zur Zensur und zur Verbreitung eige­ner Propaganda, die von der Bundesregierung und der EU schon vor Corona ein­ge­führt und seit­her mas­siv aus­ge­baut wur­den, habe ich auf die­sem Blog schon so oft berich­tet, dass eine Zusammenfassung den Rahmen die­ses Beitrags spren­gen wür­de. Ich will mich des­halb dar­auf beschrän­ken, im Abspann eini­ge die­ser Berichte zu ver­lin­ken, zurück bis 2017.
    Mehr

    Vom Ende der Meinungsfreiheit in Europa | 10.8.2022

    Infodemiologie: Wie die WHO in NSA-Manier die sozia­len Medien über­wacht | 18.2.2022

    EU-finan­zier­tes Propagandanetzwerk Covinform bla­miert sich und zwei deut­sche Wissenschaftler | 17.2.2022

    Die EU hat mit Google und Facebook ein umfas­sen­des Zensurregime errich­tet | 5.10.2021

    Das Faktencheckerprogramm der EU heißt Soma, wie die Volksbefriedungsdroge in „Schöne neue Welt“ | 17.12.2020

    Die trei­ben­de Rolle von EU, Militär und Geheimdiensten bei der gras­sie­ren­den Internet-Zensur | 26.11.2020

    Der Atlantic Council bläst zu Zensur und Bestrafung abwei­chen­der Meinungen: Merkel und EU han­deln sofort | 21.10.2018

    Halali auf die Meinungsfreiheit: EU-Kommission erklärt Zensur im Internet zur Norm | 8.6.2017

    Heiko Maas‘ Zensurgesetz: Wenn Anzeige und Verurteilung eins wer­den | 17.5.2017

    https://​nor​berthae​ring​.de/​p​r​o​p​a​g​a​n​d​a​-​z​e​n​s​u​r​/​m​e​l​i​s​s​a​-​f​l​e​m​i​n​g​-​w​e​l​t​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​s​f​o​r​um/

  32. Hallo Herr Ashmoneit,
    ich sehe die soge­nann­te Corona-Regierungs-Krise noch lan­ge nicht für been­det an (lei­der), momen­tan sieht man ja wie­der, wie ins­be­son­de­re der ver­ängs­tig­te Kallemann sich an sei­ne Regelungen klam­mert und ihm Wahn zu strik­te­ren Maßnahmen auf­ruft. Wie die Medien wie­der ins alte Horn bla­sen. Das sind struk­tu­rel­le Mängel, die wei­ter­hin bestehen und es macht immer mehr Anlass zur Sorge, dass die­se Dinge mitt­ler­wei­le fast im 3. Jahr geschehen. 

    Ich hal­te die Seite hier für den Austausch immens wich­tig, aber ich könn­te auch ver­ste­hen, wenn Sie von der Aufgabe aus­ge­laugt sind und sich zurück­zie­hen wür­den. Es liegt ja nicht in Ihrer Verantwortung, die Welt zu ret­ten! Sie haben uns hier fast drei Jahre eine sehr wert­vol­le Plattform gebo­ten und dafür bin ich sehr dankbar.
    Für mich wird das Hinterfragen nie­mals auf­hö­ren, ich wer­de wei­ter­hin beob­ach­ten, was dort drau­ßen abläuft und ver­mut­lich wer­de ich an vie­len wei­te­ren Tagen ver­zwei­feln und mich dazu zwin­gen müs­sen, in die­ser kran­ken Welt unter die­sen Bedingungen wei­ter­zu­ma­chen. Ich weiß aber auch durch die­ses Forum hier, dass ich nicht allei­ne bin und ich glau­be (hof­fe), dass ich durch die­se Rückenstärkung in mei­nem Leben nicht Gefahr lau­fen wer­de, die Menschlichkeit und das Mensch-Sein zu verraten. 

    Alles Gute für Sie, egal wie Sie sich über den wei­te­ren Verbleib des Blogs ent­schei­den! Sie haben, und ich den­ke, da spre­che ich nicht nur für mich, sehr vie­len Menschen Kraft gege­ben, in die­sen ver­rück­ten Zeiten der Menschlichkeit und Menschenwürde treu zu blei­ben und gegen den Irrsinn, die Hetze und den Hass und die Selbsttäuschung stand­haft zu blei­ben, der da drau­ßen ablief und immer noch abläuft.

  33. Jessica Hamed
    @jeha2019
    Es steht zu befürch­ten, dass Österreich bald wie­der die #Maskenpflicht zT ein­führt, zB im #ÖPNV. Sollte das gesche­hen, ist es mE nur eine Frage der Zeit bis das ers­te Bundesland in D „nach­zieht“. Wie lan­ge soll das wei­ter­ge­hen? Für immer? #Verstetigung 1/3
    oe24​.at
    [Link eingefügt
    https://​www​.oe24​.at/​o​e​s​t​e​r​r​e​i​c​h​/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​/​n​a​c​h​-​w​a​h​l​-​k​o​m​m​t​-​m​a​s​k​e​n​-​c​o​m​e​b​a​c​k​/​5​3​2​6​4​7​836 ]
    Nach Wahl kommt Masken-Comeback
    Eigentlich woll­te Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) erst dann die Corona-Maßnahmen ver­schär­fen, wenn die Situation in den Spitälern eskaliert.
    7:14 AM · Oct 10, 2022
    ·Twitter for iPhone
    96
    Retweets
    1
    Quote Tweet
    533
    Likes
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    3h
    Replying to
    @jeha2019
    Allg. Maskenpflichten darf es nicht mehr geben. Denn: Covid ist inzwi­schen allg. Lebensrisiko; es gibt indi. Schutzausrüstung, Behandlungsmöglichkeiten & Impfungen.Mehr ist nicht mög­lich. Statt neu­er Maskenpflichten: Ende der #Isolationspflicht statt­des­sen #Eigenverantwortung 2/3
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    3h
    Was blie­be wenn die #Maskenpflicht aus­ge­wei­tet wür­de? Nicht mit­zu­ma­chen. Durch (lei­der Arbeitslosigkeiterhöhende und Steuereinnahmen ver­min­dern­de) #Konsumverweigerung bzw. Verlagerung, um poli­ti­schen Druck zu erzeugen.
    3/3
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​e​s​M​W​w​6​X​k​A​E​e​T​U​Y​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​9​0​0​x​900
    Quote Tweet
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    Aug 5
    Bei @cicero_online ana­ly­sie­re ich das rechts­wid­ri­ge #Winterreifen/Impfwerbung-Modell/: @MarcoBuschmann hät­te sich dar­auf nicht ein­las­sen dür­fen, von der Justiz ist nichts erwar­ten & daher bleibt als ein­zi­ges polit. Druckmittel: #Konsumverweigerung 1/5

    https://​cice​ro​.de/​i​n​n​e​n​p​o​l​i​t​i​k​/​n​e​u​e​s​-​i​n​f​e​k​t​i​o​n​s​s​c​h​u​t​z​g​e​s​e​t​z​-​3​g​-​f​d​p​-​m​a​r​c​o​-​b​u​s​c​h​m​a​n​n​-​l​a​u​t​e​r​b​ach
    Show this thread
    This Tweet was dele­ted by the Tweet aut­hor. Learn more
    Jessica Hamed
    @jeha2019
    ·
    3h
    Replying to
    @oldman78530750
    Erweitert, vgl. Artikel
    Show replies
    https://​twit​ter​.com/​j​e​h​a​2​0​1​9​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​9​3​6​9​6​7​5​5​8​2​2​1​0​048

  34. An die­ser Stelle möch­te ich auch mal Danke schön sagen. Lese hier schon län­ger mit, und habe aus sehr vie­len Artikeln Kraft und Humor gezo­gen in die­ser ver­rück­ten Zeit.

  35. ste­fa­nie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    1h
    1/ Jakob Armann,
    Facharzt Uniklinikum TU Dresden,
    Koordinator der nat. Covid-19-Survey, PIMS-Survey etc. der @DGPIeV
    am 7.10.22 zu den Kinder-Impfstoffen:

    „Irgendwann hät­te ich gern ein­fach mal Endpunktdaten für die Kinder. Da hab ich so ein bisschen …
    you​tube​.com
    COVID-19 und SARS-CoV‑2 Impfung bei Kindern – Prof. Tenenbaum, Dr.…
    Prof. Tobias Tenenbaum, Dr. Jakob Armann und Prof. Johannes Hübner dis­ku­tie­ren als päd­ia­tri­sche Infektiologen die Bedeutung von COVID-19 und SARS-CoV‑2 Impfu…
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    1h
    2/ … Bauchschmerzen zu sagen,
    wir machen das jetzt immer in Analogie.
    Wir haben ja schon die Impfstoffe [für Kinder] nur in Analogie zu Titerhöhen zugelassen,
    auch das ist ja schon ein biss­chen grenz­wer­tig [Immunobridging]. Wir haben ja nie eine Endpunktstudie für die Kinder …
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    3/ … gehabt. Und die zumin­dest EINMAL,
    glau­be ich, soll­ten wir die haben,
    bevor wir immer nur noch in Analogie zum Nächsten und in Analogie zum Mausmodell usw. zulassen.
    Das ist, fin­de ich, nicht ganz sauber.“/

    Ab ca. Min. 35.
    9:37 AM · Oct 10, 2022
    https://​twit​ter​.com/​Q​u​o​_​v​a​d​i​s​_​B​R​D​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​9​4​0​5​6​8​1​4​2​9​7​4​1​5​6​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​D​U​3​a​z​G​l​u​s​r​A​AAA

  36. Es gibt bei Euch in D ein Wirtschafts- und Klimaschutzministerium… spoo­ky – Zwangsläufig muss ich dabei an den Roman 1984 denken…

    Viele Grüße
    Walter aka Der Ösi

      1. @aa: …und wenn dann der ers­te Klimalockdown, von die­sem Ministerium, ver­hängt wird,, wird einem das lachen vergehen…

        Liebe Grüße,
        Walter

        1. @Ulf Martin
          vol­le Zustimmung! Wobei man sich klar­ma­chen muss, dass hier das Labour-regier­te UK der 70er Jahre mit über­grif­fi­gen öffent­li­chen Einrichtungen wohl eher Pate stand als die Thatcher'sche Abrissbirne der Unterfinanzierung und Privatisierung öffent­li­cher Leistungen. Gegen den öffent­li­chen Dienst zu stän­kern gehör­te Anfang der 80er zum guten Ton und das kann uns auch hier irgend­wann blü­hen, wenn der Staat so wei­ter­macht. Ich weiß nicht, ob das nur gut ist oder eben gera­de AfD-Politik in den Regierungssattel hilft. Das ist ja das eigent­lich schlim­me an schlech­tem Regieren und schlech­ter Bürokratie. Man möch­te sie nur noch los­wer­den und alles, was sie mög­lich macht, inklu­si­ve staat­li­cher Strukturen – ohne die dann aber alles nur noch schlim­mer wird.

      2. Besser als 1984 (das ich nur als Film-Remake ken­ne und schät­ze ) soll von Orwell "Homage to Catalonia" sein, aller­dings kann ich da im Moment nur eine Fremd-Empfehlung wei­ter­ge­ben, weil ich es selbst noch nicht gele­sen habe.
        (Da geht es dar­um, wie im Spanischen Bürgerkrieg die Linken nicht nur an der Front von den Faschisten, son­dern vor allem hin­ter den Linien, wenn sie dort Zuflucht suchen, von den Stalinisten nie­der­ge­mäht wurden.)
        https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​M​e​i​n​_​K​a​t​a​l​o​n​ien

        Weiterhin fröh­li­che Erholung im Urlaub @ aa und die Liebste!

        Und einen herz­li­chen Gruß in die Runde von Corinna aus dem Witwesk

        1. @ wit­wesk:
          MMMMMÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHH MMMÄÄÄÄ MÄÄH MÄH MMMMMMÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHH, wie­so mähen Staliniker neu­er­dings ? wur­den die­se ver-schafen ??

          ____

          WWWWWWWWHHHUUUUUUUÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHH
          aus wel­chem Witwesk ?????
          are you Kafka ?
          or a Spinsterrrrr ?
          or WI(N)DOWWWWWW ?

  37. Die Covidianer sind zwar dazu über­ge­gan­gen, ihre Nischen zu ver­tei­di­gen, aber ich weiß nicht, ob sie nicht bald wie­der her­vor­kom­men wer­den. Ein paar klei­ne Beispiele:
    Vor drei Wochen ist an mei­ner Arbeitsstelle ein Teil der Mitarbeiter zu einer Fortbildung gegan­gen, bei der laut Einladung "2 G" ange­sagt war (was aber nie­mand kon­trol­liert hat). Fortbildung bei Menschen, deren Bildung fort ist, irgend­wie paradox…
    Des wei­te­ren gibt es durch unse­ren Betriebsarzt seit vie­len Jahren die Möglichkeit, sich gegen die Grippe imp­fen zu las­sen. Dieses Jahr gab es 18 Termine, von denen 16 gebucht wur­den. Wegen der "erfreu­lich gro­ßen Resonanz" (die in der Vergangenheit in etwa gleich hoch war) wur­de die Zahl der mög­li­chen Termine erhöht. Wie nicht anders zu erwar­ten haben sich bis­her genau zwei zusätz­li­che Leute gefun­den. Es gibt also immer noch eine Reihe von Enthusiasten, die­se hal­ten sich immer noch für die guten Menschen und sie über­schät­zen ihre Anhängerschar nachhaltig. 

    Aber der Onkel hat auch ein schö­nes Gegenbeispiel: mei­ne unge­impf­te Kollegin war gera­de im Griechenland-Urlaub und mein­te, im Flieger saßen etwa 75% ohne die Heilige Maske, wäh­rend im Hotel gar nur eine Familie stark genug im Glauben war und der Heiligen Maske frönte.
    Geht doch.

  38. Bie einer denk­ba­ren Aufarbeitung soll­te Ihr Blog aus­rei­chend Material zur Verfügung stel­len können.
    Danke auch dafür!

    "Bedenkt man nur, dass wir fünf Professoren dem PEI seit einem hal­ben Jahr zu erklä­ren ver­su­chen, dass Lichtstreuung nicht mit Lichtabsorption zu ver­wech­seln ist, kann man sich über so viel Beratungsresistenz nur noch wun­dern. Dabei hängt viel von die­sem Wissen ab: Die Beurteilung der Qualität der Impfstoffe durch den Arzt anhand sei­nes Aussehens und damit die Gesundheit so vie­ler Menschen!

    Unsere Chancen vor den Gerichten wer­den auch von der Großwetterlage abhän­gen. Der Widerstand gegen die Aufarbeitung nimmt aber ab. Ich bin jeden­falls über­zeugt, dass die Richter am Ende fest­stel­len wer­den, dass die Naturgesetze auch beim PEI gelten.

    Und was pas­siert dann?

    Ich ver­mu­te, dass bis dahin ein paar Jahre ins Land gehen wer­den. Dann inter­es­siert die Sache vor allem die Zeitgeschichtler. Für unse­re frei­heit­lich-demo­kra­ti­sche Grundordnung wird es den­noch ein Sieg sein."

    https://​www​.nach​denk​sei​ten​.de/​?​p​=​8​9​043

    Zum abneh­men­den Widerstand gegen eine Aufarbeitung bei den Gerichten:

    https://​www​.lto​.de/​r​e​c​h​t​/​h​i​n​t​e​r​g​r​u​e​n​d​e​/​h​/​t​r​u​p​p​e​n​d​i​e​n​s​t​g​e​r​i​c​h​t​-​s​o​l​d​a​t​e​n​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​b​v​e​r​wg/

  39. Fistbump – So heisst also der Scheiss-Coronagruss.

    [dop­pel-ss-jetzt­k­lein-gut­so?]
    [Besser! – Danke!]

    1. nach­ge­reicht:

      Was ist bloss aus dem Kommentar gewor­den? Sind die Hacker alle besof­fen oder was?

      Zensur ist das Eine, aber Kaschieren was völ­lig Anderes. An einem anti­de­mo­kra­ti­schen Blog wer­de ich nicht mehr teil­ha­ben wollen.

      Die "Beweisfindung" kanns­te Dir im "Internet" getrost spa­ren. Soviel zu Blogs.

      BITTE EINSTELLEN – DANKE!

  40. Norbert Häring:
    "11.10. Eine Pfizer-Direktorin sag­te bei einer Befragung im EU-Parlament, dass der Covid-Impfstoff vor Markteinführung nicht dar­auf getes­tet wur­de, ob er die Weitergabe des Virus unter­bricht. Der Chefmediziner von Moderna sag­te das sogar schon im November 2020. Die Behauptung, man las­se sich auch zum Schutz der Mitmenschen imp­fen, mit der Millionen Menschen genö­tigt wur­den, sich imp­fen zu las­sen, war von Anfang an eine Lüge." 

    https://htrs-special.s3.us-west‑2.amazonaws.com/EU-Hearing-COVID-Vax-NEVER-Tested-Stop-Transmission.mp4

    1. @Chrissie: Das kann ich noch bes­ser als die­ser "Analyst". Der macht aus 61.000 gemel­de­ten Verdachtsfällen mit magi­schen Vervielfachungen 20 Millionen. Ich bie­te den Faktor 2000, macht 120 Millionen.

      1. Die Multiplikatoren sind nicht magisch son­dern wohlbegründet.

        Und es war von vorn­her­ein klar dass das pas­siert wenn man ein expe­ri­men­tel­les Medikament auf hun­der­te Millionen los­lässt. Dass es gut geht war sehr unwahrscheinlich.

  41. Jetzt, wo Du Dich hof­fent­lich ein wenig erholt hast …, eine Anregung zur Weiterführung des Blogs: 

    Nachdenken über die Ursache(n) der gegen­wär­ti­gen Krise(n) bzw. über mög­li­che Auswege. C19 war wohl nur die Spitze eines Eisbergs, des­sen grö­ße­rer Teil im Verborgenen zu ver­mu­ten ist. Um die­sen Teil ans Licht zu brin­gen bedarf es ver­läss­li­cher Informationen und guter Analysen. Beides zeich­net Corona Doks aus. 

    (Die Idee kam mir nach­dem ich gera­de einen Beitrag auf https://​sub​stack​.com/​p​r​o​f​i​l​e​/​4​6​6​7​1​5​8​-​m​i​l​o​s​z​-​m​a​t​u​s​c​h​e​k​?​u​t​m​_​s​o​u​r​c​e​=​s​u​b​s​t​a​c​k​&​u​t​m​_​m​e​d​i​u​m​=​e​m​ail las.)

  42. Lieber Herr Aschmoneit,
    bis­her war ich nur ein stil­ler und begeis­ter­ter Mitleser und nun muss ich auch mal einen Kommentar los­wer­den. Ihr Blog ist für vie­le Menschen ( mei­ne Frau und mich ein­ge­schlos­sen) sehr wich­tig und ich fürch­te er wird es auch noch eine Weile blei­ben. Wie auch immer Sie sich ent­schei­den, Sie haben wirk­lich tol­le Arbeit geleis­tet, für die ich Ihnen sehr dank­bar bin.
    Schöne Grüße Chris

  43. Auszug

    Missachtung der Rechtsprechung des BVerwG
    Quer­denker-Richter lehnt Impfpf­licht für Bun­des­wehr­sol­daten ab
    von Dr. Patrick Heinemann

    11.10.2022

    Ein Soldat miss­ach­tet den Befehl zur Corona-Impfung.
    Ein Richter ent­schied, sie sei wegen erheb­li­cher Gesundheitsgefahren unzu­mut­bar und zudem wir­kungs­los, der Befehl daher unverbindlich.
    Für Patrick Heinemann ein rechts­wid­ri­ger Beschluss.

    Eigentlich ist die Sache höchst­rich­ter­lich geklärt:
    Mit Beschlüssen vom 7. Juli 2022 (Az. 1 WB 2.22 und 1 WB 5.22) ent­schied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), dass akti­ve Soldatinnen und Soldaten auf Grundlage einer Allgemeinen Regelung des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) vom 24. November 2021 ver­pflich­tet sind, die Impfung gegen COVID-19 zu dulden. 

    Dr. Patrick Heinemann ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner bei Bender Harrer Krevet, Freiburg

  44. Gesundheitsausschuss-#einrichtungsbezogeneImpfpflicht und #Impfnebenwirkungen - 7 Verbände schicken keinen Vertreter! sagt:

    Norbert Häring Retweeted
    Haginho
    @El_Haginho
    Sitzung Gesundheitsausschuss zum Thema #einrichtungsbezogeneImpfpflicht und #Impfnebenwirkungen

    Insgesamt 7 Verbände (zB. Bundesärztekammer oder die Deutsche Krankenhausgesellschaft) sagen krank­heits­be­dingt ab und schi­cken kei­nen Vertreter! 

    Mir feh­len da ein­fach die Worte
    1:17 PM · Oct 12, 2022
    https://​twit​ter​.com/​E​l​_​H​a​g​i​n​h​o​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​1​8​5​9​0​8​3​5​9​2​4​1​7​2​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​C​l​r​c​S​t​-​e​0​r​A​AAA

  45. Umweltbundesamt Uns ist bis jetzt kein einziger Fall bekannt, der belegt, dass Infektionen an Schulen durch Luftreiniger nachweislich gesunken sind sagt:

    Johannes Pantel
    @PantelJohannes
    Analoges lässt sich auch über Maskenzwang und Testzwang in deut­schen Klassenzimmern formulieren.
    Das kommt dabei her­aus, wenn Ideologie vor Evidenz gesetzt wird. Alles nur Schamanismus zum Schaden unse­rer Kinder.
    Quote Tweet
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    12h
    "Es lässt sich kein Zusammenhang zwi­schen Anzahl von Luftfiltern und Coronafällen unter Schülern fest­stel­len." Umweltbundesamt: "Uns ist bis jetzt kein ein­zi­ger Fall bekannt, der belegt, dass Infektionen an Schulen durch Luftreiniger nach­weis­lich gesun­ken sind."
    Show this thread
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​e​2​X​x​r​O​W​A​A​A​I​-​f​i​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    5:59 PM · Oct 12, 2022
    https://​twit​ter​.com/​P​a​n​t​e​l​J​o​h​a​n​n​e​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​2​5​6​8​7​0​8​1​9​8​0​3​1​3​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​h​M​C​t​8​Y​v​Q​m​e​4​r​A​AAA

  46. Albertas neue Premierministerin @ABDanielleSmith bei ihrer Antrittsrede über die Diskriminierung von Ungeimpften sagt:

    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Albertas neue Premierministerin @ABDanielleSmith
    bei ihrer Antrittsrede über die Diskriminierung von Ungeimpften.
    2.2M views
    0:18 / 0:58
    From
    Courtney Theriault
    7:47 AM · Oct 12, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​1​0​2​7​9​7​9​2​3​8​7​2​7​6​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​D​T​r​e​_​H​0​-​0​r​A​AAA

  47. https://​www​.ema​.euro​pa​.eu/​e​n​/​h​u​m​a​n​-​r​e​g​u​l​a​t​o​r​y​/​o​v​e​r​v​i​e​w​/​p​u​b​l​i​c​-​h​e​a​l​t​h​-​t​h​r​e​a​t​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​d​i​s​e​a​s​e​-​c​o​v​i​d​-​1​9​/​c​o​v​i​d​-​1​9​-​l​a​t​e​s​t​-​u​p​d​a​tes
    11/10/2022 COVID-19 vac­ci­nes: aut­ho­ri­sed The European Commission aut­ho­ri­sed the con­ver­si­on of the con­di­tio­nal mar­ke­ting aut­ho­ri­sa­ti­on for Comirnaty to stan­dard mar­ke­ting aut­ho­ri­sa­ti­on Comirnaty

    Die Biontech Impfstoffe haben die stan­dar­di­sier­te Zulassung erhalten.

    1. ich bin wie­der mal fas­sungs­los. auf mei­nen Hinweis, daß die Biontech Impfung nun die regu­lä­re Zulassung erhal­ten hat, erfolgt qua­si null Reaktion. Das Hauptargument sich eben nicht mit einer pro­phy­lak­ti­schen Gentherapie behan­delns las­sen zu wol­len (nichts ande­res ist die Covid Impfung, man bewei­se mir das Gegenteil) wur­de regu­lär zuge­las­sen. Für mich ist der 11.10. ein Datum, das ich nicht ver­ges­sen wer­de. Der vor­geb­li­che Erfinder und sei­ne Ehefrau wer­den Preisen über­häuft und in Münchens Kliniken fällt das durch­ge­impf­te Personal aus und die Republik ruft: Maskenpflicht!) Ich bin schwer genervt von dem Gewese um Steinmeiers mas­ken­lo­ses Fotos…merkt denn keine/r, daß das allen­falls Schnellschüsse wenn nicht Selbstschüsse sind. Seid wann ist es en vogue Regeln ein­zu­hal­ten. weil es ande­re müs­sen, statt zu for­dern die­se Regeln abzu­schaf­fen? Ich habe sowas von die Schnauze voll von dem allen! Wo gibt es noch einen Notausgang?

  48. "Nachdenken über die Ursache(n) der gegen­wär­ti­gen Krise(n) bzw. über mög­li­che Auswege. C19 war wohl nur die Spitze eines Eisbergs, des­sen grö­ße­rer Teil im Verborgenen zu ver­mu­ten ist. Um die­sen Teil ans Licht zu brin­gen bedarf es ver­läss­li­cher Informationen und guter Analysen. Beides zeich­net Corona Doks aus. "

    @Ehrlicher Handwerker
    Das sehe ich ähn­lich. Ich habe Herrn Ashmoneit aber so ver­stan­den, dass es dafür die neue Sonderrubrik (rechts im Menü ange­pinnt) gibt und das gro­ße Thema den Blog hier kapa­zi­täts­mä­ßig spren­gen würde. 

    Ich per­sön­lich wäre auch sehr dafür, dass man das Corona-Thema in den sich nun zei­gen­den grö­ße­ren Zusammenhang ein­bet­tet und dar­über hier wei­ter dis­ku­tiert. Ich ken­ne lei­der kei­nen ande­ren Ort, an dem dies in die­sem gesit­te­ten Tonfall und mit dem Input mög­lich ist, den Herr Aschmoneit hier zur Verfügung stellt.

  49. Außer im öffent­li­chen Nahverkehr, Krankenhäusern und Arztpraxen sol­len wir künf­tig auch wie­der im Einzelhandel Dummfick-Masken vor unse­re Gesichter hängen:

    https://​www​.ber​li​ner​-zei​tung​.de/​m​e​n​s​c​h​-​m​e​t​r​o​p​o​l​e​/​b​e​r​l​i​n​-​i​m​-​e​i​n​z​e​l​h​a​n​d​e​l​-​w​i​e​d​e​r​-​d​i​e​-​m​a​s​k​e​n​p​f​l​i​c​h​t​-​e​i​n​f​u​e​h​r​e​n​-​l​i​.​2​7​5​830

    Angeblich soll die Situation auf den Intensivstationen kri­tisch wer­den. So wie seit Jahrzehnten schon, im Winter. Nur dass es da mehr und bes­ser bezahl­tes Personal gab. Und kei­ne Idiotentests.

    Der Neoliberlismus mas­kiert sei­ne Opfer.

    1. @taspie
      Spaßig. Laut Intensivregister hat Berlin einen ver­gleichs­wei­se lang­sa­men Anstieg der Positiven auf Intensivstationen. Man hat dort aller­dings einen beson­ders hohen Rückgang der ver­füg­ba­ren Betten.
      Das sofor­ti­ge Ende der Isolations- und Testpflicht wür­de sämt­li­che "kri­ti­schen Probleme" die­ser Art in Kürze lösen. 

      Echte Neoliberalisten wür­den das übri­gens erken­nen, dar­an allein kann es also nicht lie­gen. Da muss nnoch mehr rein­spie­len. Stupidismus? Absahnismus? Neo-Beklopptologie? 😉

  50. Uniklinik Düsseldorf - fast zwei Drittel dieser Patienten nicht wegen einer Coronainfektion ins Krankenhaus mussten sondern die Infektion wurde bei der Aufnahme entdeckt sagt:
  51. Der Rabendoktor
    @Impf_Info
    Zukünftig wird es wohl eng an den Oberarmen der Älteren:
    – der Covid-Quartals-booster
    – Influenza
    – Pneumokokken
    – Herpes zoster
    und jetzt – new kid in town – RSV:
    GSK (GlaxoSmithKline) logo is seen in this illus­tra­ti­on, August 10, 2022. REUTERS/Dado Ruvic/Illustration
    reu​ters​.com
    GSK says key tri­al data shows its RSV vac­ci­ne is 'tru­ly exceptional'
    Late-sta­ge data unvei­led on Thursday show­ed GSK's respi­ra­to­ry syn­cy­ti­al virus (RSV) vac­ci­ne was 82.6% effec­ti­ve in a keen­ly wat­ched late-sta­ge stu­dy invol­ving older adults.
    8:46 AM · Oct 13, 2022
    https://​twit​ter​.com/​I​m​p​f​_​I​n​f​o​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​4​8​0​1​0​0​3​3​1​8​1​9​0​0​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​D​Q​r​e​G​R​_​-​4​r​A​AAA

  52. Talk im Hangar‑7
    @talkimhangar7
    Unser Thema am Donnerstag:

    "Herbstwelle: Neue Runde im Corona-Karussell?"
    13.10.
    ⏰23.45 (nach⚽️) & Fr. 22.10
    0.00 & Fr 22 Uhr

    mit Medizinstatistiker @gerdantes
    , der zum Pandemiemanagement sagt:
    "Das sind kei­ne Fehler mehr, das ist eine mas­si­ve Verzerrung der Realität."
    https://pbs.twimg.com/media/Fe36TxyWYAcVJ‑P?format=jpg&name=small
    2:03 PM · Oct 12, 2022
    https://​twit​ter​.com/​t​a​l​k​i​m​h​a​n​g​a​r​7​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​1​9​7​4​7​6​4​5​1​0​2​8​9​9​2​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​C​o​r​f​H​O​_​u​0​r​A​AAA

  53. ste­fa­nie Retweeted
    SWR Aktuell BW
    @SWRAktuellBW
    Der Gesundheitsminister von #BadenWürttemberg, Manfred #Lucha (@GrueneBW),
    hält wegen stei­gen­der #Corona-Zahlen
    eine bal­di­ge Rückkehr der #Maskenpflicht in Innenräumen für möglich.
    Es kön­ne unter Umständen schnell gehen, so Lucha. #Maske #COVID19
    swr​.de
    Corona: BW-Minister hält bal­di­ge Maskenpflicht für möglich
    Die Corona-Inzidenz steigt, die Belastung für die Kliniken wächst: Das macht der Politik in BW Sorge. Gesundheitsminister Lucha hält eine Verschärfung der Maßnahmen für möglich.
    11:05 AM · Oct 13, 2022
    https://​twit​ter​.com/​S​W​R​A​k​t​u​e​l​l​B​W​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​5​1​5​0​7​6​2​2​9​8​4​4​9​9​5​?​c​x​t​=​H​H​w​W​h​s​C​i​j​d​C​F​j​-​8​r​A​AAA

  54. Maryanne Demasi, PhD Retweeted
    Jay Bhattacharya
    @DrJBhattacharya
    Tuning a PCR test so that dead viral par­ti­cles regis­ter as posi­ti­ve for the virus, and then for­ce qua­ran­ti­ning someo­ne on the basis of that result is anti-science.
    2:06 PM · Oct 12, 2022
    ·Twitter Web App
    3,687
    Retweets
    175
    Quote Tweets
    13.4K
    Likes
    Jay Bhattacharya
    @DrJBhattacharya
    ·
    19h
    Replying to
    @DrJBhattacharya
    Some peop­le in this thread are appar­ent­ly awa­re of how PCR tests can be tun­ed to be more or less sen­si­ti­ve. This paper might be helpful.
    Preferred Reporting Items for Systematic Reviews and Meta-Analyses (PRISMA) flowchart.
    aca​de​mic​.oup​.com
    Viral Cultures for Coronavirus Disease 2019 Infectivity Assessment: A Systematic Review
    The relia­bi­li­ty of rever­se-tran­scrip­ti­on quan­ti­ta­ti­ve poly­me­ra­se chain reac­tion for asses­sing infec­tious poten­ti­al of COVID-19 posi­ti­ves is defi­ned by tes­ting r
    Jay Bhattacharya
    @DrJBhattacharya
    ·
    16h
    So much con­fu­si­on about such a basic point by sup­po­sed­ly sophisti­ca­ted sci­en­tists in this thread.
    Quote Tweet
    Jay Bhattacharya
    @DrJBhattacharya
    ·
    16h
    Replying to @LummHandy @AspAlaAsnAsnTyr and 2 others
    There are two rele­vant ways to be fal­se posi­ti­ve here: (1) for the pre­sence of viral frag­ments (high cycle PCR is fine); (2) pre­sence of virus capa­ble of repli­ca­ting (high cycle CPR is ter­ri­ble). Only (2) mat­ters in decisi­ons about quarantining.
    https://​twit​ter​.com/​D​r​J​B​h​a​t​t​a​c​h​a​r​y​a​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​1​9​8​0​9​9​9​8​8​8​1​5​873
    https://​twit​ter​.com/​D​r​J​B​h​a​t​t​a​c​h​a​r​y​a​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​1​9​8​0​9​9​9​8​8​8​1​5​8​7​3​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​o​C​l​i​Z​f​z​_​u​0​r​A​AAA

  55. Tim Röhn Retweeted
    Martin Machowecz
    @mmachowecz
    Der Abschied von evi­denz­ba­sier­ter Politik ist all­mäh­lich voll­zo­gen, es gilt jetzt zuneh­mend: Fürsorgepaternalismus nach der Inzidenz des Bauchgefühls. #Corona
    rbb24​.de
    [ Link eingefügt
    https://​www​.rbb24​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​t​h​e​m​a​/​c​o​r​o​n​a​/​b​e​i​t​r​a​e​g​e​/​2​0​2​2​/​1​0​/​b​e​r​l​i​n​e​r​-​s​e​n​a​t​-​p​l​a​e​n​e​-​w​i​n​t​e​r​-​g​o​t​e​-​m​a​s​k​e​n​p​f​l​i​c​h​t​.​h​tml ]
    Gote will Rückkehr zur Maskenpflicht in Innenräumen

    Die Berliner Gesundheitssenatorin Ulrike Gote hat auf einer Pressekonferenz
    das Corona-Konzept für den Herbst und Winter vorgestellt. 

    Dabei kün­dig­te sie auch eine mög­li­che bal­di­ge Rückkehr der…
    6:29 AM · Oct 13, 2022
    https://​twit​ter​.com/​m​m​a​c​h​o​w​e​c​z​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​4​4​5​6​1​0​5​9​5​2​2​5​6​0​1​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​s​D​U​5​Z​i​6​7​-​4​r​A​AAA

  56. ich glaub es wird Zeit, dass aa einen neu­en Beitrag auf­schal­tet. Der Kommentar-Thread hier ist ein­fach zu lang geworden. 

    Das hier wäre es ja wert:

    https://​www​.tages​schau​.de/​i​n​l​a​n​d​/​r​e​c​h​t​s​e​x​t​r​e​m​i​s​m​u​s​/​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​e​n​t​f​u​e​h​r​u​n​g​s​p​l​a​n​-​f​e​s​t​n​a​h​m​e​-​1​0​1​.​h​tml

    Zumal ich erst mal dach­te, bei der Person auf dem Foto über der Überschrift han­del­te es sich um die besag­te 75-jährige

  57. Dieser Blog ver­steht sich als poli­tisch links ste­hend. Da erhebt sich die Frage, war­um so vie­le Linke gegen­über dem Pandemiebetrieb einen geis­ti­gen Totalausfall hin­ge­legt haben. Ein Beispiel dafür fin­det man bei der links­bür­ger­li­chen Organisation Attac.[A1, A2]

    Im Folgenden zwei Versuche, den Totalausfall zu aus einer theo­re­ti­schen Perspektive zu ver­ste­hen. (Klingt schlim­mer, als es ist; die Texte sind m.E. gut ohne den jewei­li­gen Hintergrund zu verstehen.)

    1. Hendrik Wallat tut dies aus der theo­re­ti­schen Perspektive der Kritischen Theorie (Frankfurter Schule, Horkheimer/Adorno). "Habermas, Hark und ande­re Apologeten des auto­ri­tä­ren Pandemiestaats: Eine pole­mi­sche Exkursion in die Gedankenwelt der staats­an­ti­fa­schis­ti­schen Linken" [W1] beschäf­tigt sich mit der "Staatsantifaschistischen Linken" ("StantLi") und deren merk­wür­di­gen Antisemitismusbegriff. Zu StantLi kann man Attac zäh­len. In "Das pro­gres­si­ve Ticket: Thesen zum affir­ma­ti­ven Charakter der Kritischen Theorie und dem Konformismus der Linken" [W2] geht es dann um die "Jungle World Linke", die sich sel­ber auf die Kritische Theorie beruft.

    2. Andreas Urban und Alexander von Uhnrast tun das­sel­be aus der Perspektive der Wertkritik, die auf Robert Kurz zurück­geht: "Corona als Krisensymptom?". Teil 1, "Auf der Suche nach dem 'Killervirus'" [U1], ist eine nütz­li­che Zusammenstellung des epi­de­mio­lo­gi­schen Erkenntnisstandes, der von den Pandemielinken nicht wahr­ge­nom­men wird. Teil 2, "Pandemischer Nervenzusammenbruch" [U2], dann der Versuch, die Wahrnehmungsstörung zu ver­ste­hen. Urban hat aus­ser­dem die Spaltung des Gruppenzustammenhangs "Exit" beschrie­ben: "Ein Gespenst geht um in der Wertkritik Anmerkungen zur wert(abspaltungs)kritischen Corona-„Debatte“" [U3]. Die dor­ti­gen Vorkommnisse (Denunziation, Ausschluss, Kommunikationsabbruch) haben hier ande­re Leser in ihren Zusammenhängen ja auch erlebt.

    [A1] http://​www​.nrhz​.de/​f​l​y​e​r​/​b​e​i​t​r​a​g​.​p​h​p​?​i​d​=​2​7​900
    [A2] https://​www​.attac​.de/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​?​i​d​=​253
    [U1] https://​wert​kri​tik​.org/​b​e​i​t​r​a​e​g​e​/​c​o​r​o​n​a​-​a​l​s​-​k​r​i​s​e​n​s​y​m​p​t​o​m​-​t​e​il1
    [U2] https://wertkritik.org/beitraege/corona-als-krisensymptom-teil‑2
    [U3] https://​wert​kri​tik​.org/​b​e​i​t​r​a​e​g​e​/​u​r​b​a​n​-​e​i​n​-​g​e​s​p​e​n​s​t​-​g​e​h​t​-​u​m​-​i​n​-​d​e​r​-​w​e​r​t​k​r​i​tik
    [W1] https://​www​.kri​tik​netz​.de/​s​o​z​i​a​l​a​r​b​e​i​t​s​o​z​i​a​l​p​o​l​i​t​i​k​/​1​5​1​6​-​h​a​b​e​r​m​a​s​-​u​n​d​-​d​i​e​-​a​p​o​l​o​g​e​t​e​n​-​d​e​s​-​s​e​u​c​h​e​n​s​t​a​ats
    [W2] https://​welt​ex​pe​ri​ment​.com/​b​o​x​/​w​a​l​l​a​t​_​2​0​2​2​-​0​9​_​p​r​o​g​r​e​s​s​i​v​e​-​t​i​c​k​e​t​.​pdf

    (Die Webseiten U1–U3 sind auf mei­nem Browser etwas breit, es gibt oben rechts PDFs.)

  58. Gesundheitsnetz: CCC-Hacker ent­schlüs­seln TI-Konnektor​von CompuGroup Medical

    Nachdem CCC-Hacker Fluepke bereits den siche­ren Speicher eines Secunet-Konnektors ent­schlüs­selt hat­te, nahm sich der CCC die "KoCoBox" von CGM vor. Mit Erfolg. 

    13.10.2022 16:35 Uhr
    Von Marie-Claire Koch Dr. Volker Zota

    https://​www​.hei​se​.de/​n​e​w​s​/​G​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​n​e​t​z​-​C​C​C​-​H​a​c​k​e​r​-​e​n​t​s​c​h​l​u​e​s​s​e​l​n​-​T​I​-​K​o​n​n​e​k​t​o​r​-​v​o​n​-​C​o​m​p​u​G​r​o​u​p​-​M​e​d​i​c​a​l​-​7​3​0​5​5​1​2​.​h​tml

  59. Von Katika Kuehnreich
    Beitragsdatum Oktober 5, 2022 

    Vorratsspeicherung ist eine immer wie­der­keh­ren­de Forderung von soge­nann­ten Sicherheitspolitiker:innen
    – und eine Standardmaßnahme in Autokratien.
    Und, wie die Weihnachtskekse ab September, immer wie­der aktu­ell – nur sehr viel gefährlicher.

    Ergänzungen 07. Oktober 2022 sie­he unten
    https://​kat​i​ka​-kuehn​reich​.com/​b​l​o​g​/​2​0​2​2​/​1​0​/​0​5​/​v​o​r​r​a​t​s​d​a​t​e​n​s​p​e​i​c​h​e​r​u​n​g​-​n​i​c​h​t​-​s​c​h​o​n​-​w​i​e​d​er/

    aus
    https://​twit​ter​.com/​e​c​h​o​_​p​b​r​e​y​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​5​2​6​0​1​0​1​9​3​3​8​3​4​2​5​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​s​C​8​v​Y​i​C​l​O​8​r​A​AAA

    s.a.
    Patrick Breyer #JoinMastodon
    @echo_pbreyer
    Position des EU-Parlaments zu einem Verbot von #biometrischerMassenüberwachung im öffent­li­chen Raum rückt näher. Jetzt kannst du eine Aufforderung an EU-Abgeordnete ver­schi­cken las­sen, Gesichtserkennung zu ver­bie­ten – mach mit! https://amnesty.de/mitmachen/petition/gesichtserkennung-verbieten-2022–10-13
    @amnesty_de
    #UnscanMyFace
    amnes​ty​.de
    Behalte dei­ne Rechte:
    Gesichtserkennung in der EU verbieten!
    Fordere ein Verbot der Herstellung, des Einsatzes und des Exports von Gesichtserkennungstechnologie in Deutschland, der EU und weltweit.
    8:03 AM · Oct 14, 2022
    https://​twit​ter​.com/​e​c​h​o​_​p​b​r​e​y​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​0​8​3​1​5​8​5​4​8​5​8​6​9​0​5​6​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​D​S​6​f​H​8​n​v​A​r​A​AAA

  60. SEHR GEEHRTER HERR DOKTOR ASCHMONEIT !!!!
    WIR WOLLEN NICHT LÄNGER WARTEN !
    WARUM MACHEN SIE SO LANGE PAUSE ?
    WIR DARBEN UND LECHZEN TÄGLICH IN ERMANGELUNG NEUER VON IHNEN HIERHER KOPIERTER INTERNET-LINX ZUM THEMA CORONA ZZGL. IHRER KÖSTLICHEN KOMMENTARE !
    BEENDEN SIE ENDLICH UNSERE ENTBEHRUNXREICHE ZEIT UND NEHMEN SIE ENDLICH IHRE KOPIER- UND KLAMAUK-TÄTIGKEIT WIEDER AUF.
    DANKE !!!

  61. https://​twit​ter​.com/​s​e​a​r​c​h​?​q​=​I​m​p​f​k​a​m​p​a​g​n​e​&​s​r​c​=​t​r​e​n​d​_​c​l​i​c​k​&​v​e​r​t​i​c​a​l​=​t​r​e​nds

    Karl Lauterbach, "Gesundheits"-Minister macht Werbung für medi­zi­ni­sche Produkte mit einer jun­gen Frau, die schon drei Mal mit eben die­sen Produkten "geimpft", behan­delt und trotz­dem sehr krank ist.

    Klar. Das Medikament ist wirk­sam. Los, lasst Euch das Produkt auch geben!!!

    🙂

    (Unabhängig davon: Mir tut die Patientin leid, sie sieht auch sehr erschöpft aus und ich wün­sche ihr auf jeden Fall gute Besserung. Und vor allen Dingen wün­sche ich ihr Erkenntnis und Wachwerden.)

    Aber, aber HILFE!! Ich lache, weil der Effekt so gran­di­os ist!! Sorry, ich fin­de, das ist rei­ne, pure Satire, was da heu­te gezeigt wurde!

    Eine Werbekampagne, die ein "Impf"-Opfer als Vorbild hinstellt!
    Darauf muss man erst mal kommen!

    🙂

    🙂

    Hilfe!

    🙂

    ~ ~ ~

    1. https://​www​.pexels​.com/​d​e​-​d​e​/​f​o​t​o​/​k​a​p​u​t​t​e​s​-​a​u​t​o​-​3​3​6​8​8​44/

      Ich ant­wor­te mir wie­der ein­mal selbst. Denn ich KANN mich ein­fach nicht beru­hi­gen über die Muppet-Show der Pressekonferenz heute.

      Ja, also, das ist so der­art komisch – oder soll ich sagen: trau­rig mit der kran­ken Dreifach-Gen-Behandelten jun­gen Werbe-Ikone der neu­en "Impf"-Werbung des Ministeriums für Gesundheit – das ist exakt so, als wür­de ein gro­ßer Autokonzern hier in Niedersachsen mit dem Foto, sie­he Link, werben:

      Kauft alle unse­re Autos! Ihr kommt sicher ans Ziel, Ihr habt kei­nen Schaden, alle unse­re Autos sind getes­tet! State-of-the-Art, wir sind füh­rend, wir sind Marktführer! Wer unse­re Autos kauft, lan­det nicht im Straßengraben, unse­re Autos funk­tio­nie­ren, zumin­dest für 84 Menschen am Lagerfeuer .…

      🙂

      😉

      🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.