Söder mit Gottvertrauen

Der baye­ri­sche Ministerpräsident twit­tert heute:

»Heute Grippeschutzimpfung. Mit dabei: Oberbürgermeister Dieter Reiter. Wir set­zen ein Signal für Vernunft und Vorsicht. Impfen ist sinn­vol­le Vorsorge und hat gera­de in Zeiten von Corona eine enor­me Schutzfunktion. Wie immer hat mich Gesundheitsministerin 
@MelanieHuml gepikst.«

Wenigstens ist die Dame Ärztin. Die Ministerin hat­te zu ver­ant­wor­ten, daß im August 2020 von 85.000 Corona-Getesteten knapp 44.000 zunächst nicht über das Ergebnis infor­miert wor­den waren, dar­un­ter auch 900 posi­tiv getestete.

Zu wel­cher der vom RKI genann­ten Zielgruppen der 53-jäh­ri­ge Söder gehö­ren mag? Dies sind die Ü60, Schwangere, chro­nisch Kranke, das medi­zi­ni­sche Personal sowie die BewohnerInnen von Pflegeheimen.

4 Antworten auf „Söder mit Gottvertrauen“

  1. So a Schmarrn.. sich thea­tra­lisch unnö­ti­ger­wei­se mit etwas imp­fen zu las­sen, was völ­lig über­flus­sig ist. Eigentlich wäre es für uns alle gut, wenn ihn die Adjuvantien – also Quecksilber oder Aluminium – mal so rich­tig ärgern würden.

    Ich lese immer, dass ohne die­se Gifte die Impfungen mit den Stoffen, die zu klein sind, um sie über­haupt zu ent­de­cken, gar nicht funk­tio­nie­ren. Da fragt man sich als kri­tisch den­ken­der Mensch, auf was bei den gege­be­nen Impfungen unser Immunsystem eigent­lich wirk­lich reagiert… wohl nicht auf den soge­nann­ten Impfstoff, weil der ja gar nicht erkannt wird.. Komisch oder?

    Nachlesen, was da war­um zuge­setzt wird, kann man z. B. auf Wikipedia unter Adjuvanz in der Immunologie.

    Wenn man dies liest, wun­dert man sich auch nicht mehr über die unglaub­li­che Vermehrung der Kinder, die unter Autismus leiden…

    Gerade letz­te Woche bestä­tig­te mir eine Kieferorthopädin, dass sie mitt­ler­wei­le unglaub­lich vie­le Kinder mit die­ser Diagnose, Auffälligkeit als Kunden hat..

    So ein Schmarrn

  2. … ist das put­zig – eine Ministerin, mit Nachnamen aus der Familie der Apidae (Wehr- oder Stechimmen), piekst König Ludwig … 

    Der König scheint mit sei­nem blau­en Oberteil, der alber­nen Maske mit hell­blau­em Rautenmuster, oder sei­nen Körperausdünstungen wohl die Stechimme ver­är­gert zu haben … Hier ein Auszug der Immenbeobachtung :

    ,,Außerdem kön­nen Hummeln aggres­siv auf zu vie­le Gerüche reagie­ren, wie zum Beispiel Alkohol, Schweiß, Parfüm, par­fü­mier­te Seife, Aftershave usw. Auch Ringe, Armbänder und Uhren kön­nen sie aggres­siv stim­men (was ins­be­son­de­re auf den Geruch des oxi­dier­ten Materials zwi­schen Haut und Ring, Armband sowie Uhr zurück­zu­füh­ren ist). Hummeln wer­den von der Farbe Blau ange­zo­gen, auch von (hell)blauer Kleidung. Das Tragen von Schutzkleidung ver­rin­gert die Gefahr, gesto­chen zu wer­den. Ein Hummelstich kann durch die Kleidung hindurchdringen."

    Quelle : https://www.koppertbio.de/informationen-zur-behandlung-von-hummelstichen-und-allergien/

  3. Und was der Söder da "geimpft" bekom­men hat, weiß kein Mensch.

    Kochsalzlösung? Spezial-Zubereitung? Sicher eines nicht: Impfstoff für Hans Mustermann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.