Spahn kündigt "verstärktes Quarantäne-Regime" an

Viele, vie­le Millionen gibt Minister Spahn für PR-Arbeit aus (s. Corona-PR: hip, teu­er, destruk­tiv). Das hin­dert ihn in Sachen Villen-Kauf nicht dar­an, düm­mer zu agie­ren, als die Agentur erlaubt (Spahn finan­zier­te Villen-Kauf zum Teil mit einem Sparkassen-Kredit — zuvor saß er jah­re­lang im Verwaltungsrat der Bank).

Nun gibt er den "Verschwörungstheoretikern" Futter, die sich in einem Corona-Regime sehen.

»Die Testzahlen hät­ten sich inner­halb von nur zwei, drei Wochen ver­dop­pelt… [Spahn kün­dig­te] ein "ver­stärk­tes Quarantäne-Regime" für Rückkehrer aus Risikogebieten nach Ende der Testpflicht an…Digitale Aussteigekarten etwa bei Flugreisen soll­ten dabei hel­fen, die Gesundheitsämter vor Ort zu entlasten.«

Wie mag es wohl zu der Verdoppelung der Testzahlen gekom­men sein? Wie muß man sich die digi­ta­le Aussteigekarte vor­stel­len? Rätsel über Rätsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.