Stiftung finanziert Stiftung. Ein Hirsch, wer Böses dabei denkt

"Gesunde Erde. Gesunde Menschen" heißt eine Stiftung, gegrün­det von Eckart von Hirschhausen ("Nicht stän­dig über Nebenwirkungen reden").

stiftung-gegm.de

Bill und Melinda Gates fin­den das gut. Und spen­den der klei­nen Schwester 1,4 Millionen Dollar:

gatesfoundation.org

Siehe auch

"Nicht stän­dig über Nebenwirkungen reden" – Hirschhausen war Impfproband
Was das Bundesgesundheitsministerium offi­zi­ell über Spätfolgen der "Impfung" durch­aus weiß

Gefunden habe ich den Hinweis auf twitter.com.

8 Antworten auf „Stiftung finanziert Stiftung. Ein Hirsch, wer Böses dabei denkt“

  1. Ergänzend: Herr von … ist auch Gesundheitsbotschafter des BMZ

    Pressemitteilung vom 27. Oktober 2020 | Berlin – Beim World Health Summit ste­hen heu­te neue Strategien zur welt­wei­ten Corona-Bekämpfung im Fokus. Auf der Konferenz tausch­ten sich dazu unter ande­rem Prof. Drosten (Charité Berlin), WHO-Generaldirektor Tedros, Prof. Mettenleiter (Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit), BMZ-Gesundheitsbotschafter von Hirschhausen und die Parlamentarische Staatssekretärin Maria Flachsbarth aus.
    https://www.bmz.de/de/aktuelles/mueller-kuendigt-aufbau-eines-one-health-schwerpunkts-an-48142

  2. Gibt es irgend­ei­ne Information über die GESAMTEN FINANZEN der Stiftung die­ses mul­ti­funk­tio­na­len Medien-Schleimers?

  3. Ich suche gera­de nach der Gates-Finanzierung für die ZEIT. Die Zeit schreibt sel­ber darüber:
    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020–05/verschwoerungstheorie-bill-gates-who-gates-stiftung-coronavirus
    aber der Verweis mit der Beschriftung "jene knapp 300.000 Dollar" auf https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database/Grants/2019/12/INV-003042
    führt ins Leere und ich fin­de bei der Gates-Foundation-Suche nichts zum Stichwort ZEIT. Also ist die Finanzierung ent­ge­gen dem ZEIT-Artikel jetzt doch heimlich?

      1. Achso ja. Wäre natür­lich nett, wenn die das nicht ein­fach löschen, son­dern erklä­ren wür­den. Auch der Versuch der Zuwendung för­dert doch die Abhängigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.