19 Antworten auf „Stiko-Chef live aus Guantanamo“

  1. Welch Theatralik, schwar­ze Klamotten a la Cash inklusive.
    Wie lan­ge hat er das vor dem Spiegel geübt?
    Und klar, die Verspätung der Booster shots ist schuld (dass immer noch so vie­le nutz­lo­se Fresser da sind).

    1. …aber die sor­gen für das Bruttoinlandsprodukt. Das tun "frei­le­ben­de" Omas und Opas viel weniger.…drum auf jeden Fall Leben ver­län­gern, nicht vertiefen. …
      Ich will das für mich nicht.

  2. Den muss ich wir­ken las­sen. Gepimpte haben so wie es aus­sieht kei­nen Impfschutz der schützt. Geboosterte wer­den es also auch nicht schaf­fen … mit dem Stoff. Genesen ist man nur wenn man den Piks (frei­wil­lig) genom­men hat und dann auch noch krank war. Wenn man die Grippe mit dem komi­schen Namen hat­te und wie­der Gesund ist, ist man nicht gene­sen.…. cool … der ist echt gut.

  3. Also nicht jene sind schuld, die einen Impfstoff pro­pa­gie­ren, der nicht hält, was er ver­spricht, son­dern die Stiko, die nicht früh genüg die Boosterung emp­fiehlt. Eigentlich will man die Nörgler von der Stiko kom­plett weg­ha­ben. Die Propagandisten bei SPON schimp­fen ja auch immer auf die­se. Södolf ist beim Bashing auch vor­ne mit dabei. "Södolf befiehl, wir fol­gen dir."

    Auf kei­nen Fall darf das Desaster auf jene zurück­ge­führt, die eigent­lich alles ver­bockt haben. Verhinderung natür­li­cher Immunität durch Lockdowns, Schäden in Milliardenhöhe durch Lockdowns, Impfung mit expe­ri­men­tel­len Impfstoff unter Anwendung von Knebelverträgen bei Vertuschung der Impfschäden.

  4. „Es war Einstein, der zu dem Schluss gekom­men ist, dass man den Geisteszustand eines jeden anzwei­feln muss, der die­sel­be Methode immer wie­der und immer mehr anwen­det, die noch nie zum Erfolg geführt hat und dann immer noch glaubt, die­ses Mal müss­te es funktionieren.“

  5. Auch wenn Mertens und die STIKO-Mitglieder durch­aus als Impfterroristen auf­tre­ten, so ist Guantanamo als "Endlagerstätte" trotz­dem abzu­leh­nen. Wie wäre als Strafe eine Anstalt, in der 24 Stunden am Tag das Ethikgirl B. der STIKO ver­höh­nen­de Parolen ver­bal hin­rotzt und eskaliert?

    1. Zur Erpressung gehö­ren aber zwei Parteien. Wenn er sich erpres­sen lässt, ist die Frage mit was? Mit beruf­li­chem Erfolg? Mit einer Drehtür in die Wirtschaft?

  6. Genau, die Stiko ist Schuld an der X.ten Welle. Die Politiker sind nur arme ver­führ­te Häschen die­ser bösen Buben. Da kann Spahn jetzt sei­ne Ankündigung wahr­ma­chen und die Stiko ent­mach­ten. Er mein­te ja, 17 Gesundheitsminister könn­ten ohne­hin bes­ser ent­schei­den, wel­che Impfempfehlungen für die Bevölkerung in einer Pandemie medi­zi­nisch indi­ziert sei­en. Das kön­nen Bankkaufleute markt­ge­recht ein­schät­zen, wer braucht schon Ärzte?

  7. Ich habe mich zwar schon oft getäuscht, aber ich glau­be jetzt über­dreht das Narrativ, so dass die Eliten bald ein neu­es start­klar machen müssten.

    In UK wird die Boosterimpfung jetzt nach drei Monaten ver­ab­reicht. Omikron sei viel­leicht schlimm, die Impfung wir­ke da viel­leicht nicht mehr, aber…

    "Gesundheitsminister Sajid Javid beton­te im Unterhaus, es sei höchst unwahr­schein­lich, dass die Booster-Impfung gegen schwe­re Erkrankung und Tod unwirk­sam sei."

    https://​www​.nzz​.ch/​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​/​a​n​g​s​t​-​v​o​r​-​o​m​i​k​r​o​n​-​g​r​o​s​s​b​r​i​t​a​n​n​i​e​n​-​w​e​i​t​e​t​-​b​o​o​s​t​e​r​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​a​u​s​-​l​d​.​1​6​5​7​674

    Allgemeine Impfpflicht, unwirk­sa­me Impfstoffe, Impfupdate alle drei Monate: Da dürf­te der Anteil der Bevölkerung, die nicht mehr mit­macht, stark steigen.

  8. Uh, ist das unheim­lich. Er wirkt so, als müss­te er gegen sein Gewissen ein Geständnis able­gen und bringt es nicht her­aus. Einen Fehler zuge­ben zu müs­sen, der kei­ner war und die Verantwortung dafür zu tra­gen, grü­nes Licht gege­ben zu haben – der Horror. Es ist ja sei­ne "Empfehlung", man wird sich auf ihn berufen.
    Vielleicht er ist auch schon so weich­ge­kocht, dass er sich selbst glaubt. Glaube ich aber nicht, wirkt eher wie sehr hoher Druck.

    Anscheinend ver­sucht Mertens aktu­ell, die Erlaubnis der "Impfung" für die klei­nen Kinder hin­aus­zu­zö­gern. Muss er in einem hal­ben Jahr vor lau­fen­der Kamera sagen, dass das ein Fehler war? 

    https://​www​.rnd​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​b​e​i​-​k​i​n​d​e​r​n​-​k​i​n​d​e​r​a​e​r​z​t​e​-​k​r​i​t​i​s​i​e​r​e​n​-​s​t​i​k​o​-​c​h​e​f​-​m​e​r​t​e​n​s​-​K​7​2​L​I​4​O​W​O​J​E​W​T​G​T​T​6​S​V​Q​Y​Y​I​A​Q​I​.​h​tml

  9. Seine Mimik, sein Tonfall, sein Zögern…er sagt Dinge, die er nicht sagen will. Er soll­te sein Amt nie­der­le­gen, und Klartext reden.
    Ich bin nicht gläu­big, aber die eige­nen Überzeugungen zu ver­leug­nen, rächt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.