Studie: 100 000 Menschen in MV mit Herzinfarkt-Risiko durch Stress

Kein Kommentar zu die­ser dpa-Meldung vom 4.7.:

»Schwerin (dpa/mv) – Rund 100 000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern haben einer Studie zufol­ge ein erhöh­tes Herzinfarkt-Risiko infol­ge von Depressionen, Ängsten oder Arbeitsstress. Die Betroffenen wie­sen auch ver­mehrt kör­per­li­che Risikofaktoren wie Rauchen, Bluthochdruck oder Adipositas auf, teil­te die Krankenkasse DAK am Montag unter Verweis auf ihren Gesundheitsreport 2022 mit…

Für die Studie ließ die DAK nach eige­nen Angaben Daten von rund 67 000 erwerbs­tä­ti­gen Versicherten im Nordosten ana­ly­sie­ren. Zusätzlich habe das Forsa-Institut 200 Beschäftigte in MV befragt.

Jedes Jahr ster­ben den Angaben zufol­ge rund 8200 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. «Unser aktu­el­ler Gesundheitsreport zeigt, dass die Rolle von Stress und psy­chi­schen Erkrankungen als Risiko für Herzinfarkte oft unter­schätzt wird», erklär­te DAK-Landeschefin Sabine Hansen. Das Risiko für einen Herzinfarkt bei Depressionen sei ähn­lich hoch wie bei star­kem Übergewicht.

Die Fehlzeiten wegen psy­chi­scher Erkrankungen stei­gen laut DAK in MV seit lan­gem – in den ver­gan­ge­nen zehn Jahren um 55 Prozent.«
krankenkassen.de (4.7.)

Nur die­se Angabe des RKI:

experience.arcgis.com (4.7.)

Den 8.200 jähr­li­chen Todesfällen wegen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung ste­hen ins­ge­samt 2.263 Todesfälle in mehr als zwei Jahren gegen­über, die auf einen posi­ti­ven PCR-Test zurück­ge­führt werden.

8 Antworten auf „Studie: 100 000 Menschen in MV mit Herzinfarkt-Risiko durch Stress“

  1. Börsianer auf­ge­passt! Herztabletten, Digitalispräparate, Antidepressiva, Antisteßhormone usw. Und Patente die Herstellung die­ser Mittelchen betref­fend. Und die Zertifikate natür­lich. Deal!

  2. BerlinerHedonist Retweeted
    Don_Virus
    @Don_Virus_1
    MASS FORMATION 

    Mattias Desmet is reco­gni­zed as the world’s lea­ding expert on the theo­ry of mass for­ma­ti­on and is the aut­hor of Psychology of Totalitarianism. He is also a pro­fes­sor of cli­ni­cal psy­cho­lo­gy in the Department of Psychology and Educational Sciences at …
    1/3
    23.1K views
    1:41 / 2:20
    10:08 PM · Jul 3, 2022·Twitter for Android
    587
    Retweets
    55
    Quote Tweets
    989
    Likes
    Don_Virus
    @Don_Virus_1
    ·
    18h
    Replying to
    @Don_Virus_1
    MASS FORMATION

    … Ghent University (Belgium) and a prac­ti­cing psy­cho­ana­ly­tic psychotherapist.

    In this exclu­si­ve inter­view, filmma­ker Mikki Willis explo­res this topic more in-depth to dis­co­ver alar­ming par­al­lels in the Covid-19 nar­ra­ti­ve and …
    2/3
    2,895 views
    0:24 / 2:20
    Don_Virus
    @Don_Virus_1
    ·
    18h
    MASS FORMATION 

    … the tota­li­ta­ri­an play­book, as well as time tes­ted solu­ti­ons for this moment in history.
    3/3
    https://twitter.com/Don_Virus_1/status/1543718357320474624?cxt=HHwWgICxldjqsewqAAAA

    1. –D.D.

      Was an den Wattestäbchen dran ist bleibt denen ihr Geheimnis. Ein Bekannter von mir hat­te eine Woche nach dem Test eine Lungenembolie (Blutgerinnsel im Lungenkreislauf) und ist auf offe­ner Straße zusam­men­ge­bro­chen. Das war letz­tes Jahr.

      Notarzt kam und Reha folg­te. Und Wochen spä­ter war der rech­te Arm gelähmt. Mittlerweile auch Wasser in den Beinen. Vermutlich die Nebenwirkungen der unge­zähl­ten Tabletten die er jetzt jeden Tag einwirft.

      Der wird nicht wieder.

  3. Nur Dumm Kriminelle, machen mit Stress und Angst die Leute krank. Deutschland, da geht Alles für Profite und Bundesverdienst Orden gibt es auch noch, für die Ratten

  4. Neueste Märchen des Staatsterrors: Gartenarbeit und Kontakt zu fri­schen Obst und Gemüse tötet. https://report24.news/neues-mainstream-maerchen-laut-uni-mainz-foerdert-gartenarbeit-ploetzlichen-herztod/?feed_id=18383
    Also, das gute gespritz­te Zeug vom Lieferdienst brin­gen las­sen, und auf der Couch geschützt von der Sonne den selbst­lo­sen Einsatz unse­rer Polithelden zuse­hen. Bitte nicht bewe­gen, für all­fäl­li­ge Defekte gibt es ein Mittelchen von den Pharmaritern.

  5. so lan­ge man flä­chen­de­ckend zu ein­fäl­tig ist, sich der gesund­heit­li­chen fol­gen der ener­gie­wen­de und der opfer gewahr zu wer­den, kön­nen sol­che stu­di­en­da­ten inter­pre­ta­ti­ons­mäs­sig belie­big zuge­ord­net werden. 

    wer dies mit einem mit­lei­di­gen lächeln abtut, ohne sel­ber zu hin­ter­fra­gen oder zu recher­chie­ren han­delt höchst unwis­sen­schaft­lich und tut sich sel­ber und der gesell­schaft damit kei­nen gefal­len, son­dern hilft der ver­lo­ge­nen poli­tik in deutsch­land im sat­tel zu bleiben.

    schall­op­fer­ver­bän­de in meck­len­burg vor­pom­mern und ganz deutsch­land, könn­ten die bedeu­tung die­ser stu­die aus einem ganz ande­ren blick­win­kel wahr­neh­men. sie ist mehr als alar­mie­rend und wird sol­che ergeb­nis­se auch in ande­ren aus­bau­re­gio­nen in deutsch­land erbrin­gen, wenn sie dort durch­ge­führt würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.