Trotz grüner mRNA (klimaneutral und souverän): Forschungsministerin hat C.

»… Nach Angaben einer Sprecherin ist es das ers­te Mal, dass sich Stark-Watzinger mit dem Coronavirus infi­ziert hat… Aus dem Kabinett waren zuletzt Justizminister Marco Buschmann (FDP) und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) posi­tiv auf Corona getes­tet worden.«
ndr.de (25.7) – unten: twitter.com (24.7.)

10 Antworten auf „Trotz grüner mRNA (klimaneutral und souverän): Forschungsministerin hat C.“

  1. Leute stopft Euch Eure Tests sonst­wo­hin. Und ver­schont uns mit die­sem Sondermüll und Euren Schauermärchen. Und erzählt uns bloß nichts von klimaneutral.

  2. Ist bei der Hitze bestimmt schön zu Hause. Ganz wich­tig: Dort trotz­dem mög­lichst wenig Wasser ver­brau­chen, sonst regen sich Annalena und Robert nur auf, weil sonst der Wladimir nicht besiegt wer­den kann. Irgendetwas scheint aber beim Bundesforschen nicht geklappt zu haben. Erst soll­ten wir uns alle stun­den­lang die Hände waschen, damit uns der blö­de Virus nicht über­fällt und nun sol­len wir Wasser spa­ren. Ich glau­be, der Wladimir lacht sich gera­de kaputt.

  3. Laut Wikipedia gehört Frau Stark-Watzinger der FDP an. Ihr Körper hät­te etwas Grünes (Ihhh) sicher sofort abge­sto­ßen; Sie hat also ver­mut­lich blau-gel­bes mRNA bekommen.
    Übrigens: "Im Sommer 2021 rück­te Stark-Watzinger in den Fokus öffent­li­cher Kritik" weil sie (indi­rekt ?) mit Vertretern der AFD und FPÖ zusam­men getrof­fen war. Als Zeichen der Buße für ihre Kontaktschuld wur­de die zustän­di­ge Wahlkreismitarbeiterin ent­las­sen und Stark-Watzinger sel­ber leis­tet seit­her mit dem Eifer der reui­gen Sünderin Wiedergutmachung (ehren­amt­lich ?) in "der frak­ti­ons­in­ter­nen Arbeitsgruppe 'Umgang mit Populismus im par­la­men­ta­ri­schen Betrieb'. Diese soll die Strategie der AfD sowie deren Narrative und Methoden ana­ly­sie­ren und ent­spre­chen­de par­la­men­ta­ri­sche Abwehrstrategien entwickeln."

  4. Viel schlim­mer fin­de ich, dass Deutschland eine Volkswirtin in der Rolle der Bundesministerin für Bildung und Forschung hat.

    1. Wieso? Passt doch zum ab den 80er ent­ar­te­ten Kapitalismus!
      Alles wirk­lich alles muss­te ab da USAnisiert/McKenseyisiert und auf Kosten geprüft werden!

  5. Wurde in dem Video der Teil, wenn das Kasperle hin­ter dem Vorhang her­vor­springt, weg­ge­schnit­ten oder ver­wechs­le ich da was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.