TÜV empfiehlt Diesel für alle Benziner unter 1.500 ccm

»Stiko emp­fiehlt Booster-Impfung für Kinder ab zwölf Jahren
Die Stiko gibt eine neue Impfempfehlung her­aus: Nun sol­len auch Kinder und Jugendliche geboos­tert wer­den können.

Berlin – Die Ständige Impfkommission (Stiko) emp­fiehlt nun auch eine drit­te Corona-Impfung für Kinder ab einem Alter von zwölf Jahren: „Die aktu­el­le Lage mit den stark anstei­gen­den Sars-CoV-2-Fallzahlen durch die Omikron-Variante und den befürch­te­ten Konsequenzen für das Gesundheitssystem in Deutschland, macht eine Ausweitung der Impfkampagne erfor­der­lich“, heißt es in einem Statement.

Darin heißt es zudem, dass der Biontech/Pfizer-Impfstoff* „in der alters­ent­spre­chen­den Dosierung“ für die Altersgruppe der Zwölf- bis 17-Jährigen emp­foh­len wird. Das teil­te das Robert Koch-Institut am Donnerstagmittag (13.01.2022) mit.«
fr​.de (13.1.)

Den ver­reck­ten Motor kann man aus­tau­schen. Bei beschä­dig­ten Kindern geht das nicht.

41 Antworten auf „TÜV empfiehlt Diesel für alle Benziner unter 1.500 ccm“

  1. Kinder zu verkaufen! Eltern, nur Mut! Ihr opfert Eure Kinder für das Wohl der Gesellschaft! Stellt Euch nicht so an, IMPFEN SCHÜTZT EURE KINDER, EUCH SELBST, DIE KRANKENHAUS-AUSLASTUNG, schützt Euch vor den Fragen der Nachbarn sagt:

    https://​www​.coro​dok​.de/​b​i​o​n​t​e​c​h​-​c​h​a​r​t​t​e​c​h​n​i​s​c​h​-​d​e​u​t​l​i​c​h​-​a​n​g​e​s​c​h​l​a​g​en/

    https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/biontech-se-spon-adrs‑1

    Letzter Preis 179,80
    Veränderung zum Vortag – 6,04%

    Für ein paar neue Kindeherrr – ist es jetzt eh' zu spät – und hör* auf zu fra­geh­henn, wie die­ser Film aus­geht … geht es mir gut? Geht es mir gut?

    Frage: sind Eltern, die Kinder mit nicht aus­rei­chend getes­te­ten Medikamenten behan­deln las­sen, Täter im Sinn des Strafrechts?

    1. https://​www​.ach​gut​.com/​a​r​t​i​k​e​l​/​m​r​n​a​_​i​m​p​f​s​t​o​f​f​e​_​d​i​e​_​k​a​t​a​s​t​r​o​p​h​a​l​e​n​_​f​o​l​g​e​n​_​w​e​r​d​e​n​_​s​i​c​h​t​bar

      Sind Eltern, die ihre Kinder der media­len Psy_op, der welt­wei­ten Lüge geop­fert haben, Täter oder selbst Opfer?

      Sind Lehrer, Erzieher, Chefs, die alle, die ihnen anver­traut waren, zu die­sem gefähr­li­chen medi­zi­ni­schen Experiment genö­tigt haben, Täter oder selbst Opfer?

      Pakt mit dem Teufel:

      Wenn Du einen Knopf drückst und irgend­wo auf der Welt stirbt des­halb ein Mensch, Du kennst ihn nicht, Du weißt nichts über ihn, aber er stirbt genau auf DEINEN Knopfdruck hin – wür­dest Du es tun? Du erhältst 1 Million Euro oder 1 Million Goldbarren, eine irdi­sche Währung Deiner Wahl für die­se Entscheidung – Knopf drü­cken oder nicht. 

      Nimmst Du das Geld?

  2. So geht Manipulation: Ein Paradebeispiel in Sachen Framing der MSM lie­fert der Soester Anzeiger: Obwohl zum aktu­el­len Corona-Spaziergang ein Foto ver­öf­fent­licht wird – die Teilnehmerzahl also bekannt ist – wird sie im Artikel bewusst ver­schwie­gen. Stattdessen wird aus­führ­lich über drei (!) Gegendemonstranten berich­tet, die in einem Fenster ein "Impfen statt schimpfen"-Plakat auf­ge­hängt haben: https://​www​.soes​ter​-anzei​ger​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​w​a​r​s​t​e​i​n​/​d​e​u​t​l​i​c​h​e​-​g​e​g​e​n​-​p​r​o​t​e​s​t​e​-​b​e​i​-​s​p​a​z​i​e​r​g​a​e​n​g​e​r​-​d​e​m​o​-​i​n​-​w​a​r​s​t​e​i​n​-​9​1​2​3​5​1​4​5​.​h​tml

    1. @Chrissie: Nein, die­ser Preprint spricht davon nicht. Wir soll­ten es nicht wie Lauterbach hal­ten und nur Überschriften lesen. In dem Papier heißt es näm­lich differenzierter:

      Festgestellt wur­de "eine posi­ti­ve Assoziation mit uner­wünsch­ten Ereignissen, ein­schließ­lich Tod, bis zu 5–6 Wochen nach der ers­ten Injektion, gefolgt von einem Rückgang der Sterblichkeit im Zusammenhang mit der Impfung 6–20 Wochen nach der Injektion. Der Rückgang ist ver­mut­lich auf die schüt­zen­de Wirkung der Impfung zurück­zu­füh­ren, die bekann­ter­ma­ßen 6 Wochen nach der ers­ten Injektion einsetzt…
      Die meis­ten Todesfälle im Alter von weni­ger als 18 Jahren ereig­nen sich bei Säuglingen im Alter von weni­ger als 1 Jahr…

      Bei Personen ohne frü­he­re Exposition und mit natür­li­cher Immunität scheint der Nutzen der Impfung die Risiken in den Altersgruppen >75 Jahre zu über­wie­gen, wo die IFR (>1%) um eine oder zwei Größenordnungen höher ist als die geschätz­te VFR von 0,06% in die­ser Altersgruppe. In der Altersgruppe >45 Jahre mit hohem beruf­li­chem Risiko (und ohne vor­he­ri­ge Exposition gegen­über Coronaviren), wo die IFR von 0,1 % um eine Größenordnung höher ist als die geschätz­te VFR von 0,01 %, über­wiegt der Nutzen mög­li­cher­wei­se die Risiken…

      Da Impfstoffe die Ausbreitung in der Bevölkerung nicht zu ver­rin­gern schei­nen und die Risiken für die meis­ten Altersgruppen den Nutzen über­wie­gen, sind Impfvorschriften an Arbeitsplätzen, Hochschulen, Schulen und anders­wo nicht rat­sam. Wir sehen in Impfvorschriften nur den Nutzen, daß sie den Marktanteil der Impfstoffhersteller erhöhen…

      Aus den euro­päi­schen und israe­li­schen Daten geht her­vor, dass die COVID-Impfung 0–5 Wochen nach der Impfung posi­tiv mit der Sterblichkeit kor­re­liert, bevor sie 6–20 Wochen nach der Impfung mit einer nied­ri­ge­ren Sterblichkeit ein­her­geht. Anhand der US-ame­ri­ka­ni­schen Daten konn­ten wir eine natio­na­le durch­schnitt­li­che VFR von 0,04 % und alters­ge­schich­te­te impf­be­ding­te Sterblichkeitsraten inner­halb eines Monats nach der Impfung schät­zen. Signifikante Regressionsterme las­sen dar­auf schlie­ßen, dass 130 000 bis 180 000 Todesfälle in den USA auf die Impfung zwi­schen Februar und August 2021 zurück­zu­füh­ren sind.".

      1. Lieber aa, ver­ste­he sie nicht? Es waren 150000 Impfspritzenmordopfer von Februar bis August, also für die ers­te Jahreshälfte. Gesamtjahr = 300000 Totgespritzte. Was ist dar­an falsch??

        "Signifikante Regressionsterme las­sen dar­auf schlie­ßen, dass 130 000 bis 180 000 Todesfälle in den USA auf die Impfung zwi­schen Februar und August 2021 zurück­zu­füh­ren sind."

        Was ist mein Denkfehler??

        1. @Chrissie: Die Studie spricht über­haupt nicht von "Impfspritzenmordopfern". Das Hochrechnen einer Hochrechnung hal­te ich für kühn. Warum nur sind wir bei Modellierungen der "Gegenseite" miß­trau­isch, hal­ten sie aber für wahr, wenn sie uns zu bestä­ti­gen schei­nen? Es geht hier um Korrelationen, um "signi­fi­kan­te Regressionsterme", nicht um Belege für die Spritzen als Ursache. 

          Ein Beispiel für Fragen, die ich zu den Annahmen habe, die "Impfungen" sei­en für Übersterblichkeit (allein) ver­ant­wort­lich: Wir haben immer wie­der dar­auf hin­ge­wie­sen, daß die Corona-Hysterie und das Freihalten und Zurückfahren von Betten dazu geführt haben, daß sehr vie­le lebens­ge­fähr­li­che Krankheiten ver­schleppt und nicht oder zu spät behan­delt wur­den. Liegt es nicht nahe, daß sie jetzt zu einer erheb­li­chen Zahl von Todesfällen führen?
          Mit sol­chen Fragen habe ich nicht im Sinne, die Gefahren, die mit den "Impfungen" ein­her­ge­hen, klein­zu­re­den. Ganz sicher gibt es mehr Opfer, als uns die Behörden mit­tei­len, ganz bestimmt wer­den Todesursachen ver­tuscht. Die Zahlen hoch­zu­spie­len, wür­de unse­re Glaubwürdigkeit aber ähn­lich beschä­di­gen, wie wir es jetzt bei den Vakzinisten erleben.

          1. Ich habe aller­dings den Eindruck dass die Autoren sich dar­über sehr wohl Gedanken gemacht haben, und ver­sucht haben exakt die höchst­wahr­schein­lich wegen Spritzung Gestorbenen zu ermit­teln. Alles Annahmen, klar, aber sehr plau­si­ble. Andere Impfkampagnen wur­den wegen 44 Toten eingestellt.

          2. Die haben das Timing der Impfkampagnen mit den Sterbezahlen verglichen.
            "Here, regio­nal varia­ti­on in vac­ci­na­ti­on rates was used to pre­dict all-cau­se mor­ta­li­ty and non-COVID deaths in sub­se­quent time peri­ods using two inde­pen­dent, publicly avail­ab­le data­sets from the US and Europe (mon­th-and week-level reso­lu­ti­ons, respectively). "

            Die haben ganz klar weit­ge­hend alle nicht-Impf Einflüsse eli­mi­niert. Die haben fein nach Altersgruppen auf­ge­löst und über­all eine ein­deu­ti­ge Korrelation zwi­schen den ver­schie­de­nen Impfkampagnen und ent­spre­chen­dem Anstieg der Todeszahlen in den jewei­li­gen Regionen nachgewiesen.
            Der Anstieg war auch in jün­ge­ren Altersgruppen da, die nicht ver­mehr­te Todesfälle wegen aus­ge­las­se­ner Screenings zb haben können.

            Damit ist der Massenmord sehr gut nachgewiesen.

            Die kamen auf eine VFR von 0.04%.
            In der Pfizer-NotfallZulassungsstudie star­ben 4 mehr Menschen in der geimpf­ten Gruppe (mit Herzproblemen, offi­zi­ell "unre­la­ted"): VFR = 0.02%
            CDC behaup­tet laut VAERS: 0.002%

            Nähmen wir nur die 0.02%, dann sind es immer noch 150000 Tote pro Jahr in USA. (Und wit­zi­ger­wei­se konn­te man das ja schon in der Zulassungsstudie sehen. Man hat es igno­riert oder das Morden in Kauf genom­men). Und VAERS ist dann eben min­des­tens um Faktor 10 under­re­por­ted. Was ja auch eine enorm wich­ti­ge Erkenntnis ist. Wenn man das auf Deutschland über­trägt, dann sind es hier auch schon 20000 Impfgetötete. Ein Verbrechen mons­trö­sen Ausmasses.

            Und noch eine Erkenntnis: in der Zulassungsstudie wur­de 1 Coronatoter ver­hin­dert, und 4 Teilnehmer tot­ge­spritzt. Das könn­te sehr gut das wah­re Kosten-Nutzenverhältnis des wahn­sin­ni­gen Experimentes sein.

          3. @aa
            Erkenntnisse aus meh­re­ren wis­sen­schaft­li­chen Studien sind kein Glaube. Und die­se Wissenschaftler sind von "renom­mier­ten Unis" und haben auch einen Ruf zu verlieren.

            Und dass in den Datenbanken mit Impfnebenwirkungen mas­siv zu wenig gemel­det wird ist ein Fakt. Hier berich­tet aktu­ell ein Arzt davon, dass auch Tote nicht gemel­det wer­den die nach der Impfung sterben: 

            https://​reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​m​e​l​d​e​n​-​v​o​n​-​i​m​p​f​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​e​n​-​l​o​h​n​t​-​s​i​c​h​-​n​i​c​ht/

            Und im Gegensatz zu den offi­zi­el­len Datenbanken haben mas­si­ve 15% schwe­re Nebenwirkungen:
            https://​reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​e​x​k​l​u​s​i​v​-​u​m​f​r​a​g​e​-​z​e​i​g​t​-​w​i​e​-​h​a​e​u​f​i​g​-​s​t​a​r​k​e​-​i​m​p​f​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​e​n​-​w​i​r​k​l​i​c​h​-​s​i​nd/

            Die offi­zi­el­le Zahl ist aber nur 0.16% https://​www​.gesund​heits​stadt​-ber​lin​.de/​i​m​p​f​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​e​n​-​z​a​h​l​e​n​-​n​a​c​h​-​d​e​m​-​e​r​s​t​e​n​-​j​a​h​r​-​1​5​7​61/

            Das deu­tet auf ein under­re­por­ting um Faktor 100 !

            Selbst wenn die Wahrheit nur in der Mitte liegt, dann ist es der gröss­te Medizinskandal der Menschheitsgeschichte. (Selbst wenn wir uns nur über "Nebenwirkungen" unterhielten…Gürtelrose, Thrombosen, Herzmuskelentzündungen,…).

  3. "Der renom­mier­te Virologe und Impfstoffentwickler Dr. Geert Vanden Bossche hat die Covid-«Impfung» für Kindern als «unver­zeih­li­che Sünde» bezeich­net und gesagt, dass sie zu einem Anstieg von Kinderkrankheiten und neu­en Bedrohungen der öffent­li­chen Gesundheit füh­ren könnte."

    "Vanden Bossche sei sich des­halb sicher, dass dies mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem ver­mehr­ten Auftreten völ­lig neu­er Krankheiten ein­her­ge­hen wer­de, ins­be­son­de­re bei Kindern zwi­schen 8 und 14 Jahren."

    https://​coro​na​-tran​si​ti​on​.org/​t​o​p​-​v​i​r​o​l​o​g​e​-​c​o​v​i​d​-​i​m​p​f​u​n​g​-​f​u​r​-​k​i​n​d​e​r​-​i​s​t​-​e​i​n​e​-​u​n​v​e​r​z​e​i​h​l​i​c​h​e​-​s​u​nde

  4. Tom Bohn
    @realTomBohn
    "Sie [die AntiFa] setzt jetzt die #Maskenpflicht in der Berliner S‑Bahn durch, blo­ckiert #Corona-Proteste Seite an Seite mit der #Staatsmacht und bekommt dafür Applaus in den sozia­len Medien."

    Brav.
    https://​pbs​.twimg​.com/​c​a​r​d​_​i​m​g​/​1​4​8​1​2​4​6​6​9​8​2​1​9​3​8​8​9​3​4​/​c​M​b​M​2​1​3​K​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    Face with tears of joy
    cice​ro​.de
    Proteste gegen Corona-Demos – Was macht die Antifa denn da?
    Die Antifa hat eine neue Aufgabe gefun­den: Sie setzt jetzt die Maskenpflicht in der Berliner S‑Bahn durch, blo­ckiert Corona-Proteste Seite an Seite mit der Staatsmacht und bekommt dafür Applaus in…
    4:05 PM · Jan 12, 2022
    https://​twit​ter​.com/​r​e​a​l​T​o​m​B​o​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​8​1​2​9​6​3​3​5​2​8​6​4​5​6​3​2​5​?​c​x​t​=​H​H​w​W​i​s​C​y​_​e​X​K​z​4​4​p​A​AAA

      1. nach mei­nen erfah­rung als ber­li­ner ist das wahr.
        die anti­fa ist der pri­va­te mas­ken­be­auf­trag­te der regierung.
        erlebt in super­märk­ten, auf demos, in öffent­li­chen verkehrsmitteln.
        "unfug" fin­de ich igno­rant, die eige­ne (ihre) beob­ach­tung ist nicht zu verallgemeinern.

  5. Ich wage zu pro­phe­zei­en dass die "Pandemie" in UK jetzt end­gül­tig vor­bei ist. Nicht aus irgend­wel­chen sach­li­chen wis­sen­schaft­li­chen Gründen, son­dern weil raus­ge­kom­men ist, dass in Downing Street Alkohol Parties gefei­ert wur­den waeh­rend man die Bevölkerung zwang sich höchs­tens mit der eige­nen Familie/Hausstand zu tref­fen. Nachfolgend log man viel­fach dar­über. Boris wie­der­holt dau­ernd dass er dach­te das sei­en "working events". Game over, finally.

    https://​rum​ble​.com/​v​s​i​q​s​b​-​w​h​a​t​-​a​-​f​c​k​i​n​g​-​l​i​a​r​-​b​o​r​i​s​s​-​b​o​m​b​s​h​e​l​l​-​l​e​a​k​e​d​-​e​m​a​i​l​.​h​tml

  6. Die Meldung unter­schlägt eine wich­ti­ge Aussage der STIKO in der Original-Pressemeldung:

    "Die STIKO weist dar­auf hin, dass die Datenlage zur Effektivität und zur Sicherheit der Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen noch limi­tiert ist. Das Risiko für schwe­re Impfnebenwirkungen wird jedoch als sehr gering eingeschätzt"

    https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2022-01–13.html

    Im Klartext: Die Studienlage reicht nicht aus, um ein­zu­schät­zen, ob das Boostern von Kindern sicher ist, wir glau­ben aber fest daran.

    Falls es schief geht, brau­chen Eltern und Konzerne nicht befürch­ten, finan­zi­el­len Belastungen aus­ge­setzt zu wer­den, denn die Versorgungskosten der geschä­dig­ten Kinder trägt die Allgemeinheit.

    Gewinne pri­va­ti­sie­ren, Verluste kommunalisieren.

    1. Per "Impfung" wer­den die gefähr­li­chen Stachelproteine des Virus im gesam­ten Körper pro­du­ziert (steht u. a. so im Beipackzettel der "Impfung"). Eine Infektion mit dem Virus hin­ge­gen führt nur sehr sel­ten dazu, denn in der Regel wird das Virus im Bereich der Atemwege vom Körper des Menschen erle­digt. Wenn die Infektion durch das Virus mit sei­nen gefähr­li­chen Stachelproteinen ein Risiko für Menschen ist, dann ist die "Impfung" dies erst recht.

  7. Die ers­te Nachricht des Tages, die ich lese, und gleich wird einem schon wie­der übel… Und ein­mal mehr bin ich mehr als glück­lich dar­über, daß ich sel­berk­ei­ne Kinder habe…

  8. Und wie dür­fen wir das nun nen­nen? Mit was darf es – neben dem durch Diesel ver­reck­ten Benzinmotor – ver­gli­chen werden?

    1. Da hat man schon vorgesorgt

      rt​.de
      Pfizer kauft Biopharma-Unternehmen mit Schwerpunkt auf Entzündungs- und Immunologie-Therapien
      24 Dez. 2021 16:47 Uhr

      Der US-Pharmariese Pfizer hat in einer Mitteilung bestä­tigt, das in Utah ansäs­si­ge Unternehmen Arena Pharmaceuticals für 6,7 Milliarden Dollar zu über­neh­men. Ein Therapieschwerpunkt der Firma gilt der Kardiologie, der Behandlung von Herzerkrankungen. 

      yahoo Nachrichten
      Pfizer über­nimmt Biotech-Firma Array Biopharma für 11,4 Milliarden US-Dollar
      17. Juni 2019

      Mega-Deal in der Biotechnologie: US-Pharmagigant Pfizer kauft den Mitbewerber Array Biopharma für 11,4 Milliarden Dollar (rund zehn Milliarden Euro). Wie Pfizer am Montag mit­teil­te, zahlt es 48 Dollar pro Aktie. Die Aufsichtsräte bei­der Unternehmen hät­ten der Übernahme bereits zugestimmt. 

      Börsen Zeitung
      Frankfurt, 13.12.2021

      Erst im Sommer hat­te Pfizer den Kauf des kana­di­schen Krebsspezialisten Trillium Therapeutics für 2,26 Mrd. Dollar ange­kün­digt und ihn im November abgeschlossen. 

      05.01.22, 12:53 dpa-AFX
      Biontech und Pfizer ent­wi­ckeln Impfstoff gegen Gürtelrose

      Praxis Vita, 30.09.2021
      Corona-Impfreaktion: Kann die Impfung eine Gürtelrose auslösen?
      Die Liste der Impfreaktionen und ‑neben­wir­kun­gen nach einer Corona-Impfung muss immer wie­der um einen Punkt ver­län­gert wer­den. So mög­li­cher­wei­se auch jetzt. Denn der­zeit mel­den Ärzte eine star­ke Zunahme von Gürtelrose bei geimpf­ten Personen.

      gesund​heit​.de, 04.06.2021
      Gürtelrose als Folge der Corona-Impfung?

      In der Schweiz und Israel ist bei meh­re­ren Personen, die eine COVID-19-Impfung erhiel­ten, Gürtelrose fest­ge­stellt wor­den. Welche Zusammenhänge bestehen und war­um nur bestimm­te Menschen betrof­fen sein können. 

      Erhebungen aus der Schweiz und Israel zei­gen, dass neben den bekann­ten schwe­ren Impfreaktionen des Corona-Impfstoffs wie Thrombosen oder Gesichtslähmungen auch Gürtelrose eine mög­li­che Folge der Impfung sein kann.

      Von den letz­ten 11 Rote-Hand-Briefen betref­fen 9 (!) die Corona Impfstoffe.( Corona​-blog​.net, 22.12.2021)

      Man ver­dient an den Folgen der Impfung
      Und jeden Abend TV-Werbung für die Impfung gegen Gürtelrose

      Ich erin­ne­re mich gera­de an das Video von Clemens Arvay (Mailab)
      Findet man auf BitChute

  9. "Nun sol­len auch Kinder und Jugendliche geboos­tert wer­den können."

    Irgendjemanden muss man das Zeug ja zwangs­läu­fig unter­ju­beln, wenn es nicht ver­fal­len soll. Ich set­ze wei­ter­hin auf die­je­ni­gen, die nicht auf­wa­chen wol­len und sich auch die 20. Impfspritze set­zen wür­den, das am bes­ten im Monatstakt, WEIL die Impfung ja so gut wirkt.

    So lan­ge sich so vie­le Dumme fin­den, die sich das nach­weis­lich unnüt­ze Zeug (schützt erwie­se­ner­ma­ßen nicht vor Ansteckung und Virusweitergabe, sogar in den Zulassungsunterlagen steht, dass es nur schwe­re Verlaufe ver­hin­dern soll) sprit­zen wol­len, sol­len sie das machen und ein­fach die ande­ren Menschen in Ruhe las­sen, denen ihr Recht auf kör­per­li­che Unversehrheit und die Grundrechte wich­ti­ger sind.

    Jegliche "Impfkampagne" kann man sich dafür spa­ren, weil das Vieh in der Regel frei­wil­lig zum Schlachter pil­gert und wer noch klar den­ken kann, wird sich von Impfkampagnen a la "ein­mal Bratwurst fürs Impfen" oder "wenn du nicht wil­lig bist, brauch ich Gewalt" nicht über­zeu­gen las­sen wird. Jeder wei­te­re Tage in die­sem Lügentheater erhöht nur die Wahrscheinlichkeit, dass es mehr Leute durchschauen.

  10. Macht sich die STIKO damit nicht straf­bar? Es exis­tiert doch gar kei­ne Evidenz für die Wirksamkeit wenn sie dort spe­zi­ell auf Omicron Bezug neh­men sollten.

    1. Wirksamkeit liegt unter­halb den gefor­der­ten 50% und kehrt sich im drit­ten Monat um, heißt Geimpfte sind anfäl­li­ger gegen Varianten und ande­re Immunkrankheiten: Antigen Sin. Deshalb rät Herr Streeck Kindern von Boostern ab.
      Es ist hoch­gra­dig kri­mi­nell (Vorsatz, Arglist, nie­de­re Beweggründe)!
      https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​1​/​0​6​/​a​u​c​h​-​v​i​e​r​t​e​-​i​m​p​f​u​n​g​-​v​e​r​s​a​g​t​-​e​r​s​t​e​-​d​a​t​e​n​-​a​u​s​-​i​s​r​a​el/
      https://​www​.medrxiv​.org/​c​o​n​t​e​n​t​/​1​0​.​1​1​0​1​/​2​0​2​1​.​1​2​.​2​7​.​2​1​2​6​8​4​2​4​v​1​.​f​u​l​l​.​pdf

    1. "also ist der mer­tens wie­der umgefallen."

      Nein, vor­aus­ei­len­der Gehorsam als Flucht nach vorn.
      Damit gibt es kei­ne Ausrede mehr vor dem Richter.
      Gleichzeitig erhöht das die Gewaltbereitschaft der Protagonisten gegen­über ihren Opponenten – und das soll­te wirk­lich Sorgen machen: Bitte bleibt fried­lich auf den Demos, das System braucht die Gewalt für sei­ne Rechtfertigung.

    1. Auf you­tube gibt es einen Kinderarzt, Eugen Janzen.
      Er selbst ist wahr­schein­lich kein "Experte", wie Ihr ihn Euch vor­stellt, hat aber eine eige­ne Maskenstudie für Kinder erstellt.
      Vielleicht kann er Euch aber weiterhelfen.
      Jemand aus der Pädiatrie soll­te es aber schon sein,
      Kinder reagie­ren voll­kom­men anders.

      Oder Zacharias Fögen.

      Viel Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.