USA: Schon 6 Fälle von Anaphylaxie nach Impfung

»CDC hat 6 Fallberichte von Anaphylaxie nach Impfstoff von Pfizer-BioNTech iden­ti­fi­ziert, die die Kriterien der Brighton Collaboration für Anaphylaxie erfüllen.«

Das berich­tet die US-Behörde (Stand 18.12.). Update: Hier war zuvor irr­tüm­lich von Fällen in Großbritannien die Rede. Auch Homburg scheint sich hier zu irren.

https://​twit​ter​.com/​S​H​o​m​b​u​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​4​0​6​9​5​2​6​6​6​1​0​0​6​5​410

»Die Anaphylaxie … ist eine aku­te, all­er­gi­sche Reaktion des Immunsystems von Menschen und Tieren auf wie­der­hol­te Zufuhr kör­per­frem­der Eiweißstoffe und betrifft den gesam­ten Organismus.« (Wikipedia)

5 Antworten auf „USA: Schon 6 Fälle von Anaphylaxie nach Impfung“

  1. Ob sich die EMA und das Paul-Ehrlich-Institut die­se Zahlen anschau­en wer­den? Der poli­ti­sche Druck hin zur Zulassung wird ein Abwägen der Risiken nahe­zu unmög­lich machen, fürch­te ich.

  2. In UK wer­den Schwangere geimpft, obwohl die­se Gruppe
    nicht in in Phase 3 Studien ein­ge­schlos­sen war, die vor­ab nach
    nach nur 2 Monaten ver­öf­fent­licht wor­den sind??!
    Mir feh­len wie­der die Worte…

Schreibe einen Kommentar zu WeißerRabe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.