Vakzin zu stark verdünnt
Panne in Impfzentrum? 600 müssen zum Bluttest

»Weil in einem Bayreuther Impfzentrum der Corona-Impfstoff mög­li­cher­wei­se zu stark ver­dünnt wur­de, erhal­ten rund 600 Menschen ein Angebot zur Blutabnahme. Bei sechs von ins­ge­samt 581 Impfungen kön­ne nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass eine zu gerin­ge Impfdosis des Herstellers Biontech/Pfizer ver­ab­reicht wur­de, teil­te ein Sprecher des Landratsamtes Bayreuth in Bayern am Donnerstag mit. Die mög­li­che Normabweichung sei bei der täg­li­chen Nachkontrolle fest­ge­stellt worden.

Bei der Blutabnahme sol­len nun die Antikörper der Geimpften gegen Covid-19 gemes­sen wer­den. "Infolgedessen kann bestimmt wer­den, wel­che Impflinge die mög­li­cher­wei­se zu stark ver­dünn­te Dosis ver­ab­reicht bekom­men haben", heißt es in der Pressemitteilung. Diese Personen wür­den umge­hend einen neu­en Impftermin erhalten.

Zu dem Angebot einer Blutabnahme habe man sich nach Beratungen mit dem Hersteller, dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und dem Paul-Ehrlich-Institut ent­schie­den, sag­te der Sprecher. "Gesundheitliche Folgen durch eine zu star­ke Verdünnung des Impfstoffs kön­nen aus­ge­schlos­sen wer­den."«
t‑online.de (27.5.)

7 Antworten auf „Vakzin zu stark verdünnt
Panne in Impfzentrum? 600 müssen zum Bluttest“

  1. Was für ein Pfusch an der Impffront! Aber halb so schlimm. Ob dop­pel­te, drei­fa­che oder nur die hal­be Dosis… es besteht kein Grund zur Besorgnis: „Gesundheitliche Folgen durch eine zu star­ke Verdünnung des Impfstoffs kön­nen aus­ge­schlos­sen werden“

    GENiale Substanzen die in jeder Dosierung wir­ken oder nicht! Ich bin paff!

  2. Wie geht denn sowas, ich dach­te das wird alles von Maschinen zusammengemischt?

    > Bei sechs von ins­ge­samt 581
    Wir wer­den alle störben!!!

  3. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis! Hoffentlich erfah­ren wir es. Abgesehen davon: spielt es eine Rolle, wie­viel Verdünner man zumischt? Die Dosis bleibt doch die glei­che. Wenn ich einen Schnappes pur trin­ke oder in einen Cocktail gemischt, bleibt doch der Gesamt-Alkohol auch der glei­che. Aber in der Gentherapie hat das viel­leicht einen Einfluss. Fragen über Fragen.

    1. Nein in die­sem Fall nicht.
      In einer Ampulle sind offi­zi­ell 5 Impfdosen… d.h. nach dem Verdünnen wird die Gesamtmenge auf 5 Spritzen aufgeteilt!
      Aber im Falle von Biontek ist es tat­säch­lich egal… weil in der kli­ni­schen Studie war die Immunreaktion bei 10 Mikrogramm Impfstoff genau so gut wie mit 30 Mikrogramm Impfstoff. Trotzdem wur­den bei der Zulassung die 30 Mikrogramm als Impfdosis beantragt!!!

  4. Möchte gar nicht wis­sen, wie viel Murks sich täg­lich in den Impfzentren ereig­net, der nie­mals the­ma­ti­siert wird oder raus kommt.
    Jeder weiß mitt­ler­wei­le, dass sich Geimpfte den­noch häu­fig anste­cken, so what?
    Ob nun mit oder ohne Vakzin geimpft wird, ist doch dann egal, Hauptsache die Leute füh­len sich erleich­tert und haben einen Impfpass; das ist für sie sogar bes­ser, als hin­ter­her einen Impfschaden!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.