Vakzinismus zeigt seine unmenschliche Fratze

"Unge­impf­te" sind unwer­ter als Alko­ho­li­ker. Das meint Pro­fes­so­rin Annet­te Duff­ner, die als "Medi­zin­ethi­ke­rin" vor­ge­stellt wird in einem Arti­kel vom 13.11. auf tages​spie​gel​.de.

»Medi­zin­ethi­ke­rin bringt Tria­ge bei Unge­impf­ten ins Spiel
Ange­sichts einer zuneh­men­den Über­las­tung von Inten­siv­sta­tio­nen durch eine stei­gen­de Zahl von Coro­na-Pati­en­ten for­dert die Medi­zin­ethi­ke­rin Annet­te Duff­ner eine poli­ti­sche Klä­rung der Fra­ge, ob geimpf­te Pati­en­ten unge­impf­ten vor­ge­zo­gen wer­den sol­len, wenn die Kli­ni­ken zu einer Tria­ge über­ge­hen müs­sen. „Unter dem Strich glau­be ich, dass sich die Beach­tung des Impf­sta­tus in einer über­füll­ten Inten­siv­sta­ti­on durch­aus argu­men­tie­ren lie­ße“, sag­te die Bon­ner Pro­fes­so­rin der Düs­sel­dor­fer „Rhei­ni­schen Post“ (Sams­tag)… 

Die Aus­wahl der Pati­en­ten hän­ge zum einen davon ab, wie breit das Soli­da­ri­täts­prin­zip zu ver­ste­hen sei, erläu­ter­te Duff­ner. Zum ande­ren gehe es dar­um, wie die Moti­va­ti­on der Men­schen zu bewer­ten sei, die sich nicht imp­fen las­sen. Alko­ho­li­kern wer­de man eine Trans­plan­ta­ti­ons­le­ber wegen des Sucht­cha­rak­ters ihrer Erkran­kung nicht vorenthalten.«

Ultimative Entscheidungen

»Es sei jedoch zu fra­gen, ob die Angst vor Impf­schä­den einen ähn­li­chen Cha­rak­ter habe oder nicht. „Ulti­ma­tiv soll­ten der­ar­ti­ge Ent­schei­dun­gen auf poli­ti­schem Weg gefällt wer­den“, for­der­te die Medizinethikerin.«

Sie geht nach dem Dros­ten-Prin­zip vor. Der hat­te mehr­fach im letz­ten Jahr die Not­wen­dig­keit von Schul­schlie­ßun­gen behaup­tet. Mit den dar­aus fol­gen­den poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen will er heu­te nicht mehr in Ver­bin­dung gebracht werden.

Die Ver­kom­men­heit der Ethi­ke­rin, eine Tria­ge nach poli­ti­schen Kri­te­ri­en zu for­dern, ist kaum zu über­bie­ten. Auf quarks​.de, einer abso­lut regie­rungs­treu­en Platt­form, war am 16.12.2020 zu erfahren:

»Was das Triage-System zu bedeuten hat

Kli­ni­ken sind über­füllt, alle Bet­ten belegt – wer wird behan­delt? Kommt es zum Schlimms­ten, müs­sen Ärz­te dra­ma­ti­sche Ent­schei­dun­gen tref­fen. Die Tria­ge bie­tet ihnen Hilfe.…

Ziel der Tria­ge-Emp­feh­lun­gen ist es, mög­lichst vie­le Men­schen in Zei­ten knap­per Res­sour­cen zu behan­deln. Knap­pe Res­sour­cen bedeu­tet, dass ein Pati­ent weder auf der Inten­siv­sta­ti­on oder Not­auf­nah­me noch in einem ande­ren Kran­ken­haus Platz fände.
Die kli­ni­sche Erfolgs­aus­sicht gilt dabei als wich­tigs­tes Ent­schei­dungs­kri­te­ri­um: Je schnel­ler jemand wie­der gesund wird, des­to eher kann der nächs­te Pati­ent den frei gewor­de­nen Platz auf der Inten­siv­sta­ti­on nut­zen.
Um die Erfolgs­aus­sicht zu prü­fen, füh­ren die Fach­ge­sell­schaf­ten fol­gen­de Kri­te­ri­en an:

        • den Schwe­re­grad der Erkrankung
        • den all­ge­mei­nen Gesundheitszustand
        • mög­li­che Begleit­erkran­kun­gen, die die Dia­gno­se ver­schlech­tern kön­nen (z.B. eine fort­ge­schrit­te­ne Krebs­er­kran­kung oder Immunschwäche)

Wich­tig ist dabei das Mehrau­gen­prin­zip: Am bes­ten soll­ten min­des­tens zwei Ärz­te der Inten­siv­me­di­zin und ein erfah­re­nes Mit­glied aus dem Pfle­ge­team gemein­sam ent­schei­den. Die genann­ten Kri­te­ri­en müs­sen im Lau­fe der Behand­lung immer wie­der geprüft und der ein­zel­ne Fall mög­li­cher­wei­se neu bewer­tet wer­den. Das Alter wird expli­zit als allei­ni­ges Ent­schei­dungs­kri­te­ri­um aus­ge­schlos­sen. Glei­ches gilt für sozia­le Fak­to­ren: Bil­dungs­stand, Ein­kom­men oder sozia­ler Sta­tus dür­fen kei­ne Rol­le spie­len.«

60 Antworten auf „Vakzinismus zeigt seine unmenschliche Fratze“

  1. Ein­fach nur noch wider­lich. Unwür­dig und Ekel erre­gend die­se For­de­rung Habe dar­über schon in der Welt gele­sen, und die Mehr­zahl der Leser­kom­men­ta­re hat mir eisi­ges Grau­en beschert .…
    Es fes­tigt sich bei mir immer mehr der Ein­druck, dass sol­che Arti­kel gezielt ein­ge­setzt wer­den, um die Bevöl­ke­rung zu spal­ten und gegen­ein­an­der auf­zu­het­zen. Außer­dem wird so wie­der vom Ver­sa­gen des Impf­stoffs abgelenkt.
    Nein, lebens­wert ist es hier nicht mehr 

  2. Kran­ken­haus­schlie­ßun­gen, Ent­las­sun­gen, geplan­te Tria­ge? Insti­tu­tio­na­li­sier­te unter­las­se­ne Hil­fe­leis­tung. G3nozid.

  3. Mir dreht sich der Magen um: gera­de habe ich die letz­te Stun­de der 78. Sit­zung des Coro­na Untersuchungs-
    aus­schus­ses ange­se­hen, und bei dem 2.gezeigten Video ab Min.5.03.21 konn­te ich nicht mehr. Ich hab´s 3 x gese­hen, um die Schil­de­rung für mich rea­li­sie­ren zu kön­nen, aber ich den­ke, es wur­de vor­her von Fr.Fischer und Herrn Füll­mich auf Authen­ti­zi­tät geprüft , es ist der blan­ke Hor­ror! Ich könn­te es den oben genann­ten und allen wei­te­ren Trei­bern um die Ohren schla­gen!! SO etwas steht nicht in der Zeitung.

  4. Sehens­wer­ter Arte Dokumentarfilm:
    Big Pharma
    Die All­macht der Konzerne
    88 Min. Ver­füg­bar: 19.10.21 – 23.01.22

    Die Phar­ma­in­dus­trie hat einen enor­men Ein­fluss­ra­di­us und kann über gesund­heits­po­li­ti­sche Ent­schei­dun­gen ver­fü­gen. Eini­gen Kon­zer­nen gelingt es, For­schung, Gel­der und Kran­ken­kas­sen für die För­de­rung ihrer teu­ers­ten Medi­ka­men­te zu gewin­nen. Ande­ren wur­de nach­ge­wie­sen, Neben­wir­kun­gen ver­tuscht zu haben. Der Kampf gegen Covid-19 sta­chelt die Gier der Phar­ma­kon­zer­ne wei­ter an …
    https://www.arte.tv/de/videos/085428–000‑A/big-pharma/

  5. Ich wür­de emp­feh­len, man baut Kran­ken­häu­ser für die Ungeimpften.

    Ein­fa­che Bara­cken – wie sie in den 30er Jah­ren für Juden gebaut wur­den – wür­den voll­auf genügen.
    Da könn­ten dann auch gleich die nicht­ge­impf­ten Schwes­tern Dienst tun.

  6. "Medi­zin­ethi­ke­rin bringt Tria­ge bei Unge­impf­ten ins Spiel"

    Unter Ethi­kern ver­steht man nor­ma­ler­wei­se Leu­te, die Moral ein­kla­gen und nicht abschaf­fen. Orwell lässt grüßen. 

    Zynisch könn­te man sagen, dass Unge­impf­ten dann auch Behand­lungs­feh­ler erspart bleiben.
    Wenn es am Ende bspw. bedeu­ten könn­te, dass Unge­impf­ten die künst­li­che Beatmung erspart bleibt, täte man ihnen womög­lich noch was Gutes (sie­he die Erfah­run­gen dazu in Moers, ob deren lebens­ret­ten­des Behand­lungs­pro­to­koll, das künst­li­che Beatmung weit­ge­hend ver­mei­det, inzwi­schen brei­te­re Ver­wen­dung fin­det, wür­de mich mal interessieren).

  7. Ich plä­die­re ja für eine Tria­ge anhand der Nütz­lich­keit der jewei­li­gen Per­son für das Gemein­we­sen in Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart. Eine Bäcke­rin oder ein Müll­fah­rer hät­te die höchs­te Stu­fe, eine Medi­zin­ethi­ke­rin die aller­nied­rigs­te. Nein, tue ich natür­lich nicht, allein der Gedan­ke lässt mich frösteln…

    Hät­te man nicht in den letz­ten 6 Mona­ten durch stän­di­ge Erhö­hung des Drucks auf die Mit­ar­bei­ter (Tes­te dich! Imp­fe dich! For­de­re dei­ne Kol­le­gen auf, brav mit­zu­tun, und tue das so aggres­siv wie mög­lich!) die Per­so­nal­de­cke erheb­lich redu­ziert, wären wir jetzt bei einer Bele­gung der Inten­siv­bet­ten von knapp unter 80 Pro­zent – und zwar deutschlandweit.

    Frau Duff­ners "Wenn ihr in die Kli­nik kommt, las­sen wir euch kre­pie­ren!" wird sicher dazu bei­tra­gen, die Lage zu ent­span­nen, min­des­tens so sehr wie der­einst die Emser Depesche.

  8. Ich ertra­ge es ein­fach nicht mehr, dass Men­schen aus sol­chen Bran­chen so etwas inhu­ma­nes von sich geben. Genau­so wenig, wie ich es als Kran­ken­schwes­ter nicht mehr ertra­ge, dass sich Pfle­ge­per­so­nal und Ärz­te vor die­sen schreck­li­chen Kar­ren span­nen las­sen. Es ist nur noch zum Fürch­ten, was da aus Men­schen zum Vor­schein kommt.

    1. Sie sehen nur etwas, was Ihnen vor­her nicht in der Deut­lich­keit auf­ge­fal­len ist. Mein Schwes­ter starb im Jahr 1982 als Baby. Der Impf­stoff, dem sie zum Opfer fiel, war die Keuch­hus­ten­imp­fung, die im Jahr 1987 ver­bo­ten wur­de, weil es zu vie­le tote Kin­der gab. Das war zum Zeit­punkt der Imp­fung mei­ner Schwes­ter bereits bekannt. Vor allem bei Ärz­ten. Es gibt unend­lich vie­le Bei­spie­le, wie sich Ärz­te schon seit lan­ger Zeit kor­rum­pie­ren las­sen. Es war nur nie in so gro­ßem Umfang. Da es sich nicht um Ethik oder Moral han­deln kann ver­mu­te ich mal, daß sie es nicht in dem Umfang gemacht haben, weil sie von außen nicht gedeckt wur­den und daher Angst gehabt haben auf­zu­fal­len. Es waren immer die glei­chen Men­schen. Die Schluss­fol­ge­run­gen aus den Erkennt­nis­sen über­las­se ich ganz Ihnen. Sie wer­den Ihren Weg fin­den. Sie haben das Herz am rich­ti­gen Fleck!

  9. Kön­nen wir die­se Leu­te mal eben ent­mach­ten? Wir müs­sen nur ihr Geld konfiszieren.
    https://​www​.rt​.com/​u​s​a​/​5​4​0​2​0​3​-​b​e​z​o​s​-​e​a​r​t​h​-​p​o​p​u​l​a​t​i​o​n​-​l​i​m​it/
    "Der Ama­zon-Mil­li­ar­där teil­te wäh­rend eines Vor­trags auf dem jähr­li­chen Igna­ti­us-Forum in Washing­ton, DC, begeis­tert sei­ne Vor­her­sa­gen dar­über mit, wie die mensch­li­che Zivi­li­sa­ti­on in der Zukunft aus­se­hen wird – wobei er per­sön­lich dazu bei­tra­gen wird, die­se Zukunft näher zu bringen.
    Er erwar­tet, dass rie­si­ge zylin­dri­sche Welt­raum­ko­lo­nien, die sich dre­hen, um künst­li­che Schwer­kraft für Mil­lio­nen von Bewoh­nern zu erzeu­gen, den Groß­teil der indus­tri­el­len Pro­duk­ti­on über­neh­men wer­den. In der Zwi­schen­zeit wird die Erde in ein Natur­re­ser­vat mit beschränk­tem Zugang ver­wan­delt, ähn­lich wie die heu­ti­gen US-Nationalparks.
    "Die­ser Ort ist etwas Beson­de­res, wir kön­nen ihn nicht rui­nie­ren", sag­te der Grün­der von Ama­zon über unse­ren Planeten.
    "Mil­lio­nen von Men­schen wer­den im Lau­fe der Zeit von der Erde in den Welt­raum umzie­hen. Und das ist die Visi­on von Blue Ori­gin – Mil­lio­nen von Men­schen, die im Welt­raum arbei­ten", sag­te er und bezog sich dabei auf sein eige­nes Unternehmen.
    Im Lau­fe der Jahr­hun­der­te wer­den die meis­ten oder vie­le der Men­schen im Welt­raum gebo­ren wer­den. Es wird ihr ers­tes Zuhau­se sein. Sie wer­den auf die­sen Kolo­nien gebo­ren wer­den, sie wer­den auf die­sen Kolo­nien leben. Sie wer­den die Erde viel­leicht so besu­chen, wie man den Yel­low­stone-Natio­nal­park besu­chen wür­de", pro­phe­zei­te Bezos."

    1. @b.m.buerger ,der Typ hat wahr­schein­lich jetzt bereits sei­ne Boden­haf­tung ver­lo­ren. Sex, Drugs and Rock´n Roll sowie Geld raf­fen allein kön­nen den Lebens­sinn offen­bar nicht ganz erfül­len, und die sozia­le Ader, zB. Hun­gers­nö­te etc. auf die­ser Welt zu bekämp­fen, Not zu lin­dern, Kne­te zu ver­tei­len, ist auch ver­küm­mert oder war nie das Anlie­gen der­ar­ti­ger Olig­ar­chen . Also bleibt die Per­ver­si­on, und da befin­det er sich zur Zeit in extrem guter Gesell­schaft vie­ler Gestal­ten mit unter­schied­lich "krea­ti­ven" Ideen.
      Die Welt des Cali­gu­la oder die unsicht­ba­ren Kral­len des Dr. Mabu­se? Wer weiß?

  10. Ist die Buyx schon ver­brannt? Hat man eine neue Hor­ror-Ethi­ke­rin gefun­den, die man als Sau durchs Medi­en-Dorf trei­ben kann? Oder lie­fern die sich jetzt ein Schlamm­cat­chen um den gru­se­ligs­ten Aufreger?

  11. Man­che Kom­men­ta­to­ren sagen, dass man die Rol­le, die Per­so­nen in die­ser Coro­na-Situa­ti­on frei­wil­lig ein­neh­men, Rück­schlüs­se dar­auf zulas­sen könn­ten, wel­che Posi­ti­on die­se Per­son z.B. in einer Gesell­schaft vor 90 Jah­ren ein­ge­nom­men hätte.

    Sol­che gedan­ken­spie­le­ri­schen Über­le­gun­gen kön­nen zu wahr­lich grau­en­vol­len und Selbst­ekel erzeu­gen­den Erkennt­nis­sen führen.

    Gott bewah­re davor!!

  12. "Ver­kom­men" bezeich­net es doch aus­rei­chend, ver­ständ­lich und abschlie­ßend genug.
    Ist Ethi­ker eigent­lich ein eigen­stän­di­ger Beruf oder ist das sowas Wackel­pud­ding­li­ches, mit dem sich jeder und natür­lich jede schmü­cken darf?

  13. Schlam­pe­rei­en bei Zulas­sungs­stu­die für Corona-Impfstoff

    "Der Coro­na-Impf­stoff von Pfi­zer-BioNTech erhielt bekannt­lich im Schnell­ver­fah­ren sei­ne Zulas­sung. Ent­hül­lun­gen einer an der Zulas­sungs­stu­die betei­lig­ten Mit­ar­bei­te­rin aber zei­gen, dass es dabei zu zahl­rei­chen Schlam­pe­rei­en kam, die durch­aus das Ergeb­nis ver­fälscht haben könnten. .."

    https://​www​.zen​trum​-der​-gesund​heit​.de/​n​e​w​s​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​c​o​v​i​d​-​1​9​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​s​t​u​die

  14. Data show excess mor­ta­li­ty all around the world due to covid “vac­ci­nes”

    Sum­mer 2021 going into Fall 2021 is see­ing a mete­o­ric rise in all-cau­se mor­ta­li­ty com­pared to that of the same time peri­od in 2020. What chan­ged? The “Ope­ra­ti­on Warp Speed” injec­tions they are cal­ling “vac­ci­nes” were rol­led out all around the world.

    Every coun­try whe­re jab upt­ake is high, inclu­ding in Scot­land, Isra­el, Den­mark and the United Sta­tes, is see­ing a mas­si­ve spike in deaths from things other than “covid.” The obvious cul­prit is the jabs, of course.

    The Unz Review put tog­e­ther an exten­si­ve ana­ly­sis of the available data, which cle­ar­ly shows that all-cau­se mor­ta­li­ty is “moo­ning,” so to speak. Records are being smas­hed in terms of death tolls, espe­ci­al­ly in are­as of the world whe­re lar­ge num­bers of peo­p­le took the injections.

    In Scot­land, for ins­tance, the govern­ment recent­ly log­ged the 20th con­se­cu­ti­ve week in which excess deaths throug­hout the coun­try have excee­ded the five-year avera­ge. This is in a coun­try with an 87 per­cent jab com­pli­ance rate so far.

    “Even exclu­ding Covid deaths they were almost 20% abo­ve nor­mal for the most recent week, and the trend is rising,” relay­ed Alex Ber­en­son on his Substack.

    Ger­ma­ny is in a simi­lar quag­mi­re with near­ly 78,000 repor­ted excess deaths, a figu­re 10 per­cent hig­her than what was expected.

    “Mor­ta­li­ty figu­res (in Ger­ma­ny) in Sep­tem­ber 2021: 10% abo­ve the medi­an of pre­vious years,” Ber­en­son added.

    More young peo­p­le are dying from covid jabs than old people

    In Den­mark, Fin­land and Nor­way, “mys­tery” covid deaths are curr­ent­ly hig­her than ever befo­re, even during the “worst” of the plan­de­mic. The deaths real­ly star­ted spiking in the­se three count­ries imme­dia­te­ly fol­lo­wing the “vac­ci­ne” rollout.

    For five months in a row, Den­mark has shat­te­red the 10-year record of peo­p­le dying from “all cau­ses.” Mean­while, the­re have been basi­cal­ly zero deaths cau­sed by “covid” during this time.

    Ire­land, the United King­dom and Isra­el are all pos­ting simi­lar alar­ming figu­res. And it just so hap­pens that all three of the­se count­ries have extre­me­ly high “vac­ci­na­ti­on” rates.

    Inte­res­t­ingly, the worst-off demo­gra­phic in all this is young peo­p­le, who are dying at a much hig­her rate from the injec­tions than the elder­ly. One would think that the oppo­si­te would be true.

    “While the COVID death toll has been lar­ge­ly con­fi­ned to the elder­ly … it’s the young who are bea­ring the brunt of vac­ci­ne inju­ry,” repor­ted Life­Si­teNews, as relay­ed by Unz.

    “Accor­ding to Vigi­Ac­cess, the adver­se event data­ba­se for the World Health Orga­niza­ti­on, 41% of the more than 2.4 mil­li­on vac­ci­ne inju­ries repor­ted so far are among tho­se under age 44, and just six per­cent are among peo­p­le over age 75.”

    It is a geno­ci­de of the young that is taking place with the­se injec­tions, in other words.

    Not only deaths but also serious inju­ries are on the rise from the­se injec­tions. Think things like heart attacks, strokes, blood clots, cir­cu­la­to­ry dise­a­ses and neu­ro­lo­gi­cal issues, “the same vac­ci­ne-indu­ced ailm­ents we were war­ned about by the phy­si­ci­ans and sci­en­tists who’ve been tel­ling us the truth from the start,” noted Unz‘s Mike Whitney.

    “Sim­ply put, the vac­ci­nes are incre­asing fata­li­ties, not redu­cing them,” Whit­ney adds. “They are making mat­ters worse not better.”

    “They are per­pe­tua­ting the cri­sis not ending it. And that is why the red line in the chart is poin­ting upward. It’s an indi­ca­ti­on that the death toll will con­ti­nue to rise as long as we con­ti­nue to do what we are doing now, ino­cu­la­ting mil­li­ons of peo­p­le with a cyto­to­xic patho­gen that trig­gers blood clots, inflamm­a­ti­on and autoimmunity.”

    Join https://t.me/PeterMcCullough

  15. Noch so ein coro­na mäs­si­ger Euphemismus:
    (Medizin)Ethiker) umschreibt einen staat­lich tole­rier­ten Volks­ver­het­zer, der in Bezug auf medi­zi­nisch kom­pe­ten­te Men­schen unge­straft Din­ge sagen darf, diie in einem ande­ren Kon­text einen straf­recht­lich rele­van­ten Inhalt darstellen.

  16. Wie Bro­der auf Ach­gut unlängst tref­fend aus­führ­te, da "die Juden und die Homo­se­xu­el­len – als Sün­den­bö­cke nicht mehr in Fra­ge kom­men, muss man sich eben ande­re suchen. Und im Unter­ton, sozu­sa­gen zwi­schen den Zei­len, wenn ‚Unge­impf­te‘ gesagt wird, schwingt immer das schö­ne alte deut­sche Wort ‚Volks­schäd­lin­ge‘ mit.“

    Und wo "Volks­schäd­lin­ge" aus­ge­macht sind und das Kes­sel­trei­ben gegen die­se Min­der­heit polit-medi­al ange­trie­ben wird, kom­men die spe­zi­el­len Medizinethiker:innen, denen es wie­der­mal nur um die "Volks­ge­sund­heit" geht aus ihren Löchern.
    Dies­mal stimmt die sogar die Frauenquote.
    Die Begrün­dung nach poli­ti­scher Tria­ge läßt übri­gens die Sport­ler und Frei­zeit­ak­ti­vis­ten außer acht.
    Kei­ne Ban­ge, die Neu-Sprech Ethiker:innen wer­den sie zu Sport-Süch­ti­gen erklä­ren, damit allein der Sün­den­bock, der unge­impf­te anders­den­ken­de "Volks­chäd­ling" verr..cken kann.
    Mei­ne Oma war ein sol­cher "Volksschädling"im Drit­ten Reich, nicht wegen „Ras­se“, son­dern aus ihrer poli­tisch und christ­lich moti­vier­ten Überzeugung.
    Sie mach­te kei­nen Hehl aus ihrer Able­hung des dama­li­gen men­schen­ver­ach­ten­den Regimes. Nur knapp ent­ging sie den nach­bar­schaft­li­chen Block­war­ten, im spe­zi­el­len einer Block­war­tin, die sie in ein Lager brin­gen wollte.

    Anders­den­ken­de waren als "Volks­schäd­lin­ge" aus der Mehr­heits­ge­sell­schaft "aus­zu­mer­zen". Heu­te benut­zen beson­ders die Neuethiker.innen vom alten Schla­ge coo­le Begrif­fe, die das Glei­che aussagen.
    Wenn jemand redet wie ein Nazi und eine Min­der­heit in der Gesell­schaft zum angeb­li­chen Woh­le der Gemein­schaft bereit ist einer "Son­der­be­hand­lung", Neu-Sprech :Tria­ge, zuzu­füh­ren, dann ist der-die­je­ni­ge ein Nazi. Punkt.
    Für Nazi kann man auch Faschist:in einsetzen.
    Die Eska­la­ti­on und Mobil­ma­chung aus der Mit­te der Gesell­schaft gegen die Anders­den­ken­den, die Unge­impf­ten, wird nicht bei der Tria­ge enden.
    Der Impf­zwang wird wohl wie anno dazu­mal mit dem Dusch­be­fehl enden, von der Mehr­heit wie immer gedul­det, wenn es von der Obrig­keit ange­ord­net wird.
    Für die "Volks­ge­sund­heit" scheint wie­der alles erlaubt.
    Die Geschich­te wie­der­holt sich als Farce.

    -
    Übri­gens sind Impffaschist.innen ratio­na­le Argu­men­te völ­lig egal, wenn sie ihrer Ideo­lo­gie entgegenstehen.
    Selbst wenn sie aus­nams­wei­se vom RKI kommen.
    "Es gibt kei­ne Pan­de­mie der Ungeimpften",
    Staats­vi­ro­lo­ge Chris­ti­an Dros­ten himself.

  17. Sena­to­rin Eliza­beth War­ren wird wegen Ver­let­zung des Ers­ten Ver­fas­sungs­zu­sat­zes ver­klagt, weil sie Ama­zon zur Zen­sur von Büchern auf­ge­ru­fen hat

    "Gegen Sena­to­rin Eliza­beth War­ren (D‑MA) wur­de eine Kla­ge wegen eines Brie­fes ein­ge­reicht, den sie an Ama­zon geschickt hat und in dem sie den Big-Tech-Rie­sen der "Ver­brei­tung von Fehl­in­for­ma­tio­nen" beschuldigt.

    In der Kla­ge wird behaup­tet, sie habe mit dem Brief gegen den ers­ten Ver­fas­sungs­zu­satz verstoßen.

    Im Sep­tem­ber schick­te Sena­to­rin War­ren einen Brief an Ama­zon, in dem sie das Unter­neh­men beschul­dig­te, mit Fehl­in­for­ma­tio­nen hau­sie­ren zu gehen, indem es für Bücher wirbt, die "Unwahr­hei­ten" über COVID-19 ver­brei­ten. Sie sag­te, dass die Algo­rith­men des Ein­zel­händ­lers Bücher emp­foh­len hät­ten, die ihrer Mei­nung nach die fal­sche Art der Behand­lung propagierten.

    "Die­ses Ver­hal­tens­mus­ter und die­se Pra­xis deu­ten dar­auf hin, dass Ama­zon ent­we­der nicht wil­lens oder nicht in der Lage ist, sei­ne Geschäfts­prak­ti­ken zu ändern, um die Ver­brei­tung von Unwahr­hei­ten oder den Ver­kauf unge­eig­ne­ter Pro­duk­te zu ver­hin­dern – ein unethi­sches, inak­zep­ta­bles und poten­zi­ell rechts­wid­ri­ges Vor­ge­hen eines der größ­ten Ein­zel­händ­ler des Lan­des", schrieb War­ren in dem Brief.

    War­rens Brief hob ein Buch von Joseph Mer­co­la und Ron­nie Cum­mings mit dem Titel "The Truth About COVID-19: Expo­sing the Gre­at Reset, Lock­downs, Vac­ci­ne Pass­ports, and the New Nor­mal". Laut War­rens Brief wur­de Mer­co­la als "der ein­fluss­reichs­te Ver­brei­ter von Coro­na­vi­rus-Fehl­in­for­ma­tio­nen im Inter­net" bezeichnet.

    Die Ver­le­ger und Autoren des Buches sowie Robert F. Ken­ne­dy Jr. haben gemein­sam eine Kla­ge beim Gericht des Wes­tern Dis­trict of Washing­ton ein­ge­reicht, in der sie War­ren beschul­di­gen, ihr Recht auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung zu ver­let­zen. Sie beru­fen sich dabei auf eine frü­he­re Ent­schei­dung des Obers­ten Gerichts­hofs im Fall Ban­tam Books gegen Sul­li­van, in dem staat­li­che Beam­te gegen den Ers­ten Ver­fas­sungs­zu­satz ver­sto­ßen hat­ten, indem sie Brie­fe an Ver­käu­fer schick­ten, in denen sie die­se davor warn­ten, bestimm­te Bücher zu ver­kau­fen. .." (Über­set­zer)

  18. Könn­te bei uns nie pas­sie­ren. Gäbe sofort mas­si­ve Unru­hen. Unse­re Stu­den­tIN­NEN haben ein zu gro­ßes Gerech­tig­keits­ge­fühl gegen­über der Ver­let­zung von Rech­ten von Minderheiten… 

    Oder?

    "Dr. Eli David@DrEliDavid

    A stu­dent arres­ted for not wea­ring a mask.

    All other stu­dents remain silent as he is arres­ted and taken away."

    https://​twit​ter​.com/​D​r​E​l​i​D​a​v​i​d​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​9​1​2​8​1​0​6​0​9​0​9​0​5​635

  19. StVollzG

    „Der Voll­zug der Frei­heits­stra­fe dient dem Ziel, Gefange-
    ne zu befä­hi­gen, künf­tig in sozia­ler Ver­ant­wor­tung ein
    Leben ohne Straf­ta­ten zu füh­ren.“ Allei­ni­ges Ziel des
    Straf­voll­zu­ges ist damit die soge­nann­te „Reso­zia­li­sie-
    rung“ des Strafgefangenen.

    Tria­gie­rung

    Tria­gie­rung wird vor­ge­nom­men, wenn die Zahl der Pati­en­ten auf­grund eines Man­gels an Ärz­ten quan­ti­ta­tiv nicht behan­del­bar ist. – Ein Man­gel an Ärz­ten? – Also Frau Pro­fes­sor phil. … tztz … wohl nicht Ihr Ernst? Allein in den ÖR's tum­meln sich täg­lich Dut­zen­de ohne Arbeit wie's scheint.

    1. nach­ge­reicht:

      Der Hin­weis zum StVollzG bezö­ge sich also auf "unter­las­se­ne Hil­fe­leis­tung" bei Nicht­be­hand­lung und dem Fall dar­auf zurück­führ­ba­rer schwe­rer Schäden..

      Die Tria­gie­rung wäre in dem Fall eine so genann­te "Schutz­be­haup­tung". (weil ja genü­gend Ärz­te, wie erklärt)

      Das war viel­eicht nicht so klar. [Ich aber auch, tz] Hätt's in einer mög­li­chen Straf­an­zei­ge dann aber aus­führ­lich auf­ge­führt. Gin­ge ja immer­hin um sehr schwer­wie­gen­de Verdachtsmomente.

      Muss offen­sicht­lich mei­ne Kom­men­ta­re im zeit­li­chen Abstand lesen, um zu mer­ken was an Infor­ma­ti­on eigent­lich fehlt. Tut mir Leid. Bin lei­der kein sehr geüb­ter Texter.

    2. dann nach­ge­reicht:

      UN-FAE-HIG

      "Tria­gie­rung" im Bezug auf tech­ni­sche "Kapa­zi­tä­ten". Sofern plan- abseh- und zumut­bar das glei­che Pro­blem. Hier sind die juris­ti­schen Per­so­nen in die Pflicht zu nehmen.

      Das gilt mei­ner Auf­fas­sung nach bereits jetzt. Nicht die Ent­wick­lung der Atem­wegs­er­kran­kun­gen ist ver­ant­wort­lich für die geplan­te Ver­knap­pung der Kapa­zi­tä­ten. Hier muss in der gegen­wär­ti­gen Lage sogar von einem Vor­satz aus­ge­gan­gen wer­den. Klei­ner Schei­ben­wi­scher gefäl­ligst? – All­mäch­tigs­te Poli­tik, potts­mi­se­ra­bles ScheiSS-Manage­ment – WUERGREIZ

      MfG

  20. "Vol­ker Beck@Volker_Beck
    · 11. Nov.

    Eine #Schul­pflicht wür­de unser Land zerreißen.
    Eine #Gurt­pflicht wür­de unser Land zerreißen.
    Eine #Sozi­al­ver­si­che­rungs­pflicht wür­de den Arbeits­markt zer­rei­ßen. Und erst die #Steu­er­pflicht."

    Merkst Du selbst @jensspahn oder?
    #impf­pflicht­jetzt twit​ter​.com/​s​p​i​e​g​e​l​_​a​l​l​es/…

    https://​twit​ter​.com/​V​o​l​k​e​r​_​B​e​c​k​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​8​8​8​1​4​5​4​5​8​7​3​9​6​104

    Ant­wort:

    "Dr. Lock­down Vieh­ler @LViehler

    10 Std.
    Eine Crys­tal Meth Pflicht wür­de unser Land zerreißen. 

    Eine Pädo­phi­lie Pflicht wür­de unser Land zerreißen."

    https://​twit​ter​.com/​L​V​i​e​h​l​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​9​4​6​3​1​3​7​8​9​2​2​1​2​746

    Geschmack­lo­se Antwort!
    Ande­rer­seits inhaltlich…

  21. "… Sie geht nach dem Dros­ten-Prin­zip vor. Der hat­te mehr­fach im letz­ten Jahr die Not­wen­dig­keit von Schul­schlie­ßun­gen behaup­tet. Mit den dar­aus fol­gen­den poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen will er heu­te nicht mehr in Ver­bin­dung gebracht werden. …"
    Bei Dr. Füll­mi­chs Kla­ge gegen Dros­ten müss­te die­ser Umstand, dass Dros­ten die Poli­ti­ker zu Schul­schlie­ßungs-Beschlüs­sen wohl über­re­de­te, mit recht­lich erör­tert wer­den. Es sagt schon viel über den Cha­rak­ter eines Men­schen (hier: Dros­ten) aus, dass er sich auch noch vor dem Ver­ant­wor­tung-Tra­gen sei­ner "Emp­feh­lun­gen" an die Poli­tik drückt. Genau­so einer, wie Bil* Gate*.
    Sol­che Men­schen sind in ihrer Ent­wick­lung ste­cken geblie­ben, unreif, wie man so sagt. Man soll­te denen kei­ne Ver­ant­wor­tung mehr über­tra­gen, die mehr über ihren Gar­ten­zaun hinausgeht.

  22. Mir fiel eben fast der Kinn­la­den her­un­ter, als ich eine Bemer­kung las, dass der Mann von Ursu­la von der Ley­en (Hei­ko von der Ley­en) als medi­zi­ni­scher Direk­tor für eine Gen­tech­nik-Fir­ma arbei­tet, die sich auf Gen­the­ra­pie spe­zia­li­siert hat.

    https://​orgene​sis​.com/​t​eam

    Hier mal ein Aus­zug aus der Vor­stel­lung des Unter­neh­mens auf ihrer Website:
    "Working to Unlock the Poten­ti­al of Cell and Gene Therapy
    Cell and gene the­ra­pies (CGTs) use modi­fied cells or cel­lu­lar mat­ter to tre­at, pre­vent or cure serious health issues like can­cer, gene­tic dis­or­ders, immu­n­ode­fi­ci­en­ci­es, rare dise­a­ses, and more.
    CGTs have shown poten­ti­al to replace dama­ged cells with func­tion­al alter­na­ti­ves or to eli­cit a desi­red immu­ne response."

    Die Fir­ma ent­wi­ckelt auch einen Covi­d19-Impf­stoff mit dem Namen Auto­Vac, scheint damit bis­lang aber nicht beson­ders gut vor­an gekom­men zu sein:
    https://manufacturingchemist.com/news/article_page/Orgenesis_launches_cell-based_vaccine_platform_targeting_SARS-CoV‑2/165088

  23. Auch die­se Frau hat in der Schu­le den Geschichts­un­ter­richt geschwänzt, als die Schü­ler am Gym­na­si­um sich mit dem Zwei­ten Welt­krieg befasst haben.
    Es ver­wun­dert, wer so alles zur und zum Prof. beru­fen wurde.
    Das Beam­ten­recht von Nord­rhein-West­fa­len (Duff­ner ist Prof. an der Goe­the-Uni­ver­si­tät in Bonn) sieht bestimmt für die Beamt/innen nicht vor, dass die­se die Spal­tung der Gesell­schaft for­cie­ren, mit ihren gefähr­li­chen Vor­schlä­gen, die in die­sem Fal­le Schlä­ge sind.
    https://www.philosophie.uni-bonn.de/de/personen/professoren/prof.-dr.-annette-dufner‑1

  24. Ob der account echt ist?

    Wenn ja, was sagt die­ses über die Unbe­fan­gen­heit des (angeb­li­chen) Rich­ters bei der mög­li­chen Bear­bei­tung von "Coro­na-Straf­sa­chen" aus und ist das noch maß­voll oder schon abwer­tend und belei­di­gend und damit wohl­mög­lich sogar "ver­het­zend" gegen­über der Grup­pe der Unge­impf­ten oder han­delt es sich um "rei­ne ver­ba­le Pöbelei"?

    Dürf­te man Ähn­li­ches über Rich­ter pos­ten? ("Dan­ke, ihr A…)

    Weiss es nicht, da völ­li­ger juris­ti­scher Laie. Wie sehen das Experten?

    "Ande­re Ansicht@AnsichtAndere

    Gro­ßer Vor­sit­zen­der an klei­nem Amtsgericht

    Nur zur Erin­ne­rung: Wären die gan­zen "Impf­skep­ti­ker" geimpft, müss­ten wir alle kei­ne Mas­ken mehr tra­gen und nie­mand müss­te Angst vor über­füll­ten Inten­siv­sta­tio­nen haben. Tja, sind sie aber nicht. Dan­ke, ihr Arschlöcher

    https://​twit​ter​.com/​A​n​s​i​c​h​t​A​n​d​e​r​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​8​9​0​1​8​7​6​2​4​6​8​2​2​919

  25. Umge­kehrt lie­ße sich fra­gen, ob den "Impf­wil­li­gen" spä­tes­tens in der Zweit-Boos­ter-Pha­se ein Sucht­ver­hal­ten zu attes­tie­ren wäre und ob man des­halb dar­auf ver­zich­ten soll­te, ihnen Not­arzt­be­hand­lun­gen wegen der Neben­wir­kun­gen ihrer Sucht zu ver­wei­gern. Es wäre doch mal ganz inter­es­sant, der Fra­ge nach­zu­ge­hen, ob "unpar­tei­ischen" Kom­men­ta­to­ren eigent­lich auf­fällt, daß sol­che For­de­run­gen aus den Rei­hen der "Impf­skep­ti­ker" eher sel­ten zu hören sind.

  26. Für die Medi­zin­ethi­ker hät­te ich drei Fragen:
    1. Wie ist es ethisch ein zu ord­nen, dass Ärz­te, Medi­zin­pro­fes­so­ren, Behör­den und Poli­ti­ker der Bevöl­ke­rung seit Beginn der Pan­de­mie sehr wirk­sa­me und vor­al­lem auch siche­re Mög­lich­kei­ten zur Prä­ven­ti­on und The­ra­pie von Covid-19 vor­ent­hal­ten haben und wei­ter vor­ent­hal­ten? Sie­he dazu z.B. https://​www​.frei​zahn​.de/​2​0​2​1​/​0​2​/​e​i​n​-​b​e​m​e​r​k​e​n​s​w​e​r​t​e​s​-​a​r​z​t​i​n​t​e​r​v​i​ew/ und https://​alsch​ner​-klar​text​.de/​2​0​2​1​/​1​1​/​0​2​/​w​i​d​e​r​-​d​e​n​-​t​h​e​r​a​p​e​u​t​i​s​c​h​e​n​-​n​i​h​i​l​i​s​m​us/ .
    2. Die "Imp­fung" wird in den nächs­ten Wochen bis Mona­ten unwei­ger­lich zu hoch­in­fek­tiö­sen UND gegen die impf­stoff­in­du­zier­ten Anti­kör­per resis­ten­ten Viren füh­ren. Die Geimpf­ten wer­den dann einer­lei Schutz mehr haben, da die Impf­stof­fe dann zwar nicht mehr schüt­zen, aber zugleich doch das ange­bo­re­ne Immun­sys­tem der Geimpf­ten unter­drü­cken. D.h., Geimpf­te haben dann ein Covid-Risi­ko wie 90-jäh­ri­ge mit schwe­ren Vor­er­kran­kun­gen. Wegen der hohen Impf­quo­te, kom­bi­niert mit der Unter­drü­ckung wirk­sam­mer Mit­tel zur Prä­ven­ti­on und Behand­lung von Covid, wer­den dann auch gro­ße Tei­le des Gesund­heits­we­sens aus fal­len. Sie­he z.B. https://​www​.frei​zahn​.de/​2​0​2​1​/​1​1​/​s​i​n​d​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​-​e​i​n​e​-​g​e​f​a​hr/ und die ande­ren Über­set­zun­gen von Dr. Van­den Bos­sche auf frei​zahn​.de . Wie sind die "Imp­fun­gen" vor die­sem Hin­ter­grund ethisch verantwortbar?
    3. Die Imp­fung von Kin­der und Jugend­li­chen rui­niert deren ange­bo­re­nes Immun­sys­tem und tauscht die­ses durch einen sehr frag­wür­di­gen und in den nächs­ten Mona­ten vor­aus­sicht­lich völ­lig wert­los wer­de­nen, sehr gefähr­li­chen Ersatz aus. Sie­he u.a. https://​alsch​ner​-klar​text​.de/​2​0​2​1​/​1​1​/​0​3​/​k​i​n​d​e​r​i​m​p​f​u​n​g​-​w​i​r​d​-​z​u​-​e​i​n​e​r​-​k​a​t​a​s​t​r​o​p​h​e​-​f​u​e​h​r​en/

  27. "Mar­tin Sonneborn
    @MartinSonneborn
    ·
    12. Nov.
    Bei der PARTEI Bay­ern gab es gera­de HAUSDURCHSUCHUNGEN. Wegen die­ses Pla­ka­tes. Das Amts­ge­richt Amberg sieht offen­bar den Tat­be­stand von Volks­ver­het­zung & Belei­di­gung erfüllt. @JasperPrigge
    , bit­te über­neh­men Sie…
    Nach #Pim­mel­ga­te jetzt #Fot­zen­ga­te? Smiley!"

    https://​twit​ter​.com/​M​a​r​t​i​n​S​o​n​n​e​b​o​r​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​9​1​0​1​9​5​7​3​4​0​2​5​0​115

  28. The­ra­pie­frei­heit first!

    Bava­ria bleibt fast ein Jahr­hun­dert traditionsbewusst:

    "Dr. Tho­mas Quak@QuakDr
    ·
    6 Std.
    Unfass­bar: Mei­ne Frau (Ärz­tin) schreibt ein Kind nach #Knö­chel­ver­let­zung eine Woche krank. Das Schul­amt weist dies mit der Begrün­dung ab: „die Ärz­tin hat sich kri­tisch zu Coro­na­mass­nah­men geäußert.“"

    https://​twit​ter​.com/​Q​u​a​kDr

    1. @Das gibts nur in SÖDOR:

      Falls die Geschich­te über­haupt wahr ist, reden wir von einem Berufs­ver­bot. Den Rest soll­te sich jeder Voll­jäh­ri­ge in unse­rem Staat selbst rea­li­sie­ren kön­nen. Ent­we­der geht man dage­gen an oder man akzep­tiert es. So ein­fach ist das.

      Und – das gibt es dann (wenn über­haupt wahr) nicht nur in "SÖDOR". Aber – Wor­te sind wie Schall und Rauch. Ler­nen bedeu­tet: VERHALTENSWEISEN ÄNDERN – und nicht wie Vie­le mei­nen sei­nen Magis­ter in irgend­was zu machen oder so. Damit ver­bes­sert man nur sei­ne per­sön­li­che Posi­ti­on im Materialismus.

      Den Hin­weis fin­de ich aber schon­mal gut. Auch ein mög­li­cher Anfang. Mehr als die Meisten …

  29. Einer angeb­li­chen "Medi­zin­ethi­ke­rin" mit einer sol­chen Ein­stel­lung soll­te das fueh­ren die­ser Beruf­be­zeich­nung bei Andro­hung von Frei­heits­stra­fen ver­bo­ten wer­den. Die­se "Medi­zin­un­ethi­ke­rin" soll­te womoeg­lich ganz aus dem medi­zi­ni­schen Bereich in unse­rem Land ent­fernt werden.

    Wenn man der­lei Ein­stel­lun­gen bei Medi­zi­nern zulaesst, stellt sich die Fra­ge, wie es denn bei Faael­len von schwe­ren Impf­ne­ben­wir­kun­gen ist: soll­ten die auch "mit ver­min­der­ter Prio­ri­taet" behan­delt wer­den, weil sie den Scha­den ja durch Ver­zicht auf die Imp­fung pro­blem­los haet­ten ver­mei­den koennen?

  30. Wahr­schein­lich liest die Frau auch nur noch die Über­schrif­ten der Zei­tungs­ar­ti­kel, die sie liest…
    Wie die­se vom 11.11. vielleicht:
    "Wie­der star­ben drei Unge­impf­te in Spi­tä­lern in NÖ".
    Und wirk­lich, die Aus­sa­ge stimmt. Soll­te sie doch mal den Rest sol­cher Arti­kel auch noch lesen, dann kann sie auch fol­gen­des Inter­es­san­te erfahren:
    "In NÖ gab es sie­ben Coro­na­to­te zu bekla­gen, davon vier Frau­en und drei Män­ner. Drei Pati­en­ten waren nicht geimpft, zwei Pati­en­ten hat­ten zwei, zwei Pati­en­ten sogar drei Impfungen."
    Aber mit den läs­ti­gen Zah­len muß sich eine 'Ethi­ke­rin' nun wahr­lich nicht befassen.
    https://​www​.heu​te​.at/​s​/​w​i​e​d​e​r​-​s​t​a​r​b​e​n​-​d​r​e​i​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​-​i​n​-​s​p​i​t​a​e​l​e​r​n​-​i​n​-​n​o​e​-​1​0​0​1​7​3​096

  31. Ich mache da mal fol­gen­den Vor­schlag: Ich ver­zich­te ger­ne auf den Platz in jedem Kran­ken­haus, wenn im Gegen­zug alle Impf­ge­schä­dig­ten auch kei­nen Anspruch mehr dar­auf haben. Das ist dann spie­len ohne gezink­te Kar­ten. (Um der Wahr­heit die Ehre zu geben: Ins Kran­ken­haus bekommt man mich eh schon lan­ge nicht mehr. Mei­ne Nach­barn kamen alle kaput­ter wie­der raus als sie rein kamen und ich habe dort, abge­se­hen von einem ein­zi­gen Vor­fall mit einem Hand­ge­lenks­bruch im Jahr 1992, nie Hil­fe bekom­men, nur fal­sche Dia­gno­sen, Zwangs­fern­se­hen, fürch­ter­lich schlech­tes Essen und einen sinn­lo­sen Raus­wurf ohne Befund. Selbst eine Dick­darm­ent­zün­dung konn­te im KH im Jahr 1995 aus mir völ­lig unkla­ren Grün­den nicht dia­gnos­ti­ziert wer­den. Die Kennt­nis­se des Per­so­nals hör­ten lei­der bereits ab dem Blind­darm auf.)

  32. Das ist doch nichts ande­res als : "Wie kann ich im Schwei­ne­stall bes­ser Kar­rie­re machen?". Die glei­che Per­son hät­te vor zehn, zwan­zig und dreis­sig Jah­ren ganz anders gere­det – aber in der glei­chen Absicht! Das ist im Prin­zip unser Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.