Vergeßt das Immunsystem! Genesen ist nur, wer (mindestens) dreimal "geimpft" ist.

In Öster­reich gilt ab August:

»Warum wird die Genesung bei der Erstellung von Impfzertifikaten nicht mehr berücksichtigt?

Respi­ra­to­ri­sche Infek­tio­nen – wie sol­che mit SARS-CoV‑2 oder mit Ade­no­vi­ren – hin­ter­las­sen kei­ne dau­er­haf­te sys­te­mi­sche Immu­ni­tät. Eine Gene­sung führt zu kei­nem gleich­mä­ßig kal­ku­lier­ba­ren andau­ern­den Schutz und ersetzt eine Imp­fung dem­nach nicht. Für eine mög­lichst zuver­läs­si­ge und belast­ba­re Immu­ni­tät emp­fiehlt das natio­na­le Impf­gre­mi­um in Hin­blick auf SARS-CoV‑2 eine Grund­im­mu­ni­sie­rung, die aus drei Imp­fun­gen besteht. Eine erfolg­te Infek­ti­on hat somit laut aktu­el­len Emp­feh­lun­gen kei­ne Aus­wir­kung auf die Anzahl der Imp­fun­gen, son­dern ledig­lich auf den emp­foh­le­nen Zeit­punkt der nächs­ten Impfung.

Die bis­he­ri­ge Aus­stel­lung von Impf­zer­ti­fi­ka­ten für Per­so­nen, die zuerst gene­sen sind und dann geimpft wur­den, beruh­te auf einer EU-Rats­emp­feh­lung. Die­se hat­te auf­grund des Zeit­punkts des Inkraft­tre­tens im Früh­som­mer 2021 aller­dings die Gene­sung nach erhaltene®n Impfung(en) nicht berück­sich­tigt. Neue wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se haben auch gezeigt, dass die Rol­le der Gene­sung bei der Immu­ni­sie­rung nicht mit der einer Imp­fung gleich­zu­setz­ten ist, daher wird die­se Rege­lung mit 23. August 2022 auf­ge­ho­ben. Ab der Umstel­lung wer­den in Öster­reich nur noch Gene­sungs­zer­ti­fi­ka­te auf­grund eines posi­ti­ven PCR-Test­ergeb­nis­ses, Impf­zer­ti­fi­ka­te über erhal­te­ne Imp­fun­gen und Test­zer­ti­fi­ka­te ausgestellt.

(02.06.2022, 12:00)«
sozi​al​mi​nis​te​ri​um​.at


Update:

Nähe­res dazu in aerz​te​blatt​.de wider­spricht Lau­ter­bach.

25 Antworten auf „Vergeßt das Immunsystem! Genesen ist nur, wer (mindestens) dreimal "geimpft" ist.“

  1. Es gehört auch end­lich ein­mal auf­ge­räumt mit die­sen Ver­schwö­rungs­theo­rien von einem angeb­lich "natür­li­chen Immunsystem".

  2. Gilt doch für Deutsch­land auch, aber erst ab 1. Okto­ber 2022:

    "Ab dem 1. Okto­ber 2022 ist zusätz­lich eine Auf­frisch­imp­fung (also eine 3. Imp­fung) erfor­der­lich, um als „voll­stän­dig geimpft“ zu gel­ten. In den oben auf­ge­lis­te­ten Fäl­len sind dann ent­spre­chend zwei Ein­zel­imp­fun­gen ausreichend.

    Die Vor­ga­ben für den Impf­nach­weis sind mit Wir­kung vom 19. März 2022 in § 22 a IfSG geregelt."

    Man beach­te die Anfüh­rungs­stri­che bei "voll­stän­dig geimpft" – fin­den die das selbst zu lächerlich?

    https://​www​.bun​des​ge​sund​heits​mi​nis​te​ri​um​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​f​a​q​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​i​m​p​f​u​n​g​.​h​tml

    1. Über­all, wo in Rechts­nor­men das Wört­chen "gel­ten" oder "gilt" auf­taucht, han­delt es sich um eine juris­ti­sche Fik­ti­on. Die­se Fik­tio­nen sind auch in aller Regel nicht (auch nicht durch objek­ti­ve Tat­sa­chen) wider­leg­bar. Ein Bei­spiel sind die Min­dest­bei­trä­ge in der GKV; selbst wenn du Null­ein­künf­te über den Steu­er­be­scheid nach­weist, berech­nen die dei­nen Zwangs­bei­trag auf Basis eines fik­ti­ven Ein­kom­mens. So von wegen "einem nack­ten Mann in die Tasche greifen",

      Passt gut zu unse­ren "Grund­rech­ten", die auch nie etwas ande­res, als eine Fik­ti­on waren.

    2. Aber in §22a IfSG steht auch:

      Abwei­chend von Satz 2 Num­mer 2 liegt ein voll­stän­di­ger Impf­schutz … ab dem 1. Okto­ber 2022 bei zwei Ein­zel­imp­fun­gen nur vor, wenn

      3. die betrof­fe­ne Per­son sich nach Erhalt der zwei­ten Impf­do­sis mit dem Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 infi­ziert hat, sie die­se Infek­ti­on mit einem Test­nach­weis über einen direk­ten Erre­ger­nach­weis nach­wei­sen kann und die dem Test­nach­weis zugrun­de­lie­gen­de Testung
      a) auf einer Labor­dia­gnos­tik mit­tels Nukle­in­säu­re­nach­weis (PCR oder wei­te­re Metho­den der Nukle­in­säu­re­am­pli­fi­ka­ti­ons­tech­nik) beruht sowie
      b) seit dem Tag der Durch­füh­rung der dem Test­nach­weis zugrun­de­lie­gen­den Tes­tung 28 Tage ver­gan­gen sind.

      Ich lese dar­aus, dass die Gene­sung als Boos­ter gilt, und zwar unbe­grenzt. Was sagen die Juris­ten unter uns?

      1. @Jo Chen:
        „ Ich lese dar­aus, dass die Gene­sung als Boos­ter gilt, und zwar unbe­grenzt. Was sagen die Juris­ten unter uns?“

        Genau … laut aktu­el­ler Fas­sung des IfSG gilt in Deutsch­land dann eine durch­ge­mach­te Infek­ti­on nach dop­pel­ter Imp­fung sozu­sa­gen als Boos­ter Imp­fung. Man ist dann den drei­fach Geimpf­ten gleich­ge­stellt. In man­chen Bun­des­län­dern wird das bereits jetzt so gehandhabt.

        Aber genau das wird jetzt in Öster­reich abge­schafft: Ab 20. August hat eine durch­ge­mach­te Infek­ti­on bzw. Gene­sung kei­ne Aus­wir­kung mehr auf den Impf­sta­tus. Es wer­den (nach posi­ti­vem PCR Test) zwar wei­ter­hin Gene­sen­zer­ti­fi­ka­te aus­ge­stellt. Als „grund­im­mu­ni­siert“ gel­ten aber nur noch 3‑fach Geimpf­te, ganz egal, ob, wann und wie oft sie schon eine Infek­ti­on durch­ge­macht haben.

        Von daher ist die Über­schrift die­ses Bei­tra­ges auch nicht ganz zutreffend. 😉

  3. "„Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten brau­chen wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Aus­künf­te“, erklär­te Bundesgesundheits­minis­ter Karl Lau­ter­bach (SPD). Gera­de bei neu­en Krank­heits­bil­dern sei­en die Ver­un­si­che­rung und der Infor­mationsbedarf enorm."
    -> Er meint SEINE "wis­sen­schaft­lich" fun­dier­ten Aus­künf­te, alles ande­re ist ja aus sei­ner Sicht unwissenschaftlich.

    "Noch Wochen und Mona­te nach einer Coro­na­er­kran­kung könn­ten gesund­heit­li­che Lang­zeit­fol­gen bestehen. Wel­che Sym­pto­me bei Long COVID auf­tre­ten, wer betrof­fen sein kann und wie sich Spät­fol­gen ver­mei­den las­sen – zu die­sen und ande­ren Fra­gen gebe das neue Por­tal Antworten."

    https://​www​.aerz​te​blatt​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​1​3​4​7​9​8​/​N​e​u​e​s​-​O​n​l​i​n​e​a​n​g​e​b​o​t​-​i​n​f​o​r​m​i​e​r​t​-​z​u​-​L​o​n​g​-​C​O​VID

    1. "„Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten brau­chen wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Auskünfte“, 

      NEIN. WIR BRAUCHEN MENSCHLICHKEIT. Steckt euch eure ver­damm­te Tech­no­kra­tie in den ****. Wir brau­chen kei­ne see­len­lo­sen Kran­ken, die uns regie­ren. Wir brau­chen kei­ne Wis­sen­schaft, die dafür her­hal­ten muss, die Men­schen­rech­te und die Men­schen­wür­de abzu­schaf­fen. Es war damals schon so und jetzt wird wie­der die­ses Argu­ment benutzt. Hört auf, die Wis­sen­schaft zu miss­brau­chen!!! Die Men­schen­wür­de steht in Arti­kel 1. Nicht ohne Grund. WANN VERSTEHEN DAS DIESE VOLLPFOSTEN ENDLICH?!?!?!?!? Die Men­schen­wür­de steht über ALLEM. Selbst über dem däm­li­chen Gere­det, dass nur die soge­nann­te Lau­ter­bach­sche Wis­sen­schaft zähle.
      Ich könn­te schon wie­der dar­an ver­zwei­feln, wie dumm die Deut­schen sind. Immer und immer wie­der die glei­chen Feh­ler. Die Wis­sen­schaft sag­te, man müs­se Hexen ver­bren­nen. Die Wis­sen­schaft sag­te, nur Rein­ras­si­ge soll­ten sich ver­meh­ren dür­fen. Die Wis­sen­schaft sagt dies und das. Die Wis­sen­schaft ist dazu fähig, ohne auch nur mit der Wim­per zu zucken zu mor­den und die Men­schen­rech­te zu über­ge­hen. Genau des­halb haben wir den Arti­kel 1 des Grund­ge­set­zes. Zur Höl­le noch mal, was ist so schwer dar­an zu verstehen?

  4. Inter­es­sant ist, dass bei den "Impf­stof­fen" kei­ne Abstu­fun­gen gemacht wer­den (Haupt­sa­che irgend­ei­nen), aber die natür­li­che Immu­ni­tät zählt nix. Was haben Astra, J&J, Biontech, Moder­na und Novo­vax gemein­sam und zugleich ist der zen­tra­le Unter­schied zur natür­li­chen Immu­ni­tät? Stimmt genau! Die natür­li­che Immu­ni­tät kos­tet nichts. 

    Ich muss­te gera­de spon­tan an die­ses Lied hier denken:

    https://​you​tu​.be/​4​D​g​J​Z​A​D​H​syg

    Ich den­ke, Lau­ter­bach kann damit leben, wenn er "Impf­do­sen" ver­nich­ten muss. Es ver­knappt ja das Ange­bot. Und für die Nach­fra­ge sorgt er ja selbst, durch Nöti­gung, Zwang und Panikmache.

  5. Wenn jetzt die Imp­fung auch nur irgend­ei­nen Schutz bie­ten wür­de könn­te man das ja noch ansatz­wei­se nachvollziehen.

    Habe gra­de in eige­nen Bekann­ten­kreis auf einer Fei­er erlebt das sich alle geimpf­ten geboos­ter­ten, infi­ziert haben und krank gewor­den sind. Mein Fazit – die Imp­fung ist kom­plett sinn­frei – wirkt NullkommaNull

  6. Das 'Sozi­al­mi­nis­te­ri­um' ist jetzt also das neue Wahr­heits­mi­nis­te­ri­um. Wie schön, sonst wür­de man sich im Leben
    ja gar nicht mehr zurechtfinden…

  7. Nichts wei­ter als ein völ­lig unwis­sen­schaft­li­ches Lügen­kon­strukt, um BioNTech und Co (die sonst schlicht kein ein­zi­ges ande­res Pro­dukt zu ver­kau­fen haben) ihre Absatz­mög­lich­kei­ten zu sichern und dazu die eige­ne men­schen­feind­li­che, pol­ti­sche Agen­da noch wei­ter vor­an zu trei­ben. (1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 .…)

    (1) Com­pre­hen­si­ve ana­ly­sis of T cell immu­no­do­mi­nan­ce and immu­n­o­pr­e­va­lence of SARS-CoV‑2 epi­to­pes in COVID-19 cases >>> https://www.cell.com/cell-reports-medicine/fulltext/S2666-3791(21)00015‑X?_returnURL=https%3A%2F%2Flinkinghub.elsevier.com%2Fretrieve%2Fpii%2FS266637912100015X%3Fshowall%3Dtrue#%20

    (2) T cell immu­ni­ty to SARS-CoV‑2 fol­lo­wing natu­ral infec­tion and vac­ci­na­ti­on >>> https://​www​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​p​m​c​/​a​r​t​i​c​l​e​s​/​P​M​C​7​5​8​4​4​24/

    (3) T cells reco­gni­ze recent SARS-CoV‑2 vari­ants >>> https://www.nih.gov/news-events/news-releases/t‑cells-recognize-recent-sars-cov-2-variants

    (4) Expo­sure to SARS-CoV‑2 gene­ra­tes T‑cell memo­ry in the absence of a detec­ta­ble viral infec­tion >>> https://www.nature.com/articles/s41467-021–22036‑z

    (5) Preexis­ting and de novo humo­ral immu­ni­ty to SARS-CoV‑2 in humans >>> https://​www​.sci​ence​.org/​d​o​i​/​f​u​l​l​/​1​0​.​1​1​2​6​/​s​c​i​e​n​c​e​.​a​b​e​1​107

    (6) Pre-exis­ting poly­me­ra­se-spe­ci­fic T cells expand in abor­ti­ve sero­ne­ga­ti­ve SARS-CoV‑2 >>> https://www.nature.com/articles/s41586-021–04186‑8?fbclid=IwAR1f_hZ4Su88d8ee6-os6mjOlBHi_uIulinWZlpqIHxefULo6uNqMAvB3iw

    (7) SARS-CoV-2-spe­ci­fic T cells wit­hout anti­bo­dies >>> https://www.nature.com/articles/s41577-020‑0393‑3

    (8) SARS-CoV-2-deri­ved pep­ti­des defi­ne hete­ro­log­ous and COVID-19-indu­ced T cell reco­gni­ti­on >>> https://www.nature.com/articles/s41590-020–00808‑x

    (9) SARS-CoV‑2 eli­cits robust adap­ti­ve immu­ne respon­ses regard­less of dise­a­se seve­ri­ty >>> https://​www​.sci​en​ce​di​rect​.com/​s​c​i​e​n​c​e​/​a​r​t​i​c​l​e​/​p​i​i​/​S​2​3​5​2​3​9​6​4​2​1​0​0​2​036

    (10) Robust T Cell Immu­ni­ty in Con­va­le­s­cent Indi­vi­du­als with Asym­pto­ma­tic or Mild COVID-19 >>> https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)31008–4

  8. "Falk: […] Nicht geimpft in eine gras­sie­ren­de Wel­le gehen, das ist wie ein Elf­me­ter ohne Torwart.
    Der Ball ist das Virus, die Immun­ant­wort ist das Tor?
    Falk: Genau. Oder, wenn Sie es dif­fe­ren­zier­ter wol­len: Wer geimpft ist und vie­le Anti­kör­per hat, ver­fügt über eine Abwehr­mau­er wie beim Freistoß."

    https://​www​.focus​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​o​h​n​e​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​i​n​-​d​e​n​-​h​e​r​b​s​t​-​l​a​u​t​-​i​m​m​u​n​o​l​o​g​i​n​-​w​i​e​-​e​l​f​m​e​t​e​r​-​o​h​n​e​-​t​o​r​w​a​r​t​_​i​d​_​1​0​7​9​3​6​4​0​1​.​h​tml

  9. "Gesund­heits­amt droht mit Hausverbot
    Unge­impf­ter Pfle­ger plant Ver­zweif­lungs­tat: „Wür­de mich gern mit Coro­na anstecken“

    "Ich ver­traue dem Impf­stoff nicht. Ich habe Angst davor"

    Kran­ken­pfle­ger: „Ich kämp­fe bis zum bit­te­ren Ende!“

    "Eines steht für Lach­mann schon jetzt fest: „Ein Buß­geld wer­de ich sicher­lich nicht zah­len. Eher wür­de ich dage­gen kla­gen.“ Ähn­li­che Schrit­te kün­digt er für den Fall an, dass ihm das Betre­ten der Kli­nik ver­bo­ten wird. Der Pfle­ger zu FOCUS Online: „Ich kämp­fe bis zum bit­te­ren Ende!“"

    https://​www​.focus​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​a​m​t​-​d​r​o​h​t​-​m​i​t​-​h​a​u​s​v​e​r​b​o​t​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​r​-​p​f​l​e​g​e​r​-​k​u​r​z​-​v​o​r​-​r​a​u​s​s​c​h​m​i​s​s​-​w​u​e​r​d​e​-​m​i​c​h​-​g​e​r​n​-​m​i​t​-​c​o​r​o​n​a​-​a​n​s​t​e​c​k​e​n​_​i​d​_​1​0​7​9​3​8​2​5​3​.​h​tml

  10. Bös­ar­ti­ge, pro­vo­zie­ren­de und abgrün­dig den­ken­de Foren­teil­neh­mer könn­ten jetzt in die unters­te anti­se­mi­ti­sche Schub­la­de grei­fen und dabei die »Zen­tral­stel­le für immu­no­lo­gisch beding­te Abschie­bun­gen« in Wien zur umge­hen­den Eröff­nung vor­schla­gen in Anleh­nung an den Tätig­keits­be­reich von Adolf Eich­mann im Jah­re 1938 (zu die­ser Zeit hat jener noch nicht indus­tri­ell end­ge­löst, weil noch ein paar Jähr­chen lang mehr Was­ser in den Wahn­see flie­ßen musste).

  11. Impf­zer­ti­fi­ka­te, Tests, 3G, 2G… alles nun obso­let… Die Pan­de­mie ist – zum Glück – auch offi­zi­ell vor­bei! Des­we­gen sind die­se Aus­sa­gen nur mehr rein theo­re­tisch – ab in die Ton­ne damit.

    O.T.: Falls es wen inter­es­siert: Euro­pa zer­stört sich selbst – Gerald Grosz für den @Deutschland Kurier https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​e​3​9​3​m​_​1​8​V88

    Vie­le Grüße
    Der Ösi

  12. Es gibt eigent­lich nur noch eine Chan­ce: Aus­stei­gen aus dem Sys­tem (Boy­kott, Par­al­lel­le­ben auf­bau­en, Ver­zicht auf qua­si alles, was bis­her ein lebens­wer­tes Leben aus­ge­macht hat). Das wird ver­mut­lich zu extre­mer Ver­ar­mung und einer Sinn­kri­se füh­ren, aber wenigs­tens ist man dann frei. Was seit drei Jahern abgeht, ist moder­ne Skla­ven­hal­tung, sonst nichts.

  13. Leu­te, lasst euch doch nicht so triggern!

    Im Herbst haben "die da oben" ganz ande­re Sor­gen als die alber­ne Imp­fung: wenn der Pöbel wirk­lich nicht für ihren nach­ge­hol­ten End­sieg frie­ren und hun­gern will.

    Übri­gens ist Angst und Stress wirk­lich ganz schlecht für das (nicht exis­tie­ren­de) Immunsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.