arte-Video aus Mediathek gelöscht. Schweden zu positiv dargestellt?

Das ging schnell. Noch ges­tern abend wur­de hier berichtet:

»Eine sehens­wer­te Bestands­auf­nah­me mit dem Unter­ti­tel "Deut­sche, Fran­zo­sen und Schwe­den in der Kri­se" ist in der arte-media­thek verfügbar.«

Update 11.11. 02:00: Es ist wie­der da. (Wie lange?)

Offen­bar kam Schwe­den dabei zu gut weg. Den Bei­trag gibt es nicht mehr. Eine Suche in der Media­thek lis­tet das Video noch auf:

Will man es auf­ru­fen, erfährt man:

Über "Way­back Machi­ne" ist zu ermit­teln, daß es um 21:42 noch vor­han­den war.

Update: Einem Kom­men­tar ist zu ent­neh­men (dan­ke!), daß das Video (noch) auf you­tube steht:

9 Antworten auf „arte-Video aus Mediathek gelöscht. Schweden zu positiv dargestellt?“

  1. Das ist unglaub­lich, ich habe den Bericht im Fern­seh ange­schaut und war total über­rascht. Es war der ERSTE Bericht in die­ser Art, wo wirk­lich ein für und wie­der dar­ge­stellt wur­de. Eine wirk­lich neu­tra­le Berichterstattung.
    Ich woll­te den Link schon per Whats­app pos­ten, habe es aber noch nicht gemacht. Nun ist nur noch der Trai­ler online.
    Alle ande­ren Repor­ta­gen funk­tio­nie­ren noch. Das ist nicht nur ein Skan­dal, dass ist der abso­lu­te Beweis für eine Medienmanipulation.

  2. Das wie­der­um ist ein deut­li­ches Indiz für die Exis­tenz des Wahr­heits­mi­nis­te­ri­ums. Die Geschich­te muss ein­fach den Erfor­der­nis­sen der Tages(stunden)politik unter­ge­ord­net ähem umge­schrie­ben wer­den. Wenn wir jetzt Geschich­te als einen Teil der Wis­sen­schaft ein­ord­nen, was mag das dann für die ande­ren Tei­le bedeu­ten? Doch noch­mal vor­sich­tig den His­to­ri­ker gefragt: war das z.B. zu Zei­ten von Fried­rich Schil­ler anders? Oder zu Zei­ten von Mar­cus Tul­li­us Cice­ro? Oder cete­ro cen­seo Mar­cus Por­ci­us Cato?

  3. Anschei­nend funk­tio­niert es jetzt tat­säch­lich wie­der. Ich zumin­dest kann das gesam­te Video in der Arte-Media­thek pro­blem­los auf­ru­fen (Stand: 11.11. 01.47 Uhr). Hof­fen wir, dass das auch so bleibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.