Vorfälle nach BioNTech-Impfung
Israel untersucht Herzmuskelentzündungen

tagesschau.de berich­tet am 26.4.:

»Das israe­li­sche Gesundheitsministerium unter­sucht Fälle von Herzmuskelentzündungen in Verbindung mit dem Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer. Eine vor­läu­fi­ge Studie habe "Dutzende von Fällen" von Myokarditis gezeigt – bei mehr als fünf Millionen Geimpften. Die Fälle sei­en haupt­säch­lich nach der zwei­ten Dosis auf­ge­tre­ten. Das sag­te der israe­li­sche Koordinator für die Pandemiebekämpfung, Nachman Ash.

Israelischen Medienberichten zufol­ge wur­den die meis­ten Patientinnen und Patienten wie­der in guter Verfassung aus dem Krankenhaus ent­las­sen. Zwei Menschen – eine 22-jäh­ri­ge Frau und ein 35-jäh­ri­ger Mann ohne Vorerkrankungen – sei­en ver­stor­ben. Es sei­en aber wei­te­re Untersuchungen nötig, um die Diagnosen zu bestätigen.

Herzmuskelentzündungen kön­nen in jedem Alter auf­tre­ten. Sie wer­den oft durch Viren aus­ge­löst, aber auch durch Bakterien, Pilze oder Parasiten. Klassischerweise tritt die Myokarditis eini­ge Tage bis Wochen nach einem Virusinfekt auf. Betroffene zei­gen oft Symptome wie Müdigkeit, Fieber, Atemnot, Brustschmerzen und Herzklopfen. Die Entzündung kann aber auch asym­pto­ma­tisch ver­lau­fen. Sie heilt oft fol­gen­los aus, es kann aber auch zu Spätfolgen wie Herzschwäche kom­men. Selten gibt es töd­li­che Verläufe durch Herzversagen.

Zusammenhang mit Impfung unklar

Unklar ist laut Ash noch, ob die Zahl der Personen mit Entzündung des Herzmuskelgewebes unge­wöhn­lich hoch ist und ob das in Zusammenhang mit dem Vakzin ste­he. Ein Nachweis zwi­schen Erkrankung und Impfstoff sei schwie­rig, weil Myokarditis oft ohne Komplikationen ablau­fe und durch eine Vielzahl von Viren ver­ur­sacht wer­den kön­ne. Auch sei eine ähn­li­che Anzahl von Fällen in den ver­gan­ge­nen Jahren gemel­det worden.

Laut israe­li­schen Medienberichten doku­men­tiert die Studie aller­dings eine fünf­fach erhöh­te Inzidenz unter jun­gen Männern. Im Allgemeinen sei nach der zwei­ten Impfdosis eine Person von 100.000 Geimpften von einer Herzmuskelentzündung betrof­fen gewe­sen. Bei jun­gen Männern war es angeb­lich jeder Zwanzigtausendste…«

8 Antworten auf „Vorfälle nach BioNTech-Impfung
Israel untersucht Herzmuskelentzündungen“

  1. Siehe Deutsches Ärzteblatt: Myocarditis tritt auch in Folge einer Autoimmunerkrankung auf. Ist das nicht eine befürch­te­te Nebenwirkung der Impfung?

  2. Ich beob­ach­te das Ganze eher von Ferne mit lai­en­haf­ter medi­zi­ni­scher Interessiertheit. Und mit der stel­le ich mir mitt­ler­wei­le fol­gen­de Frage: Könnte es sein, dass die­se Gentherapeutika nach Verabreichung in den Körpern der men­schen genau jene Schwachstellen patho­lo­gi­sie­rend trig­gern, die im Immunsystem der Menschen gera­de ohne­hin beson­ders bedacht werden:
    Herzmuskelentzündungen bei gera­de jun­gen Männern, die sport­lich beson­ders aktiv und fit sind und durch die Trainingseffekte selbst­re­pa­rie­rend ihre Herzmuskel beson­ders auf­merk­sam ver­sor­gen? Neuronale Schüttelerkrankungen bei alten und hoch­be­tag­ten Geimpften, deren Immunnsystem dar­auf ach­tet, dass nicht Parkinson bei ihnen aus­bricht? Hochgradiges, nicht mehr beherrsch­ba­res Fieber bei Menschen, deren Immunsystem gera­de ihre ent­zün­dungs­pro­zes­se in Schach hält? Thrombosen gera­de bei jenen Frauen, die durch lang­jäh­ri­ge Einahme von Kontra- und Antikonzeptiva, die bekannt­lich das Thromboserisiko erhö­hen, beson­ders prä­dis­po­si­tio­niert sind? Tödlicher Verlauf von Gerinnungsstörungen bei Menschen, die ohne­hin mit weit ver­brei­te­ten Blutkörperanomalien (z.B. Verteilungsbreite- oder Größen-Anomalien bei den Errys)???

  3. Zum Thema Myokarditis/ Vacc sie­he man die 15 Links unten auf der Seite des isra­el. Informationsportals Midaat mit dem Titel:

    דלקת שריר הלב (מיוקרדיטיס) והחיסון נגד נגיף הקורונה
    =
    Entzündung des Herzmuskels (Myokarditis) und der Impfstoff gegen das Coronavirus
    https://t.co/aOYa97b1y1

    [1] מצגת ועדת המעקב של משרד הבריאות אחר בטיחות החיסונים
    https://www.gov.il/BlobFolder/reports/vaccine-efficacy-safety-follow-up-committee/he/files_publications_corona_side-effects-after-vaccination-30042021.pdf

    [2] ועדת המעקב של הCDC אחר בטיחות החיסון
    https://www.cdc.gov/vaccines/acip/work-groups-vast/technical-report-2021–05-17.html

    [3] ועדת המעקב האירופאית אחר בטיחות החיסון
    https://www.ema.europa.eu/en/news/meeting-highlights-pharmacovigilance-risk-assessment-committee-prac‑3–6‑may-2021

    [4] הודעת ארגון הקרדיולוגיה האמריקאי בנוגע לבדיקת הקשר בין החיסון למיוקרדיטיס וחשיבות מבצע החיסונים
    https://newsroom.heart.org/news/covid-19-vaccine-benefits-still-outweigh-risks-despite-possible-rare-heart-complications

    [5] מחקר בינלאומי עם 126 מליון משתתפים שאומד את השכיחות הרגילה של דלקות בלב תופעות בריאותיות אחרות
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8010764/

    [6] סיכום הFDA של מחקר פאזה III של החיסון
    https://www.fda.gov/media/144245/download

    [7] סיכום המידע בבסיס החלטת אישור החיסון לבני נוער (Health Canada)
    https://covid-vaccine.canada.ca/info/regulatory-decision-summary-detailTwo.html?linkID=RDS00802

    [8] נתוני החיסונים בארה"ב
    https://covid.cdc.gov/covid-data-tracker/#vaccination-demographic

    [9] דוח שבועי של בטיחות החיסון בקנדה
    https://health-infobase.canada.ca/covid-19/vaccine-safety/

    [10] דוח שבועי של בטיחות החיסון בבריטניה
    https://www.gov.uk/government/publications/coronavirus-covid-19-vaccine-adverse-reactions/coronavirus-vaccine-summary-of-yellow-card-reporting

    [11] הודעת משרד הבריאות על מסקנות ועדת הבדיקה
    https://t.me/MOHreport/8048

    [12] הודעה של איגוד רופאי הילדים בארה"ב על תחלואת ילדים
    https://www.aappublications.org/news/2021/04/19/pediatric-covid-cases-041921

    [13] דשבורד נתוני קורונה של משרד הבריאות
    https://datadashboard.health.gov.il/COVID-19/general

    [14] מחקר גדול שמעריך את ההדבקה לפי גיל בקרב משפחות
    https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/26/10/20–1315_article

    [15] מצגת מישיבת ועדת החיסונים ACIP לאישור החיסון לבני נוער
    https://www.cdc.gov/vaccines/acip/meetings/downloads/slides-2021–05-12/04-COVID-Oliver-508.pdf

  4. 09.06.2021
    Zusammenhang Myokarditis und Comirnaty-Impfung

    Laut einer Analyse israe­li­scher Forscher kommt es bei jun­gen Männern nach der 2. Impfung mit Comirnaty von BioNTech und Pfizer häu­fi­ger zu Herzmuskelentzündungen. 

    Das Risiko bei den geimpf­ten 16- bis 24-Jährigen wäre

    5- bis 25-mal höher als üblich.

    (wei­te­re Infos nur für Mediziner)
    https://www.gelbe-liste.de/kardiologie/myokarditis-comirnaty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.