Wann wäre das Boostern sinnvoll, Herr Lauterbach?

Was machen dar­aus die Trolle auf Twitter? Lauterbach lernt stän­dig dazu… Auch Lanz kann es nicht fassen.

21 Antworten auf „Wann wäre das Boostern sinnvoll, Herr Lauterbach?“

  1. Boostern ist Montag, Mittwoch und Samstag ange­sagt. Wobei Samstag nur am Vormittag. Und nur nach Kalle-Aufforderung. An Tagen mit gera­dem Datum mögen Ausnahmen gel­ten. Vor der Boosterung sind Huldigungen des Gesundheitsministers und von Montgomery im Rahmen des Corona-Kults erfor­der­lich. Es ist das Corona-Glaubensbekenntnis auf­zu­sa­gen. Keinesfalls dür­fen die Fratzen ohne FFP2-Rüsselschutz gezeigt werden.

  2. „Der Ausdruck Idiot ist im heu­ti­gen Sprachgebrauch als Schimpfwort geläu­fig und bezeich­net einen dum­men Menschen. Mehr oder min­der stark pejo­ra­ti­ve Synonyme sind unter ande­rem „Trottel,“ „Depp“ (beson­ders in den ober­deut­schen Dialekten), „Dummkopf“, „Blödmann“, „Blödian“, „Holzkopf“ „Schwachkopf“, „Hornochse“, „Einfaltspinsel“, „Spacko“, „Vollpfosten“ (neu) oder „Narr“ (ver­al­tend).“

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Idiot

  3. Wer rich­tig zuhö­ren kann, ist im Vorteil. Hier wird durch den Zusammenschnitt Verwirrung gestif­tet. Erster Ausschnitt: wir brau­chen jetzt noch kei­nen Booster für alle. Im zwei­ten Ausschnitt: es ist seit Monaten klar, dass wir irgend­wann alle boos­tern müs­sen. Wo ist jetzt der Aufreger? Frei nach dem Motto: ich schnei­de mir mei­ne Videos wie sie mir gefal­len. Flop, aller­dings nicht für Lauterbauch, son­dern für die, die dar­auf reinfallen.

    1. @Revilo: Wenn der aktu­el­le Gesundheitsminister eine Position ver­tritt, von der er drei Wochen spä­ter erzählt, sie sei seit Monaten falsch, dann liegt das am Zusammenschnitt?

      1. @aa: wie­so seit Monaten falsch. Siehe mei­ne Erläuterungen. Erstes Video behan­delt Impfschutz von unter 70-jäh­ri­gen zum Zeitpunkt Ende Oktober.. Im zwei­ten Video sagt er, dass irgend­wann alle geboos­tert wer­den müs­sen und dass das schon län­ger klar ist. Worin liegt da jetzt der Fehler bei Lauterbauch? Deshalb der Punkt mit dem Zusammenschnitt…

        1. @Revilo: Am 31.10. sagt er, Boostern für alle sei medi­zi­nisch unnö­tig. Keine drei Wochen spä­ter erklärt er, seit Monaten sei klar, alle müß­ten geboos­tert wer­den. Das ist ein Widerspruch.

          1. @aa: man, sagt er nicht. Er sagt, dass dies Stand Ende Oktober zu dem Zeitpunkt noch nicht nötig ist. Das wider­spricht doch nicht dem, was er spä­ter sagt. Nämlich, dass es klar ist, dass irgend­wann alle geboos­tert wer­den müs­sen. Warum kann das nicht schon län­ger klar sein? Beispiel: Mein Auto muss noch nicht zum TÜV, da es noch ein paar Monate hin ist, bis der TÜV abläuft. Es ist aber seit Ewigkeiten klar, dass alle Autos immer wie­der zum TÜV müs­sen. Merkst du selbst, oder?

    2. @revilo: Lauterquatsch rei­tet die Welle, das stimmt. Darum wur­de er ins Parlament gewählt und dar­um wur­de er Minister. Das ist nun ein­mal die Tatsache. Dennoch habe nicht ich den Armleuchter aller Armleuchterhalter zum Minister gemacht, und die Meisten hier eben­so­we­nig. Der Mann redet auch unge­schnit­ten Zeugs dass sich die Balken win­den. Seine "Fans" honor­rie­ren schein­bar bloss die Tatsache des Quantums? Man hät­te wohl auch Rudi Carell dort­hin wäh­len kön­nen oder bes­ser noch Diether Thomas Heck, wem das noch was sagt.
      Der Mann ist eine qua­li­ta­ti­ve Fehlbesetzung. Dem Deutschen gefällts. Es träu­men schein­bar sehr Viele von einer "Dumpfbackenkarriere", oder wie soll man sowas nen­nen? Dem Gesundheitssysdtem droht Überlastung durch Bettenstreichung und Pflegemangel durch pro­vo­zier­te Wellen der "Freisetzung". Wo lie­gen die Fähigkeiten die­ser Person? Er hat kei­ne. Umsätze und Renditen der Pharmabranche sind sein Schaffen wohl. Das ist ver­mut­lich "das Geheimnis sei­nes Erfolges". Oder sehe ich das nicht richtig?
      Selbst wenn der Zusammenschnitt ein "Patzer" wäre, den hät­te Lauterquatsch gar nicht nötig. Der Mann hat Quatschfreiheit so lang die Absätze und Gewinnausschüttungen stim­men. That's buis­ness. Sonst gar nix.

      1. @Alf: Mir geht es hier nicht im all­ge­mei­nen um die Person Lauterbach. Deshalb ver­ste­he ich ihre Ausführungen nicht. Dieser whatau­bou­tism nervt. Wenn man mit einem Video die Realität ver­zerrt ist das nicht in Ordnung. Gern fun­dier­te Kritik, aber das Video ist ein­fach albern und pein­lich für den Menschen, der er hoch­ge­la­den und ver­öf­fent­licht hat. Nebellerze…

        1. @Revilo: Ich den­ke es geht dabei um ganz was ande­res. Musste nach­schla­gen: Gegenteil von "Whataboutism" wäre der kon­struk­ti­ve Dialog bzw. ein Diskurs. Da haben Sie recht. Der ist aber seit März 2020 unter­bun­den. Nur um's mal klar zu stel­len. Das hat natür­lich auch @aa schon fest­ge­stellt. (s. Web-Seite) Also möch­te er etwas ande­res errei­chen, den­ke ich. Im wei­tes­ten Sinne eine Konfrontation, was sonst?

  4. Boostern = auf­fri­schen mit Alpha gegen Delta, das in weni­gen Wochen von Omikron ver­drängt sein wird. 

    Was meint eine gro­ße süd­deut­sche Zeitung dazu: "Sicher ist, dass sie (A.d.F. = gemeint ist Omikron) die ers­te Antikörper-Barriere in der Mund- und Rachenschleimhaut von Geimpften umgeht – und damit auch die­se infi­zie­ren kann. Die Impfung aber schützt wei­ter­hin gut von einer schwe­ren Erkrankung, Intensivstation und Tod." Nicht, dass Omikron eh harm­lo­ser daherkommt… 

    Ist das dass neue "Morgengebet"?
    Die Impfung schützt wei­ter­hin gut von einer schwe­ren Erkrankung, Invensivstation und Tod. Die Impfung schützt wei­ter­hin gut von einer schwe­ren Erkrankung, Invensivstation und Tod. Die Impfung schützt wei­ter­hin gut von einer schwe­ren Erkrankung, Invensivstation und Tod. …

  5. "AliBlaBla und die 40 Luegner", wobei 40 weit unter­trie­ben ist. So heisst der neue oscar­ver­daech­ti­ge Film der dem­naechst in den 2G Kinos lau­fen soll. Hauptdarsteller: Knall LauterBrach ! Filmmusik: "Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unse­re Sturheit nicht!" sowie " Diese Scheibe ist ein Shit, wann kriegt Ihr das end­lich mit?"Vorschlag: Taegliche Vorstellung im Bundestag sowie in den Mainstream-Papageienmedien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.