Warum Drosten und Ciesek ein Körperteil auf Grundeis geht

Der eigent­li­che Grund für die gegen­wär­ti­ge Panik der Regierenden sind die zuneh­men­den Erkenntnisse, daß die "Impfungen" nicht oder kaum vor der Omikron-Variante schüt­zen. Im ZDF erklär­te Christian Drosten am 28.11. (Hängt die Fahne schon auf Halbmast?):

Sandra Ciesek bestä­tigt im aktu­el­len NDR-Podcast am 30.11.:

»Klar ist, dass die in ihrem Labor auf­ge­fal­le­nen Proben (ein bestä­tig­ter Fall, sie­ben Verdachtsfälle) von geimpf­ten Reisenden stam­men, sonst wären sie nicht an Bord eines Flugzeugs gekommen.«

Interessant ist, was Ciesek sagt, aber nicht den Weg in die Zusammenfassung fin­det: Dem PCR-Test ist wenig zu trau­en, und:

»Es ist halt schon so, daß man sich infi­zie­ren kann mit der Variante, sym­pto­ma­tisch wer­den kann, wenn man voll­stän­dig geimpft ist… und auch, daß alle Vakzine betrof­fen sind.«
Quelle: ndr.de

In den Nachrichten vom 1.12. ist nur zu erfah­ren, daß sich "in allen sie­ben Fällen der Verdacht bestä­tigt" habe. Vom "Impfstatus" ist kei­ne Rede… (z.B. faz.net) Eine sol­che Information könn­te die "Impfkampagne" belasten.


Reichlich absurd ist hin­ge­gen nicht nur das Foto, son­dern auch die Überschrift auf n‑tv.de am 1.12.:

57 Antworten auf „Warum Drosten und Ciesek ein Körperteil auf Grundeis geht“

  1. Der einiz­ge Grund, wes­halb sie Angst vor OMIKRON haben, besteht dar­in, das es die Pandemie engül­tig been­det, wenn es wenig patho­gen ist und die ande­ren Varianten verdrängt.

    Dann bricht der gan­ze schö­ne Impfterror und das geplan­te Dauerboostern und die Arpartheitsstrategie und der Grüne Pass etc. in sich zusammen.

    Darüber hin­aus wäre dann die Impfung gefähr­li­cher als das Virus…

    1. @Dummsday

      Die Sumpfung war schon immer gefähr­li­cher als das Virus.
      Sonst hät­ten wir 2020 ohne Sumpfung kei­ne Untersterblichkeit gehabt. Die Sumpfung ist das Virus (=Gift).
      Ist das tat­säch­lich eine Neuigkeit?
      Omicron ver­ur­sacht kei­ne nen­nens­wer­ten Symptome.
      Eine tol­le "Krankheit".

    2. @ Dummsday

      Das ist die Jauche für alle unter 60 jetzt schon. Bei allen unter 80 ist es zu ver­mu­ten – und bei allen dar­über ist es wahr­schein­lich egal.

      1. Lancet, die Impfung ist Müll

        December 01, 2021

        The epi­de­mio­lo­gi­cal rele­van­ce of the COVID-19-vac­ci­na­ted popu­la­ti­on is increasing

        Günter Kampf

        Open AccessPublished:November 19, 2021DOI:https://doi.org/10.1016/j.lanepe.2021.100272
        PlumX Metrics
        Previous ArticleSurveillance of ende­mic human Coronaviruses in …
        Next ArticleLong working hours and risk of 50 health con­di­ti­ons and …

        High COVID-19 vac­ci­na­ti­on rates were expec­ted to redu­ce trans­mis­si­on of SARS-CoV‑2 in popu­la­ti­ons by redu­cing the num­ber of pos­si­ble sources for trans­mis­si­on and ther­eby to redu­ce the bur­den of COVID-19 dise­a­se. Recent data, howe­ver, indi­ca­te that the epi­de­mio­lo­gi­cal rele­van­ce of COVID-19 vac­ci­na­ted indi­vi­du­als is incre­a­sing. In the UK it was descri­bed that secon­da­ry attack rates among house­hold con­ta­cts expo­sed to ful­ly vac­ci­na­ted index cases was simi­lar to house­hold con­ta­cts expo­sed to unvac­ci­na­ted index cases (25% for vac­ci­na­ted vs 23% for unvaccinated).

        https://www.thelancet.com/journals/lanepe/article/PIIS2666-7762(21)00258–1/fulltext?s=08#%20

        Alles Lüge und Betrug schon im März 2020 von JPU, NIT rei­ne Biowaffen Promotion
        April 11, 2020
        COVID-19 gives the lie to glo­bal health expertise
        Sarah L Dalglish
        Published:March 26, 2020DOI:https://doi.org/10.1016/S0140-6736(20)30739‑X
        As the coro­na­vi­rus dise­a­se 2019 (COVID-19) out­break began sprea­ding in Europe and the USA, a chart star­ted cir­cu­la­ting online showing ratings from the 2019 Global Health Security Index, an assess­ment of 195 coun­tries' capa­ci­ty to face infec­tious dise­a­se out­breaks, com­pi­led by the US-based Nuclear Threat Initiative and the Johns Hopkins School of Public Health's Center for Health Security. The USA was ran­ked first, and the UK second; South Korea was ran­ked ninth, and China 51st; most African coun­tries were at the bot­tom of the ranking.
        Things look dif­fe­rent now. The US and UK Governments have pro­vi­ded among the world's worst respon­ses to the pan­de­mic, with sheer lies and incom­pe­tence from the for­mer, and near-cri­mi­nal delays and obfus­ca­ti­on from the lat­ter. https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30739‑X/fulltext

      2. @FS, "Das ist die Jauche für alle unter 60 jetzt schon": Ja, die­ses Gerücht hat sich ganz schnell über die Telegram-Kanäle ver­brei­tet und wur­de wohl von Stefan Homburg in die Welt gesetzt. Homburg hat sich aber mög­li­cher­wei­se getäuscht, vgl. https://twitter.com/C_Siemering/status/1462522966034558977?s=20.

        Unabhängig davon stim­me ich Dir frei­lich zu: Es han­delt sich bei der Spritze um Jauche, über deren Wirkung gelo­gen wird, dass sich die Balken biegen. 

        Vor allem hat sie eine wich­ti­ge Placebo-Wirkung. Der Wiener Psychiater Raphael Bonelli dazu: https://gloria.tv/post/MArhXHZfByv14ab1gbMNqmyWy.

        1. @Ehrlicher Handwerker:

          Ich den­ke auch, dass man bes­ser mit abso­lu­ten Aussagen deren Grundlagen man nicht überblickt/geprüft hat bes­ser vor­sich­tig umge­hen soll­te. Wirklich unwahr­schein­lich ist es den­noch nicht. Die Gefährdung der jun­gen und mitt­le­ren Altersgruppen ist ein­fach der­art gering, dass es für einen nega­ti­ven Nutzen/Risiko-Faktor nicht viel braucht. Nicht zuletzt weil es eben unterm Strich gar nicht so leicht ist Corona zu krie­gen. Impfung kriegt jeder der beim Arzt erscheint.

    3. Wieso? Die meis­ten sind doch schon geimpft, vie­le sogar geboos­tert. Durch die beschlos­se­ne (AT) oder zumin­dest dro­hen­de (D) Impfpflicht wer­den vie­le ein­kni­cken (müs­sen) und sich auch noch imp­fen las­sen, vie­le Eltern sind schon ganz wild auf die Kinderimpfung. Die unge­impf­te Vergleichsgruppe wird somit immer klei­ner. Wenn die vie­len Geimpften dann durch Omikron erkran­ken (nur leicht), hat die tol­le Impfung wie­der zu 99% vor schwe­ren Verläufen geschützt, ist doch toll.

  2. I've seen not­hing in this vari­ant that war­rants Britain's extre­me respon­se to it: Dr ANGELIQUE COETZEE, the doc­tor who aler­ted the world to the Omicron Covid vari­ant, says we are over-reac­ting to the threat
    By Dr Angelique Coetzee For The Daily Mail Published: 00:42 GMT, 30 November 2021

    Ich habe bei die­ser Variante nichts gese­hen, was die extre­me Reaktion Großbritanniens auf sie recht­fer­tigt: Dr. ANGELIQUE COETZEE, die Ärztin, die die Welt vor der Omicron Covid-Variante gewarnt hat, sagt, dass wir auf die Bedrohung überreagieren

    "Als Vorsitzende der Südafrikanischen Ärztekammer und seit 33 Jahren prak­ti­scher Arzt habe ich in mei­ner medi­zi­ni­schen Laufbahn schon viel gesehen.

    Aber nichts hat mich auf die außer­ge­wöhn­li­che welt­wei­te Reaktion vor­be­rei­tet, die auf mei­ne Ankündigung in die­ser Woche folg­te, dass ich einen jun­gen Mann in mei­ner Praxis gese­hen hat­te, der an Covid erkrankt war, bei dem es sich um die Omicron-Variante handelte.

    Diese Variante des Virus zir­ku­liert schon seit eini­ger Zeit im süd­li­chen Afrika, nach­dem sie zuvor in Botswana ent­deckt wor­den war.

    Da ich aber in der Öffentlichkeit ste­he, habe ich durch die Bekanntgabe des Auftretens des Virus bei mei­nem Patienten unwis­sent­lich die welt­wei­te Aufmerksamkeit auf das Virus gelenkt. .." (Übersetzer)

    https://www.dailymail.co.uk/debate/article-10256373/Dr-ANGELIQUE-COETZEE-discovered-Omicron-says-reacting-threat.html

    1. @info

      Alter Hut
      😛

      "Menschen mit der Omicron-Variante haben "extrem mil­de" Symptome und muss­ten bis­her nicht ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wer­den, sagt der süd­afri­ka­ni­sche Arzt, der die Krankheit zuerst gemel­det hat
      Mo, 29. November 2021, 12:16 Uhr"
      https://news.yahoo.com/people-omicron-variant-extremely-mild-111645085.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly90LmNvLw&guce_referrer_sig=AQAAAIDdDY-F5C_txyN-HIjOinJ2EYOZjF6dRt4Db4aiYZTUHYqTk9nncfUAqmNP9GSstREPKgoM2-wcmm6wz6sr-MRNui_fC18GjTBtQJy7tnYVR0ZJ–dVU1ghsXopWtNPY9ckVTm9p6SojoG7S_bn52yDgcXY4knQROH6O4SxF7Pb

      1. @Benjamin: Dr. Angelique Coetzee ist nach allem, was bekannt ist, Ärztin. So viel zum Thema, beim männ­li­chen Sprachgebrauch wür­den die Frauen immer mit gemeint.

        1. @aa

          Ups, sry.
          Darauf bin ich gar nicht gekommen.

          Ich woll­te auf den Zeitpunkt der Nachricht hinweisen.
          (Hätte ich bes­ser den kal­ten Kaffee oder den lan­gen Bart genommen.)
          (Alter Spruch aus mei­ner Kindheit, wo ein tra­di­tio­nel­ler Arbeitgeber eine Hutfabrik gewe­sen ist, die geschlos­sen wor­den war. Er hat­te kei­nen Personen-Bezug, damals. Der war schon alt, da war ich noch jung. Deswegen viel­leicht hän­gen geblieben.)

          Ein Tag ist heut­zu­ta­ge doch schon die fer­ne Vergangenheit.

        2. @aa

          Wenn Sie es schaf­fen, den Text bis zum Ende zu lesen und nicht gleich abzu­win­ken, geht Ihnen viel­leicht doch noch ein Licht auf. Das Problem, das wir mitt­ler­wei­le haben, ist immer das glei­che. Coronoiker wol­len nichts von den Schwurblern lesen und die Genderzeloten nichts von den Gegnern der Sprachverhunzung. Und schon gar nicht will man die Argumente der Gegenseite als vali­de betrachten.
          Daher gibt es kei­nen Erkenntnisfortschritt.

          https://www.achgut.com/artikel/warum_ich_keine_kirchensteuer_mehr_bezahle

          "Der Held ist und bleibt eine Person, die sich durch hel­den­haf­tes Verhalten aus­zeich­net, egal ob Mann oder Frau. Das belieb­te Standardargument, Frauen wären hier nur „mit­ge­meint“, wird auch durch 1.000-maliges Wiederholen nicht rich­ti­ger. Sprache meint nie etwas, Menschen mei­nen. Und wenn Menschen mei­nen, der Held wäre ein Mann, dann muss man eben die­se Meinung ändern. Einfach, indem mehr Frauen Helden sind. Viele Kinder in Deutschland mei­nen, der Bundeskanzler wäre immer eine Frau."

          Ich bin übri­gens vom Fach.
          SIe kön­nen auch ger­ne mal recher­chie­ren, was die Verwendung von Euphemismen bewirkt ist und wie sich deren Bedeutung entwickelt.
          So als Hausaufgabe.

          1. @fabianus I: Ich habe zu dem Text über­haupt nichts gesagt und auch gar nichts gegen ihn ein­zu­wen­den. Und ja, ich habe ihn gele­sen. Wie Sie dar­auf kom­men, ich wür­de Texte von Yahoo nicht lesen wol­len, weil dort nicht gegen­dert wird, ist mir schlei­er­haft. Wie auch immer, es ist nicht mein wun­der Punkt, wenn ich Frauen als Heldinnen bezeich­nen wür­de und nicht als Helden.

    1. Wenn es nur um das Versagen der Politik gin­ge, ware Omikron ja eine prak­ti­sche Anlaß um den unsäg­li­che Sündenbockterror zu been­den und eine ver­nünf­ti­ge­re Politik einzuleiten.…

      Das PRoblem ist jedoch offen­sicht­lich, das die Politik gar nicht ver­sagt, son­dern im Gegenteil ihren Auftrag erfüllt..

    2. Aber die Politiker wer­den ihren "Impf"terror den­noch wei­ter durch­zie­hen. Es wird schon so sein, so, wie Viele, zum Beispiel beim Corona-Ausschuss gesagt haben, die Politiker fürch­ten, ihr Gesicht zu ver­lie­ren und machen des­halb wei­ter, las­sen die gekauf­ten "Impf"-Fake-Dosen ver­sprit­zen und so geht alles wei­ter. Grund: Die Politiker sind von dem Einkommen aus ihren Diäten abhän­gig, wol­len sich vorm Volk nicht bla­mie­ren, fürch­ten die hor­ren­den Summen aus den Gerichtsurteilen über Schadensersatzzahlungen. Die Politiker füh­len sich in ihrer Rolle als Abgeordnete sehr sicher,als ob man sie nie aus dem Abgeordneten-Sessel wip­pen kann.
      Ich fin­de, ande­rer­seits hät­ten Studierende sich dem "Impf"terror hin­ge­ben müs­sen, Studierende hal­te ich (auch im Nachhinein) für willfährig.
      Die Nicht-Studierenden, die sich bereit­wil­lig die­sem Rummel aus Fake"test"-Regime und Abspritz-Regime unter­zo­ge haben, wer­den wohl eben­falls böse aufwachen.
      Jetzt beginnt es, span­nend zu werden.
      Wenn die Wissenschaftler jetzt mehr auf ihr Gewissen hören, als auf die Befehle von den Politikern, Gefälligkeitsaussagen für die Politiker zu tref­fen, könn­te (nach mei­nem Dafürhalten) tat­säch­lich der gan­ze Spuk vom Traum, die Menschen dau­er­haft an der Nadel der Pharma-Industrie zu hal­ten, für vie­le Akteure aus sein. Das wire sicher­lich noch zu Verwerfungen gesell­schaft­lich führen.
      Jedenfalls scheint der Anfang gege­ben zu sein, dass die Politiker nun nackert daste­hen wer­den, weil ihre feuch­ten Träume, die Bevölkerung welt­weit zu unter­jo­chen "in die Hose gegan­gen" zu sein scheint.

    3. Vanden Bossche ist ein Impfluenzer ers­ter Güte. Er soll so etwas wie eine "Disput in der Wissenschaft" simulieren.

      "Seit Jahresbeginn 2021 warnt van­den Bossche vor den Folgen von Massenimpfungen mit nicht-ste­ri­li­sie­ren­den Impfstoffen wäh­rend einer Pandemie.“ Zitat aus dem Artikel

      Im Licht fol­gen­der Tatsache ist die­se Aussage seltsam:

      Es war schon immer medi­zi­ni­sches Wissen, dass man nicht in einen Welle/Epidemie/Pandemie „hin­ein­imp­fen“ dürfe.
      Warum fan­den denn wohl „Grippeschutzimpfungen“ immer schon vor der Grippesaison statt? (Deren Sinnhaftigkeit aller­dings auch mehr als frag­lich ist)

      Was soll also die­se Aussage bedeu­ten? Und was bit­te, soll ein „nicht-ste­ri­li­si­ern­der Imfpstoff“ sein? Gab es so etwas schon vor Sarscov2? Oder ist das die neu­es­te Erfindung?

      „Sterilisieren“ heißt: „Keime abtö­ten“. Welche Impfung wür­de Keime abtö­ten? Klar, die­ser Wortmissbrauch soll andeu­ten, dass eine Infektion durch eine „Impfung“ nicht aus­ge­schlos­sen wür­de, son­dern angeb­lich mil­der ver­lau­fen sol­le. Pure Behauptung ohne Beweis. Beweis unmög­lich! (man kann höchs­tens eine sta­tis­ti­sche Korrelation suchen. Das ist aber kein Beweis. Und nie­mand weiß, was all­ge­mei­ne Veränderungen der Lebensbedingungen dabei für eine Rolle spie­len.) Wichtig bei all die­sen PR-Akrobatiken: die Wörter müs­sen toll klin­gen, die Menschen sol­len durch Wortgeklingel ver­blen­det werden.

      Ich glau­be, wir wer­den heu­te von allen Seiten nur noch ver­arscht – oder die sind sel­ber alle so ver­wirrt und bli­cken ein­fach nicht mehr durch. Im eigen­ge­strick­ten Wahn gefangen.

      Vanden Bossche beför­dert den Glauben an ein Virus, das aktu­ell angeb­lich welt­weit eine töd­li­che Seuche ver­ur­sa­chen wür­de. Jeder sich selbst infor­mie­ren­de, den­ken­de Mensch weiß, dass das eine Politiker‑, Wissenschaftler und Medien- Lüge ist. Ohne Tests und admi­nis­tra­ti­ve Lebens-Störmaßnahmen wären die Jahre 20202 und 2021 wie jedes Jahr davor gewesen.

      Vanden Bossche simu­liert einen wis­sen­schaft­li­chen Disput. Er täuscht eine Sondermeinung vor, wie man denn gegen ein potem­kin­sches Dorf effek­ti­ver vor­zu­ge­hen hät­te. Und genau das ist der Grund, war­um er nicht von den Medien ver­folgt, nicht von sei­nen Banken gekün­digt, nicht von sei­nen Virologen-Freunden im Stich gelas­sen wird: weil er den Glauben an eine eine längst voll­stän­dig ent­larv­te Pseudowissenschaft durch insze­nier­ten Wissenschaftsdisput wei­ter unterstützt.

      Vanden Bossche ist ein in Wolle gefärb­ter Virologe mit stärks­ten Pharma-Bezügen. Wenn wir denen ver­trau­en, kom­men wir genau dahin, wo wir heu­te sind, bzw. immer wei­ter dahin, wo wir nie hin­woll­ten: in eine Hygiene-Diktatur, in der Wissenschaftler ihr Unwissen und Unverständnis zur Menschenbedrückung ein­set­zen kön­nen um ihrem Ego zu schmei­cheln, sich wich­tig zu fühlen.

      1. Oder er will als ernst­zu­neh­men­der Wissenschaftler das abseh­ba­re Debakel überleben.
        Die Panik von Drosten und Ciesek wirkt echt – sie kön­nen das Narrativ nicht mehr auf­recht erhalten.
        Sie kön­nen das nicht mehr, weil Spahn es nicht geschafft hat, das Testen von Geimpften zu unterbinden.
        Die Südafrika-Variante wur­de von (ver­mut­lich CIA) Leuten medi­al in die Welt gesetzt, die Südafrika unter Druck set­zen woll­ten. Das Gerangel gab es schon bei der Aids-"Pandemie". Die CIA nimmt kei­ne Rücksicht auf die Schwierigkeiten von Mitkombattanten, das ist dann "friend­ly fire".
        Dieser Teil des Plans – Afrika von west­li­chen Impfstoffen abhän­gig zu machen – hat nicht geklappt. Das Immunsystem der Afrikaner ist zu trai­niert, Kubaner, Chinesen und Russen ver­kau­fen eige­ne Impfstoffe. Der Kontinent ist nicht an Impfzertifikaten interessiert.
        Osteuropa impft mit chi­ne­si­schen und rus­si­schen Impfstoffen..
        Da Brüssel die­se Impfstoffe nicht akzep­tiert, hat sich die EU von Osteuropa abgeschottet.
        Was bleibt, ist ein Wirtschaftskrieg der Grenzschließungen und Behinderung der Transportwege.
        Die Panik der Bevölkerung soll­te impe­ria­lis­ti­schen Plänen hel­fen. Weder war die Bevölkerung in beson­de­rer Panik (sonst wäre die­ser "Hard Sell" der Impfstoffe nicht nötig) noch funk­tio­nier­ten die impe­ria­lis­ti­schen Pläne.
        "Der Westen" kann von Kuba geschla­gen wer­den, was die Gesundheitsversorgung betrifft.

    4. Die Geschichte von Geert van den Bossche zu Ebola ist übri­gens ein Riesen-Skandal. Man hat Kontaktpersonen, die den Virus inku­bier­ten, geimpft und sie damit getö­tet. Durch den Einfluss von Bill Gates ist WHO so auf das Impfen fokus­siert und nicht auf die Behandlung, dass ihnen Heilung egal ist. Das schleppt sich durch zu Corona, das nicht behan­delt wird, bis Atemschwierigkeiten da sind.
      Dasselbe die Booster-Kampagne, die in der Viren-Saison stattfindet.

  3. Die Panik der Regierenden spie­gelt den der Medienmacher.
    Die Propaganda in den Staatsmedien wird täg­lich hoch­ge­fah­ren, und erin­nert an die dun­kels­te Vergangenheit. Diesmal immer­hin quotengerecht.
    Beim Staatfunk, dem WDR5, fal­len die letz­ten Masken im Radio um die Mittagszeit.
    Unsere täg­li­che Hetze gib uns heu­te, vom WDR5 Moderator bedeu­tungs­schwan­ger angekündigt :
    „und jetzt ein Kommentar aus unse­rer Wissenschaftsredaktion!“

    Christina Sartori, Autorin bei quarks.de

    „Ihr Fazit: "Seit dem Sommer ist die­se Pandemie eine Pandemie der Ungeimpften."
    Auszug, min 1.30

    "Wer unse­rer Gesundheitssystem an dem Rande des Kollaps treibt: Das sind die Ungeimpften!
    Die Mehrzahl der Menschen, die ver­ant­wort­lich sind, dass das Virus sich rasend schnell weiterverbreitet:
    Das sind die Ungeimpften !“

    Und nächs­tes Jahr um die­se Zeit wer­den die Hetzer*innen vom Dienst beim WDR den glei­chen Text, leicht abge­wan­delt bringen:

    Moderator*in:
    Das Fazit aus unse­rer Wissenschaftsredaktion:
    Seit dem Winter ist die­se Pandemie eine Pandemie der Ungeboosterten!
    Wer unse­rer Gesundheitssystem an dem Rande des Kollaps treibt: Das sind die Ungeboosterten!
    Die Mehrzahl der Menschen, die ver­ant­wort­lich sind, dass das Virus sich rasend schnell weiterverbreitet:
    Das sind die Ungeboosterten!!!

    „Impfpflicht: "Politik muss alle schützen"
    WDR 5 Mittagsecho. 01.12.2021. 02:24 Min.. Verfügbar bis 01.12.2022. WDR 5. 

    https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-mittagsecho/audio-impfpflicht-politik-muss-alle-schuetzen-100.html

  4. Drosten sagt ledig­lich, dass er nichts weiss und dass er besorgt ist
    Mehr Information steck­te in dem Interview nicht drin.
    Die Südafrikaner wun­dern sich hin­ge­gen über den welt­wei­ten Medienhype.
    Ob eine Variante gefähr­li­cher ist, als eine ande­re, lässt sich aus der geän­der­ten Gensequenz nicht erschlie­ßen. Auch das hat Drosten rich­ti­ger­wei­se geäu­ßert. Die Behauptung, dass 1000 iden­ti­fi­zier­te Infektionen nicht aus­rei­chend sei­en, um das zu bele­gen ist hin­ge­gen Unfug. Natürlich reicht der beob­ach­te­te Verlauf von 1000 Fällen aus, um die Gefährlichkeit abschät­zen zu können.
    Tagesschau.de macht wie­der voll auf Panik und behaup­tet ein täg­li­ches Inzidenzwachstum von 200%, also eine Verdoppelung pro Tag. Das ist kom­plet­ter Blödsinn und schon nicht mit den ein­fachs­ten Computermodellen ver­ein­bar. Wenn dies stim­men wür­de hät­ten wir am 1.1.22 über eine Milliarde infi­zier­te. Wenn dann 0,25%, wie bei der Wuhanvariante dar­an stu­er­ben, müss­ten wir allein durch Omikron bis zum Jahresende mit 2,7 Millionen zusätz­li­chen Toten rech­nen. Das wäre unge­fähr 2.6% der jähr­li­chen Weltsterberate (75 Millionen) in nur einem Monat.
    Fällt die­sen apo­ka­lyp­ti­schen Reitern in Hamburg nichts bes­se­res ein, als den Weltuntergang zu beschwoeren?

    Wenn es ueber­haupt einen Schuldigen gibt, dann sind das die Medien, die sich mit ihrer Sensationsgeilheit gegen­sei­tig ange­feu­ert haben und auch die Medien sind es, die den Impfzwang her­bei reden.
    Evolutionsbiologisch sind die­je­ni­gen Viren am erfolg­reichs­ten, die mit ihrem Wirt zu einer Symbiose fin­den. Insofern kann man erwar­ten, dass die Mutationen immer harm­lo­ser wer­den, bis viel­leicht in 10 oder 20 Jahren mal wie­der eine gefähr­li­che­re Variante auftaucht.
    Erwischen wird es immer die Alten. Das liegt in der Natur der Sache. Und war schon immer so.

  5. Warum schrei­ben Sie "nicht oder kaum schüt­zen"? Wovor denn? Es han­delt sich um einen Atemwegsinfekt. Den wird man immer haben, mut­maß­lich, weil man ihn haben muss. Sofern Sie sich auf die Mär von einer gefähr­li­chen Krankheit ein­las­sen – "schüt­zen", als ob man sich anders gegen einen Atemwegsinfekt schützt als mit­tels war­mer Kleidung und aus­rei­chend Schlaf – spie­len Sie das "Spiel" mit der "Pandemie" schon mit. Das ist – mit Verlaub – enttäuschend. 

    Den Affengripplern ist nur so zu begeg­nen: "It's the flu, stu­pid!" & "Steck dir die Genspritze sonst­wo­hin, Knallkopf!" oder "Pfizer spritzt dich ab, Trottel!"

  6. Dass Frau cie­sek von nichts Ahnung hat, sieht man schon an die­sem Teil ihrer Ausführungen "…von geimpf­ten Reisenden stam­men, sonst wären sie nicht an Bord eines Flugzeugs gekommen."
    Bislang bin ich nicht Geimpft mit einem nega­ti­ven PCR-Test immer noch an Bord gekom­men. Hat sich das auch geän­dert, muss ich mei­nen bereits gebuch­ten Flug stornieren?

    1. @Kooka: Das muß nicht hei­ßen, daß sie von nichts eine Ahnung hat. Ich wür­de mich hüten vor der Vorstellung, die VirologInnen ver­stün­den nichts von ihrem Fach. Das Problem ist, daß sie sich wie die Schneekönige freu­en über alles, was wie eine neue Variante aus­sieht. Das kann hoch­in­ter­es­sant aus wis­sen­schaft­li­cher Sicht sein. Daraus das ein­zi­ge die Gesellschaft beherr­schen­de Kriterium zu machen, ist der galop­pie­ren­de Wahnsinn.

      1. Sie spricht von der nicht 100 %gen Sensität. Diese ist aber nicht das Problem. Denn durch die gro­ße Anzahl von Verdopplungszyklen wer­den auch Virenschnipsel ange­zeigt, die nicht infek­ti­ös sind. Da Spezifität schlecht ist und die Prävalenz sehr nied­rig ist, ist die Wahrscheinlichkeit für falsch Positive sehr hoch. Insofern macht Sie schon einen Fehler. Die gerin­ge Spezifität führt auch dazu, dass der PCR-Test nur unzu­rei­chend zwi­schen Grippe-und SARS-Cov-2-Viren unter­schei­den kann.

  7. Neues von der ech­ten Seuchenfront:
    ————————- Zitat
    […]
    Dem Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wur­den in der 47. KW 2021 ins­ge­samt 185 Sentinelproben von 55 Arztpraxen aus allen zwölf AGI-Regionen zugesandt.
    In 116 (63 %) der 185 ein­ge­sand­ten AGI-Sentinelproben wur­den respi­ra­to­ri­sche Viren identifiziert,darunter :

    -37 (20 %) mit huma­nen sai­so­na­len Coronaviren (hCoV) des Typs OC43 bzw. 229E,
    -35 (19 %) Proben mit Respiratorischen Synzytialviren (RSV),
    -30 (16 %) mit Rhinoviren,
    -16 (9 %) mit SARS-CoV‑2,
    -9 (5 %) mit Parainfluenzaviren (PIV) und
    -3 (2 %) mit huma­nen Metapneumoviren (hMPV).

    In der 47. KW wur­den in einer Probe (0,5 %; 95 %-Konfidenzintervall [0; 3]) Influenza A(H3N2)-Viren detek­tiert (Tab. 2; Stand: 30.11.2021).
    […]
    ————————
    Quelle: Wochenbericht der AGI, KW 47 2021, Seite 4 (PDF)

    1. @Arzt: Ich fin­de das nicht geschwur­belt. Ihm däm­mert, daß er schief liegt und will sich wie frü­her schon absi­chern, indem er Widersprüchliches ver­kün­det. Okay, viel­leicht doch Geschwurbel…

      1. @aa
        Drosten hat zwar nach Chemie auch Medizin stu­diert aber danach sei­ne Zeit im Labor ver­bracht. Er ist sicher ein guter Biochemiker aber er hat weder Ahnung von Epidemiologie, von Immunologe noch von Intensivmedizin, inva­si­ver Beatmung etc.
        Bemerkenswerterweise ist er dies­mal etwas vor­sich­ti­ger. Der sonst übli­che Alarmismus fehlt.
        Ob die Omikron-Variante gefär­li­cher ist, wird sich bald zeigen.

  8. Ist mit "Panik der Regierenden" jetzt gemeint, dass – wie­der ein­mal – "das Kartenhaus wackelt", oder ist damit gemeint, dass die Regierenden in ihrer Viruswahn-Blase tat­säch­lich Angst haben, dass nichts mehr nützt (was es auch nie tat, aus­ser Händewaschen und Zuhausebleiben, wenn man erkäl­tet ist)? Ersteres erken­ne ich nicht, denn es läuft ja pri­ma und geht viel glat­ter, als man hof­fen konn­te, und zwei­tes führt lei­der zu noch schnel­le­rem und rei­bungs­lo­se­rem Installationsprozess des New-World-Order-Impf-Faschismus.
    Kurz: Läuft doch.. und der Mehrheit gefällt das.

    1. Naja, irgend­wie sind Politik und Medien schon auf Glaubwürdigkeit angewiesen.
      Also., solan­ge ich nicht weiß, ob mein Gegenüber Virenangst hat oder nicht, muss ich mich ihm gegen­über vor­sich­tig ver­hal­ten. Wenn klar ist, dass alle nur noch lachen, kön­nen wir das gemein­sam tun. Die ers­ten Anzeichen sind sicht­bar. Wie lan­ge wer­den Leute sich boos­tern? Die gezeig­ten Impfzentren sind ziem­lich leer.

  9. Die Jauche wirkt nicht mal gegen "Delta" oder belie­bi­ge ande­re Typen, wie die Ergebnisse von Pfizer (abso­lu­te Risikoreduktion bei "Alpha" 1%?) selbst zei­gen. Das ist nur des­halb nicht auf­ge­fal­len, weil die domi­nant waren, bevor die Masse "'voll­stän­dig' geimpft" (es gibt gar nicht genug Anführungszeichen, um den regie­rungs­amt­li­chen Unsinn kennt­lich zu machen: Vollständigkeit ist ja abge­schafft und eine Impfung ist es bekannt­lich auch nicht) und weil damals Sommer war.

    Ich ken­ne in mei­nem direk­ten Umfeld drei Leute, die "'voll­stän­dig' geimpft" sind und kürz­lich posi­tiv getes­tet wur­den, alle auf "Delta". Zwei davon sind "sym­pto­ma­tisch", haben also Fieber, Schnupfen und Husten, einen "schwe­ren Verlauf" wie man heu­te sagt.

  10. Bei n‑tv ist zu lesen:
    +++ 08:22 Kultusminister Tonne eben­falls für all­ge­mei­ne Impfpflicht +++
    Nach Ministerpräsident Stephan Weil for­dert auch Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne eine all­ge­mei­ne Impfpflicht gegen das Coronavirus.
    https://www.n‑tv.de/panorama/09–52-Soeder-will-Impfpflicht-ab-zwoelf-Jahren-diskutieren–article21626512.html

    Und der NDR schreibt:
    Moderna: Omikron-Booster frü­hes­tens im März
    Der US-Pharmakonzern Moderna könn­te nach eige­nen Angaben eine geziel­te Auffrischungsimpfung für die Omikron-Variante ab März ent­wi­ckelt und für einen Zulassungsantrag in den USA bereit haben.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Blog-Die-Lage-am-Mittwoch-1-Dezember,coronaliveticker1430.html

    Es sieht so aus, als ob Spahn sei­ne Moderna Vorräte in die Tonne klop­fen kann.
    Schätzungsweise sieht es für Biontech auch nicht bes­ser aus. Warum soll­te Biontech gegen Omikron hel­fen, wenn es Moderna nicht kann? Vielleicht weil Biontech An der Goldgrube 12 geschürft wird?
    Herr Tonne soll­te gefäl­ligst erklä­ren, war­um er für eine all­ge­mei­ne Impfpflicht mit poten­ti­ell schäd­li­chen Folgen ist, wenn die Wirksamkeit unter aller Sau ist.

  11. Keine Sorge, das brin­gen die Faktenchecker alles wie­der in Ordnung. Die Gentherapie wirkt nur bei Gläubigen, nicht jedoch bei Ungläubigen. Und die Omikron-Variante ist nur töd­lich, wenn die Impfquote nicht stimmt. Abgesehen davon: Ciesek hat wenig Zeit, da sie im Keller die soge­nann­te Dissertation von Schmalzlocke sucht. Und außer­dem men­schen­ver­ach­ten­de Regelungen in ihrer Eigenschaft als Führungspersonal an der Universität metz­gern muss.

  12. "daß die "Impfungen" nicht oder kaum vor der Omikron-Variante schützen."

    a) die "Impfung" schützt auch nicht vor ande­ren Varianten

    b) die tun so, als wenn die hohe Veränderlichkeit von RNA-Viren bis­her unbe­kannt gewe­sen wäre

    c) Omicron ist genau­so viel oder wenig schlimm wie alle ande­ren Corona-Sorten und Varianten seit Hunderten von Jahren. 

    d) wer sich ver­ar­schen las­sen will, wird verarscht

  13. Zum Foto: Fauci hat Rhetorik offen­sicht­lich bei Jesuiten gelernt. Das kann man noch bei Reden von Fidel Castro nach­ver­fol­gen. Wenn es um den Himmel geht zei­gen die nach oben, wenn es um die Hölle geht nach unten.
    Es ist ein Kult.

  14. Ich schaue mir mit gro­ßer Freude an, wie die Leute her­um­in­ter­pre­tie­ren, um ihre Pandemietheorie am Leben zu hal­ten. Dabei über­se­hen die­se "Wissenschaftler", dass eine Theorie nicht durch stän­di­ge Bestätigung immer bes­ser wird – Bestätigungen las­sen sich leicht fin­den – son­dern durch fehl­ge­schla­ge­ne Widerlegungen. Deshalb lese ich sol­che Erörterungen stets unter fol­gen­den Annahmen:
    1. Die in Wuhan oder sonst­wo gefun­de­ne und Viren zuge­schrie­be­ne DNA kor­re­liert nicht mit Atemwegserkrankungen ins­be­son­de­re Lungenentzündungen.
    2. Der PCR-Test kor­re­liert mit nichts krankmachendem.
    3. Die Schnelltests kor­re­lie­ren viel­leicht mit dem PCR-Test, aber nicht mit etwas krankmachendem.
    4. Masken, Abstand, Desinfektion, Isolation haben kei­ne Wirkung auf das Atemwegskrankheitsgeschehen.
    5. Die Genpiekse haben kei­ne Wirkung auf das Atemwegskrankheitsgeschehen, ihre ein­zi­ge Wirkung sind die Nebenwirkungen.
    Mit die­sen Annahmen lässt sich ohne Verrenkungen alles erklä­ren, was uns in den Medien so dar­ge­bo­ten wird. Es gab noch kei­ne Meldung, die eine die­ser Annahmen in Frage gestellt hätte.

  15. Übrigens: Die psy­cho­pa­tho­lo­gi­sche Existenz in den Fußstapfen der GröKaZ lügt genau­so unge­niert wei­ter, wie sei­ne Vorgängerin.

    Die Behauptung, hohe "Impf"quoten schütz­ten vor hohen "Inzidenzen" ist falsch, wie Irland (76,13% – 637,4) und Gibraltar (100% – 1.219,9) zeigen.

    Die "Impfung" schützt weder vor Infektion, noch vor Transmission und nicht mal vor Erkrankung. Alles rei­ner bullshit!

    In Deutschland ist die "Welle" gebro­chen, ohne wei­te­re Maßnahmen aus dem Instrumentenkasten des Faschismus, wäh­rend sie in Spanien und Portugal, mit höhe­ren "Impf"quoten (80,47% und 89,04%), unauf­hör­lich steigt, wo die "Inzidenz" deut­lich ober­halb der Schwedens liegt, das fast die­sel­be "Impf"quote hat wie Deutschland.

    Alle Daten tages­ak­tu­ell von: https://www.corona-in-zahlen.de/

    Trotzdem kün­digt der neue GröKaZ schon mal Maßnahmen "ohne rote Linien" an. Kommt dann die Keulung der nicht "Geimpften"? Der hat wirk­lich voll­kom­men den Verstand ver­lo­ren. Panik ver­mag ich lei­der nicht zu erken­nen, nur voll­kom­me­ne Enthemmung.

    Siehe auch im Westfernsehen: https://www.rt.com/news/541900-mass-vaccination-covid-transmission/

    Man muss nur einen Blick auf die Karte wer­fen, um die Lüge mit Unterstufenwissen in Biologie zu erken­nen: Das Virus stoppt auf mys­te­riö­se Weise an den Landesgrenzen. Besonders schön zu sehen an den Beispielen USA – Mexiko, Südafrika – Mosambik, Französisch Guyana – Brasilien, Türkei – Syrien, China – Laos, Malaysia – Indonesien.

  16. Jetzt hab ich mir doch noch die­se Quacksalberin und Scharlatanin angehört.

    Statt Gemeinplätze über die Sensitivität zum Besten zu geben, hät­te sie mal was zur Spezifität sagen kön­nen. Warum das nicht geschieht, liegt wohl auf der Hand.

  17. "Ein klu­ger Mann wider­spricht nie einer Frau. Er war­tet, bis sie es selbst tut." Ich den­ke, in die­sem Sinne soll­ten wir uns nun zurück­leh­nen und ein­fach nur die Show genie­ßen. Bei unse­ren Politkaspern ersetzt jetzt ope­ra­ti­ve Hektik end­gül­tig geis­ti­ge Windstille. Das gan­ze hilf­lo­se Gezappel um immer absur­de­re Maßnahmen zeigt Anzeichen von Schwachsinn. Da soll­ten wir uns raus­hal­ten. Demnächst erklä­ren sie uns noch, dass Impfen süch­tig machen kann. Dazu ein paar Hinweise zur Impfsuchtprävention:
    – Impfen Sie nicht, um immun zu werden!
    – Setzen Sie sich vor dem Impfen ein Limit, wie oft Sie pik­sen wollen!
    – Verwenden Sie nur Impfstoff, der noch nicht zuge­las­sen ist und für kei­nen ande­ren Zweck bestimmt ist!
    – Impfen Sie nur, wenn Sie den Verlust Ihrer Gesundheit ver­ant­wor­ten können!
    – Impfen Sie nicht, wenn Sie in schlech­ter Stimmung sind! (Versuchen Sie also nicht, Angst, Panik oder Depression mit Impfen zu bewältigen!)
    – Impfen Sie nicht unter Einfluss von Alkohol oder Medikamenten!
    – Impfen Sie nicht, bloß weil man Ihnen gesagt hat, dass Sie sich imp­fen las­sen müssen!

  18. der völ­lig ahnungs­lo­se Kleber: "Sie haben den ers­ten zuver­läs­si­gen Test ent­wi­ckelt, der die Krankheit nach­weist." Wäre Drosten ein inte­grer Wissenschaftler, müss­te er sofort ein­schrei­ten und klar­stel­len, dass der PCR-Test kei­ne Krankheit nach­weist, erst recht nicht bei Symptomlosen. Ach ja, und Wuscheldrosten mit den Knopfaugen ist mal wie­der besorgt. Die meis­ten sei­ner apo­ka­lyp­ti­schen "Befürchtungen" sind nicht ein­ge­tre­ten, z.B. in Afrika. Trotzdem gilt er immer noch als Heiland.

  19. An die UN-Menschenrechtsorganisation

    Seit fast zwei Jahren in der BRD Corona-Terror, Ausgrenzung durch 2G und Impflicht mit wir­kungs­lo­sen Impfstoffen

    Sehr geehr­te Frau Throssell,

    als Bürgerin der BRD möch­te ich die­ses faschis­to­ide Covid-Terror-Land BRD sofort mit mei­nem schwer­be­hin­der­ten Bruder verlassen.
    Ich leh­ne es ab, mir eine Gen-Therapie auf­zwin­gen zu las­sen, die mehr Nebenwirkungen hat, als ein jah­re­lang geprüf­ter Impfstoff. Ich spie­le auch nicht für eine Regierung, die ihre Aufgaben nicht umset­zen konn­te rus­si­sches Roulette mit mei­nem Körper.
    Ich leh­ne es auch ab, seit fast nun zwei Jahren iso­liert zu leben mit einem schwer­be­hin­der­ten Menschen.
    In unse­rer gan­zen Familie wie im Freundeskreis gab es kei­nen Covid-Toten, son­dern ein schwer geschä­dig­tes Familienmitglied nach der zwei­ten Gen-Therapie gegen Covid-19. Dieses schwer geschä­dig­te Familienmitglied wird von die­sem Staat BRD nur im Stich gelas­sen. Es gibt noch nicht ein­mal eine Anlaufstelle für die Opfer die­ser Gen-Therapien.
    Derzeit bil­den sich uner­träg­li­che Despoten in der BRD wie die Herrn Söder und Kretschmer her­aus. Man sieht Situationen, wo man an Söldner-Übergriffe glaubt! Beide soll­ten vor ein inter­na­tio­na­les Gericht gestellt wer­den für die fal­schen Statistiken, den gewoll­ten Abbau der Intensivbetten und der gewoll­ten schlech­ten Lage in den Pflegeheimen.
    Ich möch­te unge­hin­dert nach Schweden aus­wan­dern, damit ich ein 4.Reich auf dem Boden der BRD nicht mehr ertra­gen muß. 

    Mit freund­li­chen Grüßen

  20. PS: Gar nichts geht denen auf Grundeis. Die faseln doch genau den­sel­ben Käse zusam­men wie vor einem Jahr, labern über Mutationen und die Wirksamkeit von Impfstoffen.

  21. Meine Güte, dop­pelt boos­tern. Der zwei­te Booster 4 Wochen nach dem Ersten. Dann bekommt man noch viel Impfstoffe los, ehe es die Neuen für Omikrone dann im Sommer gibt.

    1. Wenn nur das der Plan wäre: Möglichst vie­le Impfstoffdosen noch loszuwerden.
      Vielleicht gibt es Verträge zwi­schen der Regierung und der Pharmaindustrie wie­viel Stoffe ins­ge­samt abge­kauft wer­den müs­sen? Da die Regierung bei den Masken dazu­ge­lernt hat (kann die­se Regierung noch dazu­ler­nen?) rückt sie das Geld an die Pharmaindustrie mög­li­cher­wei­se erst raus, wenn auch tat­säch­lich der (Impf)stoff ankommt. Da kei­ne Nachfrage nach Impfungen besteht, kei­ne Nachlieferung nötig, somit erhal­ten die Pharmafirmen kein Geld? Könnte das sein?
      Da es aber Verträge dar­über gibt, wie vie­le Millionen Dosen abge­nom­men wer­den müs­sen, ver­sucht man, die Sch*** wei­ter in die Länge zu zie­hen, bis man alle Dosen, die auf dem Papier ste­hen, der Pharmaindustrie abge­kauft hat? Ist dann ein Ende?

      Bei der Hetze in Regierung und Medien, der bewuss­ten Ausgrenzung und Entrechtung von Ungeimpften glau­be ich aber nicht mehr an eine solch ein­fa­che Erklärung, die nur mit dem Geld zusam­men­hängt. Wollte die Theorie den­noch in die Runde werfen.

  22. O sanc­ta sim­pli­ci­tas !!! Laut Dr.Osten soll es bes­ser sein, wenn man geimpft oder noch bes­ser "geboos­tert" ist. Dieser Irrologe ist des Wahnsinns knusp­rigs­te Beute. Vielleicht soll­te der zer­ti­fi­zier­te Schwurbologe namens Dr.Osten noch­mal auf­merk­sam über die Entstehung von Virusmutanten oder noch bes­ser dar­über, was Viren beson­ders zu Mutationen bewegt, Stichwort: Impfung ?, in der Fachliteratur nach­le­sen – Nur so als Vorschlag.

    Eine Virenmutation könn­te per Definition viel­leicht eine unum­gäng­li­che Anpassung des Virus' an die sich durch Interventionen stän­dig ver­än­der­ten Umstände sein- oder so ähn­lich. Schon mal von die­ser Perspektive aus betrach­tet den "Virus" O.MitCron end­lich mal in Ruhe zu las­sen ??? Ganz nach dem Motto: Leben, und Leben lassen

    Wie auch immer
    MFG – Ö

  23. Die ers­ten Köpfe rollen!!
    Angst vor der Verantwortung?
    Die ers­ten Ratten ver­las­sen das sin­ken­de Schiff:
    ❗️Kanzler Schallenberg tritt zurück ❗️

    https://t.me/RASattelmaier

    „Er stel­le sein Amt zur Verfügung, sobald par­tei­in­tern die ent­spre­chen­den Weichenstellungen vor­ge­nom­men wur­den, teil­te Schallenberg in einem schrift­li­chen Statement mit. Der Rückzug folg­te weni­ge Stunden nach­dem ÖVP-Chef und Ex-Kanzler Sebastian Kurz sei­nen Rücktritt von allen poli­ti­schen Funktionen ver­kün­det hatte.“

    "Es ist nicht mei­ne Absicht und war nie mein Ziel, die Funktion des Bundesparteiobmanns der Neuen Volkspartei zu über­neh­men", sag­te Schallenberg. "Ich bin der fes­ten Ansicht, dass bei­de Ämter – Regierungschef und Bundesparteiobmann der stim­men­stärks­ten Partei Österreichs – rasch wie­der in einer Hand ver­eint sein sollten."

    (Quelle ntv.de)

    Das poli­ti­sche Chaos in Österreich erreicht sei­nen vor­läu­fi­gen Höhepunkt. 

    Die Begründung zum Rücktritt erscheint vorgeschoben. 

    Denn wer glaubt denn ernst­haft, dass ein Kanzler sein Amt nicht wei­ter aus­üben will, weil damit ein Machtzuwachs in der Partei ein­her­ge­hen soll ?! 

    Es mag sich aber jeder sein eige­nes Bild machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.