Was vier Spritzen aus einem Mann machen können

November 2020: Ein kraft­voll strah­len­der SPD-Gesundheitsexperte. Juli 2022: Ein gezeich­ne­ter Mann mit fla­ckern­dem Blick. Das rech­te Foto soll­te als Warnhinweis für jede "Impfstoff"-Verpackung vor­ge­schrie­ben werden.

eishockey-magazin.de (23.11.2020)

twitter.com (4.7.)

28 Antworten auf „Was vier Spritzen aus einem Mann machen können“

  1. Dem Schwachkopf machen sie ech­te Konkurrenz. 

    Das muss man erst mal schaf­fen, USmoneit! 

    Wenn sie so wei­ter machen, dür­fen sie viel­leicht auch mal in eine der von ihnen so belieb­ten Schwachkopfsendungen auf­tre­ten, viel­leicht auch bei der FAZ oder bei Springer das Scheißhaus put­zen oder den Staatsstreichlern einen ordent­li­chen Rimjob verpassen. 

    Ich drü­cke die Daumen.

  2. Wo kann man Wetten abge­ben, wann Lauterbach die nächs­te nicht gele­se­ne Studie twit­tert und Panik ver­brei­tet, nach­dem er Leifs ret­wee­te­te Info gele­sen hat?

    "Here's the latest pic­tu­re for the new BA.2.75 sub-lineage (nick­na­me: "Centaurus") – an evo­lu­tio­na­ry jump from BA.2.
    It has most com­mon­ly been detec­ted in India, showing extre­me­ly rapid growth to 18% of recent samples.
    It is also sprea­ding rapidly to other countries."

    https://twitter.com/Sander_Lab/status/1544017013147836417?cxt=HHwWgoCxvd_Sue0qAAAA

    Leifs neu­es­ten Tweet mit der Suche nach Fachpersonal für "data-dri­ven approa­ches" ein­fach ignorieren.

    (We are loo­king for curious minds from diver­se fiel­ds with an inte­rest in data-dri­ven approa­ches to infec­tious diseases.)
    https://twitter.com/Sander_Lab/status/1544017013147836417?cxt=HHwWgoCxvd_Sue0qAAAA

  3. Vier Spritzen. Von wegen. Kalle nimmt sicher­lich mehr von dem Zeug. Es muss weg. Oder, wie Buyx plärrt: Jede Spritze muss in einen Arm. Außerem macht Kalle wahr­schein­lich noch Schluckimpfungen im "Impfzentrum" um die Ecke. Niedrigschwellig.

    1. Ich glau­be nicht, dass der vier­mal geimpft ist. Die ein­zi­ge Person, um deren Gesundheit er sich Sorgen macht, ist er selbst und so blöd ist er nicht, dass er nicht ein­ord­nen kann, was der "Piks" für Folgen haben kann. Er hat gelo­gen bei Maischberger – das hat man ihm angemerkt.

  4. Na, als „kraft­voll strah­lend“ habe ich den noch nie wahr­ge­nom­men (vllt. nur die Eishockeyeraner:innen oder außen).
    Der war schon immer ein Lobbyist der Pharmaindustrie (Lipobay, Rhönklinik, Butter, Fatburner etc.) und als Abgeordneter immer recht blass/blau (s. rech­tes Foto)

    1. @butch

      "Sibutramin" ("Appetitzügler", Knoll AG, 2010 ver­bo­ten, in den US 34 Tote) nicht zu ver­ges­sen. Lauterbach bedank­te sich laut Achgut bei der Knoll-AG für die "Förderung" der "Leitlinie" durch Lauterbach.

      „Wir dan­ken der Knoll Deutschland GmbH und der Knoll AG sowohl für die finan­zi­el­le als auch die per­so­nel­le Unterstützung bei der Erstellung und Verbreitung die­ser Leitlinie." (Lauterbach, Jahr ?).

      Wie ein nach­weis­lich kor­rup­ter Satrap der Pharmaindustrie Bundesgesundheitsminister wer­den kann, wird sicher auch noch herausgefunden.

      https://www.achgut.com/artikel/lauterbach_Karriere_die_leichen_im_keller_

  5. Merkel besorgt in D. das "C"-Stuss-Geschäft für die Superreichen in den USA, egal, welcher Religion und welchen Glaubens diese Superreichen sind. sagt:

    @ aa:
    Woher wis­sen Sie oder mei­nen Sie zu wis­sen, wann die foto­gra­fi­schen Abbildungen des KLauterbachs erstellt wurden?
    Des Lauterbachs Augen sind bereits seit gerau­mer Zeit nicht mehr "nor­mal", son­dern hau­en nach rechts oben ab, ver­dre­hen sich nach rechts oben.
    Gesund wirk­te der Lauterbach noch nie auf mich.
    Aber ich habe null Mitleid mit die­sem Mitglied der "C"-Sekte.

  6. Warum nur erin­nert mich die­ser Mann optisch an einen ande­ren Mann? Komischweise erst in letz­ter Zeit, vor­her kam mir K. L. eher wie ein zwang­haf­ter Philister vor, mitt­ler­wei­le kann man schon Angst vor sei­nem wahn­haf­ten Blick bekom­men. Auf dem Foto rechts wirkt er ja wirk­lich, als wäre er beses­sen. Schrecklich.

    1. Mit ent­spre­chen­der Schminke hät­ten Sie Karl den Joker vor sich (lin­kes Bild). Leider ist kein Batman in Sicht, der ihn unschäd­lich machen könnte.

  7. Was nuetzt das rech­te Foto auf der Impfstoffverpackung, die nur das Perssonal bei der Vorbereitung der Impfdosen aber kein ein­zi­ger "Impfling" je zu Gesicht bekommt?

    Viel eher wae­re die Erkenntnis not­wen­dig, dass uns die Impfung *nie­mals* aus die­ser "Pandemie" holen kann, im Gegenteil. Nur die Einstellung aller Impfungen und die Hhoffnung, dass sich die durch die Impfung mas­siv gescha­edig­ten Immunsysteme womoe­g­lich rege­ne­rie­ren koen­nen, kann ein Ausweg sein. Aber solan­ge ein Karl Lauterbach und Konsorten gegen­tei­li­ge Propaganda ver­brei­ten duer­fen und vie­le die­sen Unfug sogar noch glau­ben, wird die­ser Fall wohl nicht ein­tre­ten (lei­der nahe­zu welt­weit nicht).
    Ein erter Lichtblick kommt aber z.B. aus Uruguay, wo Pfizer und die Behoerden vom Gerichht auf­ge­for­dert wur­deen, bis Mittwoch Belege fuer die Wirksamkeit und die Ungefaehrlichkeit der Impfung sowie alle Vertraege und Dokumente zur Beschaffung des Pfizer Impfstoffs dem Gerichht zur Pruefung vorzulegen:

    https://tkp.at/2022/07/04/pfizer-bleiben-48-stunden-um-wirksamkeit-und-sicherheit-der-impfung-in-uruguay-zu-belegen/

    Leider bil­det Uruguay mit der­ar­ti­gen Forderungen noch die abso­lu­te Ausnahme …

  8. Narzissmus: Keine Kritikfähigkeit & kei­ne Lösungen, statt­des­sen Entwertung Beispiele & Tipps

    "Narzissten ent­wer­ten ande­re häu­fig in einer sehr offe­nen manch­mal auch sub­ti­len Art. Wie machen sie das? In wel­chen Situationen machen Sie das oft, war­um ver­letzt und nervt es einen so unglaub­lich dass und wie sie einen ent­wer­ten? Warum merkt man es manch­mal nicht mal mehr? Wie könnt ihr mit die­sen Entwertung gelas­sen umgehen? .."

    https://www.youtube.com/watch?v=8dg2xaiS_bY

  9. Gibt es irgend­ei­nen kon­kre­ten Beweis dafür, daß Lauterbach sich einer Genspritze unter­zo­gen hat? Interessant wäre, mal an eine Blutprobe von ihm zu kom­men – dann könn­te man auch gleich einen Drogen-Toxscreen machen…

        1. @Peter Pan: Ich hal­te das für einen läß­li­chen Fehler. Aber wenn die BZ mit dem Duden auf Kriegsfuß steht, ist das nicht mei­ne Verantwortung. (Ich weiß, ich mache auch Fehler! Die meis­ten kann ich aus­bü­geln, weil Michael uner­müd­lich auf der Suche nach ihnen ist, dan­ke!) In Redaktionen gab es frü­her mal den schö­nen Beruf von "Korrektoren". Ist ersetzt durch Microsofts Rechtschreibprüfung (nicht Rechtsschreibprüfung). 🙂

          1. Wir prü­fen jetzt alle Quellenangaben sehr genau.
            (Fordere ich seit Jahrzehnten von Lehrlingen und Studenten.)

            Der Duden Korrektor ist ein Segen. Der beherrscht nicht nur die Rechtschreibung, son­dern auch die Grammatik. Läuft lei­der nicht mehr mit LibreOffice.

            Von Michael wuss­te ich noch nichts. Meinen herz­lichs­ten Dank an Michael!

  10. Sehr schön, "kraft­voll strah­lend" nach dem Motto frü­her war alles bes­ser, oder war das der lich­te Moment von 14 Sekunden zwi­schen dem ver­ge­hen der alten und dem Erscheinen der neu­en Variante. Ich schrieb hier schon vor lan­ger Zeit, daß mein sub­jek­ti­ver Eindruck als medi­zi­ni­scher Laie, einen Menschen mit patho­lo­gi­schen Ausfallerscheinungen erkennt. Daran hat sich nichts geän­dert, im Gegenteil.

  11. "Kraftvoll strah­lend" – der war gut !
    Für mich sah der Kerl schon die gan­ze Zeit über (und v.a. in Verbindung mit sei­nem Geschwafel) völ­lig krank und gestört aus.
    Das hat sich über die Zeit nur intensiviert.
    Man hat's als Marionette halt auch nicht leicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.