3 Antworten auf „weflop.campact.de“

  1. Bei der von cam­pact gefo­er­der­ten Corona-Politik wer­de ich *kei­ner­lei* Unterstuetzung fuer cam­pact mehr leis­ten (obwohl ich frue­her die­ser Truppe mal durch­aus posi­tiv gegenueberstand).

    Im Gegenteil: Wo immer es mir moe­g­lich ist, wer­de ich ver­su­chen *gegen* deren "Corona" Vorschlaege zu arbei­ten. Die Bestrebunngen die­ses Vereins sind men­schen­feind­lich und unter­wu­er­fig gege­nu­e­ber den Menschenfeinden, die seit mehr als einem Jahr vesu­chen, uns eine nicht exis­tie­ren­de andau­ern­de Pandemie vor­zu­lue­gen. SARS-CoV‑2 ist ein sai­so­na­les Virus, die "restrik­ti­ven Massnahmen" fueh­ren zu gewal­ti­gen Kollateralschaeden, beein­flus­sen das Infektionsgeschehen aber nicht mass­geb­lich (und das ist welt­weit so). Durch Impfungen und zwei­fel­haf­te Behandlungen (inclu­si­ve zu frue­hes intu­bie­ren) wer­den im naechs­ten hal­ben Jahr mehr Menschen ster­ben als durch das Virus, aber man wird die­se Toten nicht der Impfung oder der frag­wu­er­di­gen Behandlung son­dern aus­schliess­lich dem Virus anlas­ten, weil die betrof­fe­nen in den letz­ten 4 Wochen vor ihrem Tod mal einen (moe­g­li­cher­wei­se sogar noch falsch) posi­ti­ven PCR-Test hatten.
    Dieser Wahnsinn muss end­lich ein Ende haben und die ver­ant­wort­li­chen mues­sen zur Verantwortung gezo­gen werden.

  2. Prozentual passt's immer.
    Ich stim­me i.d.R. auch zu 100% mit mir überein.
    Braucht aber nicht jeder Ministerpräsident* zu wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.