Wenn's um Geld geht: Bei der Tour de France wird bei positivem PCR-Test schon mal ein Auge zugedrückt

Daß es dabei nicht unbe­dingt mit rech­ten Dingen zugeht, war hier in Corona bei der Tour de France : Das Virus als bedroh­lichs­ter Gegner zu lesen. Am 18.7. ist von dpa wei­ter zu erfahren:

»Zwei Fahrer positiv bei Corona-Tests der Tour de France

… „Die betref­fen­den Fahrer gehö­ren nicht zu den Top 20 des Gesamtklassements“, hieß es in der Mitteilung. Beide Fahrer sei­en „völ­lig asym­pto­ma­tisch“ und kön­nen die Tour somit mög­li­cher­wei­se fort­set­zen. Die Entscheidung dar­über fällt am Dienstagmorgen.

Aufgrund einer kurz vor der Tour beschlos­se­nen Lockerung des Corona-Reglements müs­sen posi­ti­ve Fahrer nicht zwin­gend aus dem Rennen genom­men wer­den. Dafür müs­sen sie asym­pto­ma­tisch und nicht anste­ckend sein. Die Regel wur­de bis­her zwei­mal ange­wen­det. Der kurz vor der Tour posi­tiv getes­te­te Luxemburger Bob Jungels durf­te star­ten und gewann spä­ter die neun­te Etappe. Der Pole Rafal Majka, wich­tigs­ter Helfer von Titelverteidiger Tadej Pogacar, durf­te das Rennen trotz eines posi­ti­ven Tests am ver­gan­ge­nen Dienstag fortsetzen.«
noz.de (18.7.)

13 Antworten auf „Wenn's um Geld geht: Bei der Tour de France wird bei positivem PCR-Test schon mal ein Auge zugedrückt“

  1. Interessant: "asym­pto­ma­tisch und nicht ansteckend"
    Fefe wür­de sagen:
    "Das hat die CIA her­aus­ge­fun­den, weil die alles herausfinden."
    Aber muss man denn die Nationalität (der Pole) nennen?!
    Obwohl, bei Tadej Pogacar hät­te Nationalität, Geschlechtsidentifikation und Pronomen schon einen Informationswert.

  2. Beide Fahrer sei­en „völ­lig asym­pto­ma­tisch“ und kön­nen die Tour somit mög­li­cher­wei­se fortsetzen.

    Das geht aber nicht. Sofort ins Bett mit denen und zwei Wochen Quarantäne. Danach Freitesten. Und Zertifikate. Ohne Zertifikate kein Leben. Wo kämen wir hin, wenn mit­tel­al­ter­li­ches Vorgehen nichts mehr bedeutet?

    Herr Lauterbach, grei­fen Sie da mal end­lich durch!

  3. Auszug

    Hannes Czerulla
    12.07.2022
    Regierungen haben Kinder-Datenschutz wäh­rend Pandemie gefährdet

    Human Rights Watch hat staat­lich emp­foh­le­ne Online-Lernangebote für Kinder unter­sucht und teils mas­si­ve Datenschutzmängel festgestellt.
    Auch deut­sche Empfehlungen wer­den bemängelt.

    Auch Bayern und Baden-Württemberg dabei
    Für jedes der EdTech-Produkte hat Human Rights Watch einen leicht ver­ständ­li­chen Untersuchungsbericht
    auf der Webseite des Projekts
    https://www.hrw.org/StudentsNotProducts
    bereitgestellt.
    Dort wird jeweils aufgelistet,
    ob und wie das Produkt Daten über die Nutzer sammelt,
    den Standort fest­stellt und
    wel­che Werbe-Tracker von Drittanbietern sich in der Software finden.

    In der
    Liste der unter­such­ten Produkte
    https://www.hrw.org/StudentsNotProducts#explore
    fin­den sich auch 14,
    die von deut­schen Landesregierungen emp­foh­len wurden
    – vier von Baden-Württemberg,
    zehn von Bayern.
    Auch bei vie­len der hier­zu­lan­de emp­foh­le­nen Produkte stell­te Human Rights Watch ein­ge­bau­te Werbe-Tracker oder das Sammeln per­sön­li­cher Daten fest.

    https://posteo.de/news/regierungen-haben-kinder-datenschutz-während-pandemie-gefährdet

  4. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus

    Lieber Herr @Karl_Lauterbach
    . Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Wie lau­tet die Steigerung von "irr­lich­tern",

    oder "falsch ver­stan­de­nes Halbwissen"?

    Frau Eckerle hat ja noch irgend­wie nicht ganz Unrecht, 

    aber was Sie dar­aus machen ist ein­fach nur Unsinn.

    Quote Tweet
    Dr. Christian Winter
    @DrChristianWin1
    · 37m
    Also eigent­lich muss jetzt klar sein, dass er kei­ne Ahnung hat. 

    Das muss jetzt wirk­lich jedem klar sein. 

    Er gas­ligh­ted hier auf Antikörper und "mög­lich".

    Unfassbar, dass der Mann echt Minister ist.
    Unfassbar, dass ihn jemand für einen Experten hält. Unfassbar. twitter.com/Karl_Lauterbac…
    8:36 AM · Jul 19, 2022
    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1549312158906961920?cxt=HHwWgMC-3eXMoYArAAAA

  5. Klaus Stöhr Retweeted
    Gerd Antes
    @gerdantes
    CORONA-WIRRWARR: Schmidt-Chanasit wider­spricht Lauterbach bei Empfehlung zur vier­ten Impfung – YouTube
    youtube.com
    CORONA-WIRRWARR: Schmidt-Chanasit wider­spricht Lauterbach bei…
    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach emp­fiehlt auch Menschen unter 60 Jahren, sich nach Rücksprache mit dem Arzt ein vier­tes Mal gegen Corona imp­fen zu …
    9:36 AM · Jul 18, 2022
    https://twitter.com/gerdantes/status/1548964863090778113?cxt=HHwWgoCzocLVg_8qAAAA

  6. "Viele hof­fen, dass eine Studie, die zei­gen wür­de, in Deutschland hät­ten schon sehr vie­le Antikörper, das Ende der Pandemie bedeu­te. Das ist aber falsch, da Antikörpernachweis kein Beweis ist, dass man vor einer Infektion geschützt ist. Selbst töd­li­che Verläufe sind dann möglich"

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1549300857879109634

    Da hat Lauterbach einen für ihn ungüns­ti­gen Ball ange­nom­men. Er ist kein Teamspieler.

    Gerade unter Stress nei­gen Narzissten dazu alle von ihrer Grandiosität zu über­zeu­gen zum wol­len und kei­ne Konkurrenz neben sich dul­den. Das ist ein Mechanismus um ein inne­res Gleichgewicht wie­der her­zu­stel­len, das durch Kränkungen beschä­digt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.