Wer glaubt eigentlich, daß Geimpfte nicht ansteckend sind?

»Amtsärzte: Geimpfte müs­sen wei­ter getes­tet werden

Die Amtsärzte haben die geplan­ten Ausnahmeregelungen für gegen Corona geimpf­te Menschen kri­ti­siert. "Geimpfte müs­sen unbe­dingt wei­ter­hin getes­tet wer­den. Es wäre fatal, wenn Geimpfte und Genesene künf­tig von allen Testpflichten etwa bei der Einreise aus­ge­nom­men wür­den", sag­te die Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Ute Teichert, den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat­te ange­kün­digt, dass bei Einreisen nach Deutschland künf­tig ein voll­stän­di­ger Impfnachweis anstel­le eines Tests aus­rei­chen soll.

Teichert mein­te aber: "Ohne umfas­sen­de Tests ver­lie­ren wir den Überblick über das Infektionsgeschehen – gera­de auch mit Blick auf Virusvarianten." Wenn Reiserückkehrer nicht mehr getes­tet wür­den, wis­se man nicht, ob sie Mutanten einschleppten.

Sie kri­ti­sier­te zudem, dass die Bundesregierung Geimpften Rechte zurück­ge­ben wol­le, bevor ein ein­heit­li­cher Nachweis für den Impfstatus zur Verfügung ste­he. "Die Politik darf nicht den zwei­ten Schritt vor dem ers­ten gehen: Bevor es bun­des­weit Erleichterungen für Geimpfte gibt, muss ein ein­heit­li­ches Zertifikat als Impfnachweis ein­ge­führt wer­den", sag­te sie. Das Zertifikat müs­se digi­tal und in Papierform zur Verfügung ste­hen und unbe­dingt fäl­schungs­si­cher sein.«
t‑online.de (4.5.)

Und was soll dann in dem Zertifikat ste­hen? "Der/die Inhaber(in) des vor­lie­gen­den Zertifikats hat sich wie alle ande­ren Personen vor Ausübung des Grundrechts auf den Besuch eines Friseursalons resp. Zoos mit einem tages­ak­tu­el­len Corona-Test zu ver­se­hen"? Logik scheint all­ge­mein das bestim­men­de Thema der Lockerungsdebatte zu sein.

10 Antworten auf „Wer glaubt eigentlich, daß Geimpfte nicht ansteckend sind?“

  1. Die feh­len­de Logik ist sicher ein wesent­li­ches Element die­ser Lockerungsdebatte. Die Bevölkerung spielt aber brav mit und lässt sich mit Lockerungsaussichten zur Impfung über­re­den. Demnächst wird dann die wirt­schaft­li­che und gesell­schaft­li­che Erpressung zur Impfung folgen.

  2. Der digi­ta­le Impfpass kommt frü­hes­tens im Sommer. Man kann den Start natür­lich belie­big nach hin­ten ver­schie­ben, damit die gan­zen Impfdeppen die Lunte nicht rie­chen und erst dann mit­be­kom­men, was das bedeu­tet und was noch rauf gepfropft wird, wenn es zu spät ist. Wobei… Der Punkt ist längst über­schrit­ten. Die meis­ten in die­sem Land sind sogar zu däm­lich, das zu kapie­ren, wenn die Katze im Sack ist. 

    Wer erin­nert sich noch an "Du bist Terrorist"? Was damals galt, das gilt heu­te umso mehr.
    http://www.dubistterrorist.de/

    Ich war­te täg­lich auf Hr. Lehmanns neu­es Video…
    😉

    Standhaft blei­ben! Die Letzten wer­den die Ersten sein!

  3. Achso ja. Eine noch­ma­li­ge Spritze brau­chen wir doch nicht. Vielleicht müs­sen Gespritzte ja nicht jedes­mal getes­tet wer­den, reicht doch auch alle zwei Wochen. Nur mal so, zum schau­en. Ach naja, und zum Spaß an der Freude noch ein klei­nen Test neben­bei, ist doch nur gut gemeint. Upsala haben wir doch glatt das Ergebniss gefun­den, das so zufäl­lig rein­passt. Das die­se blö­den Spikes auch aus dem sel­ben gene­ti­schen Material bestehen müs­sen, wie das Virus. Ein paar Cycles mehr oder weni­ger, was macht das schon. …
    Ist eigent­lich schon ermü­dend, immer wie­der die glei­che Story. Bei den Details lässt sich noch phantasieren.

  4. Nach Definition sind Geimpfte wer­der emp­fäng­lich noch wei­ter­ge­bend für das, woge­gen geimpft wurde.
    Die, die die Soße bekom­men haben hin­ge­gen schon.
    Ironischerweise ist hier die ein­zig strin­gen­te Logik der Treiber auszumachen.

  5. "Amtsärzte : …" in der Überschrift behaup­tet einen Plural, der sich genau­er so liest: " … sag­te die Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes".

    Ist nichts Neues, dass die Funktionärsebene der Ärzteschaft zu NoCovid und sons­ti­gem Heilsextremismus neigt, das Fußvolk nicht – die Berliner Amtsärzte bspw. sind wohl geschlos­sen kritisch.

  6. Die Amtsärzte wol­len nicht rea­li­sie­ren, dass die gan­ze Impf- und Testorgie für die Gesundheit der Menschen völ­li­ger Quatsch ist und nur der Pharmaindustrie und skru­pel­lo­sen Aktienjägern dient. Sollen sich ein­mal ein Beispiel an ihrem wacke­ren Kollegen Dr. Wolfgang Wodarg neh­men und dem Testhype ins­ge­samt wider­spre­chen. Alle Menschen ohne Symptome sind als gesund anzu­er­ken­nen. Punkt.

  7. Ute Teichert ist Medizinerin und Fachärztin für Öffentliches Gesundheitswesen. Teichert lei­tet seit 2014 die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf und ist seit 2010 Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des öffent­li­chen Gesundheitsdienstes. 

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ute_Teichert

    Ute Teichert (Mitgliedschaften und Gremien; Auswahl) 

    Mitglied der AG „Öffentlicher Gesundheitsdienst in Zeiten der Corona-Pandemie“ bei der Bundesärztekammer 

    Mitglied im stän­di­gen Ausschuss „Öffentliches Gesundheitswesen“ der Ärztekammer Nordrhein 

    https://www.akademie-oegw.de/die-akademie/unser-team/ute-teichert.html

    Dr. Ute Teichert zur Vorsitzenden des Expertenbeirats für den Öffentlichen Gesundheitsdienst gewählt

    29.04.2021 | BVÖGD
    Pressemitteilung 

    Berlin – Dr. Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) und Leiterin der Akademie für öffent­li­ches Gesundheitswesen (AFÖG), ist zur Vorsitzenden eines unab­hän­gi­gen Expertenbeirates gewählt wor­den, der die Umsetzung des soge­nann­ten Paktes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) beglei­ten soll. 

    https://www.bvoegd.de/dr-ute-teichert-zur-vorsitzenden-des-expertenbeirats-fuer-den-oeffentlichen-gesundheitsdienst-gewaehlt/

    .

    10.05.2021 — OOZ 

    Amtsärzte for­dern Konzepte für Auffrischungsimpfung zur Jahresmitte

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Chefin des Bundesverbands der Amtsärzte, Ute Teichert, befürch­tet, dass das Impfsystem im Sommer deut­lich unter Druck gera­ten könn­te, weil vie­le Menschen eine Auffrischungsimpfung benö­ti­gen. „Einige Studien gehen davon aus, dass die­se schon nach sechs Monaten fäl­lig wür­de“, sag­te Ute Teichert der „Rheinischen Post“ (Montag).

    Ab Ende Juni oder Anfang Juli müss­te man in Deutschland also nachimp­fen – zusätz­lich zu lau­fen­den Erst- und Zweitimpfungen. „Vonseiten der Politik höre ich dies­be­züg­lich aber kei­ner­lei Vorschläge, wie das orga­ni­siert wer­den soll­te. Es scheint viel­mehr, als lie­fe sie plan­los in eine sol­che Situation hin­ein. Andere Länder wie etwa England sind schon dabei, sich dar­auf vor­zu­be­rei­ten“, kri­ti­sier­te die Verbands-Chefin. Die Situation sei des­halb auch so besorg­nis­er­re­gend, weil es par­al­lel eine wei­te­re Herausforderung geben wer­de, pro­phe­zeit Teichert: die Kinderimpfungen. „Die sol­len im Sommer kom­men. Zwar erst ein­mal nur mit einer Impfstoffzulassung für die Zwölf- bis Fünfzehnjährigen. Wenn es danach mög­li­cher­wei­se ab dem Herbst auch noch Impfungen von noch deut­lich Jüngeren geben soll­te, wird der Druck aus der Bevölkerung deut­lich zuneh­men, dass wir mit den Kindern und Jugendlichen end­lich begin­nen“, warnt Teichert. Eine Lösung könn­te sein, wenn sich die Politik dazu durch­rin­ge, die Kitas und Schulen bei der Impfung gezielt ein­zu­be­zie­hen, sag­te die Ärztin und for­der­te, die Impfzentren auch über den September hin­aus zu betrei­ben. „Jetzt funk­tio­nie­ren­de Strukturen als Auslaufmodell zu dekla­rie­ren, hal­te ich für gefähr­lich. Das Impfen wird uns noch gerau­me Zeit wei­ter begleiten.“ (…) 

    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/amtsaerzte-fordern-konzepte-fuer-auffrischungsimpfung-zur-jahresmitte-64376.html

    Amtsärzte for­dern Konzepte für Auffrischungsimpfung zur Jahresmitte 

    … Ute Teichert
    … vie­le Menschen eine Auffrischungsimpfung 

    https://presse-augsburg.de/amtsaerzte-fordern-konzepte-fuer-auffrischungsimpfung-zur-jahresmitte/723628/

Schreibe einen Kommentar zu mare Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.