Werden "Corona-Ausbrüche" nach Impfung die Regel?

Noch ver­blei­ben die Meldungen über dut­zen­de sol­cher Fälle in den Regionalmedien, wenn sie über­haupt ver­merkt wer­den. Allerdings scheint ein Muster erkenn­bar, das egal mit wel­cher Interpretation auf Verantwortungslosigkeit hin­deu­tet. Wenn man, wie es die Medien tun, den Testergebnissen trau­en will, gelangt man zu zwei Erklärungen. Entweder waren die Menschen bereits vor der Impfung "infi­ziert", dann läge ein Verstoß gegen die Empfehlungen (und den gesun­den Menschenverstand) vor. Oder die Impfteams haben durch feh­len­de Schutzmaßnahmen das Virus in die Heime getra­gen. Die drit­te Möglichkeit, wonach der Impfstoff ursäch­lich sein könn­te, wird von den Verantwortlichen vehe­ment bestritten.

Am 23.1 ist auf rtntvnews.de aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg zu erfahren:

»Am Freitagabend erreich­ten das Kreisgesundheitsamt die Corona-Testergebnisse aus der Seniorenpension Büchen. Dort wur­den 44 von ins­ge­samt 49 Bewohnerinnen und Bewohnern posi­tiv auf den Erreger getes­tet, hin­zu kom­men 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zwei Bewohner befin­den sich der­zeit wegen gesund­heit­li­cher Beschwerden im Krankenhaus.…

40 der 49 Bewohnerinnen und Bewohner hat­ten am Montag, 12.01.2021 ihre ers­te Impfung gegen das Corona-Virus durch ein mobi­les Impfteam erhal­ten. „Bei den ers­ten bei­den Indexpersonen unter den Bewohnern und Mitarbeitenden hat­ten am sel­ben Tag PCR-Testungen Infektionen nach­ge­wie­sen. Die ers­te Ansteckung lag also sehr wahr­schein­lich vor dem Impftermin. Das Gesundheitsamt berät nun die Einrichtung im wei­te­ren Vorgehen. Trotzdem auch vie­le Mitarbeitende nun wegen häus­li­cher Isolierung aus­fal­len, muss für die Bewohnerinnen und Bewohner gera­de in die­ser Situation die Pflege und Versorgung sicher­ge­stellt sein.“, so Landrat Christoph Mager…«

Siehe auch ZufälleZufälle (II)Zufälle (III).

10 Antworten auf „Werden "Corona-Ausbrüche" nach Impfung die Regel?“

  1. "Die drit­te Möglichkeit, wonach der Impfstoff ursäch­lich sein könn­te, wird von den Verantwortlichen vehe­ment bestritten."

    Es KANN ABER NICHT bestrit­ten wer­den, dass die Impfung erst ein­mal das Immunsystem sup­pres­siert indem es die­ses belastet. 

    Wenn nun Menschen direkt nach der Impfung krank wer­den ist es völ­lig logisch und hoch­be­rech­tigt, nach einem Zusammenhang zu fragen. 

    Aber natür­lich kann nicht sein, was nicht sein darf: die Impfung scha­det mehr als dass sie nützt.

    1. Überzeugend auf den Punkt gebracht, danke. 

      ( Und die­se Irritation des Immunsystems, also des­sen, was uns ja eigent­lich vor Influenzaviren, Coronviren usw. schüt­zen, soll, durch die neu­ar­ti­gen gene­ti­schen Vakzine könn­te ja etwas Dauerhaftes blei­ben, den Geimpften die rest­li­che Lebenszeit erheb­lich schwä­chen, ihn "lebens­läng­lich" schädigen. )

  2. Sehr gut getrof­fen von CORONA DOKS, dan­ke. Möglichkeit drei könn­te man noch aufteilen … 

    "Die drit­te Möglichkeit, wonach der Impfstoff ursäch­lich sein könn­te, wird von den Verantwortlichen vehe­ment bestritten." 

    Der per mRNA-Impfung ver­än­der­te Körper – der gene­tisch modi­fi­zier­te Körper – stellt, in eini­gen bz.w vie­len Zellen (wel­chen eigent­lich …) etwas Körperfremdes her, das Spikeprotein des Coronavirus. 

    Also einer­seits: "Die drit­te Möglichkeit, wonach der Impfstoff ursäch­lich" … ok, wer weiß, wann die "Verpackung" der Lipidmoleküle den "Inhalt" mRNA frei­gibt und wie der Körper dar­auf reagiert, viel­leicht mel­det dadurch ja auch mal ein PCR-Test "posi­tiv" (jener PCR-Test, der ohne­hin eher aus­sa­ge­frei sprich sinn­frei ist, weil er auch auf nicht mehr ver­meh­rungs­fä­hi­ge Viren reagiert und sogar auf Virustrümmer, damit ggf. ein Coronavirus "nach­wei­send", dem der Mensch vor bis 50 oder 100 Tagen begegnete). 

    Zum ande­ren stellt der gene­tisch auf­ge­pepp­te Körper des Corona-Untertanen (wie lan­ge eigent­lich, wie vie­le Tage oder Wochen?) etwas her, was er von Natur aus nicht pro­du­zie­ren wür­de. Und die­se "künst­li­chen Stachelproteine" könn­ten den Test ja viel­leicht "Corona-posi­tiv" aus­schla­gen lassen. 

    .

    "Der Pandemieimpfstoff BNT162b2 ent­hält Boten-RNA, die die Bauanleitung für das Spike-Protein von SARS-Coronavirus‑2"

    Ab hier Zitat: 

    mRNA-Impfstoffe sind ein neu­es Prinzip. Statt wie bei klas­si­schen Ansätzen das Antigen (den Erreger oder Fragmente von ihm) zu ver­imp­fen, auf das das Immunsystem reagie­ren soll, wird bei mRNA-Impfstoffen die »Bauanleitung« dafür ver­impft. Das ist die Boten-RNA (eng­lisch mes­sen­ger-RNA, kurz mRNA), ein Zwischenprodukt der Proteinbiosynthese. Diese wird in den Zellen des Geimpften abge­le­sen und nach die­ser Anleitung ein Protein des Zielerregers gebaut, das dann eine Immunreaktion bewirkt. 

    Im Fall der Covid-19-Impfstoffe kodiert die ent­hal­te­ne mRNA für das Spike-Protein von SARS-CoV‑2 oder des­sen Bindestelle für den ACE2-Rezeptor auf mensch­li­chen Zellen. BNT162b2 ent­hält Nucleosid-modi­fi­zier­te mRNA (modRNA), die für das gesam­te Spike-Protein kodiert und zwar in einer sta­bi­li­sier­ten Präfusionskonformation. Die Nucleosid-Modifikation soll dabei die mRNA-Translation, also die Übersetzung in Protein erhö­hen, heißt es vom Entwickler der Vakzine. Zudem ist die mRNA im Impfstoff in Lipid-Nanopartikel ver­packt, um sie vor einem raschen Abbau zu schützen. 

    (Wie funk­tio­nie­ren mRNA-Impfstoffe? Von Christina Hohmann-Jeddi. Pharmazeutische Zeitung 10.11.2020.)

    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/wie-funktionieren-mrna-impfstoffe-121742/

    .

    ( Meine Meinung: Die soge­nann­te Pandemie ist eine Testpandemie – Tests weg, Pandemie weg – aber auch das Milliardengeschäft ist dann weg, und das wer­den Big Pharma und Big Data frei­wil­lig nie zulassen. )

  3. Leute, Ihr dürft nicht so kri­tisch sein, son­dern lt. Bibel Menschen guten Willens…und dann mit etwas Phantasie wür­det Ihr auch das Wunder der Impftechnik sehen…es ste­cken sich doch nicht alle Altenheimbewohner an…das kann nur schon die Wirkung der Impfung sein…und bewei­sen muss man das nicht können…Heiliger bim bam und unho­ly bil­ly boy…

    https://www.google.com/amp/s/amp.blick.ch/schweiz/walliser-altersheim-betroffen-15-bewohner-zwei-wochen-nach-erster-impfung-infiziert-id16306573.html

  4. Biontech Studien zu "Krebsimpfungen" waren 2008/2009 auch Sang und Klanglos im Sande ver­lau­fen. Meine Anfrage bei der Pressestelle zu dem Thema wur­de nicht beant­wor­tet. Sollte mal jemand mit mehr Nachdruck recher­chie­ren. Mir scheint alles klar: "Dr." Drosten ist selbst über­rascht vom "Erfolg" sei­nes "Angriffkrieges gegen das sym­ptom­lo­se Gesundsein". Die Geier nut­zen Ihre Chance und der arme Dr. D. wird am Ende von der Regierung und der Menschheit zur Rechenschaft gezogen.

    1. @Joern
      Vielleicht. Dr. Osten erin­nert mich manch­mal an Don Quichote. Der kämpf­te gegen die Bedrohung der Windmühlenfluegel und bezog dafür Prügel.

  5. Hat es nicht ein­mal die Meldung gege­ben, dass Probanden nach der Impfung wäh­rend der Testphase plötz­lich HIV-posi­tiv getes­tet wur­den? Sollte man nicht mal nach der Impfung jetzt auch HIV-Tests machen?

    1. @ Ernst Stoessel "Probanden nach der Impfung wäh­rend der Testphase plötz­lich HIV-posi­tiv getestet" 

      .

      Why an Australian COVID-19 vac­ci­ne cau­sed fal­se-posi­ti­ve HIV tests · Live Science · 11.12.2020

      (…) "[The vac­ci­ne] was likely to work. But we knew that we didn't want to have any issu­es with con­fi­dence, and this fal­se-posi­ti­ve test may have cau­sed some con­fu­si­on and lack of con­fi­dence," Brendan Murphy, secreta­ry of Australia's Department of Health, told the BBC. 

      The vac­ci­ne con­tai­ned small frag­ments of an HIV pro­te­in, which hel­ped sta­bi­li­ze the vac­ci­ne. Some of the par­ti­ci­pants deve­lo­ped anti­bo­dies against the­se frag­ments, and the­se anti­bo­dies trig­ge­red fal­se posi­ti­ve results on some HIV tests. (…) The Australian government plans to incre­a­se orders of other COVID-19 vac­ci­nes, inclu­ding vac­ci­nes made by AstraZeneca and Novavax, the Times reported. 

      https://www.livescience.com/australia-covid-19-vaccine-false-positive-hiv-tests.html

      Australia Scraps Covid-19 Vaccine That Produced H.I.V. False Positives · Mike Ives · The New York Times · 11.12.2020

      Of the dozens of coro­na­vi­rus vac­ci­nes being tes­ted world­wi­de, the one under deve­lo­p­ment at the University of Queensland was the first to be abandoned. 

      https://www.nytimes.com/2020/12/11/world/australia/uq-coronavirus-vaccine-false-positive.html

  6. Ich habe soeben von einem wei­te­ren der­ar­ti­gen Fall erfah­ren. Im Alten- und Pflegeheim Haus Göttschied in Idar-Oberstein kam es weni­ge Tage nach der ers­ten Impfung zu einem "Corona-Ausbruch" mit einer sehr hohen Zahl von "Infizierten" (gemeint sind posi­tiv Geteste unter Bewohnern und Personal). Das Personal der Stadtverwaltung spricht unter der Hand von Vertuschung, denn offi­zi­ell wur­de ange­ge­ben, der "Ausbruch" sei kurz vor der geplan­ten Impfung erfolgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.