WHO-Datenbank: Mehr als 2,5 Millionen "Unerwünschte Arzneimittelwirkungen" bei Covid-19-"Impfstoffen". 206 bei Masern-Impfung

vigiaccess.org (20.11.)

»VigiAccess wur­de 2015 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben geru­fen, um der Öffentlichkeit Zugang zu Informationen in VigiBase, der glo­ba­len WHO-Datenbank für gemel­de­te poten­zi­el­le Nebenwirkungen von Arzneimitteln, zu verschaffen.«

Den 2,5 Millionen Meldungen ste­hen 41.226 für Grippeimpfstoffe in den Jahren 2020 und 2021 gegen­über. Bei Masernimpfungen kam es zu 206 Meldungen.

Die Meldungen zu Covid-19, bei denen nicht nach Herstellern dif­fe­ren­ziert wird, tei­len sich so auf:

Die Hälfte ent­fällt auf Länder Europas:

Es han­delt sich über­wie­gend um Menschen, die jün­ger sind als 65 Jahre:

Mehr als zwei Drittel sind weiblich:

41.226 Meldungen für Grippeimpfstoffe in 2020 und 2021, für Masern 206


Ist das viel oder wenig?

»Bis zum 18. November 2021 wur­den laut Bloomberg welt­weit mehr als 7,5 Milliarden Impfstoffdosen gegen das Coronavirus (COVID-19) ver­ab­reicht
de.statista.com

Über die Zahl der Masernimpfungen habe ich kei­ne Daten fin­den kön­nen. In einem Artikel auf mdr.de vom 11.11. unter dem Titel "22 Millionen Kinder haben 2020 ihre Masernimpfung ver­passt" ist zu lesen, daß in 2020 (nur) 70 Prozent der Kinder welt­weit eine zwei­te Impfung erhiel­ten. Laut de.statista.com gab es etwa 678 Millionen Kinder unter 5 Jahren. Nimmt man an, daß davon die Hälfte bis zu 2 Jahren alt war, und nimmt die Impfquote von 70 Prozent, so kommt man auf grob 240 Millionen Impfungen. (Diese Zahl wird zu nied­rig sein, da sich der Prozentsatz auf Zweitimpfungen bezieht.)

Damit mag der Anteil von 0,033 Prozent von Meldungen zu Covid-19-"Impfungen" gering erschei­nen. Vergleicht man ihn mit dem bei Masern (0,00009 Prozent), dann ist doch ein erheb­li­cher Unterschied festzustellen.

Über das Thema berich­te­te am 18.11. auch report24.news

9 Antworten auf „WHO-Datenbank: Mehr als 2,5 Millionen "Unerwünschte Arzneimittelwirkungen" bei Covid-19-"Impfstoffen". 206 bei Masern-Impfung“

  1. @aa
    "Die Meldungen zu Covid-19, bei denen nicht nach Herstellern dif­fe­ren­ziert wird"

    Verschwöhrungstheorie 😉

    Is nu doch das Virus so schlimm?
    ("Damit mag der Anteil von 0,033 Prozent von Meldungen zu Covid-19 gering erschei­nen. Vergleicht man ihn mit dem bei Masern (0,00009 Prozent), dann ist doch ein erheb­li­cher Unterschied festzustellen.")

      1. @aa

        Mathematisch uner­läß­lich die Einheit, aber die Verschwöhrungstheorie läßt sich noch diskutieren. 😉
        (Wieviele Hersteller von Covid-19 gab es eigentlich?)

  2. Studien und Daten:

    " PIC is a 501c3 non­pro­fit edu­ca­tio­nal org that deli­vers data on infec­tious dise­a­ses and vac­ci­nes and unites doc­tors who sup­port vol­un­ta­ry vaccination. "

    " PIC ist eine 501c3 gemein­nüt­zi­ge Bildungsorganisation, die Daten über Infektionskrankheiten und Impfstoffe lie­fert und Ärzte zusam­men­bringt, die frei­wil­li­ge Impfungen unter­stüt­zen. " (Übersetzer)

    https://twitter.com/picphysicians

    https://physiciansforinformedconsent.org/

  3. nur grob überschlagen
    https://twitter.com/Kuki134341/status/1461601984973266944

    Minus / Gleich / / durch "Gleich / =
    2021 1972 49 711 14,510
    2021 1971 50 2621 52,420
    2021 1968 53 5827 109,943
    2021 1968 53 6684 126,113
    2021 1968 53 6891 130,019
    2021 1968 53 7139 134,698
    2021 1992 29 5725 197,414
    2021 1968 53 15085 284,623
    2021 1968 53 32641 615,868
    2021 1968 53 51327 968,434
    2021 1989 32 46773 1461,656
    2021 1974 47 71159 1514,021
    2021 1983 38 70719 1861,026
    2021 1968 53 121988 2301,660
    2021 1976 45 126412 2809,156
    2021 1984 37 104619 2827,541
    2021 1968 53 169359 3195,453
    2021 1969 52 166209 3196,327
    2021 2000 21 68327 3253,667
    2021 1968 53 184481 3480,774
    2021 1968 53 272202 5135,887
    2021 1980 41 234783 5726,415
    2021 2020 1 2457386 2457386,000

    Alles zusam­men (außer die Spritze) =39397,624
    … 1 : 62,374 …
    (hal­biert, gedrit­telt, gevier­telt, …, mit Dunkelziffer, …, das ist NICHT goldig.)

    1. Also … knapp 6.000 Nebenwirkungsmeldungen zu Masernimpfstoff 1968 – 2021 weltweit?

      Die WHO möch­te Masern ja gern aus­rot­ten. Wir dür­fen also eine Impfquote von min­des­tens 50% der der­zei­ti­gen Weltbevölkerung anneh­men. In unse­rem Land dürf­te sie nahe 100% liegen.

      Für die Covid-Impfung sei­en wir mal so gnä­dig, die Zahl eben­so zu hal­bie­ren, um sie nähe­rungs­wei­se auf geimpf­te Personen zu bezie­hen, und nicht auf "ver­impf­te Dosen".

      Masern: 3, 9 Mrd. / 6.000 => 0,00015%
      Covid-19: 3.75 Mrd. / 2,5 Mio => 0,07%
      0,07 / 0,00015 => 467fach höhe­re Rate; gut drei­stel­lig auf alle Fälle.

      Dies vor dem Hintergrund, dass die Letalität der Masernerkrankung
      (alters­un­ab­hän­gig betrach­tet) in glei­cher Größenordnung liegt
      wie die von Covid-19 (10 hoch minus eins), die Impfung dagegen
      aller­dings nahe­zu lebens­lang wirkt.

      Bekanntlich wur­de kei­ne direk­te, all­ge­mei­ne Impfpflicht
      gegen Masern beschlossen.

      1. @Boris Büche: Auch bei den "klas­si­schen Impfstoffen" hohe Dunkelziffer, Schäden die sta­tis­tisch nicht mit Impfstoffen in Verbindung gebracht wer­den sowie Behörden und Politik die von Sicherheitsproblemen nichts wis­sen wollen. 

        More Info:

        Measles – Disease Information Statement (DIS)
        https://physiciansforinformedconsent.org/measles/dis/

        Measles Disease & Vaccine Information
        https://www.nvic.org/vaccines-and-diseases/Measles.aspx

  4. Frage:
    Wie sind denn die Zahlen mit­ein­an­der ver­gleich­bar? Es ist ja klar, dass gegen Masern weit weni­ger geimpft wird (Kinder) als gegen "das neue Coronavirus"; das gilt auch für die Influenza-Impfung, die ja all­ge­mein nicht der Renner ist.
    Müsste man nicht eine Vergleichszahl "pro 100.000" erheben?
    Oder ich über­se­he etwas, bin kein Rechengenie … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.