Will CDU Lauterbach abschießen?

»CDU attes­tiert Lau­ter­bach „Ein­kaufs­rausch“ – „Minis­ter kennt bei Impf­stoff­be­stel­lun­gen kei­ne Gren­zen mehr“

Ber­lin – Deutsch­land sitzt auf Ber­gen von Impf­stoff­do­sen. Ins­ge­samt 77 Mil­lio­nen Dosen Coro­na-Impf­stoff befin­den sich zum Stich­tag 4. April im Lager des Bun­des. Das teil­te das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um gegen­über der Welt am Sonn­tag mit. Inner­halb von zwei Wochen habe sich der Vor­rat um zehn Pro­zent ver­grö­ßert, am 21. März wur­den näm­lich noch 70 Mil­lio­nen Dosen gezählt. Die­se Zahl geht aus einer Ant­wort der Regie­rung auf Anfra­ge der Uni­ons­frak­ti­on her­vor, die der Zei­tung vorliegt…

Corona-Impfstoff im Überfluss: Millionen Dosen erreichen im Juni ihr Verfallsdatum

Ins­ge­samt sind in Deutsch­land bis­her rund 172,4 Mil­lio­nen Dosen Coro­na-Vak­zi­ne ver­impft wor­den, das geht aus Daten des COVID-19 Impf­da­sh­board her­vor. 76 Pro­zent der Bevöl­ke­rung ist grund­im­mu­ni­siert. Zuletzt war das Impf­tem­po aller­dings stark gesun­ken, auf 237.000 Imp­fun­gen in der ver­gan­ge­nen Woche. Die bis­her meis­ten Imp­fun­gen wur­den am 15. Dezem­ber 2021 mit ins­ge­samt 1,7 Mil­lio­nen Dosen durch­ge­führt. Bei dem aktu­ell gerin­gen Tem­po wür­den laut WamS-Rech­nung bis Ende Sep­tem­ber nur etwa sechs Mil­lio­nen Dosen benö­tigt. Von den ein­ge­la­ger­ten Dosen wür­den aller­dings bis Ende Juni min­des­tens elf Mil­lio­nen Dosen ihr Ver­falls­da­tum errei­chen. Im drit­ten Quar­tal ver­fal­len der Ant­wort der Regie­rung auf die Anfra­ge der Uni­on zufol­ge wei­te­re 57 Millionen.

CDU-Gesund­heits­po­li­ti­ker Sor­ge wirft Lau­ter­bach „Ein­kaufs­rausch“ vor
Der CDU-Gesund­heits­po­li­ti­ker Tino Sor­ge kri­ti­sier­te des­we­gen in der Zei­tung Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Lau­ter­bach. „Der Minis­ter kennt bei den Impf­stoff­be­stel­lun­gen kei­ne Gren­zen mehr. Er ordert, was immer da ist – der tat­säch­li­che Bedarf und die Kos­ten spie­len für ihn kei­ner­lei Rol­le mehr“, sag­te Sor­ge. Er hand­le getreu dem Mot­to: „Viel hilft viel.“ Er for­der­te Aus­kunft über die Kos­ten, die dem Bund dadurch ent­ste­hen. Noch im Dezem­ber sprach Lau­ter­bach von einem Impf­stoff­man­gel und order­te 80 Mil­lio­nen Dosen Biontech und zehn Mil­lio­nen Dosen Moder­na zusätz­lich. Am Ende sei­en es sogar 123,4 Mil­lio­nen gewor­den, so WamS.

Coro­na-Impf­stoff­do­sen auf Vor­rat: Ukrai­ne-Geflüch­te­te als mög­li­che Abnehmer
Ange­sichts der geschei­ter­ten Impf­pflicht für alle ab 60 Jah­re dürf­te der Vor­rat an Impf­do­sen auch in nächs­ter Zeit nicht all zu schnell abge­baut wer­den. Dass der Impf­stoff Nova­vax kaum Nach­fra­ge fin­det, kann Karl Lau­ter­bach nicht nach­voll­zie­hen. Er schiebt den sozia­len Medi­en die Schuld zu. Gestie­ge­ne Nach­fra­ge dürf­te der Bund aller­dings durch die Ukrai­ne-Kri­se ver­zeich­nen…«
mer​kur​.de (9.4.)

Video­quel­le: you​tube​.com

8 Antworten auf „Will CDU Lauterbach abschießen?“

  1. Tim Röhn@Tim_Roehn

    “Von der Bun­des­re­gie­rung wird auch die aktu­el­le Zahl dee bestell­ten bezie­hungs­wei­se ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Dosen genannt. Zum Stich­tag 18.3. beläuft sich die Sum­me auf 677,4 Mil­lio­nen Ein­hei­ten. Anfang Dezem­ber waren es 554 Millionen.”

  2. Da wur­de doch eine Verordnung/ein Gesetz erlas­sen, dass Halt­bar­keits­da­ten bei die­sem Gen­dreck kei­ne Rol­le mehr spie­len brau­chen, genau­so­we­nig wie Qua­li­täts­kon­trol­len, feh­len­de Inhalts­an­ga­ben, feh­len­de Bei­pack­zet­tel usw. Hat das jemand mit­be­kom­men? Dann kann man den Dreck ja lagern bis zum Sanktnimmerleinstag.

    1. @Ernst: In Ihrer Auf­zäh­lung haben Sie auch noch ver­ges­sen, dass sogar die Küh­lung kei­ne Rol­le mehr spielt, auch da hat man den vor­ge­schrie­be­nen Stan­dard unter­lau­fen.…. Nach der Devi­se, "alles muss raus"‼️ Und dies alles zusam­men lässt die "Guten" immer noch nicht ins Grü­beln kommen?

  3. Mer­kur wie Groß­me­di­en all­ge­mein völ­lig uninformiert:

    "Im drit­ten Quar­tal ver­fal­len der Ant­wort der Regie­rung auf die Anfra­ge der Uni­on zufol­ge wei­te­re 57 Millionen."

    https://​nor​bert​haer​ing​.de/​n​e​w​s​/​m​e​d​b​v​sv/
    "Bis Novem­ber darf Lau­ter­bach Impf­stof­fe ohne Kenn­zeich­nung und Kon­trol­len ver­imp­fen las­sen – auch abgelaufene"

    Dumm, düm­mer, Journalist

  4. Dass geflüch­te­te Ukrai­ner die Imp­fung viel­leicht als eine Art Ein­tritts­kar­te in die EU wil­lig anneh­men wer­den, kann ich mir sehr gut vorstellen.

    "Gestie­ge­ne Nach­fra­ge dürf­te der Bund aller­dings durch die Ukrai­ne-Kri­se verzeichnen…«"

    Aber ein­get­lich ist das sowie­so nur Schau. Bezahlt (aus unse­ren Steu­er­gel­dern) ist schließ­lich bezahlt. Was mit dem Schiet geschieht ist dann doch völ­lig Wurscht … und der Coro­na-Zug ist im Moment, zumin­dest bis Herbst, ein­fach erst mal abge­fah­ren, da kann Knall­lau­ter­bach ham­peln wie er will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.