Windows 10 ist toll und die Impfstoffe sind noch besser

Der Mann, des­sen Stiftung an etli­chen (deut­schen) Pharmaunternehmen betei­ligt ist oder sonst dort mit­mischt (s.u.), ist zuver­sicht­lich, was sein Investment angeht: "Fast alle Impfstoffe wer­den funk­tio­nie­ren und eine sehr hohe Wirksamkeit haben", weiß der Multimilliardär mit dem Herzen für zu imp­fen­de afri­ka­ni­sche Kinder. Dieses ver­mut­lich aus bes­ten Kontakten zur US-ame­ri­ka­ni­schen Zulassungsbehörde geschöpf­te Wissen brei­tet er heu­te auf stern.de aus:

»Bill Gates appel­liert an Corona-Uneinsichtige: "Lassen Sie Ihre Familie nicht der letz­te Todesfall sein"
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rech­net noch in die­sem Jahr mit ers­ten Impfungen gegen das Coronavirus. "Es gibt Anlass zum Optimismus, dass es noch in die­sem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. Und dann kön­nen wir mit den Impfungen sofort los­le­gen". In den USA soll es sogar noch schnel­ler los­ge­hen, spä­tes­tens am 11. Dezember könn­ten die mas­sen­haf­ten Impfungen beginnen.

Die Impfstoffe von Biontech und Moderna sol­len laut Angaben der Hersteller eine Wirksamkeit von weit über 90 Prozent haben. Astrazeneca teil­te nun mit, dass der eigen­ent­wi­ckel­te Impfstoff eine Wirksamkeit von mehr als 70 Prozent besitzt.

Bill Gates glaubt an hohe Impfstoff-Quote
Bill Gates, Microsoft-Mitbegründer und Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation, hat vie­le Impfstoffentwicklungen unter­stützt. In einem Interview erklär­te er nun, er sei opti­mis­tisch in Bezug auf die Entwicklung von Coronavirus-Impfstoffen. Nicht nur jene, die der­zeit die Schlagzeilen beherr­schen, wer­den hel­fen die Pandemie zu bekämp­fen, son­dern auch ande­re. "Fast alle Impfstoffe wer­den funk­tio­nie­ren und eine sehr hohe Wirksamkeit haben", sag­te Gates am Sonntag in einem Interview mit CNN's Fareed Zakaria. "Ich bin opti­mis­tisch, dass sie sich bis Februar mit gro­ßer Wahrscheinlichkeit alle als sehr wirk­sam und sicher erwei­sen werden".

Sein Zusatz "bis Februar" deu­tet jedoch bereits an, dass die Welt noch nicht aus dem Gröbsten raus ist. Denn bis genug Impfstoffe zuge­las­sen, pro­du­ziert und ver­teilt sind, wird es noch Monate dau­ern. Der Winter wird des­halb hart und wei­ter von Einschränkungen geprägt sein. "Wir soll­ten uns über die nächs­ten sechs Monate gro­ße Sorgen machen", erklär­te Gates…

Masken und Abstände blei­ben entscheidend
Mit der Zeit wer­de man 70 Prozent und mehr der Menschen geimpft haben, "das brau­chen wir, um die Ausbreitung der Krankheit zu stop­pen." Um sei­nen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leis­ten, wer­de er das anste­hen­de Thanksgiving-Essen – tra­di­tio­nell einer der wich­tigs­ten Feiertage in den USA – klein hal­ten und ledig­lich eine Videoverbindung mit nicht anwe­sen­den Familienmitgliedern ein­rich­ten. Er for­der­te in dem Interview die Amerikaner erneut dazu auf, Masken zu tra­gen und Abstände zu wahren.

Und dann appel­lier­te er an die Corona-Uneinsichtigen: "Riskieren Sie nicht, dass Ihre Familie zu den letz­ten Todesfällen die­ser Pandemie gehört." Ab Frühjahr wer­den die Impfstoffe die Zahlen der täg­li­chen Todesfälle spür­bar drü­cken, ist er über­zeugt.«

Danke, Bill! Vor allem für das dies­mal beschei­de­ne Thanksgiving-Essen!


Zu den Verflechtung der Bill & Melinda Gates Stiftung in der BRD sie­he hier u.a.:

(Hervorhebungen nicht in den Originalen.)

3 Antworten auf „Windows 10 ist toll und die Impfstoffe sind noch besser“

  1. Windows: ein Programm, das stän­dig von Viren befal­len wird, und
    sich sel­ber updated, wobei man nicht weiß, was auf die Festplatte gelangt.

    Aus wel­chem Grund soll­te man daher Bill Gates bei einer Impfung gegen Corona trauen?

Schreibe einen Kommentar zu Wachsam bleiben Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.