"Wir werden im Herbst zwischen 50 und 60 Millionen Menschen impfen müssen"

Nicht ganz auf dem Laufenden über die Personalie Breuer ist man am 23.7. auf t-online.de:

»Generalmajor Carsten Breuer, der den Corona-Krisenstab im Kanzleramt leitet, äußerte sich in einem Interview mit dem "Spiegel" ähnlich: "Wir werden im Herbst zwischen 50 und 60 Millionen Menschen impfen müssen und dafür die nötige Infrastruktur aufbauen", sagte er.«

Besagten Krisenstab gibt es seit dem Mai nicht mehr (s. hier). Was der erfolglose Impfmanager am 30.6. dem "Spiegel" unter der Überschrift "Nicht mehr ganz Frieden, noch nicht ganz Krieg" sagte, steht hinter der Bezahlschranke.

Da der Link so heißt, dürfte etwas dran sein: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-general-carsten-breuer-wir-werden-im-herbst-bis-zu-60-millionen-menschen-impfen-muessen-a-24fa59a5-8968-4d21-a6fb-d6e94d791d89

Ohne Obolus zu lesen ist dort nur:

»Als die Coronaimpfungen stockten, holte Olaf Scholz Generalmajor Carsten Breuer als Krisenmanager. Hier zieht der Soldat Bilanz, erklärt sein nächstes Großprojekt – und welche neuen Bedrohungen auf uns zukommen.«

Verbürgt scheint diese Dreisternemeldung zu sein:

finanznachrichten.de (7.3.)

Hoffentlich kommt keine Flut oder der Russe!

»Berlin - Als Konsequenz aus dem russischen Einmarsch in die Ukraine, der Corona-Krise und der Flutkatastrophe bekommt die Bundeswehr zum 1. Oktober ein territoriales Führungskommando.

Bislang sei die operative Führung der Kräfte im Inland über viele Bereiche verteilt gewesen - nun werde sie in Berlin gebündelt und unmittelbar dem Verteidigungsministerium unterstellt, teilte Ministerin Christine Lambrecht (SPD) mit. Leiter des Aufbaustabes und erster Befehlshaber soll Generalmajor Carsten Breuer werden, der zuletzt auch den Corona-Krisenstab im Kanzleramt führte...«
insuedthueringen.de (13.6.)

4 Antworten auf „"Wir werden im Herbst zwischen 50 und 60 Millionen Menschen impfen müssen"“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.