Wissenschaftler mahnen zum Handeln :
Haben wir bald Hunderttausende Omikron-Infizierte pro Tag?

Auf rp-online.de wer­den am 15.12. die glei­chen "Experten" bemüht, die uns seit Monaten Abermillionen Tote in Großbritannien und Deutschland vor­her­sa­gen. Während die Briten ein­fach anony­me "Wissenschaftler" sind, wird nament­lich Dirk Brockmann genannt, der wie stets nichts weiß, in dem Fall über Omikron, es aber ganz dicke kom­men sieht und einen neu­en Lockdown fordert.

Videoquelle: youtube.com

»Bis zum 14.12.2021 wur­den in Deutschland 112 durch Genomsequenzierung bestä­tig­te Fälle der VOC Omikron übermittelt.«
rki.de (16–12.)

Siehe auch Darf man Prof. Brockmann einen Dummschwätzer nen­nen? und wei­te­re Beiträge (https://www.corodok.de/?s=brockmann).

8 Antworten auf „Wissenschaftler mahnen zum Handeln :
Haben wir bald Hunderttausende Omikron-Infizierte pro Tag?“

  1. "Hunderttausende Omikron Infizierte."
    Woher wiisen die das, wenn selbt der klu­ge Wieler noch kei­nen Durchblick hat, was das Virus betrifft.

    Vielleicht sind sie nur ein Weihnachtsgeschenk.
    Je mehr Viren, je mehr Klugscheißer.…

  2. Wieviel Rhinoviren-Infizierte pro Tag gibt es denn? Und wie­viel Hochbetagte verster­ben an oder mit Rhinoviren? Das muss schon geklärt wer­den. Vielleicht macht das RKI ein net­tes Dashboard und die Ugurnatter ent­wi­ckelt eine Impfe.

  3. Dirk Brockmann?
    Hat der sich wenigs­tens mit sei­nem Modellierungs-Kollegen, Mobilitätsforscher Kai Nagel, abge­stimmt, der auch nichts weiß?

    Kai Nagel, was hat der schon wie­der von sich gelassen?
    "Immerhin haben die Mobilitätsforscher um den Berliner Informatiker Kai Nagel die 2G-Regel in öffent­lich zugäng­li­chen Gebäuden zu einem der wirk­sams­ten Mittel erklärt, die Ansteckungsraten deut­lich zu sen­ken. Eine strik­te Befolgung hät­te nach ihren jüngs­ten Berechnungen zum Ergebnis, dass die Infektionen nicht mehr expo­nen­ti­ell wach­sen, son­dern zurückgehen."
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/so-besiegen-wir-das-virus-nie/ar-AART5co
    Wie? Das Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg hat ihn nicht ver­stan­den? Oder woll­te ihn nicht ver­ste­hen? Oder war ein Fehler in den Berechnungen?

  4. Sind eigent­lich die ver­schärf­ten Quarantäneregeln bei Omikron ein Thema? Speziell dass "Geimpfte" und "Geboosterte" davon auch betrof­fen sind?

    Hier in NRW habe ich bis­her zwei Quarantäneanordnungen von den Gesundheitsämtern für "immu­ni­sier­te" Arbeitnehmer gese­hen, die als Kontaktperson ers­ten Grades (Geschwisterteil eines Testpositiven) und sogar zwei­ten(!) Grades (Arbeitskollegin des Geschwisterteils) 14 Tage "Absonderung" ver­langt. Kein Freitesten nach wie sonst übli­chen zehn Tagen.

    Diese irr­sin­ni­ge Regelung erzeugt bei mir nach Monaten des media­len Wahnsinns zur "Pandemie der Ungeimpften" und der "frei­wil­li­gen Impfpflicht" ein klei­nes Lächeln, da es das Potential zu gehö­ri­gen Unmut bei den "Geimpften" und "Geboosterten" hat. Nochmal ein Schritt mehr als bei der 2G+-Ausnahme für "Geboosterte" in Niedersachsen.

    Sollte sich Omikron oder auch nur der Verdacht dar­auf in Kindergärten und Schulen ver­brei­ten, so dürf­ten schnell gan­ze Klassen bzw. Gruppen in Quarantäne geschickt wer­den. Für die Kinder unglaub­lich ätzend und belas­tend. Wenn dann noch die Eltern als Kontaktpersonen mit in Quarantäne müss­ten, könn­te es stim­mungs­mä­ßig zu einem Dammbruch füh­ren. Ich bin gespannt.

    Vielleicht kann das mit Links zu Meldungen aus unter­schied­li­chen Bundesländern unter­legt werden.

    Unqualifizierte Überlegung: Musste man als "unge­impf­te" Kontaktperson bis­her in Quarantäne, so hat der "Arbeitgeber" oft­mals die Entgeltfortzahlung bei Quarantäne (Entschädigung) ver­wei­gert, da gemäß Paragraph 56 Absatz 1 Satz 4 IfSG die Quarantäne durch "Inanspruchnahme einer Schutzimpfung" hät­te ver­mie­den wer­den können.

    Bei der Omikron-Quarantäne könn­te die­se Verweigerung der Entschädigungszahlung nicht funk­tio­nie­ren, da "Geimpfte" auch in Quarantäne müs­sen. "Ungeimpfte" soll­ten also in die­sem Fall eigent­lich wie­der ein Anrecht auf Entgeltfortzahlung bei Quarantäne haben.

    Mal sehen, was die Politik sich ein­fal­len lässt, damit "Geimpfte" und "Ungeimpfte" diesbzgl. nicht gleich­ge­stellt werden.

    PS Vielleicht soll­te man auch im Auge behal­ten, wie viel Geld nun zur Sequenzierung von Proben aus dem Fenster geschmis­sen wird, um Omikron ver­meint­lich fin­den zu können.

  5. Dazu pas­send im Corona-Ausschuß "Sitzung 82: Es gibt kein kos­ten­lo­ses Mittagessen".

    Es wirkt lang, aber je mehr er erzählt, des­to fes­seln­der wird es.
    Das Fazit von Dr. R. Fuellmich: "Die bis­her umfas­sens­te Zusammenfassung", von einem "unheim­lich prä­zi­sen", "abso­lut orga­nie­si­er­ten" Mann, "der sieht, wo die Prioritätten liegen".
    Dr. Shankara Chetty, Allgemeinmediziner,
    zu Beobachtungen und Forschungen an des "Giftmischers Gift".
    Das Spike-Protein als Auslöser all­er­gi­scher Reaktionen, unter ande­rem, mit der Erkenntnis, dass Long-Cov eine nicht behan­del­te und ver­schlepp­te all­er­gi­sche Reaktion auf das Spike-Protein ist.
    https://2020tube.de/video/dr-shankara-chetty-sitzung-82-es-gibt-kein-kostenloses-mittagessen/
    (English)
    https://odysee.com/@Corona-Investigative-Committee:5/Dr-Shankara-Chetty-session-82-en:5

    (Dazu fol­gen­de links.)
    "Eine patho­phy­sio­lo­gi­sche Perspektive auf die töd­li­che Komplikation von COVID-19: Von der Virämie zur Hypersensitivitäts-Pneumonitis-ähn­li­chen Immundysregulation"
    https://2020tube.de/wp-content/uploads/2021/12/covid-19-hypersensitivity-pneumonitis2.pdf
    -
    "DR. CHETTYS 8‑TÄGIGE THERAPIE FÜR COVID-19"
    https://2020tube.de/wp-content/uploads/2021/12/COVID-Rx-4-DR-CHETTY-8th_day_therapy_may_12_2021.pdf
    "Dieser Einseiter fasst die von Dr. Shankara Chetty aus Südafrika ange­wand­te Therapie zusam­men, die hel­fen soll, das Fortschreiten von COVID-19 zu einer schwe­ren Krankheit zu ver­hin­dern. Das Dokument kon­zen­triert sich auf den 8. Tag von COVID-19, d.h. die Entzündungsphase. Es behan­delt nicht die anfäng­li­che vira­le Phase, für die es bereits frü­he Behandlungsprotokolle gibt, die bereits vor­her ver­schrie­ben wer­den kön­nen. Das Dokument dient nur der Information, nicht der the­ra­peu­ti­schen Beratung. Wenn Sie sich mit COVID-19 infi­zie­ren, suchen Sie bit­te sofort einen Arzt auf.
    Die 8‑Tage-Therapie zielt auf die Milderung einer mög­li­chen Überempfindlichkeitsreaktion ab, …"
    -
    "Die Aufklärung der Pathogenese und des Rx von COVID bringt ein feh­len­des Element ans Licht."
    https://2020tube.de/wp-content/uploads/2021/12/Dr-Chetty.-Missing-Element..pdf
    "ABSTRACT
    Ich bin Biologe der Naturwissenschaften mit einer Ausbildung in Genetik, fort­ge­schrit­te­ner Biologie, Mikrobiologie und Biochemie sowie Allgemeinmediziner, der der­zeit eine eige­ne Praxis in Port Edward, Südafrika, betreibt. Dieser Artikel basiert auf mei­ner Beobachtung und Behandlung der ers­ten 200 Covid-Patienten aus der ers­ten Welle der aktu­el­len Pandemie. Er wur­de im Juli 2020 geschrie­ben, weit ver­brei­tet und anschlie­ßend in Modern Medicine, einer aka­de­mi­schen, von Experten geprüf­ten Zeitschrift in Südafrika, veröffentlicht."
    … "Ein frei­es Spike-Protein ist der Auslöser für die­se Phase und ist der pri­mä­re Erreger der Covid-Krankheit, der für die meis­ten, wenn nicht alle Todesfälle und die Morbidität ver­ant­wort­lich ist, die wir beob­ach­ten konnten.
    Ich habe der­zeit über 6500 Patienten mit die­ser Perspektive behan­delt, die drei Wellen die­ser Pandemie über­spannt haben, mit dem glei­chen Ergebnis, dass es kei­ne Todesfälle oder Krankenhausaufenthalte gab, und ich habe die Notwendigkeit eines nen­nens­wer­ten Sauerstoffbedarfs weit­ge­hend negiert, indem ich die Hypoxie recht­zei­tig umkehrte."

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

    (Nach dem "Highlightvortrag eben", woll­te die run­ter­ge­klapp­te Kinnlade gar nicht mehr hoch­kom­men. Stattdessen habe ich mir dann bei­na­he den Kiefer ausgerenkt.)

    "Da brau sich was zusam­men am Horizont, …"
    Prof. Ulrike Kämmerer, Human‑, Immun-. Zellbiologin,
    mit "so´n bischen was zu Immunität und "der Frage: Was ist mit die­sen mRNA-[]stoff, was macht der überhaupt"?
    Zum Vortrag "Allgemeine Aussage: Die mRNA der „Impfung‘“ bleibt nur kurz an der Impfstelle im Muskel.…. Wirklich????
    Sahin U, Nat. Rev. Drug. Discov. 2014;13:759"
    https://2020tube.de/video/prof-ulrike-kaemmerer-sitzung-82-es-gibt-kein-kostenloses-mittagessen/
    (English)
    https://odysee.com/@Corona-Investigative-Committee:5/Prof-Ulrike‑K%C3%A4mmerer-session-82-en:6
    (Das erläu­ter­te Material.)
    https://corona-ausschuss.de/wp-content/uploads/2021/12/Wirkung-Vaccine-auf-DCs.pdf

    ("Sahin U, Nat. Rev. Drug. Discov. 2014;13:759" führt schließ­lich zu:)
    "mRNA-basier­te Therapeutika – Entwicklung einer neu­en Klasse von Medikamenten.
    Veröffentlicht: 19. September 2014"
    https://www.nature.com/articles/nrd4278

  6. Eine selt­sa­me Frage die sich immer wie­der auf­wirft. Kann man Herrn Brokmann so nennen?

    Herr Professor Doktor (rer.nat.?) Brockmann hat im ÖR vor der gan­zen Nation erklärt, dass wenn alle Kontakte, auf der gan­zen Erde für eine Krankheitsdauer unter­bun­den wür­den, der/das Virus kei­nen "Wirt" mehr fän­de und logi­scher­wei­se zu Ende wäre. (frei n. Brock.)
    Seit dem fin­de ich nach 22:00 kei­nen Wirt mehr. 😀

    Aber Spass bei­sei­te, müss­te man nicht fra­gen wie man ProfDrBrock (prof­di­di­brok) sonst nen­nen könn­te oder sogar müss­te – Schuft gar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.