»Wo Coronaleugnung vorher Thema war, wird nun der Angriffskrieg verschwörungsideologisch aufgeladen«

So sicher wie das Amen in der Kir­che tritt Pia Lam­ber­ty auf, wenn Regie­rungs­han­deln von vie­len Men­schen ange­zwei­felt wird. Auf spie​gel​.de erklärt sie unter dem Titel "Jeder fünf­te Deut­sche glaubt Ver­schwö­rungs­my­then zum Ukrai­ne­krieg", daß Fra­gen an die Sprit­ze so gefähr­lich sind wie die an die Hau­bit­ze. In dem Arti­kel wird eine Umfra­ge ihres Arbeit­ge­bers vor­ge­stellt. Nicht im "Spie­gel", aber unten im Text wird gezeigt, wer Lam­ber­ty finanziert.

"… Rus­si­sche Ver­schwö­rungs­my­then über die Ukrai­ne wer­den vor allem von AfD-Wäh­lern und Unge­impf­ten geglaubt. Das geht aus einer Umfra­ge des Cen­ters für Moni­to­ring, Ana­ly­se und Stra­te­gie (Cemas) hervor…

In der Umfra­ge wur­de die Zustim­mung zu etwa einem Dut­zend Aus­sa­gen abge­fragt. So stimm­ten rund zwölf Pro­zent ganz und fast 20 Pro­zent zumin­dest teil­wei­se der Aus­sa­ge zu, Wla­di­mir Putin gehe »gegen eine glo­ba­le Eli­te vor, die im Hin­ter­grund die Fäden zieht«. Dass Putin vom Wes­ten zu einem Sün­den­bock gemacht wer­de, um von den wah­ren Pro­ble­men abzu­len­ken, glaub­ten gut 15 Pro­zent der Befrag­ten voll und ganz und etwa 16 Pro­zent teilweise.

Knapp sie­ben Pro­zent stimm­ten der unbe­leg­ten Ver­schwö­rungs­er­zäh­lung, die Ukrai­ne betrei­be zusam­men mit den USA gehei­me Labo­re zur Her­stel­lung von Bio­waf­fen, voll­stän­dig zu und dop­pelt so vie­le teil­wei­se. Die Umfra­ge zeigt auch einen Zusam­men­hang zwi­schen Coro­na-Ver­schwö­rungs­my­then und sol­chen über den rus­si­schen Krieg gegen die Ukrai­ne. Unter Unge­impf­ten und Men­schen, die auch zu Pro­tes­ten gegen Coro­na­maß­nah­men bereit sind, war die Zustim­mung zu sol­chen Aus­sa­gen mit jeweils rund 56 Pro­zent am höchsten.

»Die Ergeb­nis­se zei­gen noch ein­mal für die Gesell­schaft auf, was wir für den digi­ta­len Raum bereits bele­gen konn­ten: Wo Coro­na­leug­nung vor­her das The­ma war, wird nun der Angriffs­krieg gegen die Ukrai­ne ver­schwö­rungs­ideo­lo­gisch auf­ge­la­den«, sag­te die Cemas-Geschäfts­füh­re­rin Pia Lam­ber­ty dem RND. »Dem­entspre­chend ist es wich­tig, lang­fris­tig Stra­te­gien für den Umgang zu ent­wi­ckeln. Die­se Mobi­li­sie­run­gen wer­den nicht ein­fach so ver­schwin­den – gera­de in Anbe­tracht der mul­ti­plen Kri­sen­la­gen«, füg­te sie hin­zu…"

Da kanns­te Gift drauf neh­men. Muß ja kein Nowit­schok sein.


War hat's bezahlt?

Die Tat­sa­che, daß Lam­ber­ty "exter­ne Dok­to­ran­din" an der Johan­nes Guten­berg-Uni­ver­si­tät Mainz ist. ist kein Beleg für feh­len­de Unab­hän­gig­keit. Sie ist nicht ver­ant­wort­lich dafür, daß 2021 für Özlem Türe­ci, Mit­glied des BioNTech-Vor­stands, dort eine Pro­fes­sur ein­ge­rich­tet wur­de – ihr Gat­te hat­te sie schon frü­her – und das Land RP ihr Insti­tut mit jähr­lich 5,5 Mil­lio­nen Euro finan­ziert (aerz​te​zei​tung​.de, 8.12.21). Auch für die Ver­lei­hung des Ehren­rings der Uni­ver­si­täts­me­di­zin Mainz an Türe­ci und Sahin kann sie nichts (swr​.de, 21.1.)

Man muß also genau­er hin­se­hen, wer Lam­ber­ty finan­ziert. Für ihre "Coro­na-Ver­schwö­rungs-For­schung" ist das die Alfred Lan­de­cker Foun­da­ti­on. Aus­führ­li­cher zu lesen über die Stif­tung ist in Stu­die über "geschichts­re­vi­sio­nis­ti­sche Aus­sa­gen über die Pan­de­mie". Pro­tes­te "wir­ken von außen hete­ro­gen". Hier nur ein Ein­blick in den Stif­tungs­rat. Ihm gehört neben Josch­ka Fischer Diet­mar Muel­ler-Elmau an. Er ist Eigen­tü­mer von Schloß Elmau, in dem 2015 der von Pro­tes­ten abge­schirm­te G7-Gip­fel statt­fand. Dane­ben gibt es eine Bera­te­rin der Asi­an Infra­struc­tu­re Invest­ment Bank und des Inter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds (IWF), einen lang­jäh­ri­gen Chef­be­ra­ter für die Innen­po­li­tik des Wei­ßen Hau­ses, eine stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de im Auf­sichts­rat des Suhr­kamp Ver­lags und einen Ver­mö­gens­ver­wal­ter der Her­stel­ler­fir­ma von Jacobs, Sen­seo, Tassimo.

Doch Lam­ber­ty gibt ihr der­ar­tig erwor­be­nes Wis­sen nicht nur in Inter­views ger­ne wei­ter. In Bera­tungs­stel­le Veri­tas – wenn die Mut­ter ver­schwö­rungs­gläu­big wird war im Janu­ar zu erfah­ren: Die Bera­tungs­stel­le, geför­dert vom Ber­li­ner Senat, gönnt sich einen Bei­rat. Ihm gehört neben Lam­ber­ty Prof. Micha­el But­ter an. Der wie­der­um ist ein seit vie­len Jah­ren von der EU gespon­ser­ter Erfor­scher von "Popu­lism and Con­spi­ra­cy Theo­ry". Die Auf­ga­be des Geld­ge­bers, des Euro­pean Rese­arch Coun­cil, besteht dar­in, "die Spit­zen­for­schung in Euro­pa zu för­dern".


Dabei meint Lam­ber­ty es immer nur gut und wird dafür bedroht:

»Nach "Alles dicht machen" sei es wie­der beson­ders schlimm gewor­den, sagt Lam­ber­ty, wäh­rend sie sich eine Ziga­ret­te dreht, auf einem Tisch in ihrem alt­mo­di­schen Haus im Osten Deutschlands.«

Dafür kann sie nun auch wirk­lich nichts:

»Einer ihrer wis­sen­schaft­li­chen Auf­sät­ze wur­de, ohne, dass sie davon erfuhr, vom Welt­wirt­schafts­fo­rum repu­bli­ziert, man fin­det ihn auf des­sen eng­lisch­spra­chi­ger Web­site unter der Rubrik "Agen­da". Dar­auf haben sie sich in den ent­spre­chen­den Krei­sen natür­lich gestürzt, dabei bedeu­tet agen­da auf Eng­lisch soviel wie The­men­ka­ta­log. In You­tube-Vide­os wird der Sozi­al­psy­cho­lo­gin unter­stellt, dass sie mit "staat­li­cher oder meta­staat­li­cher Unter­stüt­zung" angeb­lich "psy­cho­lo­gi­sche Kriegs­füh­rung" betrei­be und "Anders­den­ken­de dif­fa­miert".«

Das und noch viel mehr aus einem Gespräch mit ihr fin­det sich in Embedded Jour­na­lism in der"Süddeutschen Zei­tung" (II).


In einer frü­he­ren Befra­gung, die aller­lei "Berei­ni­gun­gen" erfuhr, stell­te Lam­ber­ty u.a. sol­che Fra­gen (sie­he Stu­die über "geschichts­re­vi­sio­nis­ti­sche Aus­sa­gen über die Pan­de­mie". Pro­tes­te "wir­ken von außen hete­ro­gen"):

41 Antworten auf „»Wo Coronaleugnung vorher Thema war, wird nun der Angriffskrieg verschwörungsideologisch aufgeladen«“

  1. Je mehr Nebelwerfer*innen in den Mario­net­ten-Medi­en Fak­ten leug­nen und behaup­ten dür­fen, sie kämen von der Auf­klä­rung, des­to gefähr­li­cher wird es!

      1. @aa: neue­res Mate­ri­al wür­de mit an Sicher­heit gren­zen­der Wahr­schein­lich­keit dem abso­lu­ten Wahr­heits­mi­nis­te­ri­um zum Opfer fal­len .… anders aus­ge­drückt im Bruch­teil einer Sekun­de gelöscht wer­den. Aber auch wenn es schon älter ist.… hat sich an den Fak­ten nix geän­dert .… Hap­py Freitag

      2. Finan­ziert wird die­se öffent­li­che Ver­leum­dung einer gro­ßen Zahl von Men­schen übri­gens von der Unter­neh­mer­fa­mi­lie Rei­mann, die die­se Lam­ber­ty Stif­tung finan­ziert, laut Wiki­pe­dia mit 35 Mil­li­ar­den (also 35 000 Mil­lio­nen) Mil­lio­nen eine der reichs­ten Fami­li­en Deutsch­lands. Zitat: "2006 nah­men die vier Geschwis­ter – alle mit natur­wis­sen­schaft­li­cher Aus­bil­dung – aus steu­er­li­chen Grün­den die öster­rei­chi­sche Staats­bür­ger­schaft an,[4] ver­lie­ßen ihre jewei­li­gen Wohn­sit­ze in Lau­den­bach, Bens­heim, Bam­berg und Tegern­see und gaben die deut­sche Staats­bür­ger­schaft zurück." Der Fami­li­en­pa­tri­arch war selbst­ver­ständ­lich Nazi und schon im Zwei­ten Welt­krieg Kriegsgewinnler.

  2. …und wer das Regie­rungs­han­deln – auch nur teil­wei­se – kri­ti­siert, wird umge­hend diffamiert…:

    „Hass, Ver­zer­rung, Belei­di­gun­gen“ – For­scher Mer­kel schil­dert Reaktionen

    Weil er den offe­nen Brief gegen die Lie­fe­rung schwe­rer Waf­fen an die Ukrai­ne unter­zeich­ne­te, erlebt der Poli­tik­wis­sen­schaft­ler her­be Kritik. (…)
    Herr Pro­fes­sor Mer­kel, Sie argu­men­tie­ren seit Beginn der Debat­te gegen deut­sche Waf­fen­lie­fe­run­gen an die Ukrai­ne und haben nun den offe­nen Brief dazu an den Kanz­ler unter­zeich­net. Wel­che Reak­tio­nen erle­ben Sie?
    Ich darf kor­ri­gie­ren: Ich argu­men­tie­re nicht gegen jed­we­de Waf­fen­lie­fe­rung, son­dern gegen die eska­lie­ren­de Lie­fe­rung immer schwe­rer Waf­fen. Das ist ein wich­ti­ger Unter­schied. Ein Unter­schied, der auch von man­chen Lesern des „offe­nen Brie­fes“ bewusst oder unbe­wusst ein­fach ein­ge­eb­net wird. Die ers­te Reak­ti­ons­wel­le auf Twit­ter war Hass, Ver­zer­rung, Belei­di­gun­gen und vor allem Falsch­zi­ta­te, die dann viral gin­gen. Es war ein Auf­stand der anti­plu­ra­lis­ti­schen Moralisten. (…)
    https://​www​.nach​denk​sei​ten​.de/​?​p​=​8​3​5​4​8​#​h01

    Wenn jemand den offe­nen Brief an den Bun­des­kanz­ler lesen oder unter­zeich­nen mag:
    https://www.change.org/p/offener-brief-an-bundeskanzler-scholz?utm_content=cl_sharecopy_33185145_de-DE%3A5&recruited_by_id=1c80f7a0-cc65-11ec-a968-cf25e8298e6a&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=psf_combo_share_initial

    1. Any­bo­dy,
      mich hat auch gefreut, daß die Brü­der Mer­kel unter­schrie­ben haben. Rein­hard Mer­kel moch­te ich frü­her sehr . Aller­dings war ich ziem­lich ent­täuscht, als er sich im Novem­ber 2021 zur Coro­na­po­li­tik geäu­ßert hat. Sei­ne Ein­schät­zung scheint mir verharmlosend.
      https://​www​.phi​lo​mag​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​r​e​i​n​h​a​r​d​-​m​e​r​k​e​l​-​w​i​r​-​m​u​e​s​s​e​n​-​u​e​b​e​r​-​e​i​n​-​f​u​n​d​a​m​e​n​t​-​f​u​e​r​-​n​o​t​s​t​a​n​d​s​l​a​g​e​n​-​i​m​-​g​r​u​n​d​g​e​s​etz
      (Ande­rer­seits stammt der Arti­kel aus 2021, von vor Not­brem­se und 2G, aber Kon­takt­be­schrän­kun­gen und Aus­gangs­sper­ren gab es schließ­lich schon.)
      Vie­le Grü­ße nach S.! (Ich habe Dei­nen Rat befolgt. Danke! )

      1. @Almuth: Vie­le Grü­ße nach F.! – Dei­ne letz­te Bemer­kung freut mich sehr! Wenn Du magst, kannst Du Artur nach mei­ner Mail-Adres­se fra­gen, dann kannst Du es mir genau­er erzählen!

        1. Nicht für die Veröffentlichung!
          Lie­ber Herr Aschmoneit,
          das wäre sehr nett, wenn ich Any­bo­dys Email-Adres­se bekom­men könnte.
          Herz­li­che Grüße!
          Almuth

  3. Ham­burg hat die Bes­ten der Bes­ten unter Ver­trag! Den Spie­gel, die Zeit und vor allem die Kaba­rett­grup­pe die sich Senat nennt.
    Die­sen Monat lacht Ham­burg nicht über Peter und Andy, Ties stiehlt allen die Shows mit sei­ner neu­en Coronaschulpolitik. 

    https://​www​.mopo​.de/​h​a​m​b​u​r​g​/​m​e​i​n​u​n​g​/​k​o​m​m​e​n​t​a​r​-​t​e​s​t​p​f​l​i​c​h​t​-​a​n​-​s​c​h​u​l​e​n​-​e​n​t​w​e​d​e​r​-​f​u​e​r​-​a​l​l​e​-​o​d​e​r​-​k​e​i​n​en/

    1. es ist in Hes­sen zwi­schen Okto­ber und Mai wirk­lich so gewe­sen, dass sich nur Unge­impf­te an den Schu­len tes­ten mussten.

    1. @LaudisVaccxbuedchen: Mit wem hat sich aktu­ell Putin ver­schwo­ren oder damals Bush oder Nixon oder sonst wer? Ich fin­de, die Grün­de für die Krie­ge um die Ukrai­ne, den Irak und Indo­chi­na kön­nen auch ohne Ver­schwö­rung erkannt werden.

      1. "…kön­nen auch ohne Ver­schwö­rung erkannt werden."

        Ganz ein­deu­tig: wer das glaubt, ist natür­lich schon einer per­fi­den Ver­schwö­rung auf den Leim gegangen.

        1. @SörenHaber: Ziem­lich per­fi­de. Damit mei­ne ich wirk­lich sehr sehr per­fi­de, was die meis­ten schein­bar noch nicht ansatz­wei­se erkannt haben …
          Wol­len wir hof­fen dass es am Bes­ten Alle, oder zumin­dest sehr vie­le mer­ken bevor die Din­ge sich noch wei­ter zuspitzen.
          Wich­tig ist eine Erkennt­nis. Auch wenn es gar nicht mehr erreicht wer­den könn­te, wird es für die Meis­ten jeden­falls kei­ne bes­se­re Alter­na­ti­ve geben. Das als "Moti­va­ti­on" zu bezeich­nen grenz­te an Etwas wozu mir der­weil kein Wort ein­fällt. Ein­fach Bäh, das Gan­ze! Genau wie die Verantwortlichen.

      2. @aa, lie­ber: Dan­ke für die Fra­ge. Die Sicht­wei­se habe ich kom­plett ver­nach­läs­sigt. Denn n. Völ­ker­recht ist Russ­land mit sei­ner Armee in den seit Jahr­zehn­ten exis­tie­ren­den Staat Ukrai­ne ein­mar­schiert. Wel­che "Ver­schwö­rung" dahin­ter ste­cken könn­te ist mir nicht bekannt. Doch könn­ten kri­ti­sche Stim­men und Jour­na­lis­ten aus Russ­land ver­mut­lich Abhil­fe leis­ten. Lei­der wird man – egal wie man es sieht – nicht um's "theo­re­ti­sie­ren" her­um­kom­men, ansons­ten brau­chen Sie sich die Fra­ge gar nicht erst zu stel­len. Lei­der wur­de die Zen­sur in Deutsch­land durch­ge­führt, wenn Ihnen ein bes­se­rer Begriff dazu ein­fällt bit­te gerne …

        Eine Ver­schwö­rung ist – so wie ich das ver­ste­he – eine Ver­ab­re­dung zwei­er oder meh­re­rer zum Nach­teil Eines oder Meh­re­rer (oft auch "Drit­ter" genannt).

        Füh­ren wir also ger­ne eine Umfra­ge in Mos­kau durch, wer von dem Ein­marsch vor­her schon alles gewusst hat. Lei­der bin ich bloss Deut­scher und benut­ze die Begrif­fe im sprach­li­chen Kon­text. Um das was Ame­ri­ka­ner sprach­lich alles machen kann ich mich nicht auch noch bemü­hen. Mei­nem Ein­druck nach ver­ste­hen immer weni­ger Deut­sche die eige­ne Spra­che halb­wegs kor­rekt, was aller­dings ein gewal­ti­ges The­ma an sich wäre.

        Ich mag die­se Spra­che ganz ein­fach – ver­damm­te ScheiSSe!

        😀

    2. @LaudisVaccxbuedchen
      Der Begriff Ver­schwö­rungs­theo­rie wur­de nach dem Ken­ne­dy­mord von der CIA geprägt da eine Ver­schwö­rung in den USA ein straf­ge­setz­buch­mä­ßig erfaß­tes Ver­bre­chen dar­stellt. Wer also Theo­rien über den Ken­ne­dy­mord und etwa­ige Ver­wick­lun­gen staat­li­cher US-Orga­ne auf­stellt begibt sich in den USA auf juris­tisch dün­nes Eis und genau das ist gewollt … 

      Krie­ge ent­ste­hen aus Kri­sen und Kri­sen aus Mono­po­li­sie­rungs­stra­te­gien und bei­des zusam­men ist im Kapi­ta­lis­mus ange­legt. Nach dem Krieg kann wie­der auf Nor­mal­zu­stand umge­schal­tet wer­den (Kapi­ta­lis­mus der frei­en Kon­kur­renz in Deutsch­land bekannt als Sozia­le Markt­wirt­schaft oder Rhei­ni­scher Kapi­ta­lis­mus) Nach der Auf­bau­pha­se kommt wie­der die Mono­po­li­sie­rungs­pha­se. Die führt zur Kri­se. Und viel­leicht auch wie­der zum Krieg. Und dann geht wie­der alles von vor­ne los.

      1. @Hier: Der Begriff Ver­schwö­rungs­theo­rie fin­det sich schon frü­her bei Karl Pop­per. Die CIA hat ihn aller­dings stra­te­gisch so ein­ge­setzt, wie Du schreibst. 

        Men­schen, die das Wort Ver­schwö­rungs­theo­rie benut­zen, sind selbst Ver­schwö­rungs­leug­ner. Sie sind ent­we­der naiv und ver­schwö­rungs­blind oder selbst Kom­pli­ze einer Verschwörung. 

        Und wir? Wir sind kei­ne Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker, son­dern Verschwörungskritiker.

      2. @Hier, sehr geehrter:

        Das sind zwei Abschnit­te die in prä­gnan­ter Form gut etwas auf den Punkt kon­zen­triert ver­mit­teln kön­nen. Dafür mein neid­vol­les wie auf­rich­ti­ges Kom­pli­ment. Das wür­de ich auch ger­ne mal so glatt von der Feder glei­ten las­sen kön­nen. Echt nicht schlecht!

        Im ers­ten Abschnitt erklä­ren Sie etwas was ich schlicht und ein­fach noch nicht wuss­te. Es erhellt aber Eini­ges, und die Din­ge kom­men für mich Eins zum Andern und erge­ben ein kla­res Bild. Denn das Beschrie­be­ne gibt mei­ne Emp­fin­dun­gen und Beob­ach­tun­gen über etwas wie­der, was gera­de in Deutsch­land pas­siert. Das ist bereits ame­ri­ka­ni­sches Recht! – Das ist ja sehr inter­es­sant. Vie­len, vie­len Dank für die­sen Hin­weis. Die­se Art von Gesetz­ge­bun­gen – for­mell oder infor­mell – kenn­zeich­nen mei­nes Erach­tens den Aus­nah­me­zu­stand. Bedenk­lich ist der hin­ter­grün­di­ge Bezug zum "Ken­ne­dy­mord", denn K. war ein (in Rela­ti­on zum Amt) sehr "fried­stre­ben­der" Mann, wenn man das so sagen darf. "Kuba-Kri­se" und Hin­ter­grund zu recher­chie­ren lohnt da immer! Wie heisst das, "who bene­fits" oder so ähn­lich. Hat uns Ken­ne­dy nicht vor dem Atom­krieg bewahrt?

        Im zwei­ten Abschnitt beschrei­ben Sie etwas was man als Kal­ku­la­ti­on für einen Kon­flikt bezeich­nen könn­te. Das sehe ich genau so, dass Men­schen an hohen Posi­tio­nen so "kalt" und nüch­tern an die Sache ran gehen. Also stim­me ich ger­ne der Hypo­the­se zu. Aber ger­ne wür­de ich zusätz­lich auch den berühm­ten Regies­seur Hitch­cock zitie­ren, denn der hat trotz sei­nes Film­schaf­fens auch ein paar wirk­lich schlaue Din­ge gesagt. Zum Bei­spiel etwa: "Ers­tens es kommt anders, und zwei­tens als man denkt".

        Wer das Auf­stel­len einer Hypo­the­se zu einer "Ver­schwö­rung" unter Stra­fe stellt, kann genau­so­gut Geset­ze und Ver­ord­nun­gen gegen Geis­ter erlas­sen. Abs­lut­ly rub­bish, people!

  4. Leu­te wie die glau­ben, es sei Wis­sen­schaft, wenn man sich doo­fe Fra­gen aus­denkt, die einem Hau­fen Leu­te stellt und aus dem Ergeb­nis eine Dia­gramm­tor­te backt. 

    Das ist so stumpf, in jeder Hin­sicht, aber lei­der der Zustand einer weit­hin ernst genom­me­nen wis­sen­schaft­li­chen Dis­zi­plin. Aus­ge­wer­tet wird das ja immer in der Rich­tung, dass man so tut, als wären die­se bescheu­er­ten Umfra­gen ein Fens­ter in die Köp­fe der Leu­te. Eine wirk­lich mit­tel­al­ter­li­che Vor­stel­lung von empi­ri­scher Wissenschaft.

    1. @Ralf: Die Dia­gramm­tor­te macht einen sehr seriö­sen Ein­druck und kos­tet annä­hernd nichts. Bil­lig ist aber was ande­res. Bil­lig sind die Leu­te die das so einsetzen.

  5. Auch Regie­rung und Medi­en suchen ver­zwei­felt nach dem Grund für den auf­kom­men­den Hass ggü. rus­si­schen Bür­gern. hmm

  6. Fran­zis­kus, so liest man in Spie­gel und Bild, ver­brei­tet irre Nato-Ver­schwö­rungs­my­then über die jahr­zehn­te­lang betrie­be­ne Nato-Ein­krei­sung Russ­lands. Das führende
    US-Stra­te­gen, wie H. Kis­sin­ger, und J. Mears­hei­mer, seit Jahren
    die US-NATO Ein­krei­sung Russ­lands als US-Geo-Stra­te­gie bezeich­net haben, wird von der Lücken­pres­se ausgeblendet.

    Nach dem US-Regime-Chan­ge in der Ukrai­ne, mit der Instal­lie­rung der US-Mario­net­ten Prä­si­den­ten (Vic­to­ria Nuland-(die USA,)" haben 5 Mil­li­ar­den-USD bezahlt, -*uck the EU!") mel­de­te sich Kis­sin­ger zu Wort und sag­te, jetzt feh­le nur noch ein win­zi­ger Schritt, dann ist die Nato in Mos­kau. Das war Anno 2014 und die Reak­ti­on auf das ,nach Fran­zis­kus, „NATO-Bel­len vor der Haus­tü­re Russ­lands“, erfolg­te mit der Segre­ga­ti­on der Krim. Seit­dem, seit fast acht Jah­ren, bom­ba­dier­te die Putsch­re­gie­rung in Kiew die eige­ne Bevöl­ke­rung im Don­bass, die den ille­ga­len Putsch nicht akzep­tier­te. Nach OSZE Berich­ten wur­den 14 bis 15.000 rus­sisch­stäm­mi­ge Ukrai­ner durch die Bom­bar­die­run­gen ihrer Regie­rung getö­tet. Dar­un­ter vie­le Kin­der. Die Pro­pa­gan­da Medi­en im Wer­te­wes­ten und der ÖRR in Deutsch­land schwei­gen dazu laut­stark. Für sie begann der Krieg in der Ukrai­ne mit der rus­si­schen Invasion.
    Jetzt mel­det sich, Gott sei Dank, Fran­zis­kus ver­spä­tet zu Wort und wird dafür promt als Ver­brei­ter rus­si­scher Ver­schwö­runs­my­then, bla, bla, gegeißelt.
    Ich könn­te mir vor­stel­len, das die anti-glo­ba­lis­ti­schen Gegen­kräf­te im Vati­can, mit Erz­bi­schof Car­lo Maria Viganò an der Spit­ze, Fran­zis­kus zu sei­ner Posi­tio­nie­rung bewo­gen haben.
    Die Pro­vo­ka­ti­on ging vom NATO-Wes­ten aus und zwingt Russ­land zur Reak­ti­on. Die Bot­schaft muß in die Welt, wol­len wir ein nuklea­res Arma­ged­don verhindern.
    Wie ich hier schrieb sind die Glo­ba­lis­ten in der größ­ten NGO, der katho­li­schen Kir­che, kei­nes­falls einer Mei­nung. Das gilt es zu unter­stüt­zen, wenn wir den tota­li­tä­ren US-höri­gen Kriegshetzer:*INNEN und den Gen-Zwangsimpfungs-Befürworter:*INNEN Paro­li bie­ten wollen.

    L.G.
    Regi­na C.

  7. Agen­da: engl.

    "Agen­da (mee­ting), points to be dis­cus­sed and acted upon, dis­play­ed as a list

    Poli­ti­cal agen­da, the set of goals of an ideo­lo­gi­cal group
    Lotus Agen­da, a DOS-based per­so­nal infor­ma­ti­on manager
    Per­so­nal orga­ni­zer or agen­da, a small note­book for orga­ni­zing per­so­nal information"

    sagt wiki­pe­dia

    https://​www​.wort​be​deu​tung​.info/​A​g​e​n​da/

    "Die Agen­da kann sich bezie­hen auf: ▪ Agen­da, zu erör­tern; Manch­mal bezieht sich auf die Lis­te der The­men selbst ▪ Poli­ti­sche Agen­da, die Zie­le der ideo­lo­gi­schen Grup­pe; Auch ver­wen­det, wie oben, die The­men, die von einer Regie­rung dis­ku­tiert wer­den ▪ Lotus Agen­da, ein Stück Per­so­nal Infor­ma­ti­on Mana­ger Soft­ware Agen­da, ein Buch, das in der luthe­ri­schen Anbe­tung ver­wen­det wird ▪ Per­sön­li­cher Orga­ni­sa­tor, auch bekannt als Agenda"

    auch wenn es neben­säch­lich ist. Agen­da ist im poli­ti­schen Bereich mehr ein Pro­gramm als ein Kata­log. Auch auf Englisch.

  8. "Das geht aus einer Umfra­ge des Cen­ters für Moni­to­ring, Ana­ly­se und Stra­te­gie (Cemas) hervor…"

    Das ist der eigent­li­che Auf­hän­ger. Bei CeMAS (genau­er: CeMAS – Cen­ter für Moni­to­ring, Ana­ly­se und Stra­te­gie gGmbH) wer­den 5 Leut­chen dar­ge­stellt, die zufäl­lig (angeb­li­che und vor­geb­li­che) Spe­zia­lis­ten sind für ins­be­son­de­re: Rechts­extre­mis­mus, Des­in­for­ma­ti­on, Anti­se­mi­tis­mus und Verschwörungsideologie.

    Was kann da wohl allen Erns­tes an Umfra­gen und Aus­wer­tungs­er­geb­nis­sen erwar­tet werden?

    Glei­ches gilt auch für das (Pseu­do-) Redak­ti­ons­Netz­werk Deutsch­land, genau­er: RND Redak­ti­ons­Netz­werk Deutsch­land GmbH.

    Da könn­te doch CeMAS mal aktiv wer­den. So von wegen Des­in­for­ma­ti­on, Gleich­schal­tung, Ver­schleie­rung und Miss­brauch der u.a. dahin­ter ste­hen­den ÖR-Gelder…

    1. Nein Frau Nuh­land sprach von bio­lo­gi­schen For­schungs­ein­rich­tun­gen die sich in der Ukrai­ne. Mit die­sen arbei­te­tet die USA zusam­men umd die Ver­brei­tung von Bio­waf­fen zu ver­hin­dern. Von Bio­waf­fen-Labo­ren hat nie­mand was gesagt. Außer­dem sag­te Frau Nuh­land vor dem Aus­schuß des Senats das Russ­land die­se Ein­rich­tun­gen benut­zen wür­de um die USA und die Ukrai­ne zu dis­kre­di­tie­ren die schlim­men Fin­ger die.
      dpa-Faktencheck
      https://dpa-factchecking.com/germany/220310–99-460513/
      Sicher­heits­rats­sit­zung zu Bio­waf­fen­la­bo­ren vom 11.März 2022
      Von Bio­waf­fen­la­bo­ren weiß die USA nichts, der WHO sind die Bio-For­schungs­la­bo­re bekannt
      https://​www​.vol​taire​net​.org/​a​r​t​i​c​l​e​2​1​6​0​5​0​.​h​tml
      Russ­land hat inzwi­schen eini­ge der Doku­men­te wie ange­kün­digt veröffentlicht.
      "In den in der Ukrai­ne geschaf­fe­nen und finan­zier­ten Bio­la­bo­ra­to­ri­en wur­den, wie aus den Doku­men­ten her­vor­geht, Expe­ri­men­te mit Fle­der­maus-Coro­na­vi­rus-Pro­ben durchgeführt."
      https://​www​.vol​taire​net​.org/​a​r​t​i​c​l​e​2​1​5​9​8​9​.​h​tml
      Das rus­si­sche Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um beschul­dig­te das deut­sche Fried­rich-Loeff­ler-Insti­tut, in der Ukrai­ne an Bio­waf­fen zu forschen.

      Die Ein­rich­tung forsch­te tat­säch­lich in der Ukrai­ne. Auch in die­sem Fall ging es aller­dings nicht um mili­tä­ri­sche, son­dern um medi­zi­ni­sche Zusam­men­ar­beit. Das Insti­tut erfor­sche in Char­kiw 140 ver­schie­de­ne Para­si­ten, erklär­te For­schungs­di­rek­tor Tho­mas Met­ten­lei­ter dem "Deutsch­land­funk".
      https://​www​.rtl​.de/​c​m​s​/​k​r​a​s​s​e​r​-​p​u​t​i​n​-​v​o​r​w​u​r​f​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​b​e​t​e​i​l​i​g​t​-​s​i​c​h​-​a​n​-​b​i​o​w​a​f​f​e​n​-​l​a​b​o​r​e​n​-​i​n​-​d​e​r​-​u​k​r​a​i​n​e​-​4​9​5​4​9​6​8​.​h​tml

      Nach den nun vom rus­si­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um ver­öf­fent­lich­ten Unter­la­gen hat das Pen­ta­gon in der Ukrai­ne dar­an geforscht, wie Zug­vö­gel, die jähr­lich zwi­schen der Ukrai­ne und Russ­land wan­dern, als Über­trä­ger von Krank­hei­ten ein­ge­setzt wer­den können. …
      Auf dem Gebiet der Ukrai­ne wur­den Kom­po­nen­ten bio­lo­gi­scher Waf­fen her­ge­stellt. Die­se Erklä­rung des rus­si­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums basiert auf allen neu­en Doku­men­ten, die in den Labors im Bereich der Mili­tär­ope­ra­ti­on beschlag­nahmt wer­den konn­ten. Jetzt sind das kei­ne Gerüch­te mehr, son­dern auf dem Papier fest­ge­hal­te­ne Fak­ten. Zum Bei­spiel die Ver­ein­ba­rung über die Finan­zie­rung eines gan­zen Net­zes von Bio­la­bors in Kiew, Odes­sa, Lwiw und Char­kiw durch das Pen­ta­gon. Das Doku­ment ist von bei­den Par­tei­en unter­zeich­net und abge­stem­pelt und hat fol­gen­den Wort­laut: „Ver­bes­se­rung der Kennt­nis­se ukrai­ni­scher Fach­leu­te in den Berei­chen Erken­nung von Krank­heits­aus­brü­chen, Epi­de­mio­lo­gie, Labor­dia­gno­se von Infek­ti­ons­er­re­gern, Bio­si­cher­heit und Manage­ment von Biosicherheitssystemen.“
      https://​www​.anti​-spie​gel​.ru/​2​0​2​2​/​d​i​e​-​u​s​a​-​h​a​b​e​n​-​i​n​-​g​e​o​r​g​i​e​n​-​u​n​d​-​d​e​r​-​u​k​r​a​i​n​e​-​a​n​-​f​l​e​d​e​r​m​a​u​s​-​c​o​r​o​n​a​v​i​r​e​n​-​g​e​f​o​r​s​c​ht/

  9. Dan­ke @aa für die Hin­ter­grund­re­cher­che zu Lam­ber­ty und den Finan­ziers in Form der Lan­de­cker Foundation.
    -
    Ergän­zend wäre auf­zu­neh­men, wer die Lan­de­cker Foun­da­ti­on finan­ziert: das ist die Fami­lie Rei­mann, und so kann auch der Jacobs-Ver­mö­gens­ver­wal­ter deut­li­cher ver­or­tet werden…
    -
    • Pia Lam­ber­ty / CEMAS / Alfred Lan­de­cker Foundation
    Im Jah­re 2021 begrün­de­te sie [Pia Lam­ber­ty] das von der Alfred Lan­de­cker Foun­da­ti­on für drei Jah­re finan­zier­te CeMAS – Cen­ter für Moni­to­ring, Ana­ly­se und Stra­te­gie mit, das inter­dis­zi­pli­nä­re Exper­ti­sen zu den The­men Ver­schwö­rungs­ideo­lo­gien, Des­in­for­ma­ti­on, Anti­se­mi­tis­mus und Rechts­extre­mis­mus bündelt.
    Quel­le: https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​P​i​a​_​L​a​m​b​e​rty
    -
    • Alfred Lan­de­cker Foun­da­ti­on / Unter­neh­mer­fa­mi­lie Reimann
    Die Alfred Lan­de­cker Foun­da­ti­on ist die im Juni 2019 gegrün­de­te Stif­tung der Unter­neh­mer­fa­mi­lie Rei­mann und hat ihren Sitz in Lud­wigs­ha­fen am Rhein und einem Büro in Ber­lin. Die ehe­ma­li­ge „Ben­cki­ser Stif­tung Zukunft“ wur­de in die Alfred Lan­de­cker Foun­da­ti­on überführt.
    Quel­le: https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​A​l​f​r​e​d​_​L​a​n​d​e​c​k​e​r​_​F​o​u​n​d​a​t​ion
    -
    • Unter­neh­mer­fa­mi­lie Rei­mann / (u.a. Jacobs Dou­we Egberts)
    Die Unter­neh­mer­fa­mi­lie Rei­mann, ursprüng­lich aus Lud­wigs­ha­fen am Rhein, ist eine der wohl­ha­bends­ten Fami­li­en Deutsch­lands. Ihr Ver­mö­gen, 2019 auf 35 Mil­li­ar­den Euro geschätzt, hat sei­nen Ursprung in der Che­mie­fir­ma Reckitt Ben­cki­ser (seit März 2021 nur noch Reckitt). [Dazu gehört u.a. auch Jacobs Dou­we Egberts, Jah­res­um­satz rund 7 Mil­li­ar­den US-Dol­lar, Welt­markt­an­teil 8 Prozent.]
    Quel­le: https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​R​e​i​m​a​n​n​_​(​U​n​t​e​r​n​e​h​m​e​r​f​a​m​i​lie)

    1. Dan­ke für die Hin­wei­se und Links,
      sehr informationsreich!

      Bit­te ver­zei­hen Sie mir, dass man es mir mög­li­cher­wei­se anmerkt. Doch ich bin, wenn auch einer sehr tra­di­ti­ons­be­wuss­ten, eher pro­le­ta­ri­schen Her­kunft. Kanal­rei­ni­gung ist des­we­gen ein sehr lukra­ti­ves Geschäft, weil es zumin­dest auf Anhieb, den meis­ten Men­schen etwas "anrü­chig" und weni­ger erstre­bens­wert erscheint. Das Geschäft von Frau Lam­ber­ty scheint wenig ehren­haft, aber wenn sie schon ein eige­nes Haus "erar­bei­tet" hat .… tz … mit sowas … tz ; Da denk ich mir doch, was ich bloss immer falsch gemacht habe. Naja, bis heu­te habe ich mir vom Abfluss­rei­ni­gen noch kei­ne Infek­ti­on zuge­zo­gen. Das ist ja schliess­lich auch was wert, oder nicht. Ich machs übri­gens nur zum Eigen­be­darf, wenn das stil­le Ört­chen den Dienst ver­wei­gert zum Bei­spiel. Wer übri­gens kör­per­lich arbei­tet braucht sel­te­ner auto­ge­nes Trai­ning. Das beweist eine Stu­die aus Lego­land die ich gera­de erfun­den habe. 😀 HAHAHA! (Hin­weis auf "sati­ri­schen Inhalt)

  10. Wer die Coro­na­p­lan­de­mie nicht durch­schaut hat, ist mit dem Ukrai­ne­krieg heil- und maß­los über­for­dert. Dass nun eine (gros­se) Unter­men­ge der Men­schen mit Hirn, Herz und Eiern nun auch eher im Stan­de die Kriegs­pro­pa­gan­da nüchterner/objektiver ein­zu­ord­nen, liegt auf der Hand. Wer kann es den Men­schen ohne das not­wen­di­ge Rüst­zeug ver­den­ken, dass sie sich von der post-coro­na-sau, wel­che seit zwei Mona­ten durchs Dorf getrie­ben wird, ablen­ken und len­ken las­sen, und so Arma­ged­don nicht zuvor kommt, wie­der eine der vier kriegs­trei­be­ri­schen Par­tei­en (cduspdgrue­nefdp) wäh­len wer­den, oder eine mit star­kem Füh­rer, der ver­spricht das ange­rich­te­te Cha­os zu behe­ben (cdu?). Den von Poli­ti­kern bzw. hirn-/herz-/ei­er­lo­sen Wäh­lern ange­rich­te­ten Scha­den in Gestalt von Kriegs-/Co­ro­na­mass­nah­men­op­fern wird von Sel­bi­gen weder gelin­dert noch beho­ben. Wenn wir am poli­ti­schen, wirt­schaft­li­chen und finan­zi­el­len Sys­tem nicht bald Ände­run­gen vor­neh­men, endet das wie­der böse.

  11. Ab- und zu ein Ukrai­ne-thread, dage­gen lässt sich nichts sagen. Es beein­flusst das Coro­na-Gesche­hen und die "Mass­nah­men". War­um eigent­lich nicht.

    An der Stel­le möch­te ich mal einen Dank (!!!) an San­dra Maisch­ber­ger rich­ten. Ohne jede Kom­men­tie­rung, das muss man zuerst ein­mal erlebt haben. Auch auf die Gefahr hin dass der link schon ange­bracht wurde:

    https://​www​.dasers​te​.de/​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​/​t​a​l​k​/​m​a​i​s​c​h​b​e​r​g​e​r​/​v​i​d​e​o​s​/​m​a​i​s​c​h​b​e​r​g​e​r​-​w​a​g​e​n​k​n​e​c​h​t​-​b​e​c​k​-​v​i​d​e​o​-​1​0​0​.​h​tml

    "Lour­na­lis­mus" – War da nicht mal was?

    1. Kor­rek­tur nach­ge­reicht: "Jour­na­lis­mus" soll­te es heis­sen. Nicht "Lour­na­lis­mus". Die Tas­ta­tur ist ein Ars! Wir las­sen den Rechts­schreib­feh­ler aber ger­ne ste­hen um dem poli­ti­schen Geg­ner (den Zeu­gen Coro­nas) die Mög­lich­keit zu bie­ten, ohne "Gesichts­ver­lust" unter­zu­ge­hen, denn sie sind im Unrecht. 🙂

      [Übri­gens, auch nach der "Apo­ka­lyp­se" wird es wenig gebracht haben "im Recht" gewe­sen zu sein. Wie auch immer!]

  12. Für Kri­ti­ker der Coro­na­maß­nah­men gibt es zahl­rei­che dis­kri­mi­nie­ren­de Bezeich­nun­gen in den öffent­li­chen Äuße­run­gen von Medi­en und Politik.

    Aktu­ell, und wohl auch schon in den letz­ten Jah­ren, ver­roht die öffent­li­che Spra­che ver­stärkt auch gegen­über Pazi­fis­ten, durch media­le Äuße­run­gen wie: 

    Lum­pen­pa­zi­fis­mus – vul­gär-pazi­fis­ti­scher Aus­drucks­tanz – bil­ligs­ter Vul­gär­pa­zi­fis­mus – knall­deut­scher schein­hei­li­ger Vul­gär­pa­zi­fis­mus – plum­per Anti­mi­li­ta­ris­mus – vul­gä­rer Gewalt-Opportunismus
    oder rhe­to­ri­schen Fra­gen, ob sich der Pazi­fis­mus im Sink­flug befin­det oder in Zei­ten des Krie­ges über­haupt mög­lich sei?

    Pazi­fis­mus wird mit zahl­rei­chen Adjek­ti­ven versehen:
    blin­der Pazifismus
    zeit­ge­mä­ßer Pazifismus
    ver­ant­wor­tungs­vol­ler Pazifismus
    bedin­gungs­lo­ser Pazifismus
    radi­ka­ler Pazifismus
    auf­ge­klär­ter Pazifismus.

    Mit­ten in der Kriegs­rhe­to­rik muss wohl allen ein­deu­tig ver­mit­telt wer­den, dass eine Dis­kus­si­on über Pazi­fis­mus in unse­rer Gesell­schaft nicht erwünscht ist.

  13. Immer nur schwarz-weiß. Wie dumm sind die­se Men­schen, die nun auch wie­der gegen ande­re Mei­nun­gen als die Herr­schafts­mei­nung als ver­meint­li­che 'Ver­schwö­rungs­ideo­lo­gen' vorgehen?!?!

    Für jeden noch klar den­ken kön­nen­den Men­schen (was ange­sichts der Staats- und Medi­en­pro­pa­gan­da schon har­te Arbeit ist, die­se Fähig­keit noch zu besit­zen) ist doch deut­lich erkenn­bar, dass genau so wie in der Coro­na-Kri­se direkt seit Tag 1 der soge­nann­ten Ukrai­ne-Kri­se wie­der­um eine Schwarz-Weiß-Male­rei betrie­ben wird: Blau-Gelb ist das neue 'Gut' und alles ande­re ist der Teufel.
    Und wie­der ist es so wie bei Coro­na: Jeder, der den Mund gegen die­se Sim­pli­fi­zie­rung der Welt auf­macht, ist ein "Böser", der sofort mund­tot gemacht gehört.
    Sobald man auch nur den Mund auf­macht, um etwas Kri­ti­sches anzu­mer­ken oder zu hin­ter­fra­gen, kommt man mit der Moral­keu­le (noch ohne sich über­haupt anzu­hö­ren, was man sagen will).
    Es gibt nur noch eine Mei­nung und wer die­se nicht ver­tritt, wird aus der Gesell­schaft gekickt. So erle­be ich es jetzt auch wie­der bei der Ukrai­ne-Sache. Wenn mich jemand zu mei­ner Posi­ti­on dazu fragt, sage ich immer nur, dass ich die schwarz-weiß-Male­rei verurteile.
    Bei mei­nem Aus­flug nach Ham­burg sah ich sogar Autos, deren Außen­spie­gel mit den Ukrai­ne-Far­ben ein­ge­hüllt waren (wie damals zur WM die 'Län­der­far­ben'). Ich schä­me mich nur noch für mei­ne Mit­men­schen. Wie man so der­ma­ßen gleich zwei Ideo­lo­gien hin­ter­ein­an­der auf den Leim gehen kann und dann immer genau alles auf ande­re zu pro­ji­zie­ren ver­sucht, was man selbst betreibt..

    Ich kann zum The­ma das Buch "Coro­na-Angst" von Maaz und zwei wei­te­ren Autoren (alle drei sind Psy­cho­lo­gen) sehr (!) empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.