Zeitarbeitsunternehmen pfeift auf Lohnfortzahlungsregelung

»… Wer von unse­ren Mitarbeitern sich gegen eine Impfung ent­schei­det und in Quarantäne muss, erhält von uns frei­wil­lig wei­ter­hin Lohnfortzahlung.

Jeder ist bei uns gleich viel wert!!!
Jeder soll sich frei ent­schei­den kön­nen!!!…«

facebook.com

8 Antworten auf „Zeitarbeitsunternehmen pfeift auf Lohnfortzahlungsregelung“

  1. Nette Geste.
    Aber: aus­ge­rech­net von einer "Zeitarbeitsfirma"?
    Die haben gele­gent­li­che Leerläufe ohne­hin eingepreist.
    Außerdem gibt es beim Montagebau ziem­lich vie­le Gestaltungsmöglichkeiten: Quarantäne ohne Krankheit?
    Da kann man schon mal eine Schramme aus dem letz­ten Einsatz fin­den, die eine Krankmeldung recht­fer­tigt. Oder gar plötz­li­che "Covid-19"-Symptome simu­lie­ren: Glaubt jeder Gesundheizamtsdepp, schließ­lich war man ja "Kontaktperson".

  2. Ich ver­ste­he nicht ganz. Der Arbeitgeber wird nicht mehr ent­schä­digt. Der Arbeitnehmer ist davon völ­lig unbe­trof­fen, denn die Fortzahlung erfolgt gemäß BGB 616, inso­fern nicht ver­trag­lich aus­ge­schlos­sen, oder?

  3. Die ers­ten 6 Wochen bei Krankheit zahlt doch eh der Arbeitgeber, also was wol­len denn die­se scheiss Politiker!
    Ich bin 89 als 18 jäh­ri­ger auf die Straße um für Freiheit und Demokratie zu kämp­fen! Bis dahin sind vie­le abge­hau­en und haben auf Haus, Hof und Job ver­zich­tet um Demokratie zu bekom­men im Westen. Jetzt hän­gen alle an ihrem Job, vor allem Ärzte und machen sich mit­schul­dig und alle schau­en zu wie uns unse­re Demokratie und Rechte genom­men wer­den und den­ken sie kön­nen sich die­se dann wie­der durch Impfungen zurückholen!
    Ich arbei­te seit 25 Jahren in Krankenhäusern im Medizintechniksektor und wer­de mich nicht imp­fen las­sen und wenn es mich mei­nen Job kos­tet! Ohne Medizintechnik ist ein Gesundheitssystem nichts wert und Krankenhäuser kön­nen dicht machen. qua­li­fi­zier­te Arbeitskräfte sind Mangelware das wis­sen nicht nur Kleinunternehmer und Mittelstand!

    1. Der Medzintechniker als Zünglein an der Krankenhaus-Waage 🙂 Diese Tatsache gefällt mir sehr gut. 🙂
      Aus die­ser Tatsache lie­ße sich sehr viel machen, frei nach dem Motto: "Alle Räder (Medizintechnik-Maschinen) ste­hen still, wenn mein star­ker Medizintechiker-Arm das will!" 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.