Zig-Millionen "Impfdosen" in den USA weggeworfen

»In den USA wurden einem Bericht zufolge seit März mehr als 15 Millionen Corona-Impfdosen weggeworfen. Wie der Sender NBC unter Berufung auf Daten der Gesundheitsbehörden berichtete, gibt es mehrere Gründe für die Verschwendung: Neben zerbrochenen Ampullen, kaputten Gefrierschränken und Fehlern bei der Verdünnung des Impfstoffs kommt es demnach auch vor, dass aufbereitete Impfdosen übrig bleiben und dann nach einigen Stunden entsorgt werden müssen.

Die Zahl der weggeworfenen Impfdosen ist deutlich höher als gedacht - und die Dunkelziffer könnte sogar noch höher sein.

Laut NBC wurden die Zahlen von Bundesstaaten und Apotheken gemeldet. Mindestens sieben Bundesstaaten und mehrere Bundesbehörden fehlen aber in der Statistik.

Insgesamt wurden in den USA bislang fast 444 Millionen Impfdosen ausgeliefert und 371 Millionen Dosen verabreicht. 52 Prozent der Bevölkerung sind inzwischen vollständig geimpft.«
rp-online.de (2.9.)

6 Antworten auf „Zig-Millionen "Impfdosen" in den USA weggeworfen“

  1. Die kön­nen doch sinn­voll wei­ter­ver­wen­det wer­den, z.B. zum Impfen von Winterreifen. Die Spikes sichern dann wenigs­tens die unbe­hol­fe­nen Bewegungen auf dün­nem Eis ab…

  2. Das liegt dar­an, daß eben nicht nach Bedarf pro­du­ziert wird son­dern nur der Profite wegen. Ist nicht auf Impfstoffe beschränkt son­dern stink­nor­ma­ler Kapitalismus.

  3. "mehr als 15 Millionen Corona-Impfdosen weggeworfen" 

    Bravo, das sind mehr als 15 Millionen gute Nchrichten. 

    Gleichwohl wiegt die Katastrophe schwer, jede soge­nann­te Impfung – expe­ri­men­tel­le Gentherapie – ist eine Impfung zuviel. 

    STOP COVAX – Bringen wir die Verantwortlichen für das Menschheitsverbrechen und Medizinverbrechen, für den Pandemie genann­ten Putsch der Milliardäre und den Staatsstreich der Gesundheitsminister – Menschen wie Fauci, Tedros, Wieler, Spahn, Cichutek, von der Leyen – vor Gericht.

      1. Eine Quelle könn­te ich even­tu­ell lie­fern, wür­de aber nichts brin­gen, weil sie aus einem bitchu­te Video stammt ohne aus­sa­ge­kräf­ti­gen Hintergrundinfos die man veri­fi­zie­ren kann.
        Ich fand die Art der Aussage aber seriös/glaubwürdig.
        Es hat mir geschmeckt. Wissenschaft ist es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.