"Zuletzt hätten sie erst wieder einen über 90-jährigen Covid-Patienten aufgenommen, der nur einmal geimpft war"

twitter.com (24.7.)

Diesen Tweet über bedroh­li­che "Impflücken" bringt der "Focus" unter in einem absur­den Bericht über angeb­lich welt­weit stei­gen­de Todesfälle mit der Botschaft "Get vac­ci­na­ted with all doses recom­men­ded to you":

focus.de (1.8.)

Ich kann mir nicht hel­fen, die­se put­zi­gen Bällchen lösen kein Angstgefühl bei mir aus, son­dern erin­nern eher an die:

ebay.de

Doch zurück zur WHO-Epidemiologin und den Toten.

»Dass BA.5 so gras­siert, hat laut Van Kerkhove ver­schie­de­ne Gründe. Vor allem aber lie­ge es dar­an, dass vie­le Menschen sich trä­fen und sich so Gruppen durch­misch­ten – ohne dass die­se sich an Masken oder Abstandsregeln hielten.«

Durchmischende Gruppen, ob das rich­tig pc ist?

»Corona-Todesfälle steigen wegen BA.5 weltweit

Und die Zunahme der BA.5‑Fälle hat Folgen. „Auch die Todefälle [sic] stie­gen in den ver­gan­ge­nen fünf Wochen an“, warnt die Pandemieexpertin. Dafür nennt sie fol­gen­de Erklärung: Es trifft vor allem Gruppen, die nicht gut geschützt sind. Weil sie

        • ent­we­der nicht geimpft sind
        • oder nicht alle not­wen­di­gen Impfungen erhal­ten haben.«

Um das welt­wei­te Sterben zu illus­trie­ren, fügt der "Focus" ver­blüf­fen­der­wei­se die­se Grafik bei:

focus.de (1.8.)

Anstieg um bis zu 1000 Prozent

»„Das sind nicht die Trends, die wir sehen wollen“

Alarmierend sind laut Epidemiologin Van Kerkhove aller­dings beson­ders die rapi­den Anstiege der Todeszahlen.

„Von den Top-50-Ländern, die einen Anstieg der Todeszahlen ver­zeich­ne­ten, ver­zeich­ne­ten 35 einen Anstieg um 100 Prozent oder mehr“, warnt sie – also mehr als eine Verdopplung der Fälle. „Das sind nicht die Trends, die wir sehen wollen.“

Drei Länder hät­ten sogar einen Anstieg um mehr als 1000 Prozent in der ver­gan­ge­nen Woche ver­zeich­net. Welche das waren, erwähnt sie nicht. Allerdings gin­gen etwa die Hälfte der Todesfälle, wel­che in der ver­gan­ge­nen Woche nach­ge­wie­sen wur­den, laut Kerkhove auf die USA zurück, rund ein Drittel auf Europa.«

Ob zu den Top-50-Ländern die­je­ni­gen gehö­ren, die in einer wei­te­ren Grafik gezeigt werden?

focus.de (1.8.)

Das ist, was die Epidemiologin unge­kürzt sagt:

Quelle: twitter.com (28.7.)

Frau Kerkhove ist uns bereits vor lan­ger Zeit begeg­net. Sie war neben Christian Drosten betei­ligt an der Erarbeitung des WHO-Leitfadens "Laboratory tes­ting of human suspec­ted cases of novel coro­na­vi­rus (nCoV) infec­tion" vom 10.1.2020. Näheres dazu in:

Der „Drosten-Test“: Wie alles anfing


Natürlich fin­den sich auch zu Stefan Kluge vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, das sich seit März 2020 (!) an der Impfstoffforschung betei­ligt, eini­ge Beiträge auf die­sem Blog. Ein Auszug:

Biden und Fauci sind sehr sel­ten. Krank nach Spritzen und Paxlovid

Flucht aus den Pflegeberufen. Deshalb imp­fen, imp­fen, impfen

(Hervorhebungen nicht in den Originalen.)

5 Antworten auf „"Zuletzt hätten sie erst wieder einen über 90-jährigen Covid-Patienten aufgenommen, der nur einmal geimpft war"“

  1. Hab gera­de gepupst… ist so wich­tig wie das was die abge­son­dert haben. Ich fas­se es nicht wer und was sich da zu Wort mel­den kann/ darf….

  2. Wtf., die neh­men die­se xxxxxx einen höchst­be­tag­ten Menschen auf eine ICU auf, der sogar eine C19-Experimental"impfung" bis­her anschei­nend gut über­stan­den hat, trotz in die­sem Alter häu­fi­ger Anergie? Was sind das für Mediziner?Wollen die noch wei­te­re lukra­ti­ve Experimente machen? Haben die nicht "House of God" Samuel Shem, -> Stichwort GOMER- gele­sen? Kennen die nicht: Primum Nihil Nocere, Secundum Cavere, Tertium Sanere? Was tun die­se xxxxxxxx die­sem alten Menschen(!) in sei­nem Lebensendabschnitt noch an? Pekunia non olet, weil der CA, und sein ihm Boni zahen­den GF´s das so wün­schen?.… .….unvor­gi­ven.….

  3. Für die Vakzinisten wer­den nie genü­gend Menschen oft geimpft sein. Und wenn Inzidenzen, Hospitalisierungen und Todesfälle sai­so­nal bedingt wie­der stei­gen, wird man es immer auf die angeb­lich zu gro­ße "Impflücke" schie­ben. Und behaup­ten, dass sich dies nur ver­hin­dern lässt, wenn sich noch mehr Menschen (noch öfters) imp­fen lassen.

    Man hat sich hier ein sich selbst erhal­ten­des System erschaf­fen. Einen Kreislauf des Irrsinns. Man kann die­ses Spiel auf Ewigkeiten so wei­ter trei­ben. Die feh­len­de Bereitschaft der Menschen dabei wei­ter mit­zu­ma­chen, ist der ein­zi­ge Ausweg aus die­sem Kreislauf. Aber ein paar Jahre wird man mit die­sem System sicher­lich noch gro­ße Profite ein­fah­ren können.

  4. Ab einem gewis­sen Alter ist es nicht erstaun­lich, daß man stirbt, son­dern daß man am nächs­ten Tag noch auf­wacht und lebt. Ich habe letz­tens dazu einen äußerst intel­li­gen­ten Kommentar gele­sen, den ich nun­mehr zitie­re: Geimpfte, Ungeimpfte (Ich ergän­ze) sowie Erkrankte ster­ben alle gleich häu­fig, näm­lich genau ein Mal!
    Wenn sie dabei so alt sind spricht eigent­lich kein logi­sches Argument gegen ein recht lan­ges und ver­mut­lich erfüll­tes Leben.

  5. Der Herr Unklug möch­te wohl die älte­ren Herrschaften so schnell
    wie mög­lich los­wer­den. Sind ja eh nur "unnüt­ze Esser".
    Erinnert mich irgend­wie an "Jahr 2022…die über­le­ben wollen".
    Hui, passt ja gera­de wie die Faust auf's Auge…
    Und Billy the kid bas­telt ja auch schon an Soylent Green… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.