19 Antworten auf „#ZusammenWegenCorona“

  1. WAS SOLL ICH DENKEN? Ein von mir hoch geschätz­ter BW-MP sagt mir bei ZDF/LANZ, dass die Leute zu viel, inter­pre­ta­to­risch gewen­det, „WESTFERNSEHEN“ gucken und wird sekun­diert von ein, zwei „Sudel-Edis“. Diese gute Stunde muss ich mir noch­mal in Ruhe anhö­ren: Adenauer-Wehrpflicht, Grüne_Kosovo_Krieg u.v.m. FÜHRUNG: Worauf soll Deutschland, lie­ber RA denn ein­ge­rich­tet werden?

  2. Was man nicht im Kopf hat, hat man im Arm. 

    Heute lie­gen wir ganz krumm,
    wir waren grad im Impfzentrum.

    You can't belie­ve it's not a vac­ci­ne. (Original: but­ter. Gibt es drüben.)

  3. Pharma-Mann und armer Mann
    stan­den da und sah’n sich an.
    Und der Geimpfte sag­te bleich:
    Wär’ ich nicht krank, wärst Du nicht reich. [Neu-Brecht]

  4. Die Klebstoffindustrie soll­te Werbung für die "Impfung" machen.

    Nichts ver­klebt ihre Zellen bes­ser als die Stachelproteine von SARS-CoV‑2, die wir per mRNA in Ihrem Körper produzieren.
    Hurra auf Thrombosen, Löcher in Gedärmen und Blutgefäßen, Nervenschädigungen, Herzmuskelentzündungen, Lungenembolie, Herzinfarkt und an den ers­ten Glaubensgrundsatz: Die "Impfung" wirkt.

  5. Gestern war einer im Fernsehen der die feh­len­de Kontrollen an den Flughäfen bemän­gelt hat. Nicht ein ein­zi­ges mal sei er kon­trol­liert worden! 

    Was das heißt:

    Die Fluggesellschafter inter­es­siert es nicht im gerings­ten ob die Reisenden geimpft sind oder nicht.

    PS: Am Fraport (Rhein-Main) star­ten die­se Drecksflieger im Minutentakt.

  6. Den gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Zusatz "Zu Risiken und Nebenwirkungen fra­gen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" kann man getrost weg­las­sen, denn die Ärzte und Apotheker wis­sen genau so wenig wie die wer­ben­den Unternehmen über die Risiken und Nebenwirkungen bescheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.