35 Antworten auf „Aus-aus-aus!“

    1. Krieg ist das neue The­ma der Mas­sen­me­di­en und es ist effi­zen­ter als das The­ma Coro­na, da zu erwar­ten ist das kei­ne 30 % Putin­ver­ste­her Woche für Woche in Deutsch­land für eine Ende deut­schen und NATO-Enge­ments in der Ukrai­ne demons­trie­ren wer­den. Die Furcht vor dem Rus­sen ist fast genau­so stark wie der Glau­be an die Demo­kra­tie im Kol­lek­tiv­be­wußt­sein ver­an­kert. Eine prak­ti­sche Sache wie man an den Pirou­et­ten von Reit­schus­ter etc beob­ach­ten kann.

  1. Lie­ber Herr Asch­mon­eit, ich bin auch mit 72, sehr erleich­tert, aber gleich­zei­tig muss­te ich eben an die vie­len Jun­gen und Alten den­ken, die sich schon unter­wor­fen haben und vie­le ihr gan­zes Leben dar­un­ter lei­den müs­sen! Die sind die wirk­li­chen Opfer, dar­an zu den­ken tut jetzt dop­pelt weh!

  2. Die Impf-Abstim­mun­gen heu­te: Stim­men | Ja | Nein | Enthaltung
    Antrag Grüne/SPD (Impf­pflicht ab 60, spä­ter ab 18): 683 | 296 | 378 | 9
    Antrag CDU/CSU (Jetzt Impf­re­gis­ter, spä­ter Impf­pflicht): 678 | 172 | 497 | 9
    Antrag FDP (Bera­tungs­pflicht, kei­ne Impf­pflicht): 687 | 85 | 590 | 12
    Antrag AfD (kei­ne Bera­tungs­pflicht, kei­ne Impf­pflicht): 686 | 79 | 607 | -

    Rich­tig, das Tur­nier ist noch nicht vor­bei, denn auch die zwei Anträ­ge, die die Ein­füh­rung einer Impf­pflicht unter­sa­gen, wur­den abge­lehnt. Aber wir kön­nen vor­läu­fig aufatmen.

    1. Die­sem Dank schlie­ße ich mich von Her­zen an! Wir brau­chen gute Quel­len, zumin­dest ab und zu kann man damit Zweif­ler auf Twit­ter zum Nach­den­ken brin­gen (außer die Hart­ge­sot­te­nen Gläu­bi­gen natür­lich, die immer belei­di­gend auftreten!).

  3. Auch von mir mei­nen herz­li­chen Dank für Ihre Mühen, Ihre Arbeits­zeit, Ihren Aufwand! 

    Ihr Blog war – und bleibt es hof­fent­lich wei­ter – eines der weni­gen Leucht­feu­er in der zen­sier­ten Medienlandschaft!

  4. Viel zu erschöpft von der Anspan­nung in die­sen krie­ge­ri­schen Zei­ten und wegen pes­si­mis­ti­scher Grund­hal­tung, um mich zu freuen.

    Heu­te wie­der im Super­markt bis auf die Kas­sie­re­rin hin­ter Plas­tik die Ein­zi­ge ohne Mas­kie­rung. Es wird Jah­re dau­ern, bis sich die Men­schen über die­sen rie­si­gen Betrug klar werden.

    Dan­ke an alle die auf den Stra­ßen waren und den Abge­ord­ne­ten geschrie­ben haben, auch an die Jour­na­lis­ten, die, wenn auch auf den letz­ten Drü­cker end­lich mal halb­wegs über die üblen Aus­wir­kun­gen der Inkek­tio­nen berich­tet haben. Und natür­lich Arthur und Sabine!

    1. MIr geht es auch so, eigent­lich soll­te mir doch ein Stein vom Her­zen fal­len. Aber ich füh­le mich nur total leer. Auch den­ke ich, dass wenn zum Herbst das schon lan­ge ange­kün­dig­te bestell­te töd­li­che­re Virus kommt, wird es von vorn los­ge­hen. So, und nun will ich mal ver­su­chen, froh zu sein. Auch wenn ich wie Sie die Ein­zi­ge im Super­markt ohne Zom­bie­mas­ke war, schon wie­der. Das drückt halt auch.

  5. Den WHO-Pan­de­mie­ver­trag gibt es immer noch.
    Nor­bert Här­ing schreibt darüber

    Jetzt erst mal tief Luft holen.
    Ich glau­be nicht, dass die Ruhe geben.
    ( "Jetzt wird die Bekämp­fung von Coro­na im Herbst viel schwe­rer wer­den", schreibt Lau­ter­bach. "Poli­ti­sche Schuld­zu­wei­sun­gen" wür­den nun aber nicht wei­ter­hel­fen. "Wir machen wei­ter", schließt der SPD-Politiker.)

    Es ist kein Grund zum Aus­ru­hen oder Aufhören.

    Die zwei Anträ­ge gegen eine Impf­pflicht wur­den eben­falls abgelehnt. 

    Stimmt, das Spiel ist noch lan­ge nicht aus ..

  6. Eutha­na­sie 4.0 fin­det nicht statt. Der Scha­den für unser Gemein­we­sen ist mit Sicher­heit viel grö­ßer als die wirk­lich haa­ri­gen Neben­wir­kun­gen der nicht zuge­las­se­nen uner­prob­ten Gentechnik.
    Habe im Moment kei­ne Idee wie das wei­ter­ge­hen könn­te. Die alten poli­ti­schen Lager vor Ende März 2020 sind ja alle korrumpiert.

  7. Die­ser wun­der­ba­re, rea­lis­ti­sche, infor­ma­ti­ve Blog hat alles doku­men­tiert, was jeder Jurist, jedes Gericht, jeder Jour­na­list, jede Jour­na­lis­tin, Poli­ti­ker, Poli­ti­ke­rin zur Auf­ar­bei­tung des größ­ten welt­wei­ten Medi­zin-Skan­dals aller Zei­ten braucht. Es ist alles da, sowohl in den Kom­men­ta­ren als auch in den Arti­keln. Ein Blick, ein Klick auf coro​dok​.de – und alles wird sicht­bar. Wie ein gro­ßes Puz­zle pas­sen inzwi­schen (fast) alle Puz­zle­stei­ne zusam­men und zei­gen das Bild die­ses Betrugs.

    Dan­ke auch für das "Kopf-hoch" und das "Wir-schaf­fen-das" zwi­schen vie­len Zeilen!

    🙂 🙂 🙂

    ~ ~ ~

  8. Ein Licht­blick für uns, tie­fe Fins­ter­nis für die Mäch­te des Bösen.

    Doch wenn Lau­ti glaubt es geht nicht mehr, kommt bestimmt
    bald irgend­wo ein Impf­licht für ihn her.

    Das schreit ja gera­de­zu nach Bestra­fung, wenn "Mein-Wille-geschehe"-Kalle der Gehor­sam ver­wei­gert wird. 

    Bin mal gespannt, was es sein wird: Lock­down im Som­mer, Mas­ken immer und über­all, Par­ty­ver­bo­te, Schwimm­bä­der zumachen, …

    Nein, das wäre mei­ne Pro­gno­se: am bes­ten lässt sich der feh­len­de Schutz durch die geschei­ter­te Impf­pflicht mit Mas­ken­pflicht in den Schu­len und Kitas kom­pen­sie­ren, da gibts bestimmt ne twit­ter­fä­hi­ge Stu­die zu. Das hat man ja auch bis­her so gemacht. Also, Kin­der, beschwert euch bei Euren Eltern und den unein­sich­ti­gen Abgeordneten.

    OK, er könn­te auch zurück­tre­ten. Ein ande­rer Gesund­heits­mi­nis­ter hät­te viel­leicht ein bes­se­res Ergeb­nis erzielt und er lässt jetzt gera­de sei­nen Chef ganz schlecht aus­se­hen. Von den Lan­des­ge­sund­heits­mi­nis­tern ist er auch schon angezählt.

  9. Ich war sehr pes­si­mis­tisch, aber nun sehr erleich­tert. Zumin­dest haben wir jetzt eine Schnauf­pau­se, hof­fent­lich bis Herbst. Wer weiß, was den Obe­ren bis dahin noch alles ein­fällt… Viel­leicht kom­men aber auch mehr Mel­dun­gen über Impf-Neben­wir­kun­gen in die Main­stream-Medi­en. Alles ist möglich.
    Heu­te erst mal Dan­ke für die­sen Blog! Ich weiß nicht, wie ich ohne ihn (und ein paar ande­re) durch die­se Zeit gekom­men wäre.

  10. In der Hoff­nung, daß es im Hin­ter­grund­rau­schen der "Besof­fen­heits-Freu­de" nicht untergeht:

    Nächs­ter kon­se­quen­ter Schritt müss­te sein –> Ver­staat­li­chung des Gesundheitssystems

    2008: VERDI
    Vier Kon­zer­ne beherr­schen Klinikmarkt

    Nun hat Deutsch­land selbst die USA über­run­det. In kei­nem ande­rem ver­gleich­ba­ren Indus­trie­land wer­den so vie­le und so gro­ße Kran­ken­häu­ser an pri­va­te Inves­to­ren verkauft. 

    https://​www​.tages​spie​gel​.de/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​v​e​r​d​i​-​v​i​e​r​-​k​o​n​z​e​r​n​e​-​b​e​h​e​r​r​s​c​h​e​n​-​k​l​i​n​i​k​m​a​r​k​t​/​1​1​9​3​8​6​8​.​h​tml

    2022:
    Stu­die zeigt: Hono­ra­re inves­to­ren­ge­führ­ter (Arzt-) Pra­xen sind höher

    https://​www​.tages​schau​.de/​i​n​v​e​s​t​i​g​a​t​i​v​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​i​n​v​e​s​t​o​r​e​n​g​e​f​u​e​h​r​t​e​-​a​r​z​t​p​r​a​x​e​n​-​1​0​1​.​h​tml

    https://​www​.olden​bur​ger​-online​zei​tung​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​s​t​u​d​i​e​-​i​n​v​e​s​t​o​r​e​n​g​e​f​u​e​h​r​t​e​-​p​r​a​x​e​n​-​r​e​c​h​n​e​n​-​h​o​e​h​e​r​e​-​k​o​s​t​e​n​-​a​b​-​8​3​5​7​1​.​h​tml

  11. Ich blei­be wei­ter­hin sehr skep­tisch, ich weiß nicht was die EU im Hin­ter­grund plant. Ich traue dem Frie­den nicht. Aber erst ein­mal kön­nen wir etwas durch­at­men. Aber die im Pflicht für das medi­zi­ni­sche Per­so­nal muss auch end­gül­tig weg. Da ist der Antrag ja lei­der gescheitert

    1. @Ute

      "Aber erst ein­mal kön­nen wir etwas durchatmen. "

      Ja, und die Zeit spielt für uns. Es wird immer mehr Men­schen geben, die nicht mehr bereit sein wer­den, sich an die­sem Men­schen­ver­such zu betei­li­gen, wenn die (für die Betrof­fe­nen tra­gi­schen) Neben­wir­kun­gen immer häu­fi­ger zu Tage tre­ten werden.
      Ges­tern sag­te mir jemand, der drei­mal geimpft ist, dass nun Sen­se ist und er sich auch einer Impf­pflicht ver­wei­gern wird.

  12. Wir soll­ten an die Beschäf­tig­ten in "gesund­heits­be­zo­ge­nen Ein­rich­tun­gen" den­ken, die Gefahr lau­fen, ihren Job zu ver­lie­ren, oder ihn schon ver­lo­ren haben, wenn sie sich nicht Sprit­zen las­sen wollen.

  13. In Ber­lin an der Spree im Kanzleramt,
    da senkt sich her­nie­der die Nacht.
    Im Haus, aus dem man das Den­ken verbannt,
    wird nur noch geweint, nicht gelacht.
    Olaf hält Karl in den Armen, schluchzt zum Gotterbarmen.
    Man ist kra­chend geschei­tert, kei­ner weiß mehr weiter.
    Und am Ende wirft man unter "Ach" und "Oweh"
    das Impf­pflicht­ge­setz hin­ein in die Spree.
    Am Grun­de des Flus­ses liest es ein Barsch,
    und er spricht wei­se: "Das Ding ist für'n Arsch."

  14. Die Pfi­zer Aktie dage­gen steigt im Kurs seit 15:30 stark an. Was wis­sen Finanz-Algo­rith­men und ‑Ana­lys­ten was wir (noch) nicht wissen?

  15. Ich bin erst­mal soooo erleich­tert, und egal, was noch kommt: man muss die Fes­te fei­ern, wie sie fal­len, des­halb wird heu­te Abend eine Fla­sche aufgemacht!

    Herz­li­chen Dank an alle hier im Blog, die nicht locker gelas­sen haben und auch wei­ter am Ball blei­ben wer­den, das hat mir durch so man­che trü­be Stun­de geholfen.

  16. Wach­sam blei­ben. Ich feie­re. Bin hap­py nach den Emails an die MdB. Wir müs­sen dran­blei­ben. Noch ist nix vor­bei. Es ist ne Schip­pe Sand unterm Kiel, Gott sei Dank. Wenn das heu­te zu einer Impf­pflicht gekom­men wäre, mag gar nicht dran den­ken. Durch­at­men. Das Leben ohne Mas­ke genie­ßen, Mut und Ver­trau­en schöp­fen und ver­mit­teln, machen wir uns alle immun gegen dik­ta­to­ri­sche Anma­ßun­gen. Lau­ter­bach muss jetzt zurück­tre­ten und das Gesund­heits­sys­tem muss neu gedacht und gemacht wer­den. Frei­heit ist mög­lich. Jippie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.