Discobetreiber scheitert mit Klage gegen PCR-Testpflicht

»Hagener Discobetreiber Mike Henning fin­det es unfair, dass in Restaurants oder Sporthallen ein Schnelltest aus­reicht, in Clubs aber nicht. Auch damit hat­te er sei­nen Eilantrag gegen die PCR-Testpflicht begrün­det.

Wegen der Pflicht wür­den ihm rund 30 Prozent der Gäste weg­bre­chen, sag­te sein Anwalt. Ein PCR-Test sei für vie­le Partygänger schlicht zu teu­er, sie blie­ben des­we­gen lie­ber zu Hause. „Discobetreiber schei­tert mit Klage gegen PCR-Testpflicht“ weiterlesen

Corona in Prostitutionsstätten
Ohne PCR-Test ins Bordell

»Der Bordellbesuch ist in Frankfurt wei­ter­hin mit einem nega­ti­ven Schnelltest mög­lich. Die Stadt Frankfurt woll­te von den Besuchenden einen PCR-Test ver­lan­gen. Das hat das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main (VG) aber abge­lehnt (Beschl. v. 03.09.2021, Az. 5 L 2456/21.F). Die Antragstellerin hat­te in einem Eilverfahren die Verletzung ihrer Berufsausübungsfreiheit moniert… „Corona in Prostitutionsstätten
Ohne PCR-Test ins Bordell“
weiterlesen

Nein, C19-„Impfungen“ können Infektionen nicht verhindern

Die der­zei­ti­ge Diskussion dar­über, dass Ungeimpfte für Geimpfte gefähr­lich sein sol­len, ent­behrt jenes logi­schen Denkens, das uns erfolg­reich durch die Evolution gebracht hat. Möchte man die Schleuse am Fluss ähn­lich pro­gram­mie­ren, wäre die Handlungsanweisung wider­sprüch­lich und die Stadt wür­de einer Überschwemmung zum Opfer fallen.
Allerdings ist der Mensch kei­ne Maschine: In sei­nem Gehirn ist, über das logi­sche Denken hin­aus, auch jener Mechanismus vor­han­den, der ihm in der Evolution das Überleben gesi­chert hat, die Angst. Sie ent­steht in der Tiefe des Gehirns, in den Mandelkernen, und bewirkt die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Erreicht es das Vorderhirn, beein­flusst Cortisol das logi­sche Denken. Es kann sogar die Brett-vor-dem-Kopf-Denkweise her­bei­füh­ren, die jeder von uns von Prüfungssituationen kennt. Logisches Denken funk­tio­niert nicht mehr einwandfrei.
So wer­den Ungeimpfte für Geimpfte gefähr­lich und Flucht und auch Angriff domi­nie­ren das Handeln der Menschen.
Manuela Macedonia ist Gehirn-Expertin und lei­ten­de Wissenschaftlerin an der JKU [Johannes Kepler Universität Linz].“ [1] „Nein, C19-„Impfungen“ kön­nen Infektionen nicht ver­hin­dern“ weiterlesen

Die Einschläge für "Geimpfte" rücken näher

»1G im Klinikum Bayreuth: Testpflicht für Geimpfte und Genesene
Mit beson­ders stren­gen Einlassregeln haben die Bayreuther Krankenhäuser im Verlauf der Corona-Pandemie schon frü­her für Aufsehen gesorgt. Jetzt ver­langt die Klinikleitung nega­ti­ve Corona-Tests von jedem Besucher – auch von Geimpften und Genesenen.

Wegen stei­gen­der Inzidenzwerte in Bayreuth gel­ten an den Krankenhäusern der Klinikum Bayreuth GmbH wie­der stren­ge Einlassregeln. Demnach wer­den ab Mittwoch nur noch Besucher in das Klinikum und das Krankenhaus Hohe Warte gelas­sen, die einen nega­ti­ven Corona-Test vor­wei­sen kön­nen. Das gilt auch für Personen, die gegen Covid-19 geimpft oder von einer Corona-Erkrankung gene­sen sind. „Die Einschläge für "Geimpfte" rücken näher“ weiterlesen

Widersprüchliches aus der Berliner Club-Szene

Kein Ausschluß für "Nichtgeimpfte", Tests für alle, die aber nur für "Geimpfte" kos­ten­frei – das sind zusam­men­ge­faßt die Positionen der Berliner "Clubcommission". Dazu ist am 26.8. auf tagesspiegel.de zu erfahren:

»Berlins Clubs wol­len Indoor-Partys ohne Maske und Abstand
Vertreter:innen der Berliner Clubszene haben einen Wegfall der Abstands- und Maskenpflicht bei Partys in Innenräumen gefor­dert. "Indoor-Tanzveranstaltungen kom­men in Berlin nach Ansicht der Clubcommission nur ohne Abstand und ohne Maskenpflicht in Frage", hieß es von dem Gremium. Partys in Innenräumen von Clubs sind nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts von ver­gan­ge­nem Freitag wie­der erlaubt. Andere Bundesländer tes­ten Feiern ohne Masken bereits.
„Widersprüchliches aus der Berliner Club-Szene“ weiterlesen

Corona-Experte fordert Testpflicht auch für Geimpfte

Schon wie­der fällt der Immunologe Dr. Andreas Radbruch der Regierungsagenda in den Rücken, und das im Mainstream. Hatte er vor drei Tagen das Boostern in Frage gestellt (s. Dritte Impfung für alle? Experte rät ab: "Wir sto­chern im Nebel"), so nimmt er am 23.8. auf t‑online.de unter obi­gem Titel das Spaltwerkzeug "3G" auf den Kieker. Sein Fazit:

»"Ich den­ke, die Regierung wird da über kurz oder lang zurück­ru­dern müs­sen, wenn sie die Ausbreitung des Virus denn über­haupt stop­pen will. Durch Testen und die Isolierung Infizierter wird die Virusausbreitung effek­tiv gestoppt, das zei­gen die Studien", so der Immunologe.
„Corona-Experte for­dert Testpflicht auch für Geimpfte“ weiterlesen