Kanzlerin Merkel besucht Biontech-Zulieferer:
„Eine Perle des Mittelstands“

Der "Tagesspiegel" ent­blö­det sich nicht, dafür am 16.9. einen "Live-Ticker des Merkel-Besuchs" (Bezahlschranke) zu ver­öf­fent­li­chen. Wahnsinnig interessant:

»9.42 Uhr: Der Pressefotograf von AFP muss beim Security-Check all sei­ne Kameras und Objektive prä­sen­tie­ren; der Berichterstatter vom Tagesspiegel wedelt mit der Smartphonekamera. Rote Presseschilder…

10.08 Uhr: Gespräch unter den war­ten­den Fotografen. „Sie ist ganz schnell da – und dann muss das Bild sit­zen.“ „Ich ste­he da, wo stehst Du?“ „Dann ich ste­he ich dort.“ Wird es ein Foto der Kanzlerin mit dem Firmengründer Herbert und sei­ner Tochter und aktu­el­len Inhaberin Alexandra Knauer geben? „Ich hof­fe“, ant­wor­tet ein Firmenmitarbeiter. „Kanzlerin Merkel besucht Biontech-Zulieferer:
„Eine Perle des Mittelstands““
weiterlesen

Bautzener CDU-Landrat mit deutlicher Kritik in Offenem Brief an Merkel

Am 19.8. wir auf landkreis-bautzen.de ein "Öffentlicher Brief des Landrates an Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten" ver­öf­fent­licht. Autor ist Landrat Harig (CDU):

»An die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel
An die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder/ Regierenden Bürgermeister „Bautzener CDU-Landrat mit deut­li­cher Kritik in Offenem Brief an Merkel“ weiterlesen

Sag', daß das nicht wahr ist!

Die Kanzlerin erklärt im Bundestag, daß sie Drostens Postcasts zu "SARS-Cov-19" hört und des­halb nicht ansatz­wei­se ver­steht, was ein CT-Wert ist. Und nie­mand fragt nach den Tassen im Schrank.

Quelle: youtube.com (23.6. ca. Min. 32)

Update: Im Stenografischen Bericht des Bundestags wird die Rede an ver­schie­de­nen Stellen gefälscht. Dort heißt es auf S. 49.: „Sag', daß das nicht wahr ist!“ weiterlesen

Merkel: Kein Übermut, bevor die ganze Welt geimpft ist

Auch für die Kanzlerin sind es mehr als 30 Grad. Wenn man da zu lan­ge in der Sonne sitzt, kommt so etwas heraus:

»Kanzlerin Angela Merkel hat trotz der ein­stel­li­gen Werte bei den Corona-Inzidenzen vor Übermut gewarnt. Man sei bei einer erfreu­li­chen Inzidenz unter zehn, sag­te Merkel am Montag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen bei einer gemein­sa­men Klausur der Spitzen von CDU und CSU zum Wahlprogramm der Union in Berlin. Dies sei aber immer noch drei Mal so hoch wie vor zwölf Monaten. Man müs­se „das rich­ti­ge Maß an Freiheit und Vorsicht fin­den“, wur­de sie zitiert. Es dür­fe nicht ver­ges­sen wer­den: „Maske tra­gen ist immer noch das Einfachste.“ Die Pandemie wer­de erst zu Ende sein, wenn die gan­ze Welt geimpft sei. „Wir müs­sen an den Rest der Welt auch den­ken“, sag­te Merkel demnach.«
rp-online.de (21.6.)

„Merkel: Kein Übermut, bevor die gan­ze Welt geimpft ist“ weiterlesen

Außer Spesen nichts gewesen. Doch, ein Porzellangeschenk

Wieder ein­mal haben die MinisterpräsidentInnen mit der Kanzlerin getagt. Herausgekommen ist: nichts. Zugegeben, es war schon schlim­mer. Eigentlich immer. Es wur­den schlim­me Sachen beschlos­sen, die unmit­tel­bar wie­der hin­fäl­lig waren. Nichtbeschlüsse las­sen sich dage­gen nicht in Frage stel­len. Das ein­zi­ge Ergebnis war dies:

»Zum Abschied habe sie ein Porzellangeschenk aus einer Laboredition bekom­men, sag­te die Physikerin Merkel. „Das ist gut zu Hause nutz­bar und gleich­zei­tig erin­nert es an Chemie und Physik und den Wissenschaftsstandort Berlin.“«
tagesspiegel.de (10.6.)

Nirgends wird erklärt, was das wohl sein mag. Eine Suche ergibt so etwas:

i.pinimg.com

i.pinimg.com

„Wir alle unterstützen Jens Spahn.“

»Berlin. Kanzlerin Angela Merkel und CDU-Chef Armin Laschet haben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gegen Vorwürfe um die Verteilung von angeb­lich min­der­wer­ti­ge Corona-Masken an Menschen mit Behinderung und Obdachlose verteidigt.

Merkel sag­te am Montag nach Informationen des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Teilnehmerkreisen in einer hybri­den Sitzung des CDU-Vorstands, die Vorwürfe sei­en von Fakten nicht gedeckt. „Wir alle unter­stüt­zen Jens Spahn.“… „„Wir alle unter­stüt­zen Jens Spahn.““ weiterlesen

Wer so spricht, der lügt

»Merkel nach dem Impfgipfel
„Schule hängt nicht von der Frage des Geimpftseins ab“

Kanzlerin Angela Merkel bekräf­tigt nach dem Impfgipfel mit den Ländern, dass jedem Deutschen bis Ende des Sommers ein Impfangebot gemacht wer­den kön­ne. Dies schlie­ße auch die 12- bis 15-Jährigen ein. Diese Altersgruppe kön­ne sich mit Aufhebung der Impfpriorisierung ab 7. Juni dann eben­falls um einen Impftermin bemü­hen, vor­aus­ge­setzt die Europäische Arzneimittelbehörde EMA las­se den Impfstoff von Biontech/Pfizer für Jüngere zu. Impfstoff sol­le aber nicht expli­zit für Kinder zurück­ge­legt wer­den, beton­te Merkel…

„Wer so spricht, der lügt“ weiterlesen

Merkels Geheimplan für die nächste Pandemie

»Die nächs­te Pandemie wird sicher kom­men. Dafür sei eine „glo­ba­le Führung für ein welt­wei­tes Gesundheitssystem“ not­wen­dig. Die for­dern Bundeskanzlerin Merkel, Regierungschefs von mehr als 20 Ländern (dar­un­ter Fidschi, Südafrika, Korea, Albanien, Ukraine, Frankreich, GB) plus die Repräsentanten des Europäischen Rates und der WHO. Doch war­um tun sie das nahe­zu im Geheimen? Und war­um expli­zit außer­halb der UNO-Strukturen? Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann sind der Sache nach­ge­gan­gen und schluss­fol­gern: Es geht um glo­ba­le Ent-demo­kra­ti­sie­rung und Privatisierung.«

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=1q__D-l2bg0