Merkel bekommt Medaille, benannt nach dem Erfinder der Gesundheitspolizei

Nicht ganz tau­frisch, aber viel­sa­gend. Die Johann-Peter-Frank-Medail­le der Gesund­heits­amts­lob­by geht an die "lie­be Frau Dr. Mer­kel". Franks Haupt­werk trägt den Namen "Sys­tem einer voll­stän­di­gen medi­zi­ni­schen Poli­zey". Anders als Mer­kel kann Frank den­noch als Ver­tre­ter der Auf­klä­rung gel­ten. Video-Quel­le: you​tube​.com (18.8.)

13 Antworten auf „Merkel bekommt Medaille, benannt nach dem Erfinder der Gesundheitspolizei“

  1. Sys­tem einer voll­stän­di­gen medi­ci­ni­schen Poli­zey. / Johann Peter Frank, M.D, Vier­ter Band

    https://​archi​ve​.org/​d​e​t​a​i​l​s​/​b​2​1​3​6​5​2​9​5​_​0​004

    Sys­tem einer voll­stän­di­gen medi­ci­ni­schen Poli­zey. / Johann Peter Frank, M.D, Drit­ter Band

    https://​archi​ve​.org/​d​e​t​a​i​l​s​/​b​2​8​7​4​5​6​4​4​_​0​003

    Sys­tem einer voll­stän­di­gen medi­ci­ni­schen Poli­zey. / Johann Peter Frank, M.D, Zwei­ter Band

    https://​archi​ve​.org/​d​e​t​a​i​l​s​/​b​2​8​7​4​5​6​4​4​_​0​002

    Sys­tem einer voll­stän­di­gen medi­ci­ni­schen Poli­zey. / Johann Peter Frank, M.D, Ers­ter Band

  2. Don­ners­tag der Gro­ße Zap­fen­streich mit Knef (Für mich, soll's rote Rosen reg­nen) und Hagen (Du hast den Farb­film vergessen). 

    Eine beson­ders wider­wär­ti­ge Art und Wei­se, die Men­schen eines Lan­des zu verhöhnen.

    Ein­fach nur widerlich.

  3. JPF-Medail­le

    Die Johann-Peter-Frank-Medail­le ist die höchs­te Aus­zeich­nung des Bun­des­ver­ban­des der Ärz­te des Öffent­li­chen Gesund­heits­diens­tes (BVÖGD). Sie wird für Ver­diens­te um das Öffent­li­che Gesund­heits­we­sen in Deutsch­land verliehen. 

    https://​www​.bvoegd​.de/​j​p​f​-​m​e​d​a​i​l​le/

    09.11.2021

    BVÖGD for­dert Impf­pflicht für das Per­so­nal in Alten- und Pfle­ge­hei­men und in Pfle­ge­diens­ten

    Der Bun­des­ver­band der Ärz­tin­nen und Ärz­te des Öffent­li­chen Gesund­heits­diens­tes (BVÖGD) spricht sich wegen der stei­gen­den Zahl von Coro­na-Aus­brü­chen in Alten- und Pfle­ge­hei­men für eine Impf­pflicht für das Betreu­ungs­per­so­nal aus – auch bei ambu­lan­ten Pflegediensten. (…) 

    Grün­de für die COVID-19-Aus­brü­che in Alten- und Pfle­ge­hei­men sind die Impflü­cken bei dem Betreu­ungs­per­so­nal sowie eine mit­un­ter ein­ge­schränk­te Immun­ant­wort auf die Imp­fun­gen bei Hochbetagten. 

    Bei unge­impf­ten Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ist das Risi­ko erhöht, dass sie die von ihnen betreu­ten Bewoh­ner mit SARS-CoV‑2 infizieren. 

    Die Gesund­heits­äm­ter müs­sen des­halb erneut immer wie­der alte Men­schen in Qua­ran­tä­ne neh­men und ihnen sozia­le Kon­tak­te ver­weh­ren. Eini­ge der geimpf­ten alten Men­schen erkran­ken schwer und auch wei­ter­hin gibt es Coro­na-beding­te Todes­fäl­le in die­ser Gruppe. 

    Eine Imp­fung gegen COVID-19 ist auch eine Fra­ge von Ver­ant­wor­tung und Ethik, zum Wohl­erge­hen der Men­schen zu han­deln, um die man sich in der Pfle­ge oder Betreu­ung küm­mert, lau­tet die Auf­fas­sung des BVÖGD. 

    Wich­tig sei­en außer­dem rasche Auf­frisch­imp­fun­gen von Pfle­ge­be­dürf­ti­gen und ver­pflich­ten­de Tests für alle Besu­cher – auch Geimpf­te – in den Einrichtungen. 

    Für ent­schei­dend hält der BVÖGD zudem die Auf­klä­rung, denn in Gesprä­chen zei­ge sich oft, dass die unge­impf­ten Betreu­ungs­kräf­te die Bedeu­tung der Imp­fung nicht rich­tig ein­schätz­ten oder Angst vor Neben­wir­kun­gen hät­ten, die so nicht sein müss­ten. (…)

    https://​www​.bvoegd​.de/​b​v​o​e​g​d​-​f​o​r​d​e​r​t​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​f​u​e​r​-​d​a​s​-​p​e​r​s​o​n​a​l​-​i​n​-​a​l​t​e​n​-​u​n​d​-​p​f​l​e​g​e​h​e​i​m​e​n​-​u​n​d​-​i​n​-​p​f​l​e​g​e​d​i​e​n​s​t​en/

    Der Öffent­li­che Gesund­heits­dienst in den Jah­ren 1933 bis 1945

    Der Öffent­li­che Gesund­heits­dienst (ÖGD) ent­stand in der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus pri­mär als Selek­ti­ons­ap­pa­rat im Rah­men einer ras­sis­ti­schen, men­schen­ver­ach­ten­den Bio­po­li­tik, die die Tra­di­ti­on sozi­al­me­di­zi­ni­scher Prin­zi­pi­en und einer am Wohl des Ein­zel­nen ori­en­tier­ten Gesund­heits­für­sor­ge und ‑vor­sor­ge nach­hal­tig ver­nich­te­te. Das Reichs­ge­setz über die Ver­ein­heit­li­chung des Gesund­heits­we­sens von 1934 (GVG) mit sei­nen drei Durch­füh­rungs­ver­ord­nun­gen wirk­te auch ohne die 1945 ent­fern­te „Erb- und Ras­sen­pfle­ge“ nicht nur als Orga­ni­sa­ti­ons­rah­men, son­dern auch inhalt­lich prä­gend auf Struk­tu­ren und Auf­ga­ben­fel­der des ÖGDs der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land bis ins 21. Jahr­hun­dert. Erst 2006 setz­te der Bun­des­tag das Gesetz außer Kraft.

    https://www.bvoegd.de/oegd-1933–45/

    COVAX is a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime. COVAX ist kei­ne Mei­nung, son­dern ein Ver­bre­chen. STOP COVAX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.