Behörde untersagt Ende der Maskenpflicht in Grundschulen

»Bei einem Inzidenzwert von 8,8 woll­te der Landkreis Rhön-Grabfeld die Maskenpflicht für Grundschüler lockern – zumal regel­mä­ßig getes­tet wird und mit Hitze zu rech­nen ist. Doch die Regierung von Unterfranken mach­te einen Strich durch die Rechnung.

Der Landkreis Rhön-Grabfeld in Unterfranken hat ein Ende der Maskenpflicht für Grundschüler am Platz und auf dem Außengelände bean­tragt. Jedoch habe die Regierung von Unterfranken dies nicht geneh­migt, teil­te der Landkreis am Samstag mit. Damit gel­te die Maskenpflicht ab Montag wei­ter, sag­te eine Sprecherin.«
br.de (12.6.)

Wäre der "Verfassungsschutz" ein Verfassungsschutz, stün­de die Regierung von Unterfranken unter Beobachtung. In der Wirklichkeit sind Beobachtungsobjekte "Gegner der staat­li­chen Corona-Politik" und die "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes" (verfassungsschutz.bayern.de)

"Der Ruf nach einem Ende der Maskenpflicht wird lauter"

Langsam kommt die Lawine in Gang, von der noch nicht abseh­bar ist, wen sie begra­ben wird. Auch wenn die öffent­lich-recht­li­chen Medien noch weit­ge­hend so tun, als sei ihre Welt in Ordnung, wird jen­seits von ihnen die Kritik ver­nehm­li­cher. Sie trifft inzwi­schen nicht nur Spahn und Lauterbach. Selbst Drosten ist nicht mehr sakro­sankt, und die Regierung schwä­chelt. Auf t‑online.de ist am 10.6. zu lesen:

»Wann fällt in Deutschland die Maskenpflicht?

Mitte Mai ver­kün­de­te US-Präsident Joe Biden einen gro­ßen Schritt in der Pandemiebekämpfung in sei­nem Land: Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte, müs­sen dort sowohl im Freien wie in Innenräumen kei­ne Maske mehr tra­gen. Die Seuchenschutzbehörde CDC erklär­te, Menschen mit vol­lem Impfschutz müss­ten auch kei­ne Abstandsgebote mehr in Innenräumen einhalten. 

„"Der Ruf nach einem Ende der Maskenpflicht wird lau­ter"“ weiterlesen

Krankenhaushygieniker: Spahns schnell geprüfte Masken "schnellstmöglich entsorgen"

Darüber hin­aus sind "FFP2-Masken nur für den pro­fes­sio­nel­len Einsatz im Pflege- und medi­zi­ni­schen Bereich geeignet".

»Osnabrück. Führende Krankenhaushygieniker haben die sofor­ti­ge Vernichtung der von Gesundheitsminister Jens Spahn bestell­ten umstrit­te­nen Import-Masken gefor­dert. "Die schnell geprüf­ten FFP2-Masken soll­ten schnellst­mög­lich ent­sorgt wer­den. Sie gehö­ren auch nicht in die Notfallreserve des Bundes", sag­te Peter Walger, Vorstandssprecher der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH), im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Zu den Importmasken liegt uns eine Fülle von Hinweisen auf Fake Ware vor, die die Qualitätsanforderungen im medi­zi­ni­schen Bereich nicht ansatz­wei­se erfüllt, aber trotz­dem zum Einsatz kommt."«

„Krankenhaushygieniker: Spahns schnell geprüf­te Masken "schnellst­mög­lich ent­sor­gen"“ weiterlesen

Wirbel um Christian Drosten: Keine Masken nötig wegen zweifacher Impfung?

Unter die­sem Titel berich­tet berliner-zeitung.de am 8.6. über die Aufregung, wel­che ein Interview mit CD her­vor­ge­ru­fen hat (sie­he dazu Tausche Emil gegen Christian). Dem Blatt geht es dabei nicht um den geball­ten Unsinn, den er dort zu Protokoll gab, son­dern um eine Nebensächlichkeit. (Wobei letz­ten Endes egal ist, ob Drosten wegen Problemen mit sei­ner Dissertation, sei­nem falsch ver­wen­de­ten PCR-Test oder sei­ner Lügen fal­len wird.)

»Berlin – Die Debatte um die Aufhebung der Maskenpflicht für Geimpfte geht in eine neue Runde. Anlass ist ein Interview des Schweizer Magazins Republik mit dem Charité-Virologen Christian Drosten. Nach Angaben der Journalisten habe Drosten zu Beginn des Interviews in sei­nem Büro erklärt, sie müss­ten kei­ne Masken tra­gen. Er sei bereits zwei­mal geimpft.

„Wirbel um Christian Drosten: Keine Masken nötig wegen zwei­fa­cher Impfung?“ weiterlesen

Corona in MV
Maskenpflicht im Unterricht aufgehoben

»SCHWERIN · Schüler in Mecklenburg-Vorpommern müs­sen bereits ab die­sem Mittwoch kei­ne Masken mehr im Unterricht und im Hort tra­gen – dies ist nur noch in den Gängen und im Lehrerzimmer nötig. Das teil­te Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Dienstag in Schwerin nach einer Kabinettssitzung mit. Auf dem Schulhof war die Maskenpflicht schon zuvor gestri­chen worden.

Masken und Tests in den Schulen sind aber in den ers­ten zwei Wochen nach den Sommerferien wie­der not­wen­dig, um die Rückkehr der Schüler und Lehrer aus den Urlaubsgebieten abzu­si­chern. Dies teil­te Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) am Dienstag mit…«
nordkurier.de (8.6.)

„Wir alle unterstützen Jens Spahn.“

»Berlin. Kanzlerin Angela Merkel und CDU-Chef Armin Laschet haben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gegen Vorwürfe um die Verteilung von angeb­lich min­der­wer­ti­ge Corona-Masken an Menschen mit Behinderung und Obdachlose verteidigt.

Merkel sag­te am Montag nach Informationen des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Teilnehmerkreisen in einer hybri­den Sitzung des CDU-Vorstands, die Vorwürfe sei­en von Fakten nicht gedeckt. „Wir alle unter­stüt­zen Jens Spahn.“… „„Wir alle unter­stüt­zen Jens Spahn.““ weiterlesen