Wichtige Studie über Monate 21 in Afrika: Wir übersehen eine Pandemie sogar in der Pandemie

twit​ter​.com (3.12.)

Wie konn­te das pas­sie­ren? Olfert Landt und Drosten hat­ten doch schon im Februar 2020 Millionen Tests zum Testen nach Afrika geschickt! Siehe dazu aus­führ­lich PCR-Technologie zwi­schen Pharmaindustrie und Virologie und wei­te­re Beiträge unten.

Was steht da im "Spiegel"? „Wichtige Studie über Monate 21 in Afrika: Wir über­se­hen eine Pandemie sogar in der Pandemie“ weiterlesen

MDR: Hirnschädigung nach Impfung – Wie Hinterbliebene um Aufklärung kämpfen

»… Trotz der Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift ver­such­te der Arbeitgeber des Pathologen, ihm Interviews zu unter­sa­gen. Sein Berufsverband stellt sich hin­ter ihn.« Auch die Charité kommt nicht gut weg.
you​tube​.com, 29.11.22

Das waren noch Zeiten in Königs Boosterhausen!

Als in der "Märkischen Allgemeinen" zu lesen war:

»Katja Klugewitz kann es kaum erwar­ten: In den kom­men­den Tagen wird die Ärztin in ihrer Praxis in König Wusterhausen Patienten gegen das Coronavirus imp­fen. Endlich, wie sie sagt. Was sie moti­viert und war­um sie sich bei der Impfstrategie mehr Mut wünscht…

Das Impfen in den Arztpraxen ist für die Internistin eine Herzensangelegenheit: Sobald es mög­lich war, regis­trier­te sie ihre Praxis in Königs Wusterhausen dafür…

Die Ärztin, die als Wissenschaftlerin zehn Jahre im Bereich Immunologie der Charité tätig war, ver­traut die­sen Impfstoffen. „mRNA wird sehr schnell abge­baut“, erklärt sie. Und: „Der Nutzen ist sehr viel grö­ßer als das Risiko.“ „Das waren noch Zeiten in Königs Boosterhausen!“ weiterlesen

Wissenschaftsleugnung der Charité

Auf ihrer "Schwerpunktseite zum Coronavirus und COVID-19" ("Diese Seite wird regel­mä­ßig aktua­li­siert.") pla­ziert die Charité nicht nur ein Video mit Fake-Informationen zu Masken, son­dern auch die längst wider­leg­te Behauptung, "Impfungen" böten einen Fremdschutz:

„Wissenschaftsleugnung der Charité“ weiterlesen

Prof. Dr. Burkert Pieske auch ein Gewächs aus dem Quandt-Garten

Das Schöne an die­sem Blog ist, daß es häu­fig zu Ergänzungen und wei­te­ren Recherchen in Kommentaren kommt. In die­sem Fall hat ein Leser fest­ge­stellt, daß der Charité-Kardiologe, der recht arm­se­lig im Streitgespräch Glaubenssätze ver­kün­det (s. „Lauterbach dreht durch!“. Wissenschaft und Religion im Streitgespräch), eine bio­gra­phi­sche Parallele zu Christian Drosten aufweist.

Im Jahresbericht 2014 des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung ist zu lesen: „Prof. Dr. Burkert Pieske auch ein Gewächs aus dem Quandt-Garten“ weiterlesen

Angepasste Impfstoffe: Schon wieder piksen?

Unter die­ser Überschrift wer­den in einem Artikel auf faz​.net "Impfstoffe" pro­pa­giert, die laut Karl Lauterbach in weni­gen Tagen auf den Markt kom­men sol­len, aber nicht zuge­las­sen sind. "Noch im August wer­den die Studien zu dem zwei­ten Vakzin begin­nen", heißt es am 21.8. hin­ter der Bezahlschranke:

»… Biontech/Pfizer hat gleich zwei ange­pass­te Impfstoffe ent­wi­ckelt: Der eine, der laut Karl Lauterbach am 1. September von der EMA zuge­las­sen wer­den dürf­te, setzt sich aus Comirnaty und der Omikron-Variante BA.1 zusam­men. „Bivalent“ nennt man das. Den Antrag auf Zulassung die­ses Vakzins für Personen ab zwölf Jahren reich­ten die Hersteller im Juli bei der EMA ein. „Angepasste Impfstoffe: Schon wie­der pik­sen?“ weiterlesen

Wo du sagst "Vivantes"… Wie kommt da Lauterbach ins Spiel?

Als Ergänzung zu Vivantes Berlin: "Landeseigener Klinikkonzern gefähr­det PatientInnen" möch­te ich den Blick len­ken auf einen Beitrag, der hier vor mehr als zwei Jahren erschie­nen ist. Es ging damals um eine Preisverleihung an eine Geschäftsführerin von "Labor Berlin", jener Tochterfirma von Charité und Vivantes, die Tests zu ihren Hauptgeschäftsfeldern zählt und bei der Christian Drosten "Direktor Virologie" ist.

Der Preis wur­de ver­lie­hen von "Health Capital Berlin Brandenburg". Dort gibt es einen Beirat als "stra­te­gisch-bera­ten­des Gremium". Ihm gehört Peter Albiez von der Pfizer International Developed Markets an. Für die Bayer AG sitzt dort Christian Rommel, für Vivantes Johannes Danckert, für die Sana Kliniken AG Jens Schick, Stefan Schaller für Siemens Healthcare GmbH. „Wo du sagst "Vivantes"… Wie kommt da Lauterbach ins Spiel?“ weiterlesen

Reichste Frau Deutschlands will mit "impact investing" "ökonomische Wirkungstreffer landen"

Der Artikel des "Tagesspiegels" unter dem Titel "BMW-Erbin und „Möglichmacherin“: Wie Susanne Klatten die deut­sche Start-up-Szene erobert" vom 1.8. (Bezahlschranke) bie­tet die Gelegenheit, noch ein­mal auf den Quandt-Clan hinzuweisen.

plus​.tages​spie​gel​.de (1.8.)

„Reichste Frau Deutschlands will mit "impact inves­ting" "öko­no­mi­sche Wirkungstreffer lan­den"“ weiterlesen