Jesus hätte sich impfen lassen.

https://​twit​ter​.com/​H​o​l​l​s​t​e​i​n​M​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​3​2​6​8​8​8​3​5​7​7​2​3​6​2​752

Die Dame ist seit Oktober

»Chefreporterin in der FUNKE Zentralredaktion… [und] war zuletzt Chefreporterin bei „Bild am Sonntag“, davor Redakteurin bei „Welt“ und „Welt am Sonntag“ sowie bei der Zeitschrift „Internationale Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.«

In dem Twitter-Thread geht es u.a. so weiter:

„Jesus hät­te sich imp­fen las­sen.“ weiterlesen

Drosten-PCR-Test-Studie: Rückzugsantrag gestellt wegen wissenschaftlicher Fehler und massiver Interessenkonflikte

Kurz wur­de hier zum Thema infor­miert. Auf der Seite 2020​news​.de der Rechtsanwältin Viviane Fischer aus dem "Corona-Untersuchungsausschuß" gibt es die­se aus­führ­li­che­re Zusammenfassung:

»22 renom­mier­te, inter­na­tio­na­le WissenschaftlerInnen haben die für die Etablierung des SARS-CoV-2- PCR-Tests grund­le­gen­de Studie von Cornam et. al, an der Prof. Drosten mass­geb­lich mit­ge­wirkt hat, einem unab­hän­gi­gen Peer Review-Prozess unter­zo­gen. Sie kom­men zu einem ver­nich­ten­den Urteil: Die Studie ent­hält neun gra­vie­ren­de wis­sen­schaft­li­che Fehler sowie drei klei­ne­re Ungenauigkeiten.

Den Antrag auf Rückzug der Studie haben die WissenschaftlerInnen am 27. November 2020 beim Journal Eurosurveillance eingereicht.

„Drosten-PCR-Test-Studie: Rückzugsantrag gestellt wegen wis­sen­schaft­li­cher Fehler und mas­si­ver Interessenkonflikte“ weiterlesen

China verlangt Haftpflicht von Impfstoff-Produzenten

Derart dik­ta­to­ri­sches Vorgehen kann sich die freie Welt in Gestalt von EU und Bundesregierung nicht leis­ten. ver​si​che​rungs​wirt​schaft​-heu​te​.de hat­te schon Ende Oktober gemeldet:

»Da es in China in der Vergangenheit immer wie­der Skandale bei Impfstoffen gege­ben hat, fühlt sich die natio­na­le Behörde für Arzneimittel-Aufsicht NMPA (National Medical Products Administration) auch wegen mög­li­cher nega­ti­ver Wirkungen von Impfstoffen auf den Plan geru­fen. Die Behörde schreibt nicht nur stren­ge Zulassungsvoraussetzungen vor, sie küm­mert sich nun auch um die Folgen von pro­ble­ma­ti­schen Impfstoffen. In der letz­ten Woche hat die NMPA den Entwurf einer Verordnung zum Anhören bekannt gemacht, wonach müs­sen alle Impfstoff-Produzenten und ‑Anbieter eine obli­ga­to­ri­sche Produkthaftpflichtversicherung haben.

„China ver­langt Haftpflicht von Impfstoff-Produzenten“ weiterlesen

Linken-Politiker Beutin kritisiert Videokonferenz der ARD mit „Corona-Rebellen“

Das mel­det deutsch​land​funk​.de am 29.11.

»Der Linken-Politiker Beutin kri­ti­siert die ARD für eine 90-minü­ti­ge Videokonferenz, die sie mit soge­nann­ten Corona-Rebellen abge­hal­ten hat.

Das Treffen des Senderverbunds mit sol­chen – Zitat – „Schwurblern“ sug­ge­rie­re, dass „die Ablehnung von Demokratie irgend­wie legi­ti­me Positionen“ sei­en, schrieb Beutin auf Twitter. „Lernen sie denn nie etwas?“, füg­te er hin­zu und warf den Öffentlich-Rechtlichen vor, sie hät­ten auch die AfD mit groß gemacht, indem sie ihr eine „Dauerpräsenz“ gege­ben hät­ten. Beutin ist Bundestagsabgeordneter und kan­di­diert für den Vorstand sei­ner Partei…

Gespräch mit Initiator einer Petition mit 60.000 Unterzeichnern

„Linken-Politiker Beutin kri­ti­siert Videokonferenz der ARD mit „Corona-Rebellen““ weiterlesen

"Hildburghausen mit Inzidenz über 500: Von der Neonazi-Hochburg zum Corona-Hotspot"

So ein­fach kann die Welt sein, wenn man in der Redaktion von "Kreisbote" sitzt, das Motto "Heimat ist unse­re Stärke" vor sich her trägt und zu einer gro­ßen mei­nungs­bil­den­den Zeitungsgruppe gehört. Ein Artikel vom 30.11. erklärt anschei­nend, daß nicht ein Virus, son­dern die NPD an der Pandemie schuld ist.

»Hildburghausen rückt somit in das Zentrum deutsch­land­wei­ter Aufmerksamkeit. Für den 63.197 Einwohner gro­ßen Landkreis nichts Ungewohntes, auch wenn man in den letz­ten Jahren aus ande­ren Gründen für Schlagzeilen sorg­te. Der Landkreis ist berüch­tigt für sei­ne rechts­ex­tre­me Szene. So pil­gern jähr­lich tau­sen­de Rechtsextreme zu Rechtsrock-Konzerten oder Festivals, die unter ande­rem vom NPD-Politiker Tommy Frenck orga­ni­siert werden…

Steht die rech­te Szene in Hildburghausen also auch in Verbindung mit den Ereignissen am Mittwoch, als sich trotz rasant stei­gen­der Infektionszahlen rund 400 Menschen auf dem Marktplatz tra­fen und ohne Maske und Abstand gegen die coro­nabe­ding­ten Einschränkungen* demons­trier­ten? Tommy Frenck gab auf Nachfrage der Bild bekannt, an der Organisation der Demonstration nicht betei­ligt gewe­sen zu sein. Berichten von bild​.de zu Folge kom­men­tier­te er aber ein Video der Demonstration mit den Worten "Hildburghausen zeigt, wie‘s geht.“«

Dann ist das ja klar. Sicherheitshalber hat das Blatt die Kommentarfunktion zu die­sem Beitrag abgeschaltet.

„Global Health“ à la ZIG, GIZ & TIB Molbiol

„Global Health“ aka „World Health“ ist die Spielwiese der bei­den Stiftungen mit dem welt­größ­ten Engagement im medi­zi­ni­schen Bereich: Nummer eins ist die Bill and Melinda Gates Foundation BMGF, gefolgt vom Wellcome Trust. Die BMGF aus den USA exis­tiert seit 20 Jahren mit Fixierung auf Infektionskrankheiten und Impfungen, hat aber auch u.a. Mini-Atomkraftwerke, Gentechnik und Überwachungstechnologie im Programm. Der bri­ti­sche Wellcome Trust kon­zen­triert sich auf die Medizin und blickt auf eine lan­ge Kolonialgeschichte zurück. Der Mitte des 19. Jahrhunderts gebo­re­ne Firmengründer ver­such­te nicht nur, in Afrika Spuren wei­ßer Vorfahren der Menschheit zu fin­den und Darwin zu wider­le­gen, son­dern auch tau­sen­de von Afrikanern, die für ihn zu die­sem Zweck die Erde durch­gru­ben, von der Überlegenheit der Kolonialherren zu über­zeu­gen. Das von ihm gegrün­de­te Pharmaunternehmen, das jahr­zehn­te­lang Weltreisende für das Empire mit den benö­tig­ten Arzneien ver­sorg­te, wur­de Ende des ver­gan­ge­nen Jahrhunderts von GlaxoSmithKline über­nom­men. In der gemein­sa­men Arbeit der bei­den Stiftungen ver­bin­den sich Hightech-Dystopie und impe­ria­le Tradition. „„Global Health“ à la ZIG, GIZ & TIB Molbiol“ weiterlesen

"Polizei demonstriert in Valencia für die Freiheit und gegen das Tragen von Masken"

Video: Die Polizei demons­triert in Valencia für die Freiheit und gegen das Tragen von Masken

Quelle: https://​nach​rich​ten​.es/​v​i​d​e​o​-​d​i​e​-​p​o​l​i​z​e​i​-​d​e​m​o​n​s​t​r​i​e​r​t​-​i​n​-​v​a​l​e​n​c​i​a​-​f​u​e​r​-​d​i​e​-​f​r​e​i​h​e​i​t​-​u​n​d​-​g​e​g​e​n​-​d​a​s​-​t​r​a​g​e​n​-​v​o​n​-​m​a​s​k​en/

Bereits Anfang November hat­te es eine ähn­li­che Demonstration in Madrid gege­ben. Hier gibt es (spa­nisch­spra­chi­ge) Infos zur Organisation.