8 Antworten auf „"Portugal"-Urteil beschäftigt Thüringen. Es wird ignoriert“

  1. Die Dep­pen von Volks­ver­pet­zer, eben­so Poli­ti­ker wie Kurz, Mar­kus Söder, Jens Spah, C.Drosten und die RKI sind ein­fach dreis­te Kri­mi­nel­le, so einen Betrug zu inze­n­ie­ren, Tau­sen­de in Qua­ran­tä­ne zuschi­cken, für ihre Pri­vat Geschäf­te im Mafia Sti­le, inklu­si­ve Export Erpres­sung, des Gert Mül­ler, der den Unfug in der Welt verteilte

    1. @Erwin: Lang­sam! Die­ses Foto ist ein schwa­cher Hin­weis auf einen Was­ser­wer­fer-Ein­satz. Und bei so einer For­mu­lie­rung von Jeb­sen füh­le ich mich in den kal­ten Krieg zurück­ver­setzt: "Hof­fen wir, dass unse­re Brü­der und Schwes­tern in Hild­burg­hau­sen stand­haft blei­ben". Und Rame­low als "Links­extre­mist"??

      1. Wenn ich mich nicht irre, gehört die­ser Tele­gram-Kanal gar nicht Ken Jeb­sen. Man darf mich aber ger­ne korrigieren.

        Zwei Was­ser­wer­fer im Win­ter in die Pro­vinz zu kar­ren, um den Leu­ten damit zu dro­hen, ist trotz­dem voll­kom­men indis­ku­ta­bel und zeigt, in was für einer Poli­zei­dik­ta­tur wir uns befinden.

        Aber ja, an Rame­low ist über­haupt nix mehr "links", die Thü­rin­ger Lin­ke könn­te am bes­ten mor­gen mit der CDU fusionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.