Hier fin­det sich eine Zusammenstellung wenig beach­te­ter Informationen in Sachen "Corona". Ich dan­ke allen, die mir vie­le wert­vol­le Hinweise geben – auch wenn ich den Dank nicht immer per­sön­lich aus­spre­chen kann! Außerdem schaf­fe ich nicht immer, sofort alle Tips auf­zu­grei­fen – bit­te Geduld und Verständnis!

Mißglückte Krötenwanderung bei den Grünen

»Staatsanwaltschaft ermit­telt gegen Baerbock und Habeck wegen Untreueverdachts

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermit­telt wegen „Anfangsverdachts der Untreue“ gegen den Bundesvorstand der Grünen. Das bestä­tig­te ein Sprecher der Behörde am Mittwochabend, zuvor hat­te der „Spiegel“ berich­tet. Anlass sei­en „meh­re­re Anzeigen“ von Privatleuten. „Mißglückte Krötenwanderung bei den Grünen“ weiterlesen

Dann geh doch

»Wenn wir einen Antrag machen wol­len, der noch funk­tio­niert, dann setzt er die Impfpflicht im April in Kraft, viel­leicht im Mai, weil die­je­ni­gen, die noch gar nicht geimpft sind, die müs­sen ja noch drei Impfzyklen durch­lau­fen, und dann ist man ja schon im September oder Oktober. Es muss schnell gesche­hen, damit ich die Welle im Herbst noch abwen­den kann." Man müs­se damit rech­nen, dass bis zum Herbst wei­te­re neue Varianten des Virus auf­tauch­ten. "Dann stün­den wir mit lee­ren Händen da, wenn wir erneut die gro­ße Zahl der Ungeimpften haben, die wir schüt­zen müs­sen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu ver­hin­dern.«

So der noch amtie­ren­de Gesundheitsminister (tagesschau.de 19.1.). 1978 sang Howard Carpendale: "Aber wenn mit uns nichts mehr so ist wie bis­her. Denn der Wind weht auf ein­mal von anders­wo­her. Dann geh doch." „Dann geh doch“ weiterlesen

Bayern: 2G-Regel im Einzelhandel komplett ausgesetzt

»Bayerischer Verwaltungsgerichtshof kippt vor­erst 2G-Regel im Einzelhandel
München: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die 2G-Regel für den Einzelhandel vor­läu­fig außer Kraft gesetzt. Das Gericht gab damit dem Eilantrag einer Inhaberin eines Lampengeschäfts statt. Entsprechend der bis­lang gel­ten­den baye­ri­schen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung darf in den Einzelhandel grund­sätz­lich nur, wer gene­sen oder geimpft ist. Ausgenommen sind Läden mit Waren des täg­li­chen Bedarfs. Durch die­se Regelung sah die Antragstellerin ihre Berufsfreiheit und den Gleichbehandlungsgrundsatz ver­letzt. Die Richter gaben ihr recht und begrün­de­ten das damit, dass in der Verordnung nicht klar genug gere­gelt sei, wel­che Geschäfte zum täg­li­chen Bedarf gehö­ren. Staatskanzleichef Herrmann kün­dig­te gleich nach Bekanntwerden der Entscheidung an, dass die 2G-Regel im Einzelhandel kom­plett aus­ge­setzt wird. Eine FFP2-Maskenpflicht blei­be aber wei­ter bestehen.«
br.de (19.1.)

Bill Gates rief die Pandemie aus. Nun wird er sie beenden

In Hallo, Welt! Was habt Ihr mit Bill Gates gemacht? wur­de hier berich­tet, daß (aus tech­ni­schen Gründen?) ein Artikel auf welt.de ges­tern am Abend ver­schwun­den war. Nun ist er hin­ter der Bezahlschranke wie­der ver­füg­bar. In einem gemein­sa­men Kommentar von Gates und der EU-Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Stella Kyriakides heißt es:

Quelle: dpa/Leon Neal – welt.de (19.1.)

„Bill Gates rief die Pandemie aus. Nun wird er sie been­den“ weiterlesen

Kassenärzte-Chef will Impfpflicht nicht in Arztpraxen umsetzen

»Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, will eine mög­li­che Impfpflicht nicht in den ver­trags­ärzt­li­chen Arztpraxen umset­zen las­sen. „Wir wer­den unse­ren Ärzten nicht zumu­ten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exe­ku­tie­ren. Die Praxen sind kein Ort, um staat­li­che Maßnahmen durch­zu­set­zen, son­dern leben vom Vertrauensverhältnis zwi­schen Arzt und Patient“, sag­te Gassen zu „Bild“. „Kassenärzte-Chef will Impfpflicht nicht in Arztpraxen umset­zen“ weiterlesen