corodok-Treffen "Ost" in Leipzig? Abschluß-Treffen in Berlin am 1.4.?

Es gibt die Idee, am Sonn­tag, dem 26.2., nach­mit­tags ein Tref­fen in Leip­zig zu ver­an­stal­ten. Inter­es­se dar­an bit­te signa­li­sie­ren per Kom­men­tar oder an info@corodok.de.

Nach drei Jah­ren ist es auch Zeit, die­sen Blog zu been­den (also nicht mehr aktiv zu betrei­ben). Es wäre schön, dies mit einem Abschluß­tref­fen zu ver­bin­den. Ger­ne am Sams­tag, dem 1.4., in Ber­lin. Auch dazu bit­te Meinungen!

Hier fin­det sich eine Zusam­men­stel­lung wenig beach­te­ter Infor­ma­tio­nen in Sachen "Coro­na". Ich dan­ke allen, die mir vie­le wert­vol­le Hin­wei­se geben – auch wenn ich den Dank nicht immer per­sön­lich aus­spre­chen kann! Außer­dem schaf­fe ich nicht immer, sofort alle Tips auf­zu­grei­fen – bit­te Geduld und Verständnis!

Laborkonzern "erwirtschaftet" Umsatz von 3,25 Milliarden Euro

»Syn­lab rech­net 2023 mit weni­ger Umsatz und ope­ra­ti­vem Gewinn

MÜNCHEN (dpa-AFX) – Wegen der nach­las­sen­den Nach­fra­ge nach sei­nen PCR-Tests schraubt der Labor­spe­zia­list Syn­lab sei­ne Zie­le für das lau­fen­de Jahr nach unten. 2023 sol­len rund 2,7 Mil­li­ar­den Euro erlöst wer­den und damit ein Zehn­tel weni­ger als bis­lang erwar­tet, wie das im SDax notier­te Unter­neh­men am Mon­tag nach Bör­sen­schluss mit­teil­te. „Labor­kon­zern "erwirt­schaf­tet" Umsatz von 3,25 Mil­li­ar­den Euro“ weiterlesen

Corona-Spätfolgen in der Schule: Lucy gibt nicht auf

Man kann die­se Über­schrift auf ndr​.de am 6.2.23 für ver­lo­gen hal­ten. Denn ers­tens erfah­ren wir im Text von lang anhal­ten­den Aus­wir­kun­gen der "Imp­fung". Und zwei­tens liest sie sich sich wie das Gere­de von den tap­fe­ren Kin­dern, die Mas­ken, Abstand, Fern­hal­ten von den Groß­el­tern und schließ­lich die Sprit­zen ohne zu Mur­ren auf sich genom­men hätten:

»Star­ke Kopf­schmer­zen, Müdig­keit, Kon­zen­tra­ti­ons­pro­ble­me: Seit mehr als einem Jahr hat Lucy Gohl­ke mit Long-Covid- und Post-Vac-Sym­pto­men zu tun. Die 14-Jäh­ri­ge hofft, dass das neue Long Covid Insti­tut in Ros­tock ihr hel­fen kann… „Coro­na-Spät­fol­gen in der Schu­le: Lucy gibt nicht auf“ weiterlesen

»Ich entschuldige mich« im Sinne von »Mich trifft doch keine Schuld«

Sie nen­nen es "Reflek­tie­ren und Bilan­zie­ren", die befrag­ten Ent­schei­dungs­trä­ge­rIn­nen in der WDR-Sen­dung "West­pol" vom 5.2.23. Her­aus kommt das zu Erwar­ten­de, wenn Täte­rIn­nen Täte­rIn­nen befragen.

„»Ich ent­schul­di­ge mich« im Sin­ne von »Mich trifft doch kei­ne Schuld«“ weiterlesen

»Deutschland unverändert vorne dabei, wenn es um moderne Technologien und Wissenschaft geht«

Bil­li­ger sind Phra­sen zur Sub­ven­tio­nie­rung von Phar­ma kaum zu haben. dpa berich­tet am 6.2.23:

"Bay­er hofft auf schnel­len Start für sein neu­es Translationszentrum
Ber­lin (dpa/bb) – Den ers­ten Spa­ten­stich für das neue Trans­la­ti­ons­zen­trum für Gen- und Zell­the­ra­pie in Ber­lin könn­te es noch in die­sem Jahr geben. Die Ein­rich­tung, bei der das Phar­ma­un­ter­neh­men Bay­er mit der Cha­ri­té zusam­men­ar­bei­tet, wird mit Lan­des- und Bun­des­mit­teln unter­stützt. «Das Ziel ist es, hier her­vor­ra­gen­de Grund­la­gen­for­schung aus Deutsch­land zu nut­zen und die Medi­zin von mor­gen wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und damit Pati­en­ten welt­weit zu hel­fen», „»Deutsch­land unver­än­dert vor­ne dabei, wenn es um moder­ne Tech­no­lo­gien und Wis­sen­schaft geht«“ weiterlesen

Offener Brief von über 100 britischen MedizinerInnen zu Vertuschungsvorwürfen in Bezug auf Herzschäden durch "Impfungen"

"Wir möch­ten unse­re tie­fe Besorg­nis über die Behaup­tun­gen zum Aus­druck brin­gen, dass die Bri­tish Heart Foun­da­ti­on (BHF) wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen über das Poten­zi­al der neu­ar­ti­gen mRNA-Impf­stof­fe, das Herz­ge­we­be und die Herz­funk­ti­on zu schä­di­gen, ver­heim­licht und zurückhält… 

Als Medi­zi­ner und im Inter­es­se der Pati­en­ten­si­cher­heit for­dern wir die Bri­tish Heart Foun­da­ti­on auf, im öffent­li­chen Inter­es­se und in Über­ein­stim­mung mit den Anfor­de­run­gen des Free­dom of Infor­ma­ti­on Act 2000 (FOIA) unver­züg­lich die fol­gen­den Infor­ma­tio­nen frei­zu­ge­ben: „Offe­ner Brief von über 100 bri­ti­schen Medi­zi­ne­rIn­nen zu Ver­tu­schungs­vor­wür­fen in Bezug auf Herz­schä­den durch "Imp­fun­gen"“ weiterlesen

NRW muss zig Millionen Masken und van Laack-Kittel verbrennen

Viel­leicht hät­te man damit 2020 begin­nen sol­len? Ganz zu schwei­gen von ande­ren unnüt­zen Bestand­tei­len der Coro­na-Poli­tik. Unter genann­ter Über­schrift ist am 6.2.23 auf wz​.de zu erfahren:

»Das Land NRW lagert laut Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um zur­zeit rund 10 Mil­lio­nen Schutz­mas­ken, die ver­brannt wer­den müs­sen. Außer­dem errei­chen die­ses Jahr mehr als 7,2 Mil­lio­nen Schutz­kit­tel das Ver­falls­da­tum, die dann eben­falls ent­sorgt wer­den müs­sen. Die Kit­tel stam­men laut Minis­te­ri­um größ­ten­teils vom Her­stel­ler van Laack. „NRW muss zig Mil­lio­nen Mas­ken und van Laack-Kit­tel ver­bren­nen“ weiterlesen

Neues Landesgesundheitsamt soll Hessen "schlagkräftiger und flexibler machen"

Die­se Nach­richt, die Sozi­al­mi­nis­ter Kai Klo­se (Grü­ne) am 6.2.23 ver­kün­de­te, soll­te durch­aus ernst­ge­nom­men wer­den. Der Mann hat­te bun­des­wei­te Berühmt­heit erlangt, als er 2020 gemein­sam mit Jens Spahn und Vol­ker Bouf­fier gegen die damals gel­ten­den stren­gen Abstands­re­geln für das gemei­ne Volk ver­sto­ßen hat­te. Der Befür­wor­ter einer "Impf­pflicht" war im Sep­tem­ber 2022 kurz nach einem wei­te­ren Auf­ruf zur Drittsprit­ze "drei­fach geimpft" erkrankt, s. Kuck an! Kai Klo­se krank (Koro­na). Heu­te also:

»Mit der Grün­dung des neu­en hes­si­schen Lan­des­ge­sund­heits­amts sol­len Gesund­heits­da­ten geziel­ter gesam­melt und auf­be­rei­tet wer­den. „Wir wol­len stär­ker dafür sor­gen, dass die Gesund­heits­da­ten, die uns vor­lie­gen, auch qua­li­täts­ge­si­chert ver­wen­det wer­den kön­nen“, sag­te Sozi­al­mi­nis­ter Kai Klo­se (Grü­ne) in einem Gespräch mit der Deut­schen Pres­se-Agen­tur (dpa) in Wies­ba­den… „Neu­es Lan­des­ge­sund­heits­amt soll Hes­sen "schlag­kräf­ti­ger und fle­xi­bler machen"“ weiterlesen

»Die Forscher entwickelten bereits einen PCR-Test für das neue Virus.«

Der Bou­le­vard­jour­na­lis­mus, hier in Gestalt von t‑online.de, ver­dient sein Geld nicht zuletzt mit dem Schü­ren von Ängs­ten. Ein Rezept dabei ist das Auf­bau­schen von Ein­zel­fäl­len. "Alarm in Frank­reich. Neu­ar­ti­ges Virus befällt die mensch­li­che Leber", so infor­miert uns am 6.2.23 auf dem genann­ten Por­tal Chris­ti­ne Brauns­dorf, Von ihr waren dort bereits jour­na­lis­tisch wert­vol­le Bei­trä­ge zu lesen wie:

„»Die For­scher ent­wi­ckel­ten bereits einen PCR-Test für das neue Virus.«“ weiterlesen