Aus der Welt der Irren und der zur Vernunft Kommenden

»Berlins Gesundheitssenatorin hofft auf allgemeine Impfpflicht
Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) hat ihren Appell für eine allgemeine Impfpflicht verstärkt. „Ich hoffe sehr, dass die allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren kommt, auch die werden wir brauchen“, sagte Gote im Interview der Zeitung „nd.DerTag“ (Montag)...

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitssektor, die am 15. März in Kraft tritt, sei „ein erster Schritt auf dem Weg zu einer allgemeinen Impfpflicht“...«
tagesspiegel.de (6.3.)

»New York hebt Corona-Auflagen auf

Angesichts sinkender Corona-Zahlen hebt die Millionenmetropole New York weitere Einschränkungen und Schutzmaßnahmen auf. Ab Montag müssen beispielsweise Kinder ab fünf Jahren in öffentlichen Schulen der US-Metropole keine Masken mehr tragen, wie Bürgermeister Eric Adams am Freitag mitteilte. Außerdem müssten in Restaurants, Fitnessstudios, Kinos und anderen Einrichtungen keine Impf-Nachweise mehr vorgezeigt werden.
„Es ist Zeit, unsere Stadt neu zu eröffnen“, sagte Adams bei einer Pressekonferenz auf dem Times Square. Der Bürgermeister bekam dafür viel Zuspruch, von einigen Gesundheitsexperten hieß es aber auch, das Aufheben der Maßnahmen komme zu früh. Einige Auflagen wie etwa Masken im öffentlichen Nahverkehr bleiben allerdings auch weiter bestehen.
New York war zu Beginn eines der Epizentren der Pandemie und auch von der Omikron-Welle stark betroffen. Seit einigen Wochen gehen die Infektionszahlen aber stark zurück.«
tagesspiegel.de (5.3.)

5 Antworten auf „Aus der Welt der Irren und der zur Vernunft Kommenden“

  1. aachener-zeitung.de Geringe Nachfrage: Novavax landet in der Städteregion häufiger im Müll als im Oberarm sagt:

    aache​ner​-zei​tung​.de
    7. März 2022

    Gerin­ge Nach­fra­ge : Nova­vax lan­det in der Städ­te­re­gi­on häu­fi­ger im Müll als im Oberarm
    Die Hoff­nun­gen haben sich nicht erfüllt. In der Städ­te­re­gi­on ist die Nach­fra­ge nach dem Impf­stoff von Nova­vax wei­ter gering. 

    Bezahl­schran­ke

    https://​www​.aache​ner​-zei​tung​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​a​a​c​h​e​n​/​n​o​v​a​v​a​x​-​l​a​n​d​e​t​-​i​n​-​d​e​r​-​s​t​a​e​d​t​e​r​e​g​i​o​n​-​h​a​e​u​f​i​g​e​r​-​i​m​-​m​u​e​l​l​-​a​l​s​-​i​m​-​o​b​e​r​a​r​m​_​a​i​d​-​6​6​9​1​5​611

  2. Frau Gote möch­te die klam­men Finan­zen mit den Buß­gel­dern der Unge­spritz­ten sanieren.

    Die zer­stö­re­ten Leben und Exi­si­ten­zen inter­es­sie­ren so einen tota­li­tä­ren Polit­ro­bo­ter nicht.

  3. Imp­fun­gen als sol­che sind das Pro­blem. Sie haben nie­mals als Schutz funk­tio­niert, aber oft schlim­men Scha­den ange­rich­tet. Als tro­ja­ni­sches Pferd sind sie wie geschaf­fen. Das wuss­te auch Edward Jen­ner – gestor­ben als Groß­meis­ter einer Freimaurerloge.
    Klar, die selbst­er­nann­ten "Alter­na­ti­ven" / "Guten" schimp­fen angeb­lich gegen "die katho­li­sche Kir­che", in Wahr­heit aber gegen die Sek­te von Vati­ka­num 2, wo der Rota­ri­er Jor­ge Berg­o­glio den Impf-Apos­tel gibt. Einer der Rota­ry-Grün­der war Frei­mau­rer. Und die V2-Sek­te hat die Exkom­mu­ni­ka­ti­on der Frei­mau­rer aufgehoben.
    Lese­tipps: 1) Hein­rich Hans­ja­kob, Ein Büch­lein über Das Imp­fen, Frei­burg 1869. 2) Papst Leo XIII. (ließ sich vom Impf­geg­ner Sebas­ti­an Kneipp behan­deln), Huma­n­um Genus.

    1. 1.Ich mag kei­ne Frei­mau­rer und jeder der in so einer Sek­ten­lo­ge ist, hat auf die­sen Pla­ne­ten nichts verloren!
      2. Alles was in irgend­ei­nem Hin­ter­zim­mer­chen ver­heim­licht wird oder zele­briert wird, mit okkul­ten Sym­bo­len und aller Welt­for­meln, wel­ches die Schick­sa­le der Men­schen beein­flus­sen soll, ist und bleibt des Teu­fels Advokat!

  4. Ver­nunft ist hier nicht ange­bracht. Ganz im Gegen­teil, wird die Ver­höh­nung geis­ti­ger Intel­li­genz noch wei­ter vor­an­ge­trie­ben. Nur weil man schritt­wei­se den Frosch gekocht hat, ent­lässt man ihn also erst wie­der wenn das Was­ser ganz kalt ist !? Wer's glaubt. 

    Der Fisch hängt immer noch an der Angel , auch wenn man ihn etwas Frei­raum lässt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.